charly63

Aktuelles zum Flughafen Magdeburg-Cochstedt

Empfohlene Beiträge

Fjaell    38
Vielleicht eins der ersten Opfer der Flugverkehrsabgabe. Dieser Region hätte ich sicher einen schönen Flughafen mit Linienanbindung gegönnt, aber wenn die Verträge noch nicht in trockenen Tücher sind, dann sieht es schlecht aus.

Die Opportunisten in Berlin sind immer auf der Suche nach neuen Steuererhebungsmöglichkeiten und jetzt hat es eben die LowFare Flugbranche erwischt.

 

Ist das nicht ein bisschen einfach. Sicher, die Flugsteuer ist murks, erst recht als deutscher Alleingang. Aber erst mal ist sie für klassiche Linien- und LowCost-Flieger gleich und wenn es wirklich daran liegen würde, müsste die zweite Krücke der Region, AOC, eine blühende Landschaft sein. Obwohl: Blühen tut dort eine ganze Menge, teilweise sogar aus den Fugen heraus :lol:

 

Eine Frage zu @charly63 `s Kommentar: Welcher Flughafen macht allein mit den FR-Flügen einen operativen Gewinn? Stansted? In Deutschland wüsste ich keinen ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46

Ich hatte neulich mal eine Übersicht gelesen, wieviele LowCost Airlines in den letzten Jahren in Europa verschwanden.

Von daher macht mich der Erfolg von Ryanair schon ein wenig stutzig.

Bei einem rückläufigen Markt gelten eben ganz andere Gesetze, man weiss, dass die Steuer zu rückläufigen Passagierzahlen fürhen wird, aber so genau weiss man eben die Dinge nicht, da sich Kunden immer wieder neu ausrichten können.

Diese Nervösität kann schon ausreichen, dass dort kein Linienbetrieb mehr aufgenommen wird.

Ich hätte es der Region jedenfalls gegönnt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erinnert mich alles ein wenig an die Diskussion von vor 10, 15 Jahren mit dem internationalen Flughafen in der Altmark (Stendal), als dort ein riesiges Potential gesehen wurde, vgl. http://www.berlinonline.de/berliner-zeitun...0018/index.html - wobei Stendal noch eine bessere Anbindung mit IC und teils auch ICE an Berlin hat als Magdeburg...

 

Übrigens, HAJ ist ein "richtiger" 24/7 Flughafen und ist mit ICE und S-Bahn vom Hauptbahnhof Berlin und von Spandau aus in unter zwei Stunden zu erreichen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46

Oh ja ein interessanter Artikel aus der Historie. Vielleicht gäbe es also heute einen Grossflughafen in Stendal.

Ich bin einmal zu Besuch in Tangemünde gewesen zur 1000 Jahr Feier, eine schöne Region, die ich gerne mal wieder besuchen werde. Wirklich sehr dünn besiedelt.

Mit der schnellen ICE Anbindung ist das so eine Sache, mit dem ICE kommt man an viele Orte in D sehr schnell,

aber ich habe noch nie etwas von wirklich günstigen Tickets dort gelesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jared1966    37

Der kann so nicht heißen!

 

Wenn man das noch verhindern kann, sollte man es tun. Die Leute veräppeln und abzocken kann ja nicht im Sinne von uns allen sein. Und wenn Magdeburg damit durchkommt, nennt sich demnächst Paderborn "Paderborn/London"?

 

Wer soll das schon lustig finden, wenn er nach New York bucht und in Boston landet?

 

Das ist Irreführung von Gästen, die dann nie wieder nach Berlin kommen werden, weil sie sich erzählen werden, wie popelig der Flughafen ist und wie weit weg von der Bundeshaupstadt. Ich verstehe gar nicht, wie sich Sachsen Anhalt so etwas anmaßen darf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46
Und wenn Magdeburg damit durchkommt, nennt sich demnächst Paderborn "Paderborn/London"?

 

Nee, wenn Magdeburg damit durchkommt, nennt er sich dann demnächst Magdeburg/Berlin/London International

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.255
Bin da ganz deiner Meinung! Es ist Betrug, weniger für die Ortskundigen als vielmehr für Leute, die vielleicht von weiter her kommen und mit Ryanair eine Europarundreise buchen. Wer nach Berlin will und dafür diesen Platz bucht, ist natürlich selber Schuld, gerade bei Ryanair sollte sich jeder vorher genau die Karte anschauen, wo der Flugplatz genau liegt, sonst wird aus dem Billigticket schnell ein teurer Spaß, wenn man die Weiterreise zum endgültigen Zielort dazu zahlen muss. Auch ist es doch etwas "größenwahnsinnig", einen Flugplatz gleich als "international" zu bezeichnen, nur weil vielleicht die ein oder andere Verbindung ins europäische Ausland angeboten werden sollte. Das riecht wieder nach Verschwendung von viel (Steuer-) Geldern!

Hier wird mal wieder etwas sorglos mit dem terminus technicus "Betrug" umgegangen. Ich weiß, wir sind hier fast alle keine Juristen; dennoch sollte man mit diesem Begriff etwas sorgfältiger sein. Im Übrigen werden hier keine Steuergelder mehr verbraten, da der Airport jetzt in privater Hand ist. Auch das sollte man berücksichtigen. Die Dänen werden sich etwas dabei gedacht haben, diese mögliche Benamsung zu machen. In erster Linie soll ja Fracht dort geflogen werden, und da ist der Begriff "International" sicher nicht unzutreffend. Dennoch liegt der Verdacht nahe, daß FR dort im Gespräch ist. Ich weiß, daß das vor ettlichen Jahren ja auch schon der Fall war. Damals gab es aber noch kein Engagement in SXF und auch keines in Stettin oder Altenburg. Also, wir haben heute eine völlig veränderte Ausgangslage, und ich glaube deshalb auch nicht an ein ernsthaftes FR-Interesse an Magdeburg.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
floehr    3

Man kann ja über FR denken was man will, aber doof sind sie ja auch nicht. Irgendwann hat die Leidensbereitschaft der Paxe ja auch Grenzen. Egal wie sie den Airport nennen, am Ende steht man eben in der tiefsten Provinz und nicht vor den Toren Berlins.

 

Aktuell braucht man mit dem ÖPNV von der "Abzw. Flughafen, Cochstedt" nach Berlin übrigens in günstigsten Fällen 2:56 h.

bearbeitet von floehr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46
Die Dänen werden sich etwas dabei gedacht haben

 

Die Dänen werden von der neuen Flugabgabe überrascht worden sein, der Vertag mit FR wurde nicht in trockene Tücher gebracht und jetzt versucht man den Marktwert des Flughafens mit der neuen Benamsung wieder aufzupeppen. Na ja

Zugegebenermassen eine Mutmassung eines Branchenoutsiders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.255
Die Dänen werden von der neuen Flugabgabe überrascht worden sein, der Vertag mit FR wurde nicht in trockene Tücher gebracht und jetzt versucht man den Marktwert des Flughafens mit der neuen Benamsung wieder aufzupeppen. Na ja

Zugegebenermassen eine Mutmassung eines Branchenoutsiders

Alle sind von der Flugverkehrssteuer überrascht worden, nicht nur die Dänen. Und niemand kann detaillierte Aussagen zu den mögliche Auswirkungen machen. Das macht die Sache ja so spannend wie auch schwierig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46
Alle sind von der Flugverkehrssteuer überrascht worden, nicht nur die Dänen. Und niemand kann detaillierte Aussagen zu den mögliche Auswirkungen machen. Das macht die Sache ja so spannend wie auch schwierig.

Vielleicht hat die LH keine Lobbyarbeit gegen die neue Abgabe gemacht, um sich die lästigen LowFare Airlines vom Hals zu schaffen. Gut die LH bedient viel die innerdeutschen Flügen, die jetzt enorm belastet werden, andererseits sind deren Kunden eine Mischung aus Konservativ, Geschäftsleuten, Akademiker, die das peanuts nennen. Die LH als ehemaliger Staatsbetrieb, da werden die Führungsfiguren doch langfristig in Kenntnis gesetzt worden sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.255
Vielleicht hat die LH keine Lobbyarbeit gegen die neue Abgabe gemacht, um sich die lästigen LowFare Airlines vom Hals zu schaffen. Gut die LH bedient viel die innerdeutschen Flügen, die jetzt enorm belastet werden, andererseits sind deren Kunden eine Mischung aus Konservativ, Geschäftsleuten, Akademiker, die das peanuts nennen. Die LH als ehemaliger Staatsbetrieb, da werden die Führungsfiguren doch langfristig in Kenntnis gesetzt worden sein.

Dem kann ich mich durchaus anschließen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk77    0

Wollen wir doch mal die Kirche im Dorf lassen. Ich kann nicht verstehen das sich hier manche so über die Namensänderung aufregen. Der Flughafen soll ja nicht "Berlin-Magdeburg " sondern "Magdeburg-Berlin" heißen. Dieses Problem hatte Leipzig auch schon mit Altennburg. Worauf Leipzig den Namensstreit verlohren hatte. ("Leipzig-Altenburg") Der Flughafen "Frankfurt Hahn" liegt ca. 130 Km von Frankfurt a. Main entfernt und da geht das auch. Wer nach Berlin will und dabei in Magdeburg landet, der hat selber Schuld. Die Berliner haben nur die befürchtung das ihnen die Airlines bzw. Passagiere davonlaufen, was ich persönlich nicht glaube. Berlin ist nun mal Berlin und weltbekannt und dieses gerede von Betrug ist in meinen Augen total überzogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46
Der Flughafen soll ja nicht "Berlin-Magdeburg " sondern "Magdeburg-Berlin" heißen. Dieses Problem hatte Leipzig auch schon mit Altennburg. Worauf Leipzig den Namensstreit verlohren hatte. ("Leipzig-Altenburg") Der Flughafen "Frankfurt Hahn" liegt ca. 130 Km von Frankfurt a. Main entfernt und da geht das auch.

 

Ich bin selbst aus Frankfurt und finde die Namensgebung Frankfurt-Hahn absolut für Betrug. Hahn liegt im Hunsrück und wenn man diesen Flughafen Frankfurt - Hahn nennt, so sollte meiner Meinung nach auch die Namensgebung Berlin-Magdeburg gehen. Sicher der mündige Bürger kann sich über alles informieren, dennoch bleibt die Namensgebung eine Täuschung

 

Namen wie Flughafen Leipzig/ Halle oder Köln/ Bonn sind dagegen akkurat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fjaell    38
Cochstedt wird eh ein Desaster werden (a la AOC).

 

Guten Morgen!

 

Ich kann mich der Voraussage von @TobiBER nur anschließen. Das Ärgerliche an solcher Namenspiraterie ist nur, dass die Stadt, die damit nichts zu tun hat und haben will, mit jeder Negativnachricht mit in den Schlagzeilen steht. Egal ob es um einen geschlossen Tower, eine nicht richtig geräumte SLB, die abgewiesene Landung eines Michael Schumacher oder eine Flughafenliste von VC geht. Abgesehen davon, dass bei Cochstedt in Bezug der Entferung eine neue Qualität erreicht ist.

 

Nicht vergessen darf man, dass die Region jetzt mit zwei solcher Krücken die Schlagzeilen füllt, auch nicht gerade ein Aushängeschild.

 

FJ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
charly63    0

Naja,ohne das ich für FR eine Lanze brechen will (bin auch kein Fan davon),aber EINE Möglichkeit wäre zumindest, mit einem regionalen Busbetreiber einen Vertrag zu schließen,das es passend zu den Flügen auch Anschluß aus-und in die Hauptstadt gibt. Wie bei FR üblich,könnten die Bustickets für Ankommende im Flieger verkauft werden, und einen Hinweis auf den Bus-Fahrplan ab Berlin sollte auf der FR-Hp. nur eine reine Formsache sein....Ziel-und Abfahrtspunkt der Flughafenbusse könnte ja der allbekannte ZOB (am Messegelände) sein....Und,wenn es zentraler sein soll,würde man auch am Bahnhof Zoo eine Haltestelle finden......

bearbeitet von charly63

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber EINE Möglichkeit wäre zumindest, mit einem regionalen Busbetreiber einen Vertrag zu schließen,das es passend zu den Flügen auch Anschluß aus-und in die Hauptstadt gibt. Wie bei FR üblich,könnten die Bustickets für Ankommende im Flieger verkauft werden, und einen Hinweis auf den Bus-Fahrplan ab Berlin sollte auf der FR-Hp. nur eine reine Formsache sein....

 

Ja, und das wäre dann auch ein Super-Testlauf als Akzeptanzbarometer für die Zeit, wenn MOL endlich Langstreckenflüge anbieten wird, z. B. nach

 

New York - Niagara Falls

Los Angeles - Flagstaff

Miami - Tampa

Montreal - Halifax

Vancouver - Whitehorse

Rio de Janeiro - Belo Horizonte

Peking - Xi'an

 

etc.

 

Ich glaube, für 5 EUR würde ich da sogar mitfliegen und auch die 2,50 EUR pro Wasserflasche zahlen... :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
charly63    0

@christoph1004. Ich weiß nicht,wie ich das kommentieren soll-du verarschst mich-und doch will ich was richtigstellen:

Sicher,um von Berlin nach London oder Dublin zu kommen,würde ich nicht mit dem Bus nach Cochstädt fahren-da gibt es zum Glück Alternativ-Airlines. Aber,es geht ja um die Verlagerung der gesamten FR-Flüge aus Berlin raus,wenn BBI kommt. Und da gibt es auch noch andere Ziele,wo man zumindest abwägen sollte,ob ein Umsteigen mit dem Flieger besser ist,oder die Fahrt mit dem Bus.

Ich denke da nur an Edinburgh. Da gibt es (leider noch) keine andere Airline,die dieses Ziel ab Berlin nonstop anfliegt. Gesetzt den Fall,das man bei FR auf dieser Strecke mal "vernünftige" Flugzeiten ansetzt (die auch für ein WE-Trip geeignet sind),wäre es für mich durchaus vorstellbar,eher einen Zubringerbus zu nehmen,als erst mit LH nach FRA und dann mit BMI weiter (z.B).

................nicht immer gleich überheblich-ich nehme FR auch nur da,wo sonst nichts anderes geht,aber ausschliesen sollte man prinzipiell garnix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dirk77    0

Abgesehen das Magdeburg ca. 160 km von Berlin entfernt liegt, gibt es Planungen über eine Buslinie vom und zum Flughafen EDBC . Wie die im endeffekt aussieht ist noch nicht klar. Das Land will auch die verkehrstechnische Anbindung verbessern. Fakt ist auf alle Fälle, das sich in Zukunft die Low Cost Airlines immer mehr von den großen Flughäfen zurückziehen werden, wenn die Gebühren diese Ausmaße erreichen werden, wie es beim BBI erwartet wird. FR wird da den Anfang machen. Wenn mann dann einen Namen hat der einigermaßen geläufig ist wie zB. Magdeburg-Berlin könnte das ein Anreiz für Low Cost Airlines sein sich dort anzusiedeln. Eine Standzeit von 25 min wird man nur noch bei den kleinen Airports gewährleisten können. EDBC will in Zukunft auch für Innerdeutsche Verbindungen zuständig sein, aber das steht noch in den Sternen. Ich bin nur gespannt wann der erste Ferienflieger von EDBC abhebt !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Standzeit von 25 min wird man nur noch bei den kleinen Airports gewährleisten können.

 

Nicht ganz sicher, wie "klein" definiert ist, aber Airports wie MAD, BCN, LGW schaffen 25min turnaround fuer FR. Im regionalen Umfeld bin ich mir sicher, dass HAJ auch ohne Probleme 25min ermoeglichen koennte.

 

Das mit den Gebuehren ist natuerlich eine andere Sache. Ausser Wizzair und Ryanair scheinen aber keine Airlines ernsthaft im grossen Stil solche Milchkannenflughaefen mit grossem Namen anfliegen zu wollen, und Ryanair hat ja angekuendigt - und setzt es ja auch schon mit MAD und BCN um - mehr auf die grossen Flughaefen draengen zu wollen. Ich sehe am ehesten fast noch Potential fuer sowas wie FlyBE, die ja mit ihren Regionaljets britische und franzoesische Pampaflughaefen in der Flaeche recht gut abdecken - und wachsen wollen (und muessen mit deren E70-Bestellungen).

 

Aber so lange Cochstedt keine Steuermittel will oder irgendwelche Landesmarketingsubventionen an Airlines da fliessen werden, duerfen die sich gerne versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kirchi    65
Aber so lange Cochstedt keine Steuermittel will oder irgendwelche Landesmarketingsubventionen an Airlines da fliessen werden, duerfen die sich gerne versuchen.

 

das wird auf kurz oder lang kommen, aber innerdeutsches Potential sehe ich dort noch nicht...

 

 

...abwarten!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rolandditz    34

Die zukünftigen innerdeutschen Verbindungen von Ryanair? Bremen-Cochstädt/Berlin (da lande ich wirklich auf halbem Weg zwischen Start und Zielpunkt der Reise, wenn ich wirklich von Bremen nach Berlin muss) oder noch besser Hahn/Fankfurt-Cochstädt/Berlin (zähle ich da die Anreisewege zusammen, kann ich mich gleich ins Auto setzen oder die Bahn nehmen)? Solche Verbindungen wären selbst für Ryanair nicht zu füllen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46
Die zukünftigen innerdeutschen Verbindungen von Ryanair? Bremen-Cochstädt/Berlin (da lande ich wirklich auf halbem Weg zwischen Start und Zielpunkt der Reise, wenn ich wirklich von Bremen nach Berlin muss) oder noch besser Hahn/Fankfurt-Cochstädt/Berlin (zähle ich da die Anreisewege zusammen, kann ich mich gleich ins Auto setzen oder die Bahn nehmen)? Solche Verbindungen wären selbst für Ryanair nicht zu füllen!

 

Vor allem mit dem Hintergrund der neuen Flugsteuer, das macht Retour-Flüge innerdeutsch 20€ teurer

Ryananir wird bestimmt jetzt erst einmal nächstes Jahr innerdeutsche Verbindungen in Hahn, Bremen streichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden