emdebo

Aktuelles zum Flughafen Weeze NRN

Empfohlene Beiträge

Pedersoli    3
Wenn Entzug vorliegt, bitte dann direkt ins NRN-Forum oder zu den Hahn-Leuten gehen.

 

Vielleicht sind das dort ja auch alles entweder Chefs oder zumindest nicht abhängig Beschäftigte (Schüler/ Studenten/ Tagediebe). Vermutlich ja hauptsächlich letztere Gruppe. ;o) Dann könnte ich die mangelnde Sensibilität verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flieg wech    235

also, dass Geblubber von Mol sollte man eh nicht ernst nehmen, man darf nie vergessen, dass er Ire ist und von daher wie ein "Neureicher" eben auffallen muss, um ueberhaupt wahrgenommen zu werden.

 

Ansonsten, in einer guten Marktwirtschaft ist es nicht gut, wenn ueber Preissenkungen Wohlstand gemehrt wird, dies verhindert naemlich nachhaltiges Wirtschaftswachstum, drueckt die Loehne der Arbeitnehmer und ueberhaupt.

 

Und wer meint, dass Ryanair das Fliegen fuer alle ermoeglicht habe, der sollte sich gleichzeitig mal mit den volkswirtschaftlichen Konsequenzen (von den oekologischen fange ich erst gar nicht an) einer Billigpreispolitik beschaeftigen.

Individuell kann dabei durchaus sein, dass man - wie ich auch - Ryanair aufgrund geringer Preise nutze. Aber dieses rationale Verhalten eines individuellen Marktteilnehmers muss (=preisguenstig) sollte nicht durch Subventionen von Gemeinden und oeffentlich rechtlichen Koerperschaften gestuetzt werden, weil, wie gerade Deutschland ja im Moment sehr schmerzhaft merkt, Billigloehne, erudierende Sozialsysteme aufgrund einer voellig verfehlten angebotsorientierten Wirtschaftspolitik, Exporthoerigkeit usw.. eben keinen Fortschritt fuer die Allgemeinheit bedeuten. Aber das begreifen die Frittenbudenoekonomen nicht.

 

Makrooekonomisches Denken ist angesagt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jaydee    56
also, dass Geblubber von Mol sollte man eh nicht ernst nehmen, man darf nie vergessen, dass er Ire ist und von daher wie ein "Neureicher" eben auffallen muss, um ueberhaupt wahrgenommen zu werden.

 

Ansonsten, in einer guten Marktwirtschaft ist es nicht gut, wenn ueber Preissenkungen Wohlstand gemehrt wird, dies verhindert naemlich nachhaltiges Wirtschaftswachstum, drueckt die Loehne der Arbeitnehmer und ueberhaupt.

 

Und wer meint, dass Ryanair das Fliegen fuer alle ermoeglicht habe, der sollte sich gleichzeitig mal mit den volkswirtschaftlichen Konsequenzen (von den oekologischen fange ich erst gar nicht an) einer Billigpreispolitik beschaeftigen.

Individuell kann dabei durchaus sein, dass man - wie ich auch - Ryanair aufgrund geringer Preise nutze. Aber dieses rationale Verhalten eines individuellen Marktteilnehmers muss (=preisguenstig) sollte nicht durch Subventionen von Gemeinden und oeffentlich rechtlichen Koerperschaften gestuetzt werden, weil, wie gerade Deutschland ja im Moment sehr schmerzhaft merkt, Billigloehne, erudierende Sozialsysteme aufgrund einer voellig verfehlten angebotsorientierten Wirtschaftspolitik, Exporthoerigkeit usw.. eben keinen Fortschritt fuer die Allgemeinheit bedeuten. Aber das begreifen die Frittenbudenoekonomen nicht.

 

Makrooekonomisches Denken ist angesagt!

 

Dein Geblubber ist auch nicht besser. Kannst Du Deine politischen Forderungen nicht mal bitte ins Off-Topic-Forum posten und uns im "Aktuelles aus der Luftverkehrsbranche"-Forum damit verschonen? "Erudierende Sozialsysteme" und "Wirtschaftspolitik" haben mit Oeffnungszeiten in NRN mal rein gar nichts zu tun. Und wie passend haben wir seit ein paar Tagen einen Pro/Kontra-Ryanair-Thread. Warum nutzt Du nicht diesen?

 

Zurueck zum Thema. Ich kann mir keinen Vollabzug vorstellen, auch wenn sich FR soweit aus dem Fenster lehnte das alles andere schon fast einem Gesichtsverlust gleichkommen koennte. Auch wenn ich persoenlich Oeffnungszeiten bis 23.30 Uhr passender gefunden haette. Man kann die Lage des Flughafen NRN nicht mit dem des Flughafen DUS vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
snooper    74

Naja, den Hahn-Taler hat MOL ja auch ganz schnell innerhalb weniger Tage beerdigt!

Mal schauen, ob er sich auch erfolgreich mit dem deutschen 'Rechtsstaat' und seiner Gutmenschen-Orientierung wird anlegen können!

Wenn er sich wieder durchsetzt, wird hoffentlich jeder endlich einschätzen können, was vom Kasperletheater Deutschland zu halten ist!

Die Frage die sich für mich stellt: Was hat FR für Alternativen? Gibts denn sonst Airports in der Nähe, die man erfolgreich zu Düsseldorf-Sonstwas umbenennen kann?

Ich glaube eher, dass es bei einer Reduzierung des Angebotes bleiben und Weeze wieder etwas 'unwichtiger' wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aerofan    4
Na ja, wer macht hier Kasperltheater, doch wohl Mick.

CGN wartet doch schon sehnsüchtig auf FR.

 

Jepp, wird dann von FR als Dusseldorf-Sud vermarket werden ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei manch einem (gerade in den anderen bekannten Foren) hat man den Eindruck das ohne Ryanair am Airport Weeze für diese die Welt untergeht - als ob es keine Alternativen geben würde.

 

Vielleicht wird das für den Airport Weeze nur schwer zu verkraften sein, aber selbst Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber (zeigt sich) optimistisch: "Selbst wenn Ryanair geht, ist das nicht das Aus."

 

Quelle: http://www.bbv-net.de/public/article/wirts...schliessen.html

 

Richtig grotesk wird es dann, wenn ich folgenden Zeitungs-Kommentar lese

 

"Der Airport Weeze ist als Motor für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region das wichtigste Infrastruktur-Projekt am nördlichen Niederrhein und damit unverzichtbar. Auf Krisen-Deutsch: systemrelevant."

 

Quelle: http://www.bbv-net.de/public/article/wirts...erzichtbar.html

 

Finde wenn hier einer überzieht dann Ryanair und die lokale Presse (die von einer Billigfluggesellschaft das Wohl der ganzen Region abhängig macht)- entweder fliegen die zu den Bedingungen die Politik und Jusitz festlegen oder Sie sollen halt fernbleiben. Wenn der Flughafen wirklich so klasse ist, wird er auch im Wettbewerb bestehen.

 

Und der nördliche Niederrhein ist ab Düsseldorf International immer noch gut erreichbar, egal ob per Auto oder Bahn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
L49    237
Finde wenn hier einer überzieht dann Ryanair und die lokale Presse (die von einer Billigfluggesellschaft das Wohl der ganzen Region abhängig macht)- entweder fliegen die zu den Bedingungen die Politik und Jusitz festlegen oder Sie sollen halt fernbleiben. Wenn der Flughafen wirklich so klasse ist, wird er auch im Wettbewerb bestehen.

 

Und der nördliche Niederrhein ist ab Düsseldorf International immer noch gut erreichbar, egal ob per Auto oder Bahn.

Zum einen das, zum anderen fragt man sich was für Ryanair denn die Alternative zu NRN wäre?

DUS ist relativ dicht und bzgl. der Gebühren für FR wohl uninteressant, EIN und MST wegen der Ökotax für FR eigentlich "pfui" (was sie jedoch nicht daran hindert, dennoch diverse Strecken anzubieten), HHN ein bißchen weit weg als Ersatz und hinsichtlich des möglichen Passagierpoitentials m.E.bereits ziemlich ausgelutscht, bliebe DTM (da gibt es ebenso Nachtflugbeschränkungen) und CGN. Ob man dort analog zu NRN FR die Nutzung zu höchst attraktiven Konditionen gestatten würde (ich mag das Mal so ganz vorsichtig formuilieren), wage ich zu bezweifeln. FMO hätte ich jetzt fast vergessen, aber auch da dran vermag ich nicht zu glauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PHEHEH    0

Finde wenn hier einer überzieht dann Ryanair und die lokale Presse (die von einer Billigfluggesellschaft das Wohl der ganzen Region abhängig macht)- entweder fliegen die zu den Bedingungen die Politik und Jusitz festlegen oder Sie sollen halt fernbleiben. Wenn der Flughafen wirklich so klasse ist, wird er auch im Wettbewerb bestehen.

 

Und der nördliche Niederrhein ist ab Düsseldorf International immer noch gut erreichbar, egal ob per Auto oder Bahn.

Zum einen das, zum anderen fragt man sich was für Ryanair denn die Alternative zu NRN wäre?

DUS ist relativ dicht und bzgl. der Gebühren für FR wohl uninteressant, EIN und MST wegen der Ökotax für FR eigentlich "pfui" (was sie jedoch nicht daran hindert, dennoch diverse Strecken anzubieten), HHN ein bißchen weit weg als Ersatz und hinsichtlich des möglichen Passagierpoitentials m.E.bereits ziemlich ausgelutscht, bliebe DTM (da gibt es ebenso Nachtflugbeschränkungen) und CGN. Ob man dort analog zu NRN FR die Nutzung zu höchst attraktiven Konditionen gestatten würde (ich mag das Mal so ganz vorsichtig formuilieren), wage ich zu bezweifeln. FMO hätte ich jetzt fast vergessen, aber auch da dran vermag ich nicht zu glauben.

 

 

Ab 01 juli 2009 gibt es Kein Okotax mehr in MST und EIN.

Offnungszeiten EIN: mo-fr 0645-2245, sa 0800-2000, so 1000-2200

Offnungszeiten MST: mo-so 0600-2300

So keinen grund um Flugzeuge in EIN oder MST zu stationieren weil die Offnungszeiten nicht okay sind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
charly63    0

Hast du dich nur vertippt mit Sa. 20:00 Uhr,oder ist das amtlich? Was für einen Grund gibt es denn,einen Airport um 20:00Uhr dicht zu machen?????

Und ebenso unklar ist die öffnung So. erst ab 10:00

Was bietet man an in diesen Zeiten? Sa.abends oder auch So.früh wäre predestiniert für Urlaubsflüge,also PMI + Kanaren.Das Sa.abends als "Lückenfüller" PMI läuft,beweisen zahlreiche europäische Airlines.Beides fliegt auch FR. Also kein Grund zum Schließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PHEHEH    0

EIN ist ein militarischer Flughafen und hat speziale Offnungszeiten. Diese sind schon jahren so. Die genennte Zeiten stimmen, da ich in der Nahe des Flughafens wohn.

FR hat grosse interesse in EIN, aber nur wenn die Offnungszeiten langer sind und jeden Tag gleiche Offnungszeiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rolf    35
Bei manch einem (gerade in den anderen bekannten Foren) hat man den Eindruck, dass ohne Ryanair am Airport Weeze für diese die Welt untergeht - als ob es keine Alternativen geben würde.

Nun, bei den Angestellten herrscht in der Tat (wieder mal) Untergangsstimmung. Ich würde das Schicksal Hunderter Betroffener nicht so auf die leichte Schulter nehmen. Mich persönlich betrifft das zwar nicht, aber gerade in so einer Situation gilt mein ganzes Mitgefühl den Betroffenen, von denen ich viele kenne. Da hängen Jobs, Familien und eine ganze Region dran. Das ist nun mal so. Es ist unter den Umständen doch wohl verständlich, dass die Region geschockt ist. Genauso wie Rüsselsheim, wenn es um Opel geht. Alles andere wäre zynisch.

 

Richtig grotesk wird es dann, wenn ich folgenden Zeitungs-Kommentar lese:

"Der Airport Weeze ist als Motor für die wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region das wichtigste Infrastruktur-Projekt am nördlichen Niederrhein und damit unverzichtbar. Auf Krisen-Deutsch: systemrelevant."

NRN ist nun mal der mit Abstand der größte Arbeitgeber weit und breit. Ein Abstieg trifft die Region sehr hart.

 

Wenn der Flughafen wirklich so klasse ist, wird er auch im Wettbewerb bestehen.

Mit den neuen Betriebszeiten ist der Flughafen eben gar nicht mehr klasse. Das mindert seinen Wert erheblich, und zwar ganz besonders für Ryanair. Und Ryanair ist/war nun mal die Hauptstütze. Wenn es bei den Restriktionen bleibt, sehe ich schwarz für das bisherige Geschäftsmodell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber selbst Airport-Geschäftsführer Ludger van Bebber (zeigt sich) optimistisch: "Selbst wenn Ryanair geht, ist das nicht das Aus."
Hm, vielleicht hätte er mal in den Flugplan schauen sollen, um zu erkennen dass das Gros der Flüge doch von einer einzigen Gesellschaft durchgeführt wird. Ist aber wohl zu schwierig, wenn der noch "in Arbeit" ist.

http://www.airport-weeze.de/1-2_flugplan.php

 

Ansonsten schau man einfach mal in überregionale Nachrichten wie z.B. hier bei a.de:

Aktuell sind sechs Ryanair-Maschinen fest am Flughafen Weeze stationiert und will in diesem Jahr 2,5 Millionen Fluggäste transportieren. Im letzten Jahr zählte Weeze laut ADV-Statistik insgesamt 1,5 Millionen Fluggäste. Entsprechend wichtig ist die Airline für den Betreiber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jumpseat    159

kurzer aktueller Auszug aus dem Flugplan

 

Abflüge

Flug.-NR. Nach Geplant Erwartet Bemerkung

FR 6212 Alicante 06:15 morgen

FR 2178 Berlin-Schoenefeld 06:30 morgen

FR 3253 London (Stansted) 06:50 morgen

FR 4306 Bologna 06:50 morgen

FR 6226 Venedig (Treviso) 07:00 morgen

FR 6232 Riga 07:00 morgen

FR 9672 Rom (Ciampino) 09:50 morgen

FR 3282 Bydgoszcz 10:00 morgen

FR 2184 Birmingham 11:05 morgen

FR 6236 Goeteborg Ci 11:20 morgen

FR 8606 Mailand (Bergamo) 12:10 morgen

FR 9294 Barcelona (Girona) 13:05 morgen

FR 6218 Palma de Mallorca 13:55 morgen

FR 8688 Smaland 15:15 morgen

FR 6234 Oslo-Torp 15:30 morgen

FR 1952 Stockholm (Skavsta) 16:00 morgen

FR 8612 Malaga 17:00 morgen

FR 6238 Ancona 18:25 morgen

FR 2182 Manchester 19:15 morgen

FR 2166 Berlin-Schoenefeld 19:45 morgen

 

Wenn MOL Wort hält, wovon ich aus gehe, sieht das am Freitag den 7.05. so aus:

Abflüge

Flug.-NR. Nach Geplant Erwartet Bemerkung

Das OVG Münster wird sich wohl kaum von ihm erpressen lassen. Da gilt der alte Wahlspruch der Juristen: Fiat iustitia et pereat mundus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
b_737-800    1
Es gibt ja auch noch PAD....

 

der ehemalige bzw. der neue geschaeftsfuehrer hat mehrere male versichert keine billigflieger wie Easyjet oder ryanair in PAD ansiedeln zu lassen. air berlin und tuifly wuerden dann abziehen, wie sie es in HAJ vor einigen Jahren angedroht haben, somit ist PAD auch raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rolf    35
Das OVG Münster wird sich wohl kaum von ihm erpressen lassen

Das weiß er doch auch selbst. Hier wird ganz wer anderes erpresst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
conrad    19
Es gibt ja auch noch PAD....

 

der ehemalige bzw. der neue geschaeftsfuehrer hat mehrere male versichert keine billigflieger wie Easyjet oder ryanair in PAD ansiedeln zu lassen. air berlin und tuifly wuerden dann abziehen, wie sie es in HAJ vor einigen Jahren angedroht haben, somit ist PAD auch raus.

Ein vernünftiger Airport. So spart man sich die FR Erpressungsversuche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pedersoli    3

In FMO kommt man auch sehr gut ohne die extremen Billigheimer zurecht. Natürlich spielt auch die geografische Lage (regionale Verkehrsanbindung, Einzugsgebiet) eine Rolle, aber statt -wie DTM - durch dilettantische Akquisitionspolitik sämtliche Hubanbindungen internationaler Allianzen zu verzocken und nach dem Rückzug der Billigheimer ohne Hose dazustehen, hat man nun neben Star (MUC, FRA) auch noch eine wachsende Anbindung an Skyteam (CDG).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
emdebo    72

Münstersche Zeitung:

Ryanair am FMO, da gab es früher schon Verhandlungen. Ganz konkret: Denken Sie darüber nach, diesen dicken Fisch für Greven an Land zu ziehen? Wollen Sie, werden Sie Gespräche führen?

 

FMO-Stöwer : Wie gesagt, wir führen ständig Gespräche mit Airlines und schauen natürlich auch täglich aktuell genau hin, welche Chancen sich möglicherweise gerade ergeben.

 

http://www.muensterschezeitung.de/lokales/...k;art967,543235

 

Gruß emdebo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aerofan    4
CGN wartet doch schon sehnsüchtig auf FR.

 

Die Sehnsucht hält sich in Grenzen, aber spekuliert wird hier wohl schon:

http://www.rundschau-online.de/html/artike...775222958.shtml

 

Fakt ist, dass die Entscheidung des OVG so nun mal steht und ein Rechtsmittel nicht mehr zugelassen ist. Klage kann jetzt höchstens noch gegen die Nichtzulassung der Revision erhoben werden.

Es ist absurd anzunehmen, dass eine deutsche Gerichtsbarkeit aufgrund von irgendwas auch immer ein rechtmäßig getroffenes Urteil zurücknimmt, es sei denn wesentliche Verfahrensfehler sind erkennbar. Das hat eine andere Qualität als beispielsweise die Sache mit dem Hahntaler. Diesmal muss MOL/FR zurückrudern oder sich in der Tat nach einem neuem Standort umsehen, falls man der Meinung ist, mit diesen geringfügigen Beschränkungen nicht leben zu können. Auch die Genehmigungsbehörde kann es sich nicht leisten, die gerichtliche Entscheidung verwaltungsseitig aufzuweichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
snooper    74
Auch die Genehmigungsbehörde kann es sich nicht leisten, die gerichtliche Entscheidung verwaltungsseitig aufzuweichen.

Naja... wird so eng in Deutschland wohl nicht gesehen.

Obwohl das Bundesverfassungsgericht beispielsweise das Kennzeichen-Scanning in Deutschland in ganz enge Grenzen gesetzt und damit faktisch verboten hat, wird in einigen Bundesländern munter weiter gescannt!

Wer ist schon das Bundesverfassungsgericht!

In Berlin ist der Verfassungsverbrecher Sarrazin (hat vorsätzlich und wissend einen verfassungswidrigen Haushalt eingebracht und ist dafür höchstrichterlich abgewatscht worden). Einzige Reaktion: Sein bekannt dämliches Grinsen!

Soll heissen: Warten wir mal ab! Auf Gerichtsurteile ist nicht viel zu geben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
L49    237
Ah, die klassische "Wir sind für alles offen und man kann ja im Grunde über alles reden"-Managementantwort. :o)

Greift das nicht etwas zu kurz?

In FMO würde man sich FR sicherlich nicht verweigern (ja man könnte es gar nicht), wenn diese den Flughafen bedienen wollten und die üblichen Gebühren bezahlen würden?

Aber aus der derzeitigen Situation FMOs heraus, muss man gegenüber MOL nicht als Bittsteller auftreten, der jedwede Forderung klaglos akzeptieren würde. Auch weist Stöwer ohne DTM explizit zu nennen (es aber jedem klar ist, dass dieser Standort gemeint ist), darauf hin, welche Folgen eine derartige Zuwendung zu Low Costern auf die Bedienung durch Legacy Carrier haben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden