Sign in to follow this  
Followers 0
L1011Tristar

Aktuelles zum Flughafen Saarbrücken

691 posts in this topic

Das Problem ist eher die Landung, gerade mit der 738, aber je nach Auslastung auch mit der 73G. Schon bei nur nasser Bahn ist man mit der 738 immer am Limit bzw. drüber, im Winter (contaminated bzw. reduced braking action) ist dann mit beiden Varianten sehr schnell Schluss. Fliegerisch würden wir lieber heute als morgen nach Zweibrücken wechseln, der Platz ist um ein vielfaches sicherer, nicht nur wegen der etwas längeren Bahn sondern auch vor allem wegen des Geländes vor und hinter der Bahn. So was wie in Dortmund letzten Winter wäre in SCN nicht so glimpflich ausgegangen, einfach aufgrund des Geländes.

 

Klar ist man auch beim Start limitiert, aber da hilft die 738SFP dann schon die AB im Zweifelsfall einsetzen kann. Ach ja, landen darf in SCN bei AB nur der CPT, starten dürfen beide.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ tbal

 

Fürher hatte die Spanair nunmal die Abkürzung SPP :-). Die MD-80 Maschinen hatten bei der Landung auch immer so ihre Probleme. Bei nasser Bahn wurde auch mehrmals durchgestartet.

 

Richtig, die Landung ist auch so eine Sache. Zudem fällt die Bahn 27 auch noch stark ab (ab etwa der Mitte).

 

Aber jetzt wieder zurück zum eigentlichen Thema.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es soll wohl Leute geben, die mit Rail & Fly ein Problem haben, aber z.B. bei TUI 1.Klasse ICE, ist doch meistens bequemer als bei ST, X3 oder AB in den Heuwendern, oder ähnlichen Fluggerät ab den kleinen Airports (oder sollte man besser Flugplatz sagen :P ) !!

 

Klar ist Rail&Fly im Prinzip eine gute Sache. Aber: Das gilt nur unter bestimmten Umständen. Nämlich wenn es erstens passend für die Abflugzeiten überhaupt Zugverbindungen gibt. Wenn ich z.B. zwischen 6 und 7 Uhr morgens ab DUS losfliegen will, gibt es für mich keine einzige Zugverbindung, bei der ich rechtzeitig da wäre. Daher ist Rail&Fly in dem Fall nutzlos. Und zweitens ist es generell nur gut, wenn man am besten direkt in einer Stadt wohnt, die eine ICE-Direktanbindung an den gewünschten Flughafen hat. Dann ist es in der Tat bequem und schnell. Wenn ich allerdings einmal oder mehrfach umsteigen muss mit 50 kg Urlaubsgepäck oder in einer kleineren oder mittleren Stadt wohne, von der aus man sogar erstmal eine RB/einen RE nehmen muss.....

 

Ich habe Rail&Fly jedenfalls bisher einmal genutzt, und habe mir geschworen: NIE WIEDER! Auf dem Hinweg war von mir aus nach DUS nur eine Verbindung mit RE-Zügen und 2fachem Umsteigen zu kriegen (erste IC-Verbindung des Tages wäre zu spät in DUS gewesen), das dauert dann ewig, man hat gleich zweimal das Risiko, einen Anschlusszug zu verpassen und muss ständig Koffer schleppen. Auf dem Rückweg hab ich dann eine IC-Direktverbindung in meine Heimatstadt genommen, das war schneller, allerdings war der Zug total überfüllt und überhaupt nicht klimatisiert, und dass Anfang August gegen Mittag bei ca. 30° im Schatten. Und selbst wenn wir uns Plätze reserviert hätten, der Zug war so überfüllt, dass an ein Durchkommen bis zu einem bestimmten Platz nicht zu denken war, erst recht nicht, wenn man riesige Koffer dabei hat. Die Leute standen überall in den Gängen und wir waren froh, überhaupt noch in den Zug reingekommen zu sein. Und du willst sagen, dass soll schöner/bequemer sein, als an den Airport direkt vor der Tür zu fahren, die Koffer abzugeben und von da an entspannt und sorgenfrei in den Urlaub zu starten?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wir zumindest haben das schon öfters gemacht!

Mit RB von Borgholzhausen nach Bielefeld, dann IC/ICE nach Dortmund, Essen oder Köln, von dort weiter mit ICE nach STR oder MUC und dann natürlich noch S-BAHN, 1.Klasse, völlig entspannnt, die ist meistens nämlich fast leer!

Das ganze mit 4 Koffern à 25-35 kg ne Reisetasche mit 15 kg und jeder, von uns viern, mit 2 schweren Rucksäcken"

KEIN PROBLEM!

 

 

Wie das mit der Zugverbindung richtung SCN oder aus der Region zu anderen Flughäfen aussieht, kann ich nicht beurteilen, aber wenn das mit den Abluggewichten, etc. so schwiereg ist, dann solln'se halt von ZQW starten, ist halt so !!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

 

Ich habe den Titel dieses Threads ein wenig "überarbeitet" ;)

Denn meiner Meinung nach sind doch einige Dinge passiert, die auf jeden Fall erwähnenswert sind (für die sich aber meiner Meinung nach kein neuer Thread lohnt).

 

Zu allererst denke ich hierbei an die aktuellsten Nachrichten, sprich das der neu eingeführte Studiengang zum Pilot- und Airline manager an der HTW des Saarlandes wieder auf der Kippe steht, wenn er nicht schon gefallen ist...

Pfälzischer Merkur

Vor knapp 3 Jahren mit "Pauken und Trompeten" eingeführt und ich erinner mich noch an eine Veranstaltung einer Bank, auf der Prof. Dr. Schwan Gastredner war und dieses Projekt in den höchsten Tönen gelobt hat (in diesem Zusammenhang ist glaub ich auch erstmals der Begriff des Kompetenzzentrums am Airport gefallen. Aber dies ist wieder eine andere traurige Geschichte..)

 

Dann denke ich auch an die Insolvenzen von Silverbird und natürlich Hamburg International. Und bei HI muss ich auch immer, ich nenne es mal Desaster, an die Posse denken, keinen adäquaten Ersatz zum WFP zu finden (was anderen Airports ja gelungen ist). Ich denke dies hat auch zu einem hohen Minus bei den Passagierzahlen letztes Jahr geführt und das Ansehen mit Sicherheit auch nicht gefördert. In einem Interview meine ich mal gelesen zu haben, das man, wenn Hamburg Airways, die Zulassung bekommt wieder auf diesen setzt. Ich frage mich, was ist das für eine Airport-Strategie??

 

Eigentlich möchte man ja doch Paxe abfertigen und ein Plus in den Passagierzahlen erreichen, aber irgendwie glaub ich, wurde das noch nicht richtig verstanden...

 

Ich bin mal gespannt was das Jahr 2011 gespannt und auf Eure tollen Meinungen und Diskussionen!

 

Grüße aus SCN

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Warum probiert man nicht mal Ryanair nach Saarbrücken zu holen? Was spricht dagegen?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Warum probiert man nicht mal Ryanair nach Saarbrücken zu holen? Was spricht dagegen?
Die Millionen, mit denen man die Ryanair bzw. deren Landegebühren subventionieren müsste, hat man schon vor Jahren in die Cirrus "investiert". Dieses Abenteuer wird den Lokalpolitikernnoch für viele Jahre reichen ...

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und ist ja nicht so dass man es noch nicht in Zweibrücken probiert hätte

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke nicht, dass die Zukunft von SCN in hochsubventionierten Billigfliegern liegen kann. Wichtiger wäre m.E. eine Anbindung an FRA durch Luxair (oder gerne auch CircusAirlines) im LH CodeShare. Die Möglichkeit, ab SCN via MUC nach USA, Nah-Ost oder Asien zu fliegen, ist diesbezüglich ein guter Anfang. Unabhängig davon muss etwas zu dem Thema Urlaubs-Charter geschehen. Hier scheint die derzeitige Geschäftsführung wenig einsichtig.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wichtiger wäre m.E. eine Anbindung an FRA durch Luxair (oder gerne auch CircusAirlines) im LH CodeShare.

Die Strecke ist einfach zu kurz. Mit einem Jet kann man das in 15 Minuten fliegen. LH hat bereits CGN aufgegeben und wird daher SCN nicht wieder aufnehmen. Außerdem wird Lokalverkehr LUX/FRA und LUX/MUC der LG nicht durch Codeshare mit LH abgedeckt. Cirrus Airlines müßte die Strecke dann auf eigenes Risiko bedienen, was noch unwahrscheinlicher ist.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Die Strecke ist einfach zu kurz. Mit einem Jet kann man das in 15 Minuten fliegen. LH hat bereits CGN aufgegeben und wird daher SCN nicht wieder aufnehmen. Außerdem wird Lokalverkehr LUX/FRA und LUX/MUC der LG nicht durch Codeshare mit LH abgedeckt. Cirrus Airlines müßte die Strecke dann auf eigenes Risiko bedienen, was noch unwahrscheinlicher ist.

 

SCN/MUC ist aber CodeShare. Wie groß ist der Unterschied in der Flugzeit zwischen LUX/FRA und SCN/FRA? Das Problem ist, dass man wochentags immer noch mindestens 3 Stunden vor Abflug in FRA in Saarbrücken losfahren muss, um die üblichen Staus in Mainz-Rüsselsheim-Frankurt oder alternativ in Mannheim abzupuffern.

 

CGN/FRA ist über die Bahnanbindung von Köln HBF nach FRA Flughafen sehr gut ersetzt; das gibt es im Saarland nicht! Die Bahn benötigt auf der Direktverbindung Saarbrücken-Flughafen FRA mehr als 2,5 Stunden, über Mannheim benötigt man wegen des Umsteigens zusätzlichen Puffer. SCN bietet ausreichend und günstige Parkplätze (spart im Vergleich zum Business-Parking in Fra 23 € am Tag!).

 

Von daher hätte eine Anbindung über die Luft durchaus Vorteile, zumindest für Menschen, die regelmässig auf das Flugzeug angewiesen sind! Dies gilt natürlich nicht für den Kosten-bewussten Ryanair-Kunden, der gerne eine Fahrt in den Hunsrück antritt, um Service-frei für wenig Geld von der Provinz in die Provinz zu fliegen("man hat ja richtig was gespart")

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
SCN/MUC ist aber CodeShare. Wie groß ist der Unterschied in der Flugzeit zwischen LUX/FRA und SCN/FRA?

Das gilt nicht für den Lokalverkehr, nur für Umsteigeverbindungen. Im Flugplan der LH gibt es nur die eigenen Flüge:

MUC LUX

Direktflüge

07:45 LH 2318 01h10

17:25 LH 2320 01h10

 

FRA LUX

Direktflüge - keine

Umsteigeverbindung (beispielsweise)

06:45 LH 100 / LH 6882 via MUC

10:00

 

Hier kann man das ausprobieren:

http://www.lufthansa.com/de/de/Online-Flug...inks%7CFlugplan

 

Der Unterschied in der Flugzeit mit Jet LUX/FRA und SCN/FRA beträgt ungefähr fünf Minuten. Ich bin mit einer 737 in 20 Minuten LUX/FRA geflogen. SCN/FRA würde also in 15 Minuten gehen. Die Lösung wäre eine schnelle Bahnverbindung.

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Lösung wäre eine schnelle Bahnverbindung.

 

Die gibt es aber nicht wegen der Täler, Tunnel und dem Wald in der Pfalz ... :)

 

Sorry, aber wenn man beruflich häufig fliegen muss und im Saarland lebt (warum auch immer), wäre ein Flugshuttle nach FRA mehr als Gold wert.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sorry, aber wenn man beruflich häufig fliegen muss und im Saarland lebt (warum auch immer), wäre ein Flugshuttle nach FRA mehr als Gold wert.

 

Na ja als ehemaliger Völklinger finde ich schon den Thread Namen klasse gigantisch, aktuelles zur Luftfahrt im Saarland :lol: ich stell mir gerade einen Ami vor, die ja gewohnt sind , viel inländisch zu fliegen.

Allein schon der Vergleich Köln Fra und SCN FRA, Köln hat dieses Jahr im Herbst die 1 Mio Einwohner Marke überschritten, dagegen knabbert das ganze Saarland bei 1 Mio herum.

 

Ich bin vor ca 20 Jahren mal mit der Swiss von Basel nach Zürich in 15 Min. geflogen mit einer Propellermaschine, vielleicht könnte man so etwas einrichten für Geschäftsleute, aber ich glaube, dass es im Saarland einfach viel zu wenig Kaufkraft oder Businesskasper dafür gibt

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es gibt auch noch andere Regionalflughäfen in D'land, die von LH nicht an FRA angebunden sind und die sind weiter weg, liegen aber in wirtschaftsstärkeren Regionen: PAD

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Es gibt auch noch andere Regionalflughäfen in D'land, die von LH nicht an FRA angebunden sind und die sind weiter weg, liegen aber in wirtschaftsstärkeren Regionen: PAD

 

aber ist schon enorm, die Anbindung von LH an FRA, z.b Münster ist ein ja auch eine Kurzstrecke

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

 

endlich mal "einigermaßen" gute Nachrichten. Trotz massiver Probleme letztes Jahr, wurde doch ein beachtliches Ergebnis bei den Passagierzahlen erziehlt...

 

SCN wächst

 

Grüße aus SCN

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja interessant, weiterhin viel Erfolg in SB.

Ich selbst bin ja nur einmal 1979 von SCN geflogen, bin aber über die Jahrzehnte immer weder mal am Ariport für ein Käffchen, weil ich gerne im Ensheimer Gelösch die Brunnenwege wandere.

Als Laie sehe ich aber am Airport kaum Wachstumspotential, das was es gibt macht alles Sinn, die Stecke nach Berlin ist für das Flugzeug prädestiniert, weil Auto/ Bahn zu anstrengend sind MUC als Drehkreuz für Übersee und die Türkeidestinationen für die vielen Türken im Saarland und als preiswerte Urlaubsdestination.

 

Wachstum wäre wohl nur mit Ryanair möglich, wird man nicht haben wollen/können, keine Ahnung,

Thema Subventionen wäre ja vernachlässigbar, das ganze Saarland wird subventioniert als sozialistischer Kleinstaat. :lol:

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thema Subventionen wäre ja vernachlässigbar, das ganze Saarland wird subventioniert als sozialistischer Kleinstaat. :lol:

Einspruch Euer Ehren. Das sind wir. :lol:

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,

 

endlich mal "einigermaßen" gute Nachrichten. Trotz massiver Probleme letztes Jahr, wurde doch ein beachtliches Ergebnis bei den Passagierzahlen erziehlt...

 

SCN wächst

 

Grüße aus SCN

 

Das wird aber in 2011 durch den Wegfall vieler Ferienflieger und den fehlenden Ausbau der Linie wieder deutlich weniger werden!

Edited by a350xwbscn
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das wird aber in 2011 durch den Wegfall vieler Ferienflieger und den fehlenden Ausbau der Linie wieder deutlich weniger werden!

 

Interessiert das niemand? Danke!

 

Viele Grüße

Edited by a350xwbscn
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Interessiert das niemand?

 

Die Gründe für den Wegfall vieler Ferienflieger 2011 sind mir nicht bekannt

 

Grundsätzlich würde mich aber ein Rückgang der Passagierzahlen in Saarbrücken nicht überraschen. Einmal die harte Konkurrenz in Hahn mit Ryanair, jetzt die neue Flugsteuer und dann diese ungünstige Demographie im Saarland mit diesen vielen Rentnern, vor allem Frauen mit kleiner Rente, die andere Sorgen haben, als durch die Welt zu tingeln.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Interessiert das niemand? Es wird hier über Memmingen, Friedrichshafen, Bremen und andere Mini-Flughäfen ausführlichst diskutiert, für SCN interessiert sich aber niemand. Vielleicht könnt Ihr mal sagen, warum es uninteressant ist. Sollte das Saarland wieder zurück nach Frankreich? Die vermutlich bessere Alternative wäre die Fusion mit Lux?

 

Danke!

 

Viele Grüße

Wo liegt Dein Problem? Nur weil zwischen 12.32 und 23.05 niemandem auf Dein posting von heute Mittag etwas vernünftiges eingefallen ist, mußt Du doch nicht gleich das gesamte Saarland zur territorialen nationalen Disposition stellen. Übrigens war das Saarland nie Teil von Frankreich, insofern kann es auch nicht zurück in die Grande Nation, vom Großherzogtum wollen wir garnicht reden. Und dann auch noch Bremen mit 39.000 gewerblichen Flugbewegungen und 2,6 Mio. Paxe in 2010 zum Mini-Flughafen zu erklären, ist ziemlich verwegen. Lieber Freund, Du mußt unbedingt an Deiner Bildung arbeiten.

Edited by aaspere
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Übrigens war das Saarland nie Teil von Frankreich, insofern kann es auch nicht zurück in die Grande Nation.

Vom Flughafen Metz/Nancy sieht es noch schlechter aus. Es gibt keine Verbindung nach Paris wegen des TGV und überhaupt keinen Flug in nördliche Richtung. Will man beispielsweise nach Düsseldorf fliegen, so geht das nur über Lyon.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wie sagt man im Saarland: " De bbb iss e bbbb"! Bitte überdenke deine Bildung auch mal! Besonders in dem Zusammenhang Frankreich/Saarland(Saargebiet). Und tritt hier nicht dauernd wie ein Wächter oder Polizist auf!

 

Nicht aufregen. Grundsätzlich darf jeder sagen, was er will - solange er andere nicht beleidigt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0