Gast Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Empfohlene Beiträge

monsterl    226

LH cancelt ja momentan auch recht viel - sind die Auslastungen wirklich so schlecht? :rolleyes:

 

LH2 Frankfurt-Hamburg 06:50 annulliert

LH3380 Frankfurt-Mailand 08:10 annulliert

LH4672 Frankfurt-Amsterdam 09:05 annulliert

LH964 Frankfurt-München 09:10 annulliert

LH1052 Frankfurt-Dresden 09:25 annulliert

LH1352 Frankfurt-Stuttgart 10:15 annulliert

 

LH969 München-Frankfurt 12:00 annulliert

LH4673 Amsterdam-Frankfurt 12:05 annulliert

LH1055 Dresden-Frankfurt 12:15 annulliert

LH1357 Stuttgart-Frankfurt 12:30 annulliert

LH927 Nürnberg-Frankfurt 12:50 annulliert

LH3665 Genf-Frankfurt 14:55 annulliert

LH3727 Zürich-Frankfurt 15:00 annulliert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hendrik438    0
LH cancelt ja momentan auch recht viel - sind die Auslastungen wirklich so schlecht? :rolleyes:

 

LH2 Frankfurt-Hamburg 06:50 annulliert

LH3380 Frankfurt-Mailand 08:10 annulliert

LH4672 Frankfurt-Amsterdam 09:05 annulliert

LH964 Frankfurt-München 09:10 annulliert

LH1052 Frankfurt-Dresden 09:25 annulliert

LH1352 Frankfurt-Stuttgart 10:15 annulliert

 

LH969 München-Frankfurt 12:00 annulliert

LH4673 Amsterdam-Frankfurt 12:05 annulliert

LH1055 Dresden-Frankfurt 12:15 annulliert

LH1357 Stuttgart-Frankfurt 12:30 annulliert

LH927 Nürnberg-Frankfurt 12:50 annulliert

LH3665 Genf-Frankfurt 14:55 annulliert

LH3727 Zürich-Frankfurt 15:00 annulliert

 

Also Großteils hat es am Wetter gelegen, Start- und Landefrequenz war in FRA bis zum vormittag spürbar reduziert. Und was die Auslastung betrifft, diese konnte von LH ja im Oktober bekanntlich gesteigert werden, von daher sehe ich daher kein Grund zu Cancelations.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi7435    7
Also Großteils hat es am Wetter gelegen, Start- und Landefrequenz war in FRA bis zum vormittag spürbar reduziert. Und was die Auslastung betrifft, diese konnte von LH ja im Oktober bekanntlich gesteigert werden, von daher sehe ich daher kein Grund zu Cancelations.

 

Zumindest die Dresden-Maschine war gut gebucht. War selber davon betroffen. Zumindest hat LH in meinen Fall ein recht professionels Managment an den Tag gelegt. 8:12 Uhr Info per SMS Fluf gecancelt. Bitte um Rückruf. Rückruf um 8:20 Uhr. Mit sofortiger Umbuchung auf DRS-MUC-ORD-MCO. Leider war das Managment am überschaubaren Flughafen Dresden dann nicht so gut. Erst nur ein Schalter offen, dann nur 2 Schalter.

 

Andreas

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
YHZ    0

... na ja, nachdem ja alle 50-sitzer ausgemustert werden, ergibt sich hier schon mal ein Kapazitätseffekt!

 

... bei OS denkt man hier ja auch um und setzt ab Sommer2010 fast keine kleinen Maschinen mehr nach W-Europa ein - AMS, BCN, BRU, LHR, CDG, ZRH etc sehen dann die OS DH4/F70/F100 nur mehr selten, dafür gehen die B738 auf Linie ... das erinnert ein wenig an das Model der LH in HAM, wo ja auch die Kapazitäten massiv ausgeweitet wurden, und das scheints recht erfolgreich!

 

... ich sehe hier bei der LH Group eine Wende im Kont-Verkehr. Wo bisher die Kapazitäten angepaßt wurden (mittels kleinerer Maschinen) gibts halt in Zukunft wieder A32S/B737 und dafür mehr billigere Tickets - LH Group entdeckt den preisbewußten Eco-Pax neu! :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toplader    0

Hat ja auch mehr als 6 Jahre gedauert bis die LH begriffen hat das man mit Bizz allein nicht auf Dauer Geld verdient innerdeutsch und so hat man in der Kriese den Allgemeinpax als Kunden wiederentdeckt. Wie ich finde verdammt spät denn diverse Märkte abseits von DUS FRA MUC sind längst verloren und nur schwer wieder zu erkämpfen zumal auch bei LH in Zukunft der Komfort und auch der ein oder andere Happen zu beissen gestrichen werden soll.

In einem Zeitungsartikel beschwerte sich ein Manager der LH Passage das wärend man die Märkte in der Schweiz und Östereich für Deutsche Kunden erschlossen hat der heimische Markt sinngemäß davon gerannt ist, mir kommen die Tränen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sickbag    0

 

>>>so hat man in der Kriese den Allgemeinpax als Kunden wiederentdeckt.

 

Das sehe ich komplett anders. Der "Allgemeinpax" wird durch das Zusammenstreichen der letzten verbleibenden Serviceelemente vergrault:

 

Der extrem-viel-Flieger holt sich den an Bord gestrichenen Service in der Lounge.

 

Dem die Ueberkapazitaeten fuellenden Schnaeppchenjaeger ist es egal, der waere sonst Lowcost oder gar nicht geflogen.

 

In den Hintern gekniffen sind die normal-viel-Flieger mit mittelteuren Tickets (200-400 EUR), die das Brot-und-Butter-Geschaeft darstellen. Wenn man die auf die Bahn oder in die Billigflieger vertreibt, gute Nacht, Marie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast boeing380   
Gast boeing380

@ Sickbag

 

 

Da kann ich nicht ganz zustimmen.

 

WENN Lufthansa tatsächlich innereuropäisch Ticketpreise von 200 Euro nehmen muss, haben sie ein Kosten-Problem...

 

 

Innereuropäisch wird man bei immer stärkerem Wettbewerb durch Low-Cost-Mitbewerber in Zukunft nicht mehr so hohe Preise am Markt durchsetzen können.

 

Was ich mir gut vorstellen könnte, wären sogar gestaffelte Einheitstarife wie z.B. :

 

 

- Flugzeit bis 1 Stunde: 79 Euro

- Flugzeit bis 1,5 Stunden: 99 Euro

- Flugzeit bis 3 Stunden: 129 Euro

 

 

Viel höher dürften die Preise aber nicht werden.

 

Ansonsten wandern noch mehr Kunden zu AB, FR,EZY und auch der DB ab...

 

Und ganz im Ernst: Warum auch nicht?

bearbeitet von boeing380

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D-TAIL    0
@ Sickbag

 

 

Da kann ich nicht ganz zustimmen.

 

WENN Lufthansa tatsächlich innereuropäisch Ticketpreise von 200 Euro nehmen muss, haben sie ein Kosten-Problem...

 

 

Innereuropäisch wird man bei immer stärkerem Wettbewerb durch Low-Cost-Mitbewerber in Zukunft nicht mehr so hohe Preise am Markt durchsetzen können.

 

Was ich mir gut vorstellen könnte, wären sogar gestaffelte Einheitstarife wie z.B. :

 

 

- Flugzeit bis 1 Stunde: 79 Euro

- Flugzeit bis 1,5 Stunden: 99 Euro

- Flugzeit bis 3 Stunden: 129 Euro

 

 

Viel höher dürften die Preise aber nicht werden.

 

Ansonsten wandern noch mehr Kunden zu AB, FR,EZY und auch der DB ab...

 

Und ganz im Ernst: Warum auch nicht?

 

Mit gestaffelten Einheitstarifen ist die DBA schon gescheitert, ich glaube nicht dass LH so ein Experiment macht... Man muss "einfach" versuchen die Kosten zu senken bzw die Produktivität zu erhöhen. Wenn andere Airlines die gleichen Strecken unter niedrigeren Kosten anbieten, sich LH aber mit dem Produkt immer mehr den vermeintlich "minderwertigen" (im Sinne des Produktes) Airlines annähert, wird das auf Dauer zu Problemen führen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel hängt sicher davon ab, ob die Busines-Class jemals wieder annähernd

das Volumen erreicht wie vor der GFC (ich glaube nicht).

 

Auch so wird es aber einen Markt für unkomplizert umbuchbare Tickets

für Geschäftsreisende geben, den LH nicht aus der Hand geben darf, gerade

innerdeutsch. Wie oft werden Meetings kurzfristig vershcoben, wegen Krankheit

oder weil man einfach noch nicht zur Potte gekommen ist.

Die innerdeutsche Konkurrenz ist da nicht wesentlich billiger und ausserdem

würde der Vielfliger dort auf sein 14. Monatseinkommen verzichten (M&M).

Den Billigfliegerkunden, der dann ohne Ticket dasteht hat man in 0,nix zurückgewonnen,

wenn er sich deshalb eine 6-Stündige Bahnreise antun darf.

 

Die 99-Euro Kundschaft würde vermutl. auch in einem Viehwagen Platz nehmen, aber wer

den 5-fachen Preis ausgibt, der hat mM nach ein Recht auf einen Bequemen

Sitz und einen Kaffee. Also wenn schon , dann bitte eine 4.Klasse aka Premium Economy.

 

Auf der Langstrecke ist das vermutlich sogar weniger dramatisch,

hier werden Geschäftskunden auch weiter bereit sein tief in die Tasche zu

greifen, damit der Reisende nicht 1-2 Tage pro Reise verliert mangels Schlaf.

 

 

Hoffentlich ist man besonnen genug, nicht die eigene Existenzgrundlage

zusammenzustreichen.

 

 

bearbeitet von Fichtenkreuzschnabel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HAM67    7

Schon seltsam das die Lufthansa da erst jetzt drauf kommt... Die Entwicklung war doch eigentlich absehbar. Bei mir hat sich dieses Preis-Leistungsverhalten jedenfalls subjektiv schon vor Jahren eingestellt. Als beruflicher Pendler (jeweils Montags von Hamburg nach München bzw Düsseldorf) und Freitags wieder zurück -> hier hat Air Berlin bzw vormals die DBA mich schon vor Jahren mit dem Produkt gewinnen können.

 

Allerdings stelle ich in letzter Zeit fest, dass die Lufthansa offenbar bereits jetzt schon gelernt hat. Vor allem die Flüge nach Düsseldorf sind in letzter Zeit oftmals bei Lufthansa (mit entsprechender Vorbuchungsfrist von etwa 2-3 Monaten) preislich besser geworden (und liegen nicht selten unter den Air Berlin Preisen). Vom Produkt halte ich auf diesen Strecken die Airlines für gleichwertig, somit gewinnt der mit dem besseren Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jörgi   
Gast Jörgi

Bild aus dem Artikel "Lufthansa erhält A380 später",

lufthansa_a380_erstflug_094492daae5ac5e4d489fb173d2a9547_470_317.jpg

1. A380 der Lufthansa hebt in Toulouse ab, © Lufthansa, airliners.de/nachrichten.

 

Zitat: "Die Maschine werde nun im Laufe des kommenden Sommers erwartet, sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty am Motag", den 23.11.2009.

 

Dazu scheint laut Artikel vom 21. 11. 2009 im Hamburger Abendblatt "A380 bei Lufthansa erst im Sommer 2010", Karl-Rudolf Rupprecht, Chef der Lufthansa-Aktivitäten am Flughafen in Frankfurt am Main, besonders entäuscht zu sein, Zitat: Der Manager zeigt sich verstimmt über den Flugzeugbauer Airbus Industries, auch was die Termin-Unsicherheiten bei der Auslieferung weiterer Superjumbos betrifft. Mit einem A380 allein könne man keinen geordneten Flugbetrieb starten, so Rupprecht. Dazu brauche man, beispielsweise wegen der Wartungen, "mindestens vier, besser noch acht".

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ist ja aktuell der Trend und bei so einigen Airlines schon so, dass nur noch 1 Gepäckstück frei ist - da war es abzusehen das es auch bald bei LH so ist - und vermutlich bald bei allen anderen.

 

Lässt sich verschmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Locke    0

Naja, ich finde das auch nicht besonders gut, gerade in die USA braucht man meisten 2 Gepäckstücke ( zumindest auf dem Rückweg ) wo steht den der Preis für das zweite Gepäckstück, habe ich jetzt auf die schnelle nicht gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
L-1011-500    0
Naja, ist ja aktuell der Trend und bei so einigen Airlines schon so, dass nur noch 1 Gepäckstück frei ist - da war es abzusehen das es auch bald bei LH so ist - und vermutlich bald bei allen anderen.

 

Lässt sich verschmerzen.

 

 

Naja, andere Airlines gehen in die richtige Richtung siehe Emirates mit seinen 30kg. Mal sehen wann die nächsten Airline den Kunden in den Mittelpunkt stellt und nicht neu gängelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Jörgi   
Gast Jörgi

Der finsteren Spiegel-Schreibprobe mit dem Titel "Der geheime Sparplan der Lufthansa" nach, scheint der als Kolumnist bezeichnete Thomas Tuma es kaum wert zu sein, ihn zu überfliegen, geschweige denn, von ihm zu lesen.

 

Gleiches gilt selbstverständlich auch für meine Wenigkeit. icon1.gif

 

Zum Glück oder zur Not gibt es u.a. die sprichwörtliche Wendung:

 

„Humor sei, wenn man trotzdem lacht“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
YHZ    0

... also für alle Flüge, die nicht von/nach/über Nordamerika führen gilt schon immer 1 Koffer mit 20/23 Kg (Ausnahme sind meines Wissens nach immer nur die Ethnic Fares) ... jetzt eben auch von/nach/über Nordamerika. Irgendwo absehbar und auch nicht die große Katastrophe - immerhin hat sich ja auch keiner beschwert, dass er nach Asien nur mit 1 Koffer fliegen darf, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden