Gast Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb noATR:

Hmm, ich MUC-BCN auch nur Sandwich, MUC-MAD dagegen warm. Ich glaub bei BCN ist es von der Flugzeit so grad auf der Kippe

Korrekt, es gibt so was wie eine zwei Stunden Grenze. Lissabon und Madrid gab es zuletzt warmes Essen, London und Rom nur wie von Euch beschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure Antworten!

Falls jemand von Lufthansa mitliest:

Bitte das Mahlzeitenangebot für die Economy im Bereich Kurz- und Mittelstrecke auf der Homepage detaillierter erklären und transparenter machen (Evtl. mit Flugzeitangabe). Es ist nirgendwo ersichtlich, ob ich auf dem Flug einen Snack, ein Sandwich oder sogar ein warmes Essen bekomme. Bei längeren Reisen ist das sehr wichtig, um die Verpflegungssituation richtig einzuschätzen. Wenn es ein warmes Essen an Bord gibt, brauche ich nicht kurz vorher am Flughafen noch ein großes Schnitzel mit Pommes essen. Vielen Dank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Gate67:

Vielen Dank für eure Antworten!

Falls jemand von Lufthansa mitliest:

Bitte das Mahlzeitenangebot für die Economy im Bereich Kurz- und Mittelstrecke auf der Homepage detaillierter erklären und transparenter machen (Evtl. mit Flugzeitangabe). Es ist nirgendwo ersichtlich, ob ich auf dem Flug einen Snack, ein Sandwich oder sogar ein warmes Essen bekomme. Bei längeren Reisen ist das sehr wichtig, um die Verpflegungssituation richtig einzuschätzen. Wenn es ein warmes Essen an Bord gibt, brauche ich nicht kurz vorher am Flughafen noch ein großes Schnitzel mit Pommes essen. Vielen Dank.

Von LH wird hier keiner mitlesen. Da musst du schon zum Vielfliegertreff gehen, wenn du genauere Information haben möchtest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Buchen auf LH.de wird das Leistungsangebot immer angezeigt. Und wenn man gesundheitlich auf der Höhe ist, dürfte man auch bei knapp 2h Flügen nicht vom Fleisch fallen. Notfalls halt mit Cola u. O-Saft vollpumpen, das gibt´s immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja,das war wohl jetzt nicht ernst gemeint,"mit Cola und O-Saft vollpumpen? "

Wie gesagt,vor unserem Flug BCN-FRA haben wir in BCN noch überlegt,essen wir noch paar Tapas oder nicht ?! Wir haben uns für "NICHT" entschieden,in der Hoffnung,im Flieger gibt es auch was. Und dann die Enttäuschung! NUR Kuchen! Ja bitte,wer plant denn sowas , und erwartet,das ein ganzer A321 nur Kuchen frisst? Schon der Gedanke daran ist widerwärtig. Könnt ihr jetzt denken was ihr wollt,aber,da lieb ich dann eher das Konzept von AB,wo ich mir für 6 € auf dem Flieger noch ne Currywurst kaufen kann!

bearbeitet von LunaT@hotmail.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

geht es nur mir so, oder gibt es auch noch andere denen das seitenlange geseiere über Rührei, oder in anderen Threads Rosbacher Pfandflaschen, hirnlose Handyvideos etc. auf die Nüsse geht. Als ich hier vor über zehn Jahren zum  Forum kam, gab es noch Infos zu Flotten, Flugbewegungen und Technik. Dazu gibts häufig nicht mal mehr Antworten, dafür debattiert man sich an der Anzahl der Currykörner in dem entsprechenden Snack zu 6€ heiß. Wäre schön wenn's zukünftig mal wenigstens ab und zu um Luftfahrt ginge.

Danke und Gruß

Patsche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lass die Leute doch diskutieren. Manche interessieren die Themen um Currywurst und Co., manche eben nicht. Dafür wird in anderen Threads (und auch diesem) seitenweise über USB oder Stromanschlüsse diskutiert. Vielfältigkeit hat noch nie geschadet. Wen es nicht interessiert, der überfliegt es eben. Ich lese auch nicht jeden Artikel in meiner Tageszeitung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist doch simpel, wenn man mehr als "nur" ein Stück Kuchen haben will, muss man sich entweder selber was mitbringen oder eben Business Class buchen, da gibts etwas mehr. Heute kann man in Europa keinen Service mehr erwarten, wer es dennoch tut, dem ist halt nicht zu helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Dummi:

Ist doch simpel, wenn man mehr als "nur" ein Stück Kuchen haben will, muss man sich entweder selber was mitbringen oder eben Business Class buchen, da gibts etwas mehr. Heute kann man in Europa keinen Service mehr erwarten, wer es dennoch tut, dem ist halt nicht zu helfen.

Ich empfand den einen Gedankenflug auf a.de nicht schlecht, wo es darum ging, dass man bei LCC die Freiheit hat auszuwählen und bei den Legacys ein trockenes Sandwich die Verpflegung schlechthin sei, weil man bei den LCC ja gar nichts mehr bekommen würde. Und auch ich persönlich fliege gerne mit den LCC, weil ich dort mehr als nur ein Sandwich bekommen kann, es aber nicht "muss".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb LunaT@hotmail.de:

Wie gesagt,vor unserem Flug BCN-FRA haben wir in BCN noch überlegt,essen wir noch paar Tapas oder nicht ?! Wir haben uns für "NICHT" entschieden,in der Hoffnung,im Flieger gibt es auch was. (...)

Du hast ehrlich Airline Food den spanischen Tapas in Barcelona vorgezogen?! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Liamhsv:

Ich empfand den einen Gedankenflug auf a.de nicht schlecht, wo es darum ging, dass man bei LCC die Freiheit hat auszuwählen und bei den Legacys ein trockenes Sandwich die Verpflegung schlechthin sei, weil man bei den LCC ja gar nichts mehr bekommen würde. Und auch ich persönlich fliege gerne mit den LCC, weil ich dort mehr als nur ein Sandwich bekommen kann, es aber nicht "muss".

Das stimmt, im Grunde ist Buy on Board die bessere Lösung, da sie eine Auswahl bietet. Selbst BA (ganz zu schweigen von AB) ist inzwischen soweit das anzubieten, das ist also nicht auf LCC beschränkt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LH bietet nichts zu essen: Mist, Motz, Bash
LH bietet kaltes essen: Mist, Motz, Bash
LH bietet nur süßes: Mist, Motz, Bash
LH bietet keine Bezahlkost: Mist, Motz, Bash

Wie soll man solche Argumente noch ernst nehmen?

bearbeitet von bueno vista

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb bueno vista:

LH bietet nichts zu essen: Mist, Motz, Bash
LH bietet kaltes essen: Mist, Motz, Bash
LH bietet nur süßes: Mist, Motz, Bash
LH bietet keine Bezahlkost: Mist, Motz, Bash

Wie soll man solche Argumente noch ernst nehmen?

Mit dieser Entwicklung entfernt man sich aber immer weiter von einer 5*-Airline, dies steht wohl eindeutig fest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe letztens auf einem Germanwings Flug beobachten dürfen, wie eine Flugbegleiterin mit ner Handliste durch den Gang schlenderte und einigen Passagieren Essen und Trinken aufs Tischchen knallte, anderen nicht

Ob das die wahre Lösung ist.. bin mir nicht sicher.

Meiner Frau und mir (auf einem Pauschaltrip) habe ich einfach einen Kaffee dazu gekauft.

Trotzdem gehen mir diese endlosen Diskussionen an Bord(!) um Nichtverpflegung oder Sitzplatzwechsel auf den Keks. Dem Flugpersonal wohl auch. 

Die Tarifunterschiede sollten vor Buchung tatsächlich etwas deutlicher herausgestellt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MMn sind die Tarifunterschiede sehr wohl deutlich herausgestellt - zumindest, wenn man bei der Airline direkt bucht. Wer dabei die Augen zudrückt und denkt "naja, vielleicht bekomme ich es ja trotzdem" ist leider selber schuld mit seiner Naivität. Man sollte nicht wenig bezahlen und viel verlangen, ohne sich anschließend zu wundern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb snooper:

Die Tarifunterschiede sollten vor Buchung tatsächlich etwas deutlicher herausgestellt werden.

Bei allem Mist, den LH so verzapft, an dieser Stelle ist das Gemeckere völlig unangemessen.

Bei der Buchung auf lufthansa.com wird für jeden einzelnen Leg deutlich angezeigt, ob es einen Snack oder eine warme Mahlzeit gibt, auf Langstrecke auch sowas wie "warmes Mittagessen, kurz vor der Landung Frühstück" - und mittlerweile finde ich auch die Qualität meistens in Ordnung, da hat sich was getan.

Das EW/4U-System find' ich zwar vollkommen daneben, aber auch da wird vorher sehr deutlich gemacht, ob Du etwas entfernt essbares vorgeworfen bekommst oder nicht.

Mag bei Buchungen über Drittanbieter anders aussehen - nur da ist es eben auch Sache dieses Anbieters.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb foobar:

Mag bei Buchungen über Drittanbieter anders aussehen - nur da ist es eben auch Sache dieses Anbieters.

Nö...Die Pflicht auf den Kunden abzuwälzen, sich Infos an anderen Stellen zusammen zu klauben, greift ein bisschen kurz!

Leistungserbringer ist eben immer noch die Airline, mit der ich tatsächlich fliege, mit der ich einen Vertrag abschliesse! 'Drittanbieter' sind in aller Regel keine Anbieter oder Veranstalter sondern lediglich Vermittler!

Gerade bei Buchungen über Dritte ist es oft so, dass die tatsächlich eingekauften Leistungen nicht klar und deutlich dargestellt werden! Dann muss die Airline eben Sorge dafür tragen, dass Dritte alle rechtlich relevanten Informationen auch an prominenter Stelle bringen! Immerhin verkaufen Dritte ja nichts weiter als Tickets einer Airline, wobei eben die AGB's und Tarifinfos der Airline gelte und nicht die der Dritten. Tatsächlich ist es so, dass Airlines jedweden Service/Infos verweigern(!), sobald bekannt wird, dass man nicht bei Ihnen direkt gebucht hat. Gerade bei Pauschalreisen ziemlich ärgerlich und bei telefonischen Buchungen noch unsicherer! Wer kann schon bei telefonischen Buchungen korrekt Kenntnis von AGB's bekommen..??

Ganz übel wird es manchmal, wenn man CodeShare fliegt/fliegen muss. Hat man Glück, findet man 'weiterführende' Links bei einer deutschen Airline, die dann zu fremdsprachigen Erklärungen einer ausländischen Partner Airline führen oder gleich ganz im Nirwana landen!

Grundsätzlich sind die Tarif Infos ziemlich spärlich bis ungenau und vieles muss man sich tatsächlich zusammensuchen!

vor 1 Stunde schrieb d@ni!3l:

MMn sind die Tarifunterschiede sehr wohl deutlich herausgestellt - zumindest, wenn man bei der Airline direkt bucht. Wer dabei die Augen zudrückt und denkt "naja, vielleicht bekomme ich es ja trotzdem" ist leider selber schuld mit seiner Naivität. Man sollte nicht wenig bezahlen und viel verlangen, ohne sich anschließend zu wundern

Und um mal ein Missverständnis auszuräumen.. ich verfolge die Veränderungen in der Luftfahrt seit zig Jahren mit Interesse und bin daher von aktuellen Veränderungen auch nicht überrascht.

Mir geht es mehr um die Umsetzung dieser Veränderungen. Ein Teilbereich sind dabei die ständigen Diskussionen an Bord über Sitzplatzwechsel und Verpflegungsumfang. Es geht mit ehrlich gesagt auf den Keks, ständig Zeuge der Diskussionen und  Streitereien zwischen Flugbegleitern (die natürlich nur ihren Job machen) und uninformierten oder überraschten Passagieren zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, verstehe ich. Diese Diskussionen liegen aber am Starrsinn der Kunden, die glauben mit einem Gemecker aus Kulanz oder was auch immer eine nicht bezahlte Dienstleistung zu bekommen - was eben nicht der Fall ist. Klar, man könnte es noch für Standard halten, war es ja lange - ist es aber nicht mehr. Da hat man die Kunden wohl in der Vergangenheit zu sehr verwöhnt. Ryanair zB hat von Anfang an sehr deutlich gemacht, was sie alles bieten - und was nicht -  und das haben die Pax dort gelernt. Ist alles wohl nur ne Frage der Zeit, bevor man sich auch bei 4u, EW, DE und co dran gewöhnt.

MMn ist das Gejammer der Passagiere aber unverständlich. Gerade bei EW finde ich die Preise für ein Toast o.ä. ziemlich fair. Wenn man echt Hunger hat ist das erschwinglich. Wenn einem das das Geld nicht wert ist wartet man eben 1-2h bis zur Landung (und kauft es sich dort idR teurer am Ziel-Airport) oder isst halt vorher. Spätestens seit dem Hinflug weiß man auf dem Rückflug (und weiteren Flügen bescheid) . Es immer wieder zu versuchen etwas zu bekommen ist einfach nur dreist, ich glaube dabei nicht an "Unwissenheit".

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat wenig mit "Kaufen" zu tun, sondern ist eine Philosophie. Bewege ich mich in der Denkweise von Ryanair oder will ich den Kunden einen "Mehrwert" bieten. Germania beispielsweise hat das für den Urlaubs-Flugreiseverkehr erkannt und fährt fliegt dabei nicht schlecht. Es ist ja nicht so, daß man dem Kunden etwas "schenkt". Die Preise liegen oftmals über dem Wettbewerb.

Kleinigkeiten wie das "airberlin-Schokoherz" und eben ein gelebter Service sind auf Dauer die Grundlage, sich von der Non-Service-Mentalität des Wettbewerbs abzuheben. Die sich leider schon viel zu sehr breit gemacht hat. 

Kundenzufriedenheit macht sich auch im Verhalten der Fluggäste bemerkbar. Is(s)t man beschäftigt, ist der Ablauf bekannt und vorhersehbar (inklusive Bordunterhaltung, Zeitschriften etc.), kommt man weniger häufig auf "dumme Gedanken" und die Randale und Pöbeleien während eines Fluges dürften (statistisch nicht belegt) deutlich geringer ausfallen. 

In spätestens 3 Jahren kommt der Schwenk zurück zu mehr Service an Bord, wetten ? ;)

bearbeitet von emdebo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich immer wundert ist überhaupt diese Anspruchshaltung. Klar war es damals schön, als es auf LTU Flügen nach Spanien noch eine warme Mahlzeit gab. Das ist aber 20 Jahre her. Man kann auch davon ausgehen, dass man einen zweistündigen Flug ohne Essen aushält. Sitze ich in einer Besprechung, die 2 Stunden dauert kann ich auch nicht einfach in die Kantine verschwinden. Gleiches gilt für mehrstündige Zugreisen.

Bin ich ein Diabetiker muss ich sowieso immer etwas dabei haben, dass mich im Notfall über die Zeit bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb locodtm:

Was mich immer wundert ist überhaupt diese Anspruchshaltung. Klar war es damals schön, als es auf LTU Flügen nach Spanien noch eine warme Mahlzeit gab. Das ist aber 20 Jahre her. Man kann auch davon ausgehen, dass man einen zweistündigen Flug ohne Essen aushält. Sitze ich in einer Besprechung, die 2 Stunden dauert kann ich auch nicht einfach in die Kantine verschwinden. Gleiches gilt für mehrstündige Zugreisen.

Bin ich ein Diabetiker muss ich sowieso immer etwas dabei haben, dass mich im Notfall über die Zeit bringt.

Bei Besprechungen werden meist Getränke (und eventuell Gebäck) gereicht. Falls nicht, kannst du dir selbst Getränke mitbringen. Gleiches gilt für die Bahnfahrt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... und für die Luftfahrt, werden doch bald die EU-Regeln gelockert. Ich versteh die ganze Diskussion nicht. Da wird für über 100€ geflogen, aber die 2-3€ mehr für ein Getränk oder so sind auf einmal nicht mehr drin und ein Skandal. Ein Flugzeug ist ein Fortbewegungsmittel, kein fliegendes Hotel oder Restaurant. Bei der Bahn oder im Taxi erwarte ich auch kein kostenloses Buffet, warum dann im Flugzeug? Das gab es halt mal, gibt es aber nicht mehr. Wer unbedingt Essen und Trinken bei einer Dienstleistung inklusive haben soll, soll ein All-Inclusive-Hotel buchen - keinen Flug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb d@ni!3l:

... und für die Luftfahrt, werden doch bald die EU-Regeln gelockert. Ich versteh die ganze Diskussion nicht. Da wird für über 100€ geflogen, aber die 2-3€ mehr für ein Getränk oder so sind auf einmal nicht mehr drin und ein Skandal. Ein Flugzeug ist ein Fortbewegungsmittel, kein fliegendes Hotel oder Restaurant. Bei der Bahn oder im Taxi erwarte ich auch kein kostenloses Buffet, warum dann im Flugzeug? Das gab es halt mal, gibt es aber nicht mehr. Wer unbedingt Essen und Trinken bei einer Dienstleistung inklusive haben soll, soll ein All-Inclusive-Hotel buchen - keinen Flug.

Das Kernproblem zumindest aus der Sichtweise der Lufthansa Kunden ist doch, dass man Leistung zurückfährt. Und keine Zeitung, kein Kaffee und tlw. keinen bis wenig Service ist in der Tat ein Zurückfahren de Servicequalität. Eine Ryanair hat das Problem ebenso wie Eurowings nicht, weil man hier ja nichts anders erwartet. Bei der Lufthansa hat man halt immer noch eine andere Erwartungshaltung. Und wenn man für 400,- Euro ein Mittelmeerziel im April anfliegt, ist das nicht extrem günstig. Die 100,- Euro Tickets sind ja auch nur sehr begrenzt.

bearbeitet von Fluginfo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür gehen auch die Preise zurück. Und zwar so sehr, dass man für den vorher gezahlten Preis locker Verpflegung erhalten könnte, wenn man es denn wollte. Wenn es den meisten keine 2-4€ wert ist, wieso sollte man also für ALLE die 2-4€ auf den Flugpreis aufschlagen?

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb ccard:

Bei Besprechungen werden meist Getränke (und eventuell Gebäck) gereicht. Falls nicht, kannst du dir selbst Getränke mitbringen. Gleiches gilt für die Bahnfahrt.

Es geht hier nicht um Getränke, sondern um Mahlzeiten. Getränke gibt es bei LH umsonst, bei EW kostet das Wasser 3€ und ist damit nicht teurer als wenn man es am Flughafen kaufen muss.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden