Viel-Flieger

Aktuelles zum Flughafen Frankfurt

Empfohlene Beiträge

vor 56 Minuten schrieb BERport:

Bei T1-E müssen aber keine Gates gebaut werden, außerdem auch nicht die Straßenanbindung eines komplett neuen Terminals.

Die Gates kommen erst in Phase 3 und die Strassenanbindung teilt man sich mit dem gesamten Komplex T3, daher handelt es sich bei den 100-200 Mio. EUR [Quelle Fraport AG, Investor Relations] wohl nur um das Terminalgebäude - dann passt der Vergleich mit BER T1-E. Es scheint, als ob am Frankfurter Flughafen seriöser gerechnet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb spandauer:

Trotzdem irre, wie schnell Fraport das Ding realisiert ...

Man hat ja genügend Erfahrung mit Erweiterungen. Wenn man die Vorplanungen addiert, lacht sich so mancher Wüstensprössling immer noch kaputt. Ich gehe aber davon aus dass der Zeitplan realitätsnah und damit einhaltbar ist. Schade dass die Infrastruktur (S-Bahn, Skyline, Terminal) nicht mithalten kann. Der Budgetflieger wird´s verschmerzen, noch dazu wenn man die ehemalige Hahngurkerei einbezieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aach, jetzt redet Euch das doch nicht schön. Frankfurt kann einfach nicht mit Berlin mithalten, wenn es um den effizienten Flughafenbau geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Flugsteige in Termin 3 sollen also G und H heißen. Kennt jemand die Gründe, weshalb es keinen Flugsteig F geben wird? Mit dem hatte ich eigentlich gerechnet, nachdem es im Terminal 2 die Flugsteige D und E gibt.

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ein Platzhalter falls man an T2 noch was ranfummeln möchte. Den Fehler aus T1, als man aus Verlegenheit Z wählte, will man nicht wiederholen.

Die anderen beiden T3 Finger bekommen im Endausbau J und K.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die entsprechenden Parkpositionen heißen auch schon entsprechend so und beginnen mit G, H, J,...
 

Mit F-Positionen/Terminal ist auch so ne Sache, da ja auch die Frachtpositionen im Norden schon Fxxx heißen.

bearbeitet von derflo95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb derflo95:

... die Frachtpositionen im Norden schon Fxxx heißen.

Stimmt, die habe ich ja ganz vergessen. Obwohl die Kennzeichnung schnell umgepinselt wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

80 Min. Gewitterpause sorgen bei uns in FRA gerade für heftigstes Durcheinander. Dafür bekommt Köln DUS mal LH A380 Besuch.

bearbeitet von bueno vista

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen, ich habe mal eine allgemeine Frage zum Flughafen Frankfurt. Ich werde im Oktober meine Freundin dort empfangen und ich will sie überraschen, bevor sie an der Gepäckausgabe ankommt.

Danach würde ich natürlich gerne mit Ihr ihren Koffer von dem Gepäckband holen gehen, da man in FRA ja recht einfach dort rein spazieren kann. Auch als Nicht-Fluggast.

Kann mir jemand sagen, was passieren kann, wenn ich mit ihr als Nicht-Passagier an die Gepäckbänder gehe? Offiziell ist es vermutlich verboten, aber wenn es nicht gewünscht wäre, könnte man das ja auch so lösen, dass da nicht jeder rein spazieren kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man wird dich verhaften und befragen, weil du dich unerlaubt in den Sicherheitsbereich begeben hast. Bei der heutigen Gefährdungslage gibt es sicherlich schönere Beschäftigungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja genau von der Treppe rede ich. Da kann ja quasi jeder runter gehen

Das Thema hatte ich auch gefunden und genau von der Stelle rede ich. Das Thema ist schon ziemlich alt und es wird auch nicht wirklich was gesagt, was konsequenzen wären.

bearbeitet von dobby110

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb chris2908:

Man wird dich verhaften und befragen, weil du dich unerlaubt in den Sicherheitsbereich begeben hast. Bei der heutigen Gefährdungslage gibt es sicherlich schönere Beschäftigungen

Sicherheitsbereich gemäß EU-Verordnung 2015/1998 sicher nicht - da geht es nämlich um Outbound-Gepäck bzw. abfliegende Passagiere:

Zitat

1.1.2.   Sicherheitsbereiche

1.1.2.1.   Sicherheitsbereiche sind zumindest folgende Bereiche:

a)

den kontrollierten abfliegenden Fluggästen zugängliche Teile eines Flughafens und

b)

Teile eines Flughafens, die kontrolliertes aufgegebenes Gepäck durchlaufen kann oder in denen es aufbewahrt werden kann, sofern es sich nicht um gesichertes Gepäck handelt, und

c)

Bereiche eines Flughafens, die zum Abstellen von Luftfahrzeugen dienen, um an diesen einen Einsteige- bzw. Beladevorgang vorzunehmen.

1.1.2.2.   Ein Teil eines Flughafens gilt zumindest während der in Nummer 1.1.2.1 genannten Abläufe als Sicherheitsbereich.

Bei Einrichtung eines Sicherheitsbereichs wird unmittelbar zuvor eine Sicherheitsdurchsuchung der Bereiche vorgenommen, deren Sicherheit möglicherweise beeinträchtigt wurde, um hinreichend sicherzustellen, dass der betreffende Bereich keine verbotenen Gegenstände enthält. Bei Luftfahrzeugen, die einer Luftfahrzeug-Sicherheitsdurchsuchung unterzogen werden, gilt diese Vorschrift als erfüllt.

1.1.2.3.   Jedes Mal, wenn Unbefugte Zugang zu einem Sicherheitsbereich hatten, wird so bald wie möglich eine Sicherheitsdurchsuchung der Bereiche vorgenommen, deren Sicherheit möglicherweise beeinträchtigt wurde, um hinreichend sicherzustellen, dass der betreffende Bereich keine verbotenen Gegenstände enthält. Bei Luftfahrzeugen, die einer Luftfahrzeug-Sicherheitsdurchsuchung unterzogen werden, gilt diese Vorschrift als erfüllt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Madame muß im Terminal B ankommen und du starke Nerven haben. Welches Gesetzt du genau übertreten hast wird dann vor Gericht geklärt. Das kann von einfachem Hausfriedensbruch bis zum unerlaubten Zutritt in einen Bereich des Flugbetriebs alles sein. Die Überraschung dürfte dann gelungen sein, denn an den Treppen sind automatische Kamerasysteme aktiv.

bearbeitet von bueno vista

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man aus dem öffentlichen Bereich zu den Gepäckbändern kommt ohne Flughafen-Mitarbeiter zu täuschen oder durch Türen/Schleusen entegen der ausgeschilderten Richtung zu gehen sehe ich da kein Problem.

Zählt die Gepäckausgabe noch zum Sicherheitsbereich? Nach meiner Wahrnehmung nicht. [Die von @HAJ-09L zitierte EU-VO spricht auch nicht dafür.] 

Das höchste der Gefühle wäre meines Erachtens ein Hausverbot von Fraport. Die Prüfung, ob gegen Gesetze verstoßen sein könnte, sollte schon vorher von Bundespolizei und spätestens von der Staatsanwaltschaft erfolgt sein. Und außer § 123 StGB fällt mir nicht viel ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gepäckbandbereich ist im Allgemeinen kein Sicherheitsbereich, darum gibt es die Schleusen zuvor. Bin in Düsseldorf schon mal wieder reingekommen, weil ich vergessen hatte, dass ich Gepäck aufgegeben hatte und schon draußen war. Und in Zürich einmal ebenso (halt Personal hat mich reingelassen). In den USA ist ja der Bereich sowieso publik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und um noch einen draufzusetzen: In der FBO von Fraport sind die "Gepäckausgabehallen" als Bestandteil/Beispiel für nicht allgemein zugängliche Anlage aufgeführt.

Im nächsten Absatz der FBO wird noch ausgeführt, dass Fraport den Zugang zu diesen Anlagen allgemein gestatten oder widerrufen kann. Aus meiner Sicht noch kein konkretes Verbot, da nicht weiter ausgeführt wird, wie diese Entscheidung seitens Fraport getroffen und durchgesetzt wird.

Weitere Ausführungen zu Verhaltensvorgaben bezügl. nicht allgemein zugänglichen Anlagen beziehen sich zudem auf Vorfeld und Rollfeld und nicht auf das Gepäckband. 

Zusätzlich differenziert die Ausweisordnung von Fraport innerhalb der landseitigen Terminalbereiche nicht, d.h. öffentlich zugänglich ist öffentlich zugänglich.

Zuletzt noch statistische Überlegungen: Bei der schieren Menge an ARR-Passagieren (und potentielle Irrläufern) kann ich mir nicht vorstellen, dass jeder Einzelfall verfolgt, geprüft und ggf. geahndet wird.

Sollte der (ungewollte) Zugang zum Gepäckband im T1 ein derart justiziables Fehlverhalten darstellen, dann würde meiner Meinung nach auch ein (Warn)Hinweis zu finden sein und möglicherweise wäre die Passagierführung auch anders gelöst.

Das LuftSiG bezieht sich "nur auf die Luftseite bzw. den Sicherheitsbereich. 

Aus meiner Sicht sind das alles Indizien, welche die Szenarien manch anderer User ("sofortige Inhaftierung") ein wenig unwahrscheinlicher werden lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.9.2017 um 19:04 schrieb dobby110:

Hallo zusammen, ich habe mal eine allgemeine Frage zum Flughafen Frankfurt. Ich werde im Oktober meine Freundin dort empfangen und ich will sie überraschen, bevor sie an der Gepäckausgabe ankommt.

Danach würde ich natürlich gerne mit Ihr ihren Koffer von dem Gepäckband holen gehen, da man in FRA ja recht einfach dort rein spazieren kann. Auch als Nicht-Fluggast.

Kann mir jemand sagen, was passieren kann, wenn ich mit ihr als Nicht-Passagier an die Gepäckbänder gehe? Offiziell ist es vermutlich verboten, aber wenn es nicht gewünscht wäre, könnte man das ja auch so lösen, dass da nicht jeder rein spazieren kann?

Hallo dobby,

 

du kannst da zusammen mit deiner Freundin hin und es ist mehr als unwahrscheinlich, dass da jemand was dagegen hat.

Soweit ich weiß, hängen zwar oben an der Treppe Schilder mit "Nur für Fluggäste", es interessiert aber niemanden, ob du da auch mit hingehst. Nicht umsonst kommt man vom öffentlichen Bereich aus dort hin und nicht ohne Grund sitzt da eben auch keiner, der Bordkarten oder ähnliches kontrolliert.

 

Die einziges Stelle, an der dein ach so böser unberechtigter Besuch auffallen könnte wäre, wenn deine Freundin ihr Gepäck abgeholt hat und beim Verlassen der Gepäckbänder vom Zoll angehalten und gebeten wird, ihr Gepäck zu öffnen. Dann könnte höchstens einer fragen "Und was machen Sie so? Selbst kein Gepäck dabei?" Dann sagst du "Nee, ich habe meine Freundin nur abgeholt." Dann die Info "Das ist hier aber nur für Fluggäste!" und du "Oh sorry, davon wusste ich nichts. Habe meine Freundin abgeholt und bin dann einfach mit ihr mitgelaufen." Das dürfte es dann auch schon gewesen.

 

Sag deinem Anwalt, wenn du deswegen, wie ihr manch einer geschrieben hat, festgenommen und direkt eingebuchtet wirst, zahle ich deine Kaution.

 

Also, hol deine Freundin, freu dich, dass sie wieder da ist und fertig. Darüber hinaus wird das vermutlich ein eher unspektakulärer Besuch am Flughafen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In disem Zusammenhang stellte sich mir schon seit einer Weile eine Frage: wenn ich in FRA in Terminal 1 B ankomme, gelange ich, wie oben beschrieben, zuerst in den öffentlichen Bereich und anschließend die Treppe runter in die Gepäckausgabe. Dort geht es dann mit dem Gepäck durch den Zoll. Ich bin schon häufig nur mit Handgepäck in 1 B angekommen und dann natürlich nicht mehr in die Gepäckausgabe gegangen, habe also auch keinerlei Kontrolle am Zoll gehabt. 

Folglich müsste man mit Handgepäck in der Ankunft B ohne Probleme alle mögliche am Zoll vorbeischmuggeln können, weil man den Zoll gar nicht passiert. Anderseits kann ich mir nicht vorstellen, dass dies dem Flughafen nicht schon selbst aufgefallen ist und dieser entsprechende Gegenmaßnahmen getroffen hat. Wo ist also mein Denkfehler? (Ich habe bisher nichts am Zoll vorbeigeschmuggelt und habe dies auch in Zukunft nicht vor. Das Thema kam mir heute wieder in den Sinn, als ich an der Rolltreppe zur Gepäckausgabe 1 B vorbeikam und dabei an die Diskussion hier dachte.)

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen gibt es in der Ankunft schon vorher Zollkontrollstationen. Die sind noch oben auf dem Gang der Ankunft. Sind die klassischen Stationen mit verschiedenfarbigen Ausgängen. Sonne aber meistens nicht besetzt und fallen deshalb nicht so auf 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden