Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

12,008 posts in this topic

Ich glaube das wir alle bei der Lufthansa die Vorreiterrolle vermissen. Man ist nicht der Player im Markt der Trends setzt sondern ein später Nachzügler.

Auf der einen Seite sind die Risiken so minimal, denn es wird das eingeführt was schon im Markt funktioniert. Auf der anderen Seite ist es so das dann alles als Story ausgelutscht ist und in der Wahrnehmung man sich nur als Schlusslicht dem Markt anpasst.

Und das einzige Konzept das eine Differenzierung im Markt brachte - die neue Germanwings mit ihren Klassen - wurde gleich kritisiert weil man es auf alte Lufthansastrecken angewendet hat.

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Zitat

Wenn ich das mit EK oder QR vergleiche, ist das bei LH um Welten besser und funktioniert wenigstens, nicht so ein Krampf wie bei den beiden genannten.

Nur in der A350 ist LH beim IFE konkurrenzfähig.

 

Wo könnte LH Maßstäbe setzen?

-Bio-Essen an Bord ("modern, europäisch")

-Live TV mit deutschen und europäischen Sportevents live (auch wenn ich mir persönlich nichts draus mache)

-wieder richtig schickes, weltweit Maßstäbe setzendes Design und ein geschlossenes Erscheinungsbild von der Gabel bis zum Salzstreuer.

-keine Lowcost-Sitzabstände und volle Marke LH für das Hauptgeschäft. Tariffragen müssen im Hintergrund gelöst werden.

-neue Business Class mit "mini Suiten", wie es heute Standard ist

Edited by Nosig
1

Share this post


Link to post
Share on other sites

1. Beim Live-TV setzt LH Maßstäbe. Auch wenn andere das anbieten, so bietet LH da etwas.NHL, NBA, Premier League, Bundesliga, Champions Leauge. Alle wichtigen Sportevents werden gezeigt.

jetzt mit TV-Programmvorschau:

http://www.lufthansa-inflightentertainment.com/de/live-tv/sport24/

2. LH baut zurzeit ein W-LAN/LTE in die Europa-Flotte ein, wovon andere Airlines träumen werden. Das darf sich dann auch richtiges Internet nennen.

5

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Ich finde die LH wird hier zu schlecht gemacht. Meine persönlichen Erfahrungen nach war LH innerhalb Europas meine beste Airline. Für meine 1,88m war der Sitzabstand auch hinten ok, die Stewardessen immer freundlich und vor allem die Betreuung am Boden vorbildlich. Keine andere Airline bot so viel Personal was bei Fragen helfen konnte, so viele Automaten zum Ticket Ausdruck etc. MMN ist das das maximal mögliche an Service was sich noch darstellen lässt ohne die Akzeptanz für die Preise zu verlieren. Alles mehr stellt eben für den durchschnittlichen (!) Passagier keinen Mehrwert ( Rechtfertigung für einen höheren Preis) dar.

 

Wer dort bling bling à la EK und Co erwartet wird den objektiven Möglichkeiten des europaweiten Preis/Leistungsverhältnis nicht gerecht. Hätte die LH ebenfalls Steuerfreiheit und Co wäre das möglich x % besser für ein wenig teurer zu sein. So aber ist die Verhältnismäßigkeit nicht mehr darstellbar.

 

Edited by d@ni!3l
9

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb d@ni!3l:

... vor allem die Betreuung am Boden vorbildlich.

An welchem Airport den?

...NCC1701 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb NCC1701:

An welchem Airport den?

...NCC1701 

An so ziemlich jedem.

Sieh es in Relation zur Netzwerk Konkurrenz. Bei Iberia in Madrid spricht nur ein Bruchteil überhaupt Englisch, bei Air France in CDG oder Alitialia in FCO muss man froh sein, wenn man überhaupt jemanden findet der gerade so motiviert ist, dass er einen wenigstens weiterleitet und bei BA lässt gerade die Freundlichkeit oft arg zu wünschen offen. Einzig KLM kann da noch mithalten. 

LH macht bei vielem Fehler, aber am Boden kann man denen so gut wie nichts vorhalten. Auch im Bezug auf Schadensersatzansprüche ist es dort in Europa so ziemlich am unkompliziertesten. 

7

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb DE757:

An so ziemlich jedem.
...

Nett das du eine Frage beantwortest die ich an jemanden anderen gerichtet habe. Aber die einfache AW hast du mir nicht geben können.

...NCC1701

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb NCC1701:

Nett das du eine Frage beantwortest die ich an jemanden anderen gerichtet habe. Aber die einfache AW hast du mir nicht geben können.

...NCC1701

Einfache Antwort: FRA/DUS/MUC.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Genau (+STR). Tut aber nichts zur Sache, haben hier ja schon erfahren, dass es nicht auf diese Airports beschränkt ist.

Edited by d@ni!3l
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb DE757:

An so ziemlich jedem.

Sieh es in Relation zur Netzwerk Konkurrenz. Bei Iberia in Madrid spricht nur ein Bruchteil überhaupt Englisch, bei Air France in CDG oder Alitialia in FCO muss man froh sein, wenn man überhaupt jemanden findet der gerade so motiviert ist, dass er einen wenigstens weiterleitet und bei BA lässt gerade die Freundlichkeit oft arg zu wünschen offen. Einzig KLM kann da noch mithalten. 

LH macht bei vielem Fehler, aber am Boden kann man denen so gut wie nichts vorhalten. Auch im Bezug auf Schadensersatzansprüche ist es dort in Europa so ziemlich am unkompliziertesten. 

Das würde ich so unterschreiben. 

Habe bislang mit sämtlichem LH-Personal ausschließlich sehr gute Erfahrungen gemacht, sowohl am Boden, als auch in der Luft. 

Bei einem Entschädigungsanspruch bzgl. verspäteten Gepäcks erfolgte die Abwicklung zügig und ohne Einwände.

2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Nosig:

-Bio-Essen an Bord ("modern, europäisch")
-wieder richtig schickes, weltweit Maßstäbe setzendes Design ...
-neue Business Class mit "mini Suiten", wie es heute Standard ist

 - Beim Biomahl wäre ich sofort dabei und bereit mehr dafür zu zahlen.
 - Designerfahrung ist subjektiv, ich bin mit dem kühlen Blaugrau zufrieden.
 - Die C-Suiten finde ich gruselig, als wäre man weg gesperrt. Kommunikation wird damit fast unterbunden. Die Deutschen scheinen aber Labertaschen zu sein, denn in einer Umfrage hat man sich bei LH ein offenes Raumkonzept gewünscht.

2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und da sind wir wider beim Kernproblem - wie relevant sind solche Sachen?

3% des Deutschen Lebensmittelmarktes sind Bio, Discounteranteil inklusive. Es ist ein Markt das sich einige nicht leisten können, anderen ist es nicht wert.

Da Essen prinzipiell auf der Langstrecke relevant ist, stellt sich auch die Frage ob das Thema den vielen Transitpasagiere relevant ist. Wenn man aus dem südlichen Europa kommt wird Flugzeugessen eh den Wert von McDonalds haben, wenn man aus den USA kommt sind europäische Standards eh tausendmal besser als Chlorgeflügel und Formkäse.

Aus meiner Sicht gibt es 3 grosse Kundentypen auf der Langstrecke mit unterschiedlichen Bedürfnisse:

- Business - da muss das Produkt führend sein, da die First immer mehr obsolet wird

- ein Middle of the Market - die Premium Economy - die wurde zu spät eingeführt und wird immer mehr der smarte Kompromiss (man braucht nicht die Fläche einer führenden Business um in 6-7 Stunden gut durchzukommen und man hat einen hohen Mehrwert bei 10-12 Stunden gegenüber der Economy)

- einen Economybaukasten das die vielen Kundentypen anspricht 

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach wird Premium Eco völlig überschätzt. Es ist eine Eco zum Preis der Business. Wenn sich das rumgesprochen hat, stirbt die auch wieder. Viel wichtiger ist eine solide Eco mit einem Produkt, das über Minimalismus hinausreicht. Dazu gehören irgendwo sone Flaggschiffelemente, wie IFE, Bio oder freies Internet. Sonst bucht man halt wirklich nur das Allerbilligste, und das ist eher nicht LH.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie ist denn der aktuelle Stand beim A320neo-Problem? Können die Maschinen mittlerweile ohne Restriktionen eingesetzt werden oder fliegt man immer noch insbesondere innerdeutsch?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Flagschiffelemente sind:

- Verfügbarkeit von Flugverbindungen (lieber nonstop als mit Umsteigen)

- subjektive Sicherheit

- Stress-/ Nervfaktor am Boden beim Einchecken, Umsteigen etc.

- erträglicher Platz in der Eco

- Serviceerlebnis auf vergangenen Flügen

Ich fliege, weil ich irgendwo hin will oder muss.

Wenn ich einen Film schauen will schaue ich Fernsehen oder gehe ins Kino. Ich kenne kein IFE, dass auch nur annähernd das Betrachten eines Films zum Genuss macht. Vom Ton ganz zu schweigen.

Wenn ich gut essen will, dann gehe ich ins Restaurant oder esse zu Hause. Grundregel Nr. 1: Steige nie hungrig in einen Flieger. Kein Flugzeugessen der Welt (auch nicht in der Biz) kommt gegen ein halbwegs vernünftiges Restaurant an. 95% des angebotenen Kaffees ist ungenießbar und Brötchen sind ein wahrer Alptraum.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt heutzutage bereits große HD-Monitore mit Top-Bildqualität im Einsatz. Siehe neue EK A380. Mit ihren aktiv dämpfenden ANR-Kopfhörern lag auch LH früh richtig. Und wenn mir der größte Caterer der Welt gehört, kann ich doch beim Essen Zeichen setzen? Das kriegt man ja tendenziell bei sich billiger. Checkin am Automaten ist kein besonderer LH-Pluspunkt. Frankfurt hat relativ lange Wege und ist nichts besonderes als Airport. Dort sehe ich kein Alleinstellungsmerkmal einer LH.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Architektur des Flughafens kann LH ja nichts. Man kreidet AF ja auch nicht den Aufbau von CDG oder BA die engen Platzverhältnisse und den Transfer zwischen T3 und T5 an. 

Und selbst wenn, kann man immer noch sagen, dass der zweite Hub der einzige Top Airport außerhalb Asiens ist. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Als Passagier wählt man doch nach Bequemlichkeit und oben wurde von der Bequemlichkeit geschwärmt. Ich "bashe" ja nicht ich sage nur für mich ist da kein besonderer Vorteil erkennbar. Wenn Frankfurt wie Changi wäre oder wie Incheon wäre das anders. Oder auch nur wie Atlanta.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

vor 3 Stunden schrieb FKB:

Meine Flagschiffelemente sind:

- Verfügbarkeit von Flugverbindungen (lieber nonstop als mit Umsteigen)

Wenn in FRA 3 von 4 LH Passagiere (74%) Umsteiger sind, ist das Thema “Nonstop“ ein Scheinargument.

 

Zitat

- subjektive Sicherheit

Scheinargument, das in Wirklichkeit so gut wie keiner beachtet.

 

Zitat

- Stress-/ Nervfaktor am Boden beim Einchecken, Umsteigen etc.

Umsteigen in FRA ist alles andere als angenehm in dem 45 Jahre altem Terminal mit vielen anbauten.

 

Zitat

- erträglicher Platz in der Eco

Scheinargument, da es überall in etwa gleich ist.

 

Zitat

- Serviceerlebnis auf vergangenen Flügen

Scheinargument, da es überall in etwa gleich ist.

 

Zitat

Wenn ich einen Film schauen will schaue ich Fernsehen oder gehe ins Kino. Ich kenne kein IFE, dass auch nur annähernd das Betrachten eines Films zum Genuss macht. Vom Ton ganz zu schweigen.

Scheinargument. Man muss den Leuten was bieten. Nur weil du es nicht willst, heißt das nicht das das andere auch so sehen. Und hier sind wir wieder bei Weber oder Mayrhuber, welche auch der Meinung waren, daß das die Passagiere in der Holzklasse nicht bräuchten. Und wenn ich sehe das es im A380 noch die IFE Box im Fußraum gibt oder nicht mal eine Steckdose, dann kann man sich schon Fragen was ein Mayrhuber bei der Bestellung damals von seinen Kunden gehalten hat.

 

Zitat

Wenn ich gut essen will, dann gehe ich ins Restaurant oder esse zu Hause. Grundregel Nr. 1: Steige nie hungrig in einen Flieger. Kein Flugzeugessen der Welt (auch nicht in der Biz) kommt gegen ein halbwegs vernünftiges Restaurant an. 95% des angebotenen Kaffees ist ungenießbar und Brötchen sind ein wahrer Alptraum.

Auch hier ein Scheinargument. Man sollte so gut wie möglich am Ziel ankommen. Und da ist es egal ob man was kleines am Boden oder in der Luft isst. Und das es die Mehrzahl der Passagiere anders sieht, siehst du anscheint auch nicht.

Edited by asahi
1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb asahi:

Wenn in FRA 3 von 4 LH Passagiere (74%) Umsteiger sind, ist das Thema “Nonstop“ ein Scheinargument.

 

Scheinargument, das in Wirklichkeit so gut wie keiner beachtet.

 

Umsteigen in FRA ist alles andere als angenehm in dem 45 Jahre altem Terminal mit vielen anbauten.

 

Scheinargument, da es überall in etwa gleich ist.

 

Scheinargument, da es überall in etwa gleich ist.

 

Scheinargument. Man muss den Leuten was bieten. Nur weil du es nicht willst, heißt das nicht das das andere auch so sehen. Und hier sind wir wieder bei Weber oder Mayrhuber, welche auch der Meinung waren, daß das die Passagiere in der Holzklasse nicht bräuchten. Und wenn ich sehe das es im A380 noch die IFE Box im Fußraum gibt oder nicht mal eine Steckdose, dann kann man sich schon Fragen was ein Mayrhuber bei der Bestellung damals von seinen Kunden gehalten hat.

 

Auch hier ein Scheinargument. Man sollte so gut wie möglich am Ziel ankommen. Und da ist es egal ob man was kleines am Boden oder in der Luft isst. Und das es die Mehrzahl der Passagiere anders sieht, siehst du anscheint auch nicht.

Aber gerade wenn es bei allen anderen gleich (schlecht) ist, sollte die LH doch die Möglichkeit haben sich mit einem Produkt, was besser als der Rest ist, abzuheben. Ganz nebenbei würde der "Standard Eco-Kunde" doch durchaus mehr ausgeben, wenn er weiß, dass er ein überdurchschnittliches Produkt bekommt. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted (edited)

Das weiß "der Standard Eco-Kunde" ja eben nicht, bis er an Bord sitzt. Und solange er das nicht weiß bezahlt er nicht mehr Geld. Und dieses "ein wenig mehr bezahlen für bessere Leistung" (also Qualitätsführerschaft im Marketing) gilt bei Airlines nur sehr, sehr begrenzt - dafür gibt es ja die Business-Class. Ich behaupte mal für mind. 95% der Eco Passagiere ist der Preis das wichtigste Argument, der v.a. dann höher sein darf, wenn es ein Umsteigen erspart.

Ob das essen nun Bio ist, ob das IFE 90 oder 900 Filme bietet usw. interessiert den durchschnittlichen Passagier nicht - er weiß es schließlich idR auch vorher nicht, da er nicht so häufig fliegt. Und die, die häufig mit der LH fliegen wissen deren Services am Boden, deren recht gute Pünktlichkeitsstatistik und den guten Sitzabstand in der Eco ( verglichen mit Wettbewerbern- insb. auf der Langstrecke) zu schätzen und zahlen eben die Differenz von bspw. AB zu LH jetzt. Aber ich denke noch mehr wie hier gefordert um jedem Passagier (übertrieben gesagt) noch n Massagestuhl zu spendieren wird nicht angenommen werden - und das weiß die LH auch ;-). Und wer es will nimmt die Business-Class oder mittlerweile auch die Premium-Eco.

Ich halte dies für eine ausreichende Diversifizierung und die LH ist überdurchschnittlich auf innereuropäischen und transatlantischen Strecken. Und Richtung Osten fällt man auch nicht stark ab.
Die LH muss nicht viel am Produkt ändern, sondern mMn v.a. daran arbeiten die Personalquerelen in den Griff zu bekommen um wieder den Ruf der Zuverlässigkeit zu haben. Der Rest passiert peu à peu und der A350 zeigt doch kleinere Veränderungen die zeigen, dass die LH sich schon nach "oben" bewegt.

Edited by d@ni!3l
5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Liamhsv:

Aber gerade wenn es bei allen anderen gleich (schlecht) ist, sollte die LH doch die Möglichkeit haben sich mit einem Produkt, was besser als der Rest ist, abzuheben. Ganz nebenbei würde der "Standard Eco-Kunde" doch durchaus mehr ausgeben, wenn er weiß, dass er ein überdurchschnittliches Produkt bekommt. 

Die LH bietet so gut wie keinen Mehrwert, was die Mehrkosten rechtfertigt.

Wie sagte Spohr letztes Jahr “Wir müssen bei Lufthansa um das besser sein, um das wir teurer sind.“

 

vor 56 Minuten schrieb d@ni!3l:

Der Rest passiert peu à peu und der A350 zeigt doch kleinere Veränderungen die zeigen, dass die LH sich schon nach "oben" bewegt.

Deshalb hat man wohl auch auf die Steckdosen in der Holzklasse verzichtet?

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Doch, genau diesen Mehrwert, den ich nun 2x aufgezählt habe.

Und der A350 hat meinen Infos nach einen USB-Anschluss zum laden, das reicht den meisten Pax. Oder was willst du da im Flug anschließen - einen Fön ? ^^

5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb d@ni!3l:

Das weiß "der Standard Eco-Kunde" ja eben nicht, bis er an Bord sitzt. Und solange er das nicht weiß bezahlt er nicht mehr Geld. Und dieses "ein wenig mehr bezahlen für bessere Leistung" (also Qualitätsführerschaft im Marketing) gilt bei Airlines nur sehr, sehr begrenzt - dafür gibt es ja die Business-Class. Ich behaupte mal für mind. 95% der Eco Passagiere ist der Preis das wichtigste Argument, der v.a. dann höher sein darf, wenn es ein Umsteigen erspart.

Ob das essen nun Bio ist, ob das IFE 90 oder 900 Filme bietet usw. interessiert den durchschnittlichen Passagier nicht - er weiß es schließlich idR auch vorher nicht, da er nicht so häufig fliegt. Und die, die häufig mit der LH fliegen wissen deren Services am Boden, deren recht gute Pünktlichkeitsstatistik und den guten Sitzabstand in der Eco ( verglichen mit Wettbewerbern- insb. auf der Langstrecke) zu schätzen und zahlen eben die Differenz von bspw. AB zu LH jetzt. Aber ich denke noch mehr wie hier gefordert um jedem Passagier (übertrieben gesagt) noch n Massagestuhl zu spendieren wird nicht angenommen werden - und das weiß die LH auch ;-). Und wer es will nimmt die Business-Class oder mittlerweile auch die Premium-Eco.

Ich halte dies für eine ausreichende Diversifizierung und die LH ist überdurchschnittlich auf innereuropäischen und transatlantischen Strecken. Und Richtung Osten fällt man auch nicht stark ab.
Die LH muss nicht viel am Produkt ändern, sondern mMn v.a. daran arbeiten die Personalquerelen in den Griff zu bekommen um wieder den Ruf der Zuverlässigkeit zu haben. Der Rest passiert peu à peu und der A350 zeigt doch kleinere Veränderungen die zeigen, dass die LH sich schon nach "oben" bewegt.

ich kann mich diesem Blog anschliessen, von aussen betrachtet macht das Lufthansa Produkt einen guten und soliden Eindruck. Verbesserungspotenzial nach oben besteht jedoch in den meisten Organisationsstellen und zum Produkt  immer. Wir müssen uns im klaren sein, keine andere Branche ist dem Globalisierungsdruck mehr ausgeliefert, wie die Airlinebranche und da sind die Airlines aus den Hochpreisländern am meisten gefordert und haben folglich den grössten Veränderungsbedarf zu bewältigen um in Zukunft zu überleben. Das Management um Spohr macht da im grossen und ganzen, von der Kommunikation mal abgesehen einen guten Job,  Die Gewohnheiten der Passagiere werden sich in den kommenden Jahren nochmals gründlich verändern. Ich kenne bspw.  in meinem grossen Unternehmensumfeld viele Unternehmen, die das Fliegen der Mitarbeitenden  in der Business Klasse aus wirtschaftlichen Gründen abgeschafft haben. Ob der Vielfliegerstatus dann immer noch eine heilige Cash Cow ist, wird sich dann zeigen. Der kritischste Erfolgsfaktor ist das Personal allem voran das Boden- und fliegende Personal und da haben die Piloten in den vergangenen Jahren einen nachhaltigen negativen Eindruck hinterlassen. Freundlichkeit des Personals an Board ist das A und O. Der Kunde erinnert sich immer an die Negativerlebnisse. Positive Erlebnisse sind immer schnell vergessen. Eines sollte auch in Erinnerung gebracht werden, vor 30 Jahren hatten viele Kunden für SQ, CX, TG oder auch KE geschwärmt. der exotische Touch hatte es einfach in sich. Somit hatten es diese Airlines damals einfach, die dominante Rolle auf dem Markt zu spielen. Diese Rolle haben in den letzten Jahren EK, EY oder QR übernommen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Nosig:

Meiner Meinung nach wird Premium Eco völlig überschätzt. Es ist eine Eco zum Preis der Business. Wenn sich das rumgesprochen hat, stirbt die auch wieder ...

Gewagte These. Der Preis liegt bei 50% eines C-Tickets, der Platzgewinn ist für viele den Aufpreis wert.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now