Zum Inhalt wechseln


Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
7332 Antworten in diesem Thema

#3121 Gaviota

Gaviota
  • Mitglied
  • 1.346 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 10:15

Kann es sein, dass die LH sich gerade richtig auf ab einschießt? Ich meine auch diese neuen Billig-Langstreckenpläne ab DUS.
  • 0

#3122 HLX73G

HLX73G
  • Mitglied
  • 1.031 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 10:16

ZITAT(Flotte @ 11.05.2012 - 10:57) <{POST_SNAPBACK}>
Konsequenz? Ein Hunold und ein bwbollek, die meinen, der LH ihr Geschäft erklären zu können.

Ach Gottchen... Darauf nur ein Wort: SCORE.
  • 0

#3123 Flotte

Flotte
  • Mitglied
  • 1.994 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 10:31

ZITAT(HLX73G @ 11.05.2012 - 11:16) <{POST_SNAPBACK}>
Ach Gottchen... Darauf nur ein Wort: SCORE.

Wurde Hunold zum Projektleiter ernannt? dry.gif

Bearbeitet von Flotte, 11 Mai 2012 - 10:56.

  • 0

#3124 Ich86

Ich86
  • Mitglied
  • 2.123 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 10:36

ZITAT(Flotte @ 11.05.2012 - 11:31) <{POST_SNAPBACK}>
Wurde Hunold zum Projektleiter ernannt? ohmy.gif

Ne, Wowi
  • 0

#3125 L49

L49
  • Mitglied
  • 2.433 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 10:44

ZITAT(Gaviota @ 11.05.2012 - 11:15) <{POST_SNAPBACK}>
Kann es sein, dass die LH sich gerade richtig auf ab einschießt? Ich meine auch diese neuen Billig-Langstreckenpläne ab DUS.

Sind diese neuen Billig-Langstreckenpläne, wie z.B. auf a.net genannt, mehr als ein Gerücht?
  • 0

#3126 Gaviota

Gaviota
  • Mitglied
  • 1.346 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 11:15

Nur ein Gerücht.
  • 0

#3127 Andy

Andy
  • Mitglied
  • 1.281 Beiträge

Geschrieben 11 Mai 2012 - 17:37

ZITAT(Carter123 @ 11.05.2012 - 08:46) <{POST_SNAPBACK}>
Das wäre ja ein absoluter Traum wenn LH da mal auf den Geschmack gekommen wäre und die Kanaren ins Programm nimmt...träum...;-)


Tun sie ja schon als 4U ab CGN.
  • 0

#3128 aschem

aschem
  • Mitglied
  • 1.337 Beiträge

Geschrieben 13 Mai 2012 - 20:32

Gegen die Kunden geht der Franz ja schon ganz gut vor! Jetzt merkt er hoffentlich gerade, daß man auch Mitarbeiter braucht:
http://orf.at/stories/2120202/2120199/
  • 0

#3129 gerri

gerri
  • Mitglied
  • 840 Beiträge

Geschrieben 13 Mai 2012 - 22:15

ZITAT(aschem @ 13.05.2012 - 21:32) <{POST_SNAPBACK}>
Gegen die Kunden geht der Franz ja schon ganz gut vor! Jetzt merkt er hoffentlich gerade, daß man auch Mitarbeiter braucht:
http://orf.at/stories/2120202/2120199/


Auf solche Mitarbeiter sollte man verzichten.
Wenn der Vorstand es schon nicht schafft die AUA zu liquidieren, so schaffen es die Mitarbeiter in ganz kurzer Zeit. Nur, wem ist dabei geholfen? Die Mitarbeiter gehen leer aus und die Mutter hat ein Baustelle weniger.
  • 0

#3130 aschem

aschem
  • Mitglied
  • 1.337 Beiträge

Geschrieben 14 Mai 2012 - 12:29

ZITAT(gerri @ 13.05.2012 - 23:15) <{POST_SNAPBACK}>
Auf solche Mitarbeiter sollte man verzichten.


Na keine Angst die Verzichten schon von selbst freiwillig auf den Arbeitgeber und bekommen 39 Monatsgehälter Abfindung. Und ob die AUA / Lufthansa dann so schnell billigere findet und Ihr Flugangebot aufrecht halten kann...
  • 0

#3131 aschem

aschem
  • Mitglied
  • 1.337 Beiträge

Geschrieben 15 Mai 2012 - 22:33

Stellenabbau in Basel:
http://www.tagesscha...u-in-Basel-fest
  • 0

#3132 jared1966

jared1966
  • Mitglied
  • 2.039 Beiträge

Geschrieben 15 Mai 2012 - 23:48

Ja, das betrifft 222 in Basel. Ist nicht gerade komisch. Was die da jetzt machen ist wirklich happig bei LH.

Bearbeitet von jared1966, 15 Mai 2012 - 23:49.

  • 0
...is a fly without wings called a walk?

#3133 aschem

aschem
  • Mitglied
  • 1.337 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 11:26

Lufthansa an TAP interessiert:
http://www.airliners...-portugal/27134

Ich würd die Finger weg lassen... hab´s auch schon bei AUA und BMI gesagt, daß es schief geht und ne Airline in so nem wirtschaftlich gerade schwachen land zu kaufen... naja...
  • 0

#3134 Matze20111984

Matze20111984
  • Mitglied
  • 2.569 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 13:03

ZITAT(aschem @ 16.05.2012 - 12:26) <{POST_SNAPBACK}>
Lufthansa an TAP interessiert:
http://www.airliners...-portugal/27134

Ich würd die Finger weg lassen... hab´s auch schon bei AUA und BMI gesagt, daß es schief geht und ne Airline in so nem wirtschaftlich gerade schwachen land zu kaufen... naja...


Nichts desto trotz war TAP 2011 profitabel: http://www.cbsnews.c...ite-fuel-costs/

Hat allerdings auch einen ordentlichen Schuldenberg, da wird Lufthansa sicher nicht alles übernehmen wollen.

Bearbeitet von Matze20111984, 16 Mai 2012 - 13:07.

  • 0

#3135 GodBless

GodBless
  • Mitglied
  • 331 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 13:36

ZITAT(aschem @ 16.05.2012 - 12:26) <{POST_SNAPBACK}>
Lufthansa an TAP interessiert:
http://www.airliners...-portugal/27134

In diesem Fall könnte ich mir sogar vorstellen, dass die LH zuschlägt. Immerhin muss man sich (bzw. die *A) auf den Fall vorbereiten, falls TAM die Allianz verlassen sollte. Wenn sich dann IAG die TAP krallt wäre man doppelter Verlierer. IB könnte den Markt nach Südamerika dann noch stärker dominieren, das kann man in der Star Allianz nicht wollen.

  • 0

#3136 Mahag

Mahag
  • Mitglied
  • 77 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 14:59

Na das ist ja ganz toll....

Die Mitarbeiter des Unternehmens LH und der LH Group werden massenweise entlassen, ein neuer Vorstand aber implementiert und eine TAP wird auch gekauft.

Sorry, aber die heutige Zeit ist pervers!!! Ich bin selber Unternehmer, verstehen kann ich es aber nicht!

Gruss
  • 0

#3137 Matze20111984

Matze20111984
  • Mitglied
  • 2.569 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:12

ZITAT(Mahag @ 16.05.2012 - 15:59) <{POST_SNAPBACK}>
Na das ist ja ganz toll....

Die Mitarbeiter des Unternehmens LH und der LH Group werden massenweise entlassen, ein neuer Vorstand aber implementiert und eine TAP wird auch gekauft.

Sorry, aber die heutige Zeit ist pervers!!! Ich bin selber Unternehmer, verstehen kann ich es aber nicht!

Gruss


Was heißt massenweise? 3.000 von 120.000 Angestellten ist wohl kaum massenweise. Für diese 3.000 ist es sicher schlimm und man wird auch hoffentlich versuchen das sozialverträglich zu gestalten, soweit das möglich ist. Aber wenn jemand 2,5% an Personal einspart, dann kann da sicher nicht von massenweise gesprochen werden.

Und wenn eine Verwaltung durch die Übernahmen einfach zu groß wird, dann muss man diese eben kürzen. Das ist doch Alltag bei Übernahmen, so bitter es auch ist.
  • 0

#3138 Mahag

Mahag
  • Mitglied
  • 77 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:17

Wenn man nicht betroffen ist, ist es immer leicht so zu argumentieren.

Desweiteren sollte man nicht 3.000 zu 120.000 prozentuieren, sondern sie zu der Gesamtzahl der Verwaltungsstellen vergleichen...administrativ und operativ in einen Topf werfen ist Mumpitz. Und da siehts dann schon wieder ganz anders aus. Und was können eigentlich die Leute für das zu groß werden? Das sind doch Fehlentscheidungen im Management gewesen siehe BMI, LH Italia und und und...und jetzt will man mit TAP gleich wieder wachsen? Da passt doch überhaupt nichts zusammen.

Bitte mal die rosarote LH-Brille abnehmen...Danke!
  • 0

#3139 jubo14

jubo14
  • Moderator
  • 3.558 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:23

ZITAT(Mahag @ 16.05.2012 - 15:59) <{POST_SNAPBACK}>
Die Mitarbeiter des Unternehmens LH und der LH Group werden massenweise entlassen, ein neuer Vorstand aber implementiert und eine TAP wird auch gekauft.

Sorry, aber die heutige Zeit ist pervers!!!

Aber was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

Irgendwie kann ich Deinem Gedankengang nur schwer folgen.

Darf ein Unternehmen nicht in einem Teil Kosten senken und gleichzeitig an völlig anderer Stelle investieren?
Hier bei LH wird die Verwaltung (endlich) gestrafft und gleichzeitig wird der produktive Teil, der operative Teil erweitert.
So wachsen Unternehmen heute halt. Es mag für die betroffenen ungerecht und hart sein, nur niemand hat gesagt, dass es immer im Leben gerecht zugeht.

Bearbeitet von jubo14, 16 Mai 2012 - 15:26.

  • 0
jubo14

____________________________
Ich habe überhaupt keine Signatur!

#3140 Mahag

Mahag
  • Mitglied
  • 77 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:35

Natürlich darf ein Unternehmen das tun, keine Frage.

Der Spar- und Kostensenkungsbedarf kommt jedoch zu großen Teilen durch die Millionengräber BMI, LH Italia, zu späte Produktverbesserung usw. Es gibt viele Baustellen...nur diese sind nicht durch die Entscheidungen des einzelnen MA entstanden. Dieser MA wird jedoch u.U. entlassen, nicht weil er, sondern weil andere miserable Entscheidungen getroffen haben. Und nun wo er seinen blauen Brief bekommt, wird zeitgleich wieder in eine andere Airline investiert? Das ist mir nicht verständlich....

  • 0

#3141 Matze20111984

Matze20111984
  • Mitglied
  • 2.569 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:36

Und vielleicht sollte man auch nicht vergessen, dass es der operative Bereich ist, der das Geld reinholt. Wenn man dort Chancen sieht diesen zu verbessern, dann sollte man das auch tun. Mit Verwaltung verdient man kein Geld. Das Geld verdient man durch Passagiere oder Fracht, also im operativen Bereich. Und durch LATAM besteht eben die Gefahr, dass es in Richtung Südamerika für den Lufthansa-Konzern bzw. die Star Alliance ziemlich übel aussehen könnte, wenn man nicht handelt. Wenn dann auch noch IAG eine TAP übernehmen würde, dann wäre der Oneworld Marktanteil auf Strecken nach Südamerika immens, worunter eben auch eine Lufthansa leiden könnte und Umsatzeinbuße bedeuten könnte
  • 0

#3142 Q400XXX

Q400XXX
  • Mitglied
  • 990 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:38

Weiss jemand, warum LCYMUC zum Ende der Sommersaison eingestellt wird?
  • 0

Nächster Meilenstein im September 2014: 500 Flüge

 

Q400XXX.gif


#3143 Reynolds

Reynolds
  • Mitglied
  • 69 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:53

ZITAT(jubo14 @ 16.05.2012 - 16:23) <{POST_SNAPBACK}>
Aber was hat denn das eine mit dem anderen zu tun?

Irgendwie kann ich Deinem Gedankengang nur schwer folgen.

Darf ein Unternehmen nicht in einem Teil Kosten senken und gleichzeitig an völlig anderer Stelle investieren?
Hier bei LH wird die Verwaltung (endlich) gestrafft und gleichzeitig wird der produktive Teil, der operative Teil erweitert.
So wachsen Unternehmen heute halt. Es mag für die betroffenen ungerecht und hart sein, nur niemand hat gesagt, dass es immer im Leben gerecht zugeht.

Na dann helfen wir nach:

Vor kurzem wurde ein ehemaliger CEO noch hart angegangen und ihm der Einstieg in den Aufsichtsrat verwehrt, weil die Zukäufe der Vergangenheit ja ein völlig unrentabel aufgestelltes Unternehmen nach seinem Scheiden hinterlassen habe. Jetzt musste leider mächtig aufgeräumt werden, BMI wurde mit beträchtlichem Verlust verkauft, die Austrian wird mit großen Turbulenzen und drohenden Rechtsklagen auf links umgekrempelt, und von der Nullnummer LH Italia wollen wir mal gar nicht anfangen, dort wurden Summen versenkt, über die noch gar nicht so laut gesprochen wurde, aber unterm Strich müssen für die leichtsinnigen Fehlentscheidungen des Herrn M. jetzt alle den Sparstrumpf anziehen. Wir merken uns kurz diese Ausgangslage.

Man möchte jetzt nach verlustreichen Verkäufen und Zusammenstreichen innerhalb des gesamten Konzerns wieder einen schwächelnden Patienten übernehmen - und das obwohl das propagierte Score-Programm ansich die Minimierung, nein, sogar Untersagung von Zukäufen von weiteren Firmen vorhatte. Weil: so wie zuvor soll es ja nicht mehr weitergehen, nein nein, das war ja nichts, wie der Herr M. das gemacht hat...

Die einzige Begründung kann nur sein, dass man hier der IAG nichts kampflos überlassen möchte - Mitarbeitern, die die letzten Jahre ohnehin schon zurückstecken mussten jetzt glaubhaft zu erklären, sie würden auf die Strasse gesetzt, damit man mit einem taktischen Zukauf der bösen IAG den Portugiesen wegschnappt, dürfte wesentlich schwerer fallen, vorallem wenn man hier kein vitales Unternehmen, dass bessere Einkünfte verspricht vor der Nase hat. Es wäre ein Pflegefall, der die in den letzten Wochen ja sowieso als ach so steinig beklagte Grundsituation keinesfalls verbessern würde, das Siechen würde fortgesetzt, also wäre noch mehr Sparen dran, noch mehr Stellen streichen, usw. usf.

Also, Frage: Welchen Sinn (!) macht es, wenn man im derzeitigen Zustand ohnehin schwer wirtschaften kann, sich etwas zusätzlich ans Bein zu binden, dass einem in absehbarer Zeit keine Gewinne liefert? (Das würde es mit höchster Wahrscheinlichkeit für keinen neuen Inhaber) - "So wachsen Unternehmen heute halt." - nee, ich glaubs eher nicht.

Bearbeitet von Reynolds, 16 Mai 2012 - 15:55.

  • 0

#3144 Hilfskraft

Hilfskraft
  • Mitglied
  • 867 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:54

ZITAT(Mahag @ 16.05.2012 - 16:35) <{POST_SNAPBACK}>
Der Spar- und Kostensenkungsbedarf kommt jedoch zu großen Teilen durch die Millionengräber BMI, LH Italia, zu späte Produktverbesserung usw. Es gibt viele Baustellen...nur diese sind nicht durch die Entscheidungen des einzelnen MA entstanden. Dieser MA wird jedoch u.U. entlassen, nicht weil er, sondern weil andere miserable Entscheidungen getroffen haben. Und nun wo er seinen blauen Brief bekommt, wird zeitgleich wieder in eine andere Airline investiert? Das ist mir nicht verständlich....


Tja, in meiner Strasse ist das Gebäude vom ehemaligen Schlecker Fachmarkt jetzt leer, da werden die Kassiererinnen auch nichts fasch gemacht haben und trotzdem jetzt auf Jobsuche sein. Der Kapitalismus ist eben ein Haifischbecken und in den Betrieben ist es häufig so, dass einem Ende gespart wird und am anderen Ende wird grosszügig das Geld aus dem Fenster gehauen
  • 0

#3145 Matze20111984

Matze20111984
  • Mitglied
  • 2.569 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 15:57

ZITAT(Reynolds @ 16.05.2012 - 16:53) <{POST_SNAPBACK}>
Also, Frage: Welchen Sinn (!) macht es, wenn man im derzeitigen Zustand ohnehin schwer wirtschaften kann, sich etwas zusätzlich ans Bein zu binden, dass einem in absehbarer Zeit keine Gewinne liefert? (Das würde es mit höchster Wahrscheinlichkeit für keinen neuen Inhaber) - "So wachsen Unternehmen heute halt." - nee, ich glaubs eher nicht.


TAP hat 2009, 2010 und 2011 einen operativen Gewinn eingeflogen!

2009: http://atwonline.com...009-profit-0427
2010: http://www.centrefor...ofit-up-9-90986
2011: http://ojornal.com/p.../#axzz1v2q8ke83

Bearbeitet von Matze20111984, 16 Mai 2012 - 15:59.

  • 0

#3146 Reynolds

Reynolds
  • Mitglied
  • 69 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 16:02

ZITAT(Matze20111984 @ 16.05.2012 - 16:57) <{POST_SNAPBACK}>
TAP hat 2009, 2010 und 2011 einen operativen Gewinn eingeflogen!

... der sich zuletzt dem homöopathischen Bereich näherte. Sowas braucht man nicht einkaufen, wenn man es selbst fast noch besser kann.

Der Grundsatz der Geschäftsführung ist laut LH O-Ton: "Rentabilität geht vor Größe". Mit dem Score-Programm wird dieser Anspruch weiter zementiert. Jetzt wieder die erstbeste Gesellschaft kaufen zu wollen, nur weil man sie in der Star Alliance halten will passt so gar nicht zum Zeitgeist.
  • 0

#3147 Matze20111984

Matze20111984
  • Mitglied
  • 2.569 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 16:04

ZITAT(Reynolds @ 16.05.2012 - 17:02) <{POST_SNAPBACK}>
... der sich zuletzt dem homöopathischen Bereich näherte. Sowas braucht man nicht einkaufen, wenn man es selbst fast noch besser kann.

Der Grundsatz der Geschäftsführung ist laut LH O-Ton: "Rentabilität geht vor Größe". Mit dem Score-Programm wird dieser Anspruch weiter zementiert. Jetzt wieder die erstbeste Gesellschaft kaufen zu wollen, nur weil man sie in der Star Alliance halten will passt so gar nicht zum Zeitgeist.


Eben und ich kann mir gut vorstellen, dass man eben die Gefahr auf Südamerikanischen Strecken sieht nicht mehr rentabel genug zu sein, weil einem die Partner dort fehlen. Wenn TAM geht und IAG eine TAP übernimmt, hat Lufthansa aus Europa heraus kaum noch was in Richtung Boommarkt Südamerika.

Bearbeitet von Matze20111984, 16 Mai 2012 - 16:05.

  • 0

#3148 Hilfskraft

Hilfskraft
  • Mitglied
  • 867 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 16:07

Ich wusste bis die Tage noch gar nicht, dass die TAP immer noch staatlich und noch nicht privatisiert ist. Ich kann das noch gar nicht glauben. Dann haben dort ja ganz viele MA ähnlich wie bei AUA ganz tolle Arbeitsvertrgäe aus dem öffentlichen Dienst, die man nur ganz teuer losbekommt , von so einer Firma würde ich ganz sicher meine Hände lassen.
  • 0

#3149 Reynolds

Reynolds
  • Mitglied
  • 69 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 16:18

ZITAT(Matze20111984 @ 16.05.2012 - 17:04) <{POST_SNAPBACK}>
Eben und ich kann mir gut vorstellen, dass man eben die Gefahr auf Südamerikanischen Strecken sieht nicht mehr rentabel genug zu sein, weil einem die Partner dort fehlen. Wenn TAM geht und IAG eine TAP übernimmt, hat Lufthansa aus Europa heraus kaum noch was in Richtung Boommarkt Südamerika.

Boommarkt Südamerika schön und gut - das Problemkind ist der Kont-Verkehr, und der wird durch den Zukauf einer TAP nicht im Ansatz verbessert. Das Geld, was man angeblich mühsam intern einspart, wird jetzt für einen Winkelzug ausgegeben, und das wunderbare, neue Mischkonzept mit 4U/LH-Flügen, dass ja furchtbar gut ankommt bei den PAXen, aber am Ende entscheidet ob man auch gefühlt "nonstop you" über FRA und MUC auf die Langstrecke geht, verbessert kein bisschen die so beklagte schwierige Situation. LH täte gut daran erst einmal in sich selbst sinnvoll zu investieren, denn da hapert es gerade gewaltig. Da kann ein Herr Spohr noch so oft an seine Mitarbeiter appellieren jeden Kunden so gut wie möglich zu erreichen, wenn man am Ende in einer 4U-A319 eingepfercht sitzt, und sich sein Alibi-Brötchen und seinen Schluck Wasser noch einklagen muss unter den neidischen Blicken der Umsitzenden.

Vor der eigenen Tür kehren, das hat Priorität, und es wurde bisher sogar so verkauft, dass man dies im Blick habe. Diese Aktion jetzt lässt es absurd erscheinen.
  • 0

#3150 jubo14

jubo14
  • Moderator
  • 3.558 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2012 - 16:25

Immer wieder schön zu lesen, dass LH alles falsch gemancht hat, alles falsch macht und wahrscheinlich auch in Zukunbft alles falsch machen wird.
Und was kümmern da schon ein paar Fakten (die man schließlich trefflich ignorieren kann), die da eine völlig andere Sprache sprechen.

Keiner behauptet LH macht alles richtig oder ist gar das beste Unternehmen der Branche.
Nur haben sie LX erfolgreich saniert und sind nun bei OS auf dem selben Weg.
Bei ersterem war es etwas einfacher, da die schon am Boden lagen und "man nur noch die Splitter aufsammeln musste".
Bei der österreichischen Variante ist hat man es erst im Guten versucht und das Ergebnis um mehrere Millionen Euro verbessert. Leider stand die AUA so schlecht dar, dass man damit immer noch kein Geld verdient. Nun kommt also die "schweizer Lösung" im laufenden Betrieb.
BMI war für ein deutsches Unternehmen so nicht zu retten, also hat man es auf die Insel zurück verkauft. Und wie groß ist das Geschrei nun hier, weil die komplette Verwaltung rausfliegt und nur das fliegende Personal, die Flieger selber und natürlich die Slots von BA übernommen werden? Ich habe bisher so recht keinen Aufschrei wahrnehmen können.

Merke, wenn zwei das Selbe tun, ist es immer noch nicht da Gleiche, weil es ja einmal "die Anderen" trifft.

Wenn LH seine Stellung als eine der weltgrößten Airlines halten will, dann wird man nicht umhinkommen Brussels zu schlucken, SAS zu sanieren und TAP zu übernehmen. Ob man das wirklich will, ist dabe inicht einmal die Frage. Die Frage ist, was passiert, wenn man es nicht tut?
Kostet das Geld? Mit Sicherheit Millionen!
Und was bringt es?
Eine funktionierende Airline, mit der man aus Deutschland weiterhin (nach fast überall hin) zuverlässig reisen kann.

  • 0
jubo14

____________________________
Ich habe überhaupt keine Signatur!


Newsletter

Unsere Nachrichten täglich kostenlos per E-Mail:

© airliners.de 1999-2013

Ihre Werbung auf airliners.de

AGOF IVW

airliners.de ist AGOF- und IVW-geprüft.

Über airliners.de

airliners.de bietet Ihnen einen jederzeit aktuellen Überblick der wichtigsten Branchenthemen. airliners.de ermöglicht es Ihnen, schnell über die in Deutschland relevanten Luftverkehrsthemen informiert zu sein und Zusammenhänge zu erkennen.

B2B-Services

RUNWAY CONCEPT ist Ihre Handelsmarke von airliners.de für Geschenk- und Merchandisingartikel mit und ohne individuellem Branding.