emdebo

Aktuelles zum Flughafen Weeze NRN

426 posts in this topic

(Hallo, habe bei der Suche div. Themen zum Airport Niederrhein gefunden, aber keinen Sammelthread.

Daher jetzt dieser hier)

 

"Der Sommerflugplan des Airports Weeze wächst: Künftig heben Maschinen auch nach Israel ab. Zudem gibt es weitere Ziele und Pläne, berichtet Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber."

 

RP online 14.01.09:

http://www.rp-online.de/public/article/kle...n-ab-Weeze.html

 

Gruß emdebo

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Lokalsender "Antenne Niederrhein" meldet am 2. 3. 2009:

 

Weeze: Airport bekommt gute Noten vom Bund der Steuerzahler

 

EDIT MOD: Bitte keine urheberrechtlich geschützten Inhalte in das Forum kopieren (s. Nutzungsbedingungen).

 

Ein ausführlicherer Bericht, wie der gemeinhin als sehr kritisch bekannte "Bund der Steuerzahler" zu seiner positiven Einschätzung des Flughafens Weeze kommt, findet sich in der Presseschau auf "pro:niederrhein" (www.pro-nrn.de):

 

http://www.pro-nrn.de/source/2009-03/km_09_03_02.jpg

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ergänzend heute die folgende Meldung der gleichen Quelle:

 

Weeze: Airport will Darlehen nicht vorzeitig zurückzuzahlen

 

Der Airport Weeze hat nicht vor, das vom Kreis Kleve gewährte Darlehen vorzeitig zurückzuzahlen. .... EDIT MOD: Bitte keine urheberrechtlich geschützten Inhalte in das Forum kopieren (s. Nutzungsbedingungen).

 

Die Weezer wären ja auch blöd, die günstigen Kredite vorzeitig zurückzuzahlen. Die Konditionen bekommen die nämlich nicht noch mal, und Investitionen sind auch noch nötig!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Rolf, ich bewundere deinen Mut, etwas positives über NRN in dieses Forum zu setzen. Die Prügel wird nicht lange auf sich warten lassen, folgende Schlagworte werden wie immer fallen: Subventionsgrab, Reginalblätter-/-sender, Regionalfürsten, usw..

Mich wundert es schon, dass CB noch keine Luft abgelassen hat, der förmlich auf solche posts anspringt; vielleicht guckt er gerade Schalke...

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Och, das stört mich nicht. Wer es besser zu wissen glaubt als der bekanntermaßen superkritische und geachtete Bund der Steuerzahler, der sollte schon verdammt gute Argumente haben. Sogar bessere als der Bund der Steuerzahler. Denjenigen möchte ich sehen! Auch die überregionale NRZ berichtet jetzt:

 

Flughafen rechnet sich

 

Bund der Steuerzahler sieht Entwicklung des Regionalflughafens Weeze inzwischen positiv

 

EDIT MOD: Bitte keine urheberrechtlich geschützten Inhalte in das Forum kopieren (s. Nutzungsbedingungen).

 

Quelle: NRZ

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedt...673/detail.html

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso sind die "Fans"von Regionalairports eigentlich tendenziell oft Anhänger irgendwelcher Verschwörungstheorien, d.h. alle hätten sich gegen den Erfolg ihrer Infrastruktur verschworen? Ist mir bis heute ein Rätsel, sieht man in diversen Regionalairport-Foren.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wieso sind die "Fans"von Regionalairports eigentlich tendenziell oft Anhänger irgendwelcher Verschwörungstheorien, d.h. alle hätten sich gegen den Erfolg ihrer Infrastruktur verschworen?

Ich kenne das eher umgekehrt. Die Etablierten tönen gerne, das Regionalairports ganz und gar nicht ohne Subventionen auskommen können, nach der Devise, es kann gar nicht sein, was nicht sein darf. In den meisten Fällen mag das zwar stimmen, aber wenn der Bund der Steuerzahler für Weeze das Gegenteil attestiert, dann sollte man an dieser Stelle vielleicht mal darüber nachdenken, eigene stereotype Denkmuster zu überdenken.

 

So schön der "Ritterschlag" durch den Bund der Steuerzahler auch ist, darf man nicht vergessen, dass die Nachhaltigkeit der Bewertung des Bundes der Steuerzahler erst mal langfristig erwiesen werden muss. Mehr als eine (positive) Momentaufnahme für den Airport Weeze sehe ich daher nicht darin, was NRN jetzt nach Einsicht in die Unterlagen durch die kritischen Prüfer attestiert wurde. Aber dass alleine ist schon eine tolle Leistung in Zeiten, wo andere Bilanzen eigentlich an der Tagesordnung sind. Daher Kompliment nach Weeze. Und möge der Erfolg nachhaltig sein!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ Pedersoli: Ich habe etwas gegen Pauschalurteile, die vom Inhalt her vielleicht auf den einen oder anderen airport zutreffen mögen, dann soll man es auch dezidiert ansprechen; wenn man z.B. an DTM oder MGL etwas zu kritisieren hat, dann muss es nicht zwangsläufig auch auf NRN oder PAD zutreffen. Ich sollte eigentlich kein "Fan" vom NRN sein, da die Flugzeuge, je nach Wetterlage, immer über mein Dach fliegen, ich sehe das Ganze aber aus einem anderen Blickwinkel, was einige hier im Forum aber weniger interessiert und mit den o.a. Schlagworten abtun, ohne sich jemals intensiv damit auseinandergesetzt zu haben. Das ist mein Kritikpunkt! Übrigens: Bin ein sog. Zugereister, dem es eigentlich egal sein sollte, was mit oder auf dem NRN passiert, aber das nur am Rande. Ich fliege weiterhin ab DUS, obwohl ich NRN vor der Nase habe.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wer es besser zu wissen glaubt als der bekanntermaßen superkritische und geachtete Bund der Steuerzahler, der sollte schon verdammt gute Argumente haben. Sogar bessere als der Bund der Steuerzahler. Denjenigen möchte ich sehen!

 

Entschuldige bitte, aber bei solch pauschaler Lobhudelei fällt es mir sehr schwer, die Südkurve des FC Weeze besonders ernstzunehmen. Bekommt der BdS jetzt ein Denkmal, bevor noch jemand auf der Schleimspur ausrutscht?

 

 

Viele Grüße

Goofy

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Problem, da haben wir was gemeinsam: Die Südkurve des FC Frankfurt nehme ich auch lange schon nicht mehr ernst. Haben die der LH auch ein Denkmal gebaut?

 

Es muss ja ganz schön hart sein, ein lange gehegtes und gepflegtes Feindbild über Bord werfen zu müssen. Mein Beileid.

 

Hier noch ein Link zum Thema aus der überregionalen (und DUS- und LH-freundlichen) Rheinischen Post:

 

http://www.rp-online.de/public/article/kle...en-Airport.html

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Feindbilder, DUS-freundlich, LH-freundlich, überregionale NRZ (mein Lachen ist immer noch nicht verhallt). Schön wenn die Welt schwarz und weiß ist. ;)

Das war ironisch gemeint und auf den vorausgehenden Beitrag gemünzt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein wichtiger Teil fehlt aber:

Bund der Steuerzahler sieht Entwicklung des Regionalflughafens Weeze inzwischen positiv[/
, falls die tatsächlich die kommunalen Kredite zurückzahlen.

 

Ansonsten lesen sich die aktuellen Nachrichten zu Flughafen eher so, als dass mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen sein könnte, falls es nicht zu einer außergerichtlichen Einigung kommen würde:

  • Nach Ansicht des Gerichts liegt das Grundstück in einer ruhigen und ländlich geprägten Landschaft. Der Fluglärm liege bei Starts und Landungen bei etwa dem Doppelten über dem normalen Geräuschpegel und beeinträchtige die Nutzung des Grundstücks so wesentlich, dass dies der Eigentümerin auch unter Würdigung anderer öffentlicher und privater Belange nicht mehr zuzumuten sei.

 

Zudem sei fraglich, ob bei der Bewertung der lärmbedingten Beeinträchtigungen die frühere Nutzung des Flughafens als Militärflugplatz noch berücksichtigt werden dürfe, da der Militärflugbetrieb eingestellt sei. Für die Einwohner bestehe damit keine Pflicht mehr, den lauteren Flugbetrieb zu dulden.

 

Wenn man ein noch hypothetische Beschränkung des Flugbetriebes mit der Argumentation auch hier im Forum zu Dortmund vergleicht, könnte es schlecht aussehen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig

2. Die Klägerin ist bei NRN schon gut bekannt, ich sage nur Winnekendonk.

Wer Lokalzeit Duisburg im WDR gestern Abend gesehen hat, hat auch gehört, dass man sehr wohl bereit ist zu verhandeln, d. h. es wird hauptsächlich um Kohle gehen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ein wichtiger Teil fehlt aber:
Bund der Steuerzahler sieht Entwicklung des Regionalflughafens Weeze inzwischen positiv[/
, falls die tatsächlich die kommunalen Kredite zurückzahlen.

Es ist richtig, dass der BdS die Rückzahlung der Kredite als Prüfstein einer nachhaltigen Entwicklung betrachtet. Es ist aber trotzdem so, dass der BdS die derzeitige (!) Situation schon jetzt als positiv bewertet! Anders als früher geht der BdS nach Prüfung der Zahlen inzwischen nämlich davon aus, dass NRN die Rückzahlung der Kredite ab 2010 leisten kann. Der BdS gibt damit sehr wohl eine Bewertung der derzeitigen Situation auf NRN ab. Ich stimme aber darin überein, dass dies nur eine (gut begründete) Momentaufnahme ist und die Bewährungsprobe ab 2010 kommt. Keine Frage!

 

Was das gestrige Urteil betrifft, so wurde der Gerichtssprecher in der RP zitiert, dass dieses hinfällig wird, falls im Hauptverfahren vor dem OVG Münster am 19. März entschieden wird. Unabhängig davon gibt es die Möglichkeit der Revision vor dem OLG in Düsseldorf und vor dem Bundesgerichtshof, da es ein zivilrechtliches Verfahren ist. Kaum wahrscheinlich, dass das absurde Urteil dort Bestand haben wird, da alle anderen Flughäfen in D dann ähnliche Probleme bekommen würden. In Juristenkreisen wird das Urteil als Warnschuss betrachtet, sich außergerichtlich zu einigen. Der Flughafen war bisher nicht in dem Maße zu Konzessionen bereit, die der Kläger sich wünscht. Und der will in der Tat nur Geld.

 

Für NRN ist dieser Prozess lästig, aber m. E. nicht so existenzbedrohend wie das "Hauptverfahren" in Münster. Sollte es zu gravierenden Einschränkungen der Flugzeiten kommen, ist Weeze in seiner Existenz gefärdet. Das Bundesverwaltungsgericht hatte bei seinem Urteil zur erfolgreichen Revision in Leipzig jedoch einen "differenzierteren" Lösungsweg angedeutet: "Gebaste" Maschinen dürften in den Tagesrandzeiten "einfliegen", andere nicht. Damit könnte NRN leben.

 

Aber in der Tat: Das Damoklesschwert schwebt weiter über NRN und bremst die Entwicklung

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es hochinteressant, dass diese Geschichte so kurz vor dem 19. März verkündet wird. Hatte das Bundesverwaltungsgericht (und zuvor das OVG Münster) doch bemängelt, dass es mit dem Frachtflug, anders als in der flugrechtlichen Genehmigung postuliert, nicht so weit her ist; der Bedarf für eine so weitreichende Genehmigung wurde daher von den Gerichten in Zweifel gezogen. Und nun, wo am 19. März in Münster wieder verhandelt wird, zaubert NRN einen (für Weezer Verhältnisse) "dicken Fisch" und damit eine zusätzliche Legitimation für die umfassende flugrechtliche Genehmigung aus dem Hut! Gerade noch rechtzeitig?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch wieder eine PK, wahrscheinlich zum Thema Pisa.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt auch wieder eine PK, wahrscheinlich zum Thema Pisa.
...und Reus.
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bisher hatte der Flughafen Weeze keinen guten Stand als Kreditnehmer; bei den Banken gab es wegen der Unsicherheiten keine Kredite, die daher ersatzweise vom Kreis gewährt wurden. Das ist inzwischen offenbar anders. Nun erachten die Banken den Flughafen offenbar für kreditwürdig:

 

http://www.derwesten.de/nachrichten/staedt...541/detail.html

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie "Antenne Niederrhein" soeben berichtet, erlaubt das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster offensichtlich die im Revisionsverfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht "angeregten" Nachbesserungen der in erster Instanz Anfang 2006 vom OVG kassierten flugrechtlichen Genehmigung für den Airport Weeze. Damit ist der Weg für eine endgültige Lösung frei.

 

Die Düsseldorfer Bezirksregierung will Ende Juni diesen Jahres eine geänderte flugrechtliche Genehmigung für den Airport Weeze vorlegen. Das ist das Ergebnis des heutigen Anhörungstermins vor dem Oberverwaltungsgericht in Münster. In der geänderten Genehmigung sollen alle bislang geäußerten Kritikpunkte berücksichtigt werden, sagte heute Nachmittag Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber gegenüber "Antenne Niederrhein". Dabei gehe es auch um Versäumnisse bei der Umweltverträglichkeitsprüfung. Letztere ist bereits in Arbeit. Es darf davon ausgegangen werden, dass die Bezirksregierung in der neuen Genehmigung die Fehler der ersten Version ausbügeln wird.

Der Flugbetrieb in Weeze geht unvermindert weiter. Eine Schließung des Airports dürfte damit endgültig vom Tisch sein.

 

Quelle: http://www.antenneniederrhein.de/aktuell/r...hten/index.html

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gibts eigentlich schon was neues zur München (Memmingen) Strecke?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gibts eigentlich schon was neues zur München (Memmingen) Strecke?

Nein. Bisher nicht. Man darf aber annehmen, dass die Wahrscheinlichkeit für die Strecke gestiegen ist, zumal sie schon lange angestrebt wird. Erst mal: abwarten!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der aktuellen Berichterstattung zum Prozess um die flugrechtlichen Genehmigung für den Airport Weeze wird einstimmig berichtet, dass eine Schließung inzwischen kein Thema mehr ist. Anfang des Jahres 2006 hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) in Münster überraschend die flugrechtliche Genehmigung aufgehoben. Seinerzeit wurde vom OVG geurteilt, dass die Mängel der Betriebsgenehmigung derart gravierend seien, dass eine Nachbesserung nicht möglich und die Schließung unumgänglich sei. Eine Revision wurde daher nicht zugelassen. Das Schicksal des Flughafens hing am seidenen Faden. Nur über eine Rechtsbeschwerde und eine über das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig erkämpfte, erfolgreiche Revision gelang es, den Sachverhalt in Münster neu verhandeln zu können. Das OVG hat daher am vergangenen Donnerstag, auf Grund des richtungsweisenden Urteils des Bundesverwaltungsgerichtes, die Nachbesserung der flugrechtlichen Genehmigung nun doch noch zulassen müssen. Die Beteiligten, auch die klagenden Flughafengegner, werden in der aktuellen Berichterstattung zum letzten Verhandlungstermin am 19.3.2009 dahingehend zitiert, dass eine Schließung endgültig vom Tisch ist (s. Presseschau auf www.pro-nrn.de ). Strittig sind nur noch die "Tagesrandzeiten", in denen bisher noch uneingeschränkt geflogen werden darf, nämlich von 05.00 bis 06.00 Uhr und von 22.00 bis 24.00 Uhr. Von 00.00 bis 05.00 Uhr ist der Flugbetrieb untersagt. Für den Flughafen sind die genannten Randzeiten von besonderer Bedeutung, da die optimale Nutzung der auf dem Flughafen stationierten Maschinen nur dadurch gewährleistet ist. Gegenwärtig sind dies 6 Maschinen der Fluglinie "Ryanair" und ab Mai eine Maschine der Fluggesellschaft "Hamburg International". Sowohl das Bundesverwaltungsgericht als auch das Oberverwaltungsgericht in Münster erwarten dafür von der Genehmigungsbehörde, der Bezirksregierung Düsseldorf, eine "hinreichend differenzierte und detaillierte Bedarfsanalyse", die in der alten Genehmigung fehlte, was von den Gerichten kritisiert wurde. Bis zum nächsten Verhandlungstermin im Juni wird die Bezirksregierung dieser Forderung nachkommen müssen. Es ist nunmehr die wichtigste Frage im Zusammenhang mit dem Verfahren, welche Lösung die Genehmigungsbehörde für die strittigen Tagesrandzeiten finden wird und ob das Gericht diese akzeptieren kann.

 

Quellen: RP, NRZ, alles nachzulesen auf www.pro-nrn.de

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now