SXM

Aktuelles zum Flughafen Paderborn/Lippstadt

Empfohlene Beiträge

Heute (04.03.) gegen 15:00 Uhr rief eine Frau am Infoschalter des Flughafens an und teilte mit, daß in Kürze eine Bombe explodieren würde. Der Terminal wurde evakuiert und von Einsatzkräften mit Hunden nach etwaigen Sprengsätzen abgesucht. Gefunden wurde nichts. Um 16:55 wurde Entwarnung gegeben. (Meldung auch bei "Spiegel-Online)

Bombenalarm am Paderborner Flughafen aufgehoben | Paderborn - Neue Westfälische

 

PS: Erinnert doch sehr an den Fall in DUS vor einigen Jahren, wo ebenfalls eine Dame mit einer Bombendrohung den Betrieb in DUS lahmgelegt hatte, natürlich mit sehr viel weitreichenderen Folgen.

bearbeitet von Waldo Pepper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann kann ich nur hoffen, daß man sie findet und dann aber auch gnadenlos zu Rechenschaft zieht.

 

Edit

Weiß jemand, wie die Geschichte in Düsseldorf ausgegangen ist? Da hatte man ja die Täterin ermittelt.

bearbeitet von aaspere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann kann ich nur hoffen, daß man sie findet und dann aber auch gnadenlos zu Rechenschaft zieht.

 

Edit

Weiß jemand, wie die Geschichte in Düsseldorf ausgegangen ist? Da hatte man ja die Täterin ermittelt.

Die Studentin wurde zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilt und später zu einem Schadensersatz von 207000 € an den Flughafen DUS. Ob sie noch zusätzlich Zahlungen an betroffene Airlines leisten musste, ist mit jetzt nicht bekannt. Fazit: Die zahlt wohl bis an ihr Lebensende !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist nicht das Ende, was in dem Artikel zu lesen ist. Das Ende ist erst erreicht, wenn die Verursacherin von einem ordentlichen Gericht verurteilt worden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Fluggesellschaft Sea Air begrüßt der Paderborn-Lippstadt Airport eine neue Airline am Heimathafen. Dadurch wird das Flugangebot ab April 2016 um insgesamt 15 neue wöchentliche Verbindungen erweitert. Die slowenische Airline setzt bei ihrem Angebot auf familienfreundlichen Service und attraktive Tarife.

Sea Air bedient mit Paderborn-Lippstadt Airport den sechsten Flughafen in Deutschland und startet das neue Flugprogramm am Heimathafen ab dem 22. April.

Zwei Flugzeuge – eine Boeing 737-300 mit 148 Sitzplätzen und eine Boeing 737-400 mit 162 Sitzplätzen – sowie deutschsprachige Crews werden am Standort PAD stationiert. Darüber hinaus ist eine Vertretung der Airline in PAD in Planung.

Sea Air bietet allen Reisenden kostenlose Getränke und eine warme Mahlzeit an. Die Freigepäckmenge beträgt 20 Kilogramm pro Passagier.
Die Flüge sind ab sofort zu sehr attraktiven Preisen buchbar - so geht es zum Beispiel ab 225 Euro (Hin- und Rückflug) nach Ibiza. Kinder zwischen 3 und 14 Jahren zahlen nur 50 % des Ticketpreises. Nach vorheriger Anmeldung fliegen Kleinkinder bis 2 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen gratis und erhalten einen eigenen Sitzplatz.

Die Flüge sind über die Webseite der Airline www.sea-air.info sowie in allen Reisebüros buchbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Newsletter auch gerade bekommen. Es wunder mich jedoch, dass ich bei Aifleets.net gar keine Info zu der Airline finde...  :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Newsletter auch gerade bekommen. Es wunder mich jedoch, dass ich bei Aifleets.net gar keine Info zu der Airline finde...  :unsure:

Da habe ich auch erstmal geschaut <_< Nix....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein Artikel dazu:: AERO International und aeroscope – das Online-Portal der Zivilluftfahrt - Sea Air startet umfangreiches Sommerprogramm am Flughafen Paderborn-Lippstadt   

Gleiche Meldung auch auf der PAD-Website. Laut Artikel 15 zusätzliche Flüge wöchentlich, darunter auch die neuen Ziele Malaga, Almeria und erstmals Kroatien (Pula). Auf www.sea-air.info  sind die Flüge buchbar. Würde mal sagen, ein echter Hammer ! 

bearbeitet von Waldo Pepper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt allerdings. Da es ja anscheinend um reinen Einzelplatzverkauf geht, dürfte es spannend werden, wie sich die Buchungszahlen entwickeln. Schon mutig von der Airline, gleich mit so einem großen Flugplan von PAD aus zu starten.

PS: Sollten allerdings (was hoffentlich nicht passieren wird !) weitere Anschläge in der Türkei stattfinden, wären die neu angebotenen Flüge eine Alternative für verunsicherte Touristen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LEJ-PAD ist auf den Sonntagen auch buchbar. Allerdings immer 06.30-08.00 Uhr und 150,00 Euro. Fällt der Preis noch um mind. 100,- würde ich überlegen einen Flug zu buchen! Einzigartiges Routing, neue Airline und eine 737 Classic  B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LEJ-PAD ist auf den Sonntagen auch buchbar. Allerdings immer 06.30-08.00 Uhr und 150,00 Euro. Fällt der Preis noch um mind. 100,- würde ich überlegen einen Flug zu buchen! Einzigartiges Routing, neue Airline und eine 737 Classic  B)

Für das gleiche Geld kannst Du PAD-LEJ-PUY fliegen, da Donnerstags und Sonntags laut Flugplan die Flüge immer mit zwei Flugnummern als Onestop geführt werden.

 

Ich denke, eine Buchung ist aber sehr riskant. Ob dieses virtuelle slowenisch-kroatisch-britische Airline-Projekt mit Flugzeug im maltesischen AOC wirklich zuverlässig abhebt, wage ich zu bezweifeln. Mit Preisen pro Strecke von 130 bis 150 Euro sicher kein Ultra-Lowcost, aber ob sich zu den Preisen ausreichend Passagiere zu uns "in die Provinz" verirren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat die deutsche Small Planet eigentlich schon das deutsche AOC erhalten. Wenn nicht könnte es ja auch sein das die neuen Flüge ein gewisser Ersatz für die Small Planet ist. Für mich stellt sich die Frage warum eine Airline so kurzfristig so viele Flüge ab einem Airport anbietet ohne einen großen Reiseveranstalter im Bott zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke, daß das die Frage schlechthin ist. So spontan und so massiv, das ist wirklich ungewöhnlich. Da muss die Airline ja auch erstmal Geld in die Hand nehmen (man weiß natürlich nicht, wie es mit einer "Anschubfinanzierung" des Airports aussieht). Wäre natürlich toll, wenn die Flüge angenommen würden. Aber Zweifel bleiben erstmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für das gleiche Geld kannst Du PAD-LEJ-PUY fliegen, da Donnerstags und Sonntags laut Flugplan die Flüge immer mit zwei Flugnummern als Onestop geführt werden.

 

Ich denke, eine Buchung ist aber sehr riskant. Ob dieses virtuelle slowenisch-kroatisch-britische Airline-Projekt mit Flugzeug im maltesischen AOC wirklich zuverlässig abhebt, wage ich zu bezweifeln. Mit Preisen pro Strecke von 130 bis 150 Euro sicher kein Ultra-Lowcost, aber ob sich zu den Preisen ausreichend Passagiere zu uns "in die Provinz" verirren?

Es kommt noch hinzu das auf der Website www.sea-air.info auf der Buchungssteite die Flugnummer SIB auftaucht. Das wäre Sibaviatrans aus Russland. Ausserdem sind auch Flüge von München nach Southend buchbar, aber weder der Flughafen München noch der Flughafen Southend weisen diese aus. Auch findet man diese Airline nicht auf der Seite der AENA (Flughafen Palma). Und wer sagt das es sich um ein maltesisches AOC handelt? Lediglich bei der kroatischen Sea Air www.sea-air.hr findet sich Maleth Aviation (MLT) als Operator, bei der slowenischen Airline eben der Code SIB. Sie sind auch in keinem Onlineportal vertreten und nur mit Banktransfer und Paypal zahlbar. Sehr misteriös.

bearbeitet von B717

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt noch hinzu das auf der Website www.sea-air.info auf der Buchungssteite die Flugnummer SIB auftaucht. Das wäre Sibaviatrans aus Russland. Ausserdem sind auch Flüge von München nach Southend buchbar, aber weder der Flughafen München noch der Flughafen Southend weisen diese aus. Auch findet man diese Airline nicht auf der Seite der AENA (Flughafen Palma). Und wer sagt das es sich um ein maltesisches AOC handelt? Lediglich bei der kroatischen Sea Air www.sea-air.hr findet sich Maleth Aviation (MLT) als Operator, bei der slowenischen Airline eben der Code SIB. Sie sind auch in keinem Onlineportal vertreten und nur mit Banktransfer und Paypal zahlbar. Sehr misteriös.

 

Sibaviatrans kann es nicht sein. Die Flurgesellschaft hat laut dem Wikipedia-Artikel den Flugbetrieb 2008 eingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das alles erinnert doch sehr an Avion Express. Größtes Problem war ja, daß das Kabinenpersonal kein Deutsch sprach, was ja wohl zu einigen teilweise wütenden Beschwerden von Passagieren führte  In der Pressemitteilung des Flughafens steht ja unter anderem, daß deutschsprachiges Kabinenpersonal in PAD stationiert wird, in der Stellenanzeige ist davon aber nicht die Rede (die gilt ja auch für Southend).  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Small Planet wurden/werden ja auch noch händeringend Flugbegleiter_innen gesucht! Oder hat sich das wohl erledigt?
Bei Avion Express lag das Problem direkt bei Condor! Es war eine Repräsentanz an Bord, die sich jedoch (bei meinen Flügen) nicht wirklich zu erkennen gab. Sie wollte und durfte wohl noch nicht mal die Safety Procedure auf deutsch verlesen; so erzählte es mir ein sehr netter und freundlicher Purser von Avion Express!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Small Planet wurden/werden ja auch noch händeringend Flugbegleiter_innen gesucht! Oder hat sich das wohl erledigt?

Bei Avion Express lag das Problem direkt bei Condor! Es war eine Repräsentanz an Bord, die sich jedoch (bei meinen Flügen) nicht wirklich zu erkennen gab. Sie wollte und durfte wohl noch nicht mal die Safety Procedure auf deutsch verlesen; so erzählte es mir ein sehr netter und freundlicher Purser von Avion Express!

Da fragt man sich natürlich, warum eine Condor-Repräsentanz überhaupt an Bord war. Falls es bei den Maleth Aero Flügen kein deutschsprachiges Mitglied der Kabinenbesatzung geben sollte, wären reichlich Beschwerden garantiert, zurecht, wenn man die Pressemeldung des Flughafens liest. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da fragt man sich natürlich, warum eine Condor-Repräsentanz überhaupt an Bord war. Falls es bei den Maleth Aero Flügen kein deutschsprachiges Mitglied der Kabinenbesatzung geben sollte, wären reichlich Beschwerden garantiert, zurecht, wenn man die Pressemeldung des Flughafens liest. 

 

Ich sprach sogar den Purser darauf an, warum nicht wenigstens die Sicherheitsanweisung auf deutsch gehalten wurde. Er sagte mir, dass sei seitens Condor und Avion Express nicht gewollt! Er selbst hatte sich mal eine deutsche Übersetzung besorgt und diese ausgeführt, darauf hin soll er aber angeblich sogar eine (Ab)Mahnung erhalten haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden