Zum Inhalt wechseln


Foto

Gerichtsurteile aus der Luftfahrt


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
485 Antworten in diesem Thema

#481 aaspere

aaspere
  • Mitglied
  • 5.594 Beiträge

Geschrieben 05 September 2014 - 11:33

Bei den heutigen Flugpreisen ist die gesetzliche Höhe der Entschädigung allerdings zu kritisieren. Denn häufig wird so die Entschädigung deutlich höher ausfallen, als die Reise überhaupt gekostet hat. Ein Prozentsatz in Höhe von X des Reisepreises wäre fraglos sachgerechter.

 

Das darf man schon deshalb so sehen, weil es inzwischen Zeitgenossen gibt, die stets in der Hoffnung leben, ihre Reisekosten über diesen Weg zu senken.


  • 0

#482 Bobby

Bobby
  • Mitglied
  • 631 Beiträge

Geschrieben 06 September 2014 - 12:27

Der EuGH hat heute für Klarheit gesorgt, wann die 3-Stunden-Verspätungsdauer greift. Wenn die Tür geöffnet wird. Sehr logisch, erst dann ist man kein "Gefangener" mehr.

http://www.airliners...roeffnung/33519

 

Dann kann man ja, wenn es eng wird, auf dem Taxiway schon einmal die Tür auf und zu machen. :P


  • 0
MartinFischer.gif

#483 aaspere

aaspere
  • Mitglied
  • 5.594 Beiträge

Geschrieben 06 September 2014 - 12:34

Im verhandelten Fall hätte das wohl wenig Eindruck auf die Richter gemacht. :D


  • 0

#484 aaspere

aaspere
  • Mitglied
  • 5.594 Beiträge

Geschrieben 08 September 2014 - 19:18

Au Backe. Wenn dieses Urteil rechtskräftig werden sollte,dann müssen fast alle Airlines ihre Ticketpreise neu kalkulieren. Das LG Berlin hat der Klage eines Verbrauchervereins recht gegeben (AZ: 52 O 175/13).

http://www.airliners...g-faellig/33469

Ich stelle mir das dann in der Praxis so vor:

Buchung wird bestätigt, vorbehaltlich der Zahlung, sagen wir mal 14 Tage vor Reiseantritt.

Erhöhter Verwaltungsaufwand bei der Airline, weil sie den Kunden erinnern muß.

Kunde vermasselt die Zahlung dennoch.

Kunde wird am CI abgewiesen.

Großer Ärger. BILD-Leserreporter berichtet von Prügelei im Flughafen.

 

Im Prinzip liegt die Kammer beim LG Berlin richtig mit ihrer Entscheidung; sie ist nur sowas von praxisfremd, daß es schon wieder weh tut. Es ist doch viel einfacher, wenn der Kunde bei der Buchung gleich bezahlt und dann auch keine Probleme bekommen wird. Das bißchen Zinsverlust fällt doch überhaupt nicht ins Gewicht, zumal ein tatsächlicher Zinsverlust auch nicht eintritt, weil er ja auch nicht von seinem Sparbuch bezahlt.

 

Ich muß mich mal wieder selber zitieren, weil das OLG Frankfurt genau anders als das LG Berlin entschieden hat.

http://www.airliners...verlangen/33543

Jetzt dürfte klar sein, daß der BGH sich damit beschäftigen wird.


  • 0

#485 Oldie46

Oldie46
  • Mitglied
  • 112 Beiträge

Geschrieben Gestern, 13:13

Billigflieger dürfen Gepäckgebühren berechnen :


http://www.spiegel.d...s-a-992360.html


Daraus ergibt sich die nächste Frage, wie groß darf das " angemessene Handgepäck" sein. Ich denke dabei z.B.an WIZZ, die nur ein kleines Gepäckstück kostenlos zulassen.
  • 0

#486 aaspere

aaspere
  • Mitglied
  • 5.594 Beiträge

Geschrieben Gestern, 15:19

Meines Wissens haben alle LCC Größenangaben und Gewichtsangaben für das Handgepäck festgelegt.


  • 0


Newsletter

Unsere Nachrichten täglich kostenlos per E-Mail:

© airliners.de 1999-2013

Ihre Werbung auf airliners.de

AGOF IVW

airliners.de ist AGOF- und IVW-geprüft.

Über airliners.de

airliners.de bietet Ihnen einen jederzeit aktuellen Überblick der wichtigsten Branchenthemen. airliners.de ermöglicht es Ihnen, schnell über die in Deutschland relevanten Luftverkehrsthemen informiert zu sein und Zusammenhänge zu erkennen.

B2B-Services

RUNWAY CONCEPT ist Ihre Handelsmarke von airliners.de für Geschenk- und Merchandisingartikel mit und ohne individuellem Branding.