Guest Jörgi

Aktuelles zu Emirates

1,716 posts in this topic

Ich kenne eigentlich kaum jemanden der auf unserer Rennstrecke nach Taiwan "freiwillig" (HAJ-)FRA-TPE mit nur einem Stop fliegt. Die suchen sich alle Verbindungen mit zwei mal Umsteigen raus. Zum Füße vertreten.

 

Gruß

Thomas

 

 

Sehr subjektive Betrachtung und wohl auch kaum durch eine statistisch haltbare Stichprobenzahl zu belegen, oder?

 

In meinem Bekannten- und Kollegenkreis gibt es kaum jemanden, der, so die finanzielle Wahl besteht, der nicht den direkten Flug nach Asien nimmt.

 

Jetzt haben wir zwei persönliche Erfahrungswerte, welche statistisch komplett ohne Relevanz sind. ;)

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Offen bleibt, ob sich Spekulationen bewahrheiten, dass eines Tages Emirates und Etihad fusionieren könnten. Das wäre dann ein herber Schlag für die Lufthansa:

http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/...B/60144638.html

 

Würde das für EK Sinn machen?

 

Die Strecke Berlin-Dubai, die Lufthansa bedient, fällt somit offenbar für Air Berlin und Etihad weg.

 

Hää? LH auf TXL-DXB???

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hää? LH auf TXL-DXB???

Naja, das ist nicht die einzige Aussage, die mich etwas befremdet.

Lufthansa kann auch deshalb erstmal aufatmen, weil die Streckennetze von Air Berlin und Etihad sich deutlich weniger überschneiden als das zum Beispiel die der Emirates und Air Berlin.

Diese Logik will sich mir auch nicht wirklich erschließen!

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sehr subjektive Betrachtung und wohl auch kaum durch eine statistisch haltbare Stichprobenzahl zu belegen, oder?

 

natürlich nicht, es zeigt nur das es durchaus für beide Varianten Anhänger gibt. Wenn ich für mich buche ist die Ankunftszeit Prio 1, dann das Verhältnis Preis/Reisedauer. Jeder hat halt seine eigene Entscheidungsmatrix und die Zahl der Umstiege ist da nur eine variabel.

 

Gruß

Thomas

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der Branche wird vage spekuliert, ob die Emirate Abu Dhabi und Dubai ihre Gesellschaften Etihad und Emirates irgendwann fusionieren könnten. Das wäre für uns der Super-GAU, hieß es dazu im Lufthansa-Konzern:

http://www.ftd.de/unternehmen/handel-diens...n/60144835.html

 

Etwas merkwürdig der Artikel.

U.A.

Die Herrscher der Miniwüstenstaaten wollen ihre Unabhängigkeit vom Öl verringern und investieren daher kräftig in die Luftfahrt.

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
In der Branche wird vage spekuliert, ob die Emirate Abu Dhabi und Dubai ihre Gesellschaften Etihad und Emirates irgendwann fusionieren könnten. Das wäre für uns der Super-GAU, hieß es dazu im Lufthansa-Konzern:

http://www.ftd.de/unternehmen/handel-diens...n/60144835.html

na das Szenario mit dem Banglore Geschäftsreisenden greift aber zu kurz...immerhin kann der von Muenchen auch mit Etihad ueber Abu Dhabi nach Bangalore fliegen und das ist dann auch nur einmal umsteigen...ganz anders sieht die Geschichte in der Tat aber in HAM aus...dort interessiert die DLH ja aber scheinbar schon nicht, dass in 2012 mindestens wohl um die 300 bis 400 Tausend Paxe nicht mit einen Star Alliance carrier Richtung Aisen fliegen werden (vom cargo gar nicht zu reden). DLHs strategisches Problem liegt eh nicht in Europa. sondern in den Verkehrstroemen Afrika-Nordamerika bzw. Asein(Indien)-Nord Amerika.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
na das Szenario mit dem Banglore Geschäftsreisenden greift aber zu kurz...immerhin kann der von Muenchen auch mit Etihad ueber Abu Dhabi nach Bangalore fliegen und das ist dann auch nur einmal umsteigen...ganz anders sieht die Geschichte in der Tat aber in HAM aus...dort interessiert die DLH ja aber scheinbar schon nicht, dass in 2012 mindestens wohl um die 300 bis 400 Tausend Paxe nicht mit einen Star Alliance carrier Richtung Aisen fliegen werden (vom cargo gar nicht zu reden). DLHs strategisches Problem liegt eh nicht in Europa. sondern in den Verkehrstroemen Afrika-Nordamerika bzw. Asein(Indien)-Nord Amerika.

 

Korrekt, und dann auch noch nur auf Frankfurt spezifiziert. Bei Lufthansa gibt es leider keinen Plan, Paxe von Asien und Afrika mit Umsteigen in München zu routen. Hier geht der gesamte Traffic via Frankfurt, tlw. mit endlos langen Wartezeiten.

Hier wird dann lieber via CDG geflogen. Ziele wie Nord- und Westafrika fehlen vollständig in München. Dann könnte man das US-Angebot in MUC deutlich erhöhen und auch Frequenzen verdoppeln. So wäre man gegenüber Skyteam und Oneworld deutlich besser aufgestellt. Aber hier fehlt der Mut im Hause Lufthansa.

 

 

Edited by Fluginfo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Sehr subjektive Betrachtung und wohl auch kaum durch eine statistisch haltbare Stichprobenzahl zu belegen, oder?

 

In meinem Bekannten- und Kollegenkreis gibt es kaum jemanden, der, so die finanzielle Wahl besteht, der nicht den direkten Flug nach Asien nimmt.

 

Jetzt haben wir zwei persönliche Erfahrungswerte, welche statistisch komplett ohne Relevanz sind. ;)

 

Besondere Vorlieben gibt es immer wieder.

Ich zum Beispiel mag keine Widebodies. Standardrumpf auf Langstreke oder Turboporp, je kleiner je besser!

 

Ist aber eher die Ausnahme!

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Korrekt, und dann auch noch nur auf Frankfurt spezifiziert. Bei Lufthansa gibt es leider keinen Plan, Paxe von Asien und Afrika mit Umsteigen in München zu routen. Hier geht der gesamte Traffic via Frankfurt, tlw. mit endlos langen Wartezeiten.

Hier wird dann lieber via CDG geflogen. Ziele wie Nord- und Westafrika fehlen vollständig in München. Dann könnte man das US-Angebot in MUC deutlich erhöhen und auch Frequenzen verdoppeln. So wäre man gegenüber Skyteam und Oneworld deutlich besser aufgestellt. Aber hier fehlt der Mut im Hause Lufthansa.

moment, dass heisst, dass die Paxe, die aus Delhi und Mumbai aufklatschen, um mal 2 Orte in Indien zu nennen, in Muenchen nicht fuer den Weiterflug nach Nordamerika umsteigen, sondern im Wesentlichen nach Europa weiterverteilt werden ???

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
moment, dass heisst, dass die Paxe, die aus Delhi und Mumbai aufklatschen, um mal 2 Orte in Indien zu nennen, in Muenchen nicht fuer den Weiterflug nach Nordamerika umsteigen, sondern im Wesentlichen nach Europa weiterverteilt werden ???

 

Zum Großteil ja, sieht man auch an den Zeiten, Abflug Dehli 20.00 Uhr, Ankunft Mumbai ca. 6.00 Uhr, also nicht passend für Anschlüsse aus Nordamerika im Münchner Flugplan. In Frankfurt sind die Indienflüge beispielsweise messserscharf auf die Anschlussflüge nach USA abgestimmt. Bin selbst schon nach SFO ex FRA mit LH geflogen, wo minimum 50 Inder an Bord waren. Der Intercont- zu Intercontumsteigerverkehr in München liegt im niedrigen einstelligen Bereich. Hier ist meiner Meinung noch viel Spielraum nach oben, der ab 2015 deutlich stärker als bisher in München genutzt wird. Hier werden die Flugpläne gravierend geändert und die Langstrecke mit etlichen zusätzlichen Flieger ausgebaut. Zumindest besagen dies Pläne im Jahr 2011. Was wirklich kommt, muss man abwarten.

Edited by Fluginfo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Korrekt, und dann auch noch nur auf Frankfurt spezifiziert. Bei Lufthansa gibt es leider keinen Plan, Paxe von Asien und Afrika mit Umsteigen in München zu routen. Hier geht der gesamte Traffic via Frankfurt, tlw. mit endlos langen Wartezeiten.

Hier wird dann lieber via CDG geflogen. Ziele wie Nord- und Westafrika fehlen vollständig in München. Dann könnte man das US-Angebot in MUC deutlich erhöhen und auch Frequenzen verdoppeln. So wäre man gegenüber Skyteam und Oneworld deutlich besser aufgestellt. Aber hier fehlt der Mut im Hause Lufthansa.

 

Und leider auch die Slots in MUC

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Und leider auch die Slots in MUC

 

Für ein paar Langstrecken gibts immer Slots bei der Lufthansa. Auch für Rotterdam wurden welche hergezaubert, dies nun wirklich keine Langstrecke ist.

Edited by Fluginfo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einsatzanalyse der derzeit verplanten 24 A380 bei EK

http://www.airliners.net/aviation-forums/g...d.main/5352933/

 

Zu den am Ende prognostizierten möglichen neuen A380 Strecken würde ich noch MXP, AMS, MAD, CPH, VIE, BHX, CGK, SIN-BNE, PER sowie die dann 2. täglichen A380-Flüge nach JFK, JNB, PEK, PVG, FRA, MUC, CDG, MAN, FCO hinzufügen, womit schon gut 65 A380 verplant wären. Selbst derzeit noch nicht aufgenommene Ziele wie ARN, BCN oder ORD halte ich für A380 tauglich.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Einsatzanalyse der derzeit verplanten 24 A380 bei EK

http://www.airliners.net/aviation-forums/g...d.main/5352933/

 

Zu den am Ende prognostizierten möglichen neuen A380 Strecken würde ich noch MXP, AMS, MAD, CPH, VIE, BHX, CGK, SIN-BNE, PER sowie die dann 2. täglichen A380-Flüge nach JFK, JNB, PEK, PVG, FRA, MUC, CDG, MAN, FCO hinzufügen, womit schon gut 65 A380 verplant wären. Selbst derzeit noch nicht aufgenommene Ziele wie ARN, BCN oder ORD halte ich für A380 tauglich.

Innerhalb der nächsten 5 Jahre, für die Zeitspanne müssen wir entgegen der Prognosen sogar einen Wirtschaftsaufschwung voraussetzen, wird Ek aber mit den arabischen Kollegen und dem Rest der Welt massiv kollidieren. Oder in Europa findet eine kurzfristige Bevölkerungsexplosion statt. Die Bestellzahlen der Araber außerhalb der Ersatzbeschaffung sind schon gigantisch. Zumindest die kommenden Attacken von Etihad/AB wird man bei Emirates bei der Bestellung der A380 nicht auf der Rechnung gehabt haben. Fliegen die aus Mitteleuropa konsequent und massiv Abu Dhabi an, dann ist der A380 zu groß für Emirates.

Wenn sich die Asiaten die Großraumflugzeuge dauerhaft überhaupt gefallen lassen. Die möchten selbst vielleicht auch noch ein paar Passagiere transportieren.

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zeitrahmen liegt eher bei Mitte/Ende 2015.

 

Für MAN ist der 2. A380 für Mitte 2013 geplant und ein 4. täglicher Flug für Winter 2013/2014.

DME soll wohl schon zum Oktober 2012 den A380 bekommen und AMS könnte, sofern Slots für den 2. täglichen Flug (geplanter Start 01.07.) nicht genehmigt werden, im Sommer 2012 den A380 bekommen.

 

Heute wurde DXB-DUB eröffnet. Auf dem Erstflug saßen 70 Paxe aus Australien.

http://gulfnews.com/business/aviation/emir...dublin-1.963613

 

Wenn x (hier: DUB) bedient wird, dann hat das durch den Hub DXB und die Umsteigerpassiere einen positiven Einfliuss auf y (hier: Australien). Demzufolge wird/muss die Kapazität nach Australien erhöht werden. Gleiches gilt für die Umsteigeverbindungen Nord-/Südamerika-Asien und noch mehr für den Boommarkt Afrika-Asien...alles Regionen/Länder mit deutlichem Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum und von den Golfcarriern Gebiete mit einigem Aufholbedarf was die Destinationen und z.T. auch die Frequenzen angeht.

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zumindest die kommenden Attacken von Etihad/AB wird man bei Emirates bei der Bestellung der A380 nicht auf der Rechnung gehabt haben. Fliegen die aus Mitteleuropa konsequent und massiv Abu Dhabi an, dann ist der A380 zu groß für Emirates.

 

Wenn man mal die reine Kapazitaet vergleicht die EK bereits in Europa im Markt hat (darunter auch massiv an hochwertigen Destinationen wie LHR, wo AB noch nicht mal mehr hineinkommt), dann muss Hartmut schon eine Menge 737 nach AUH schicken bis der A380 "zu gross fuer Emirates" ist. Und dann fehlt (zumindest im direkten Vergleich) auch die entsprechende Kapazitaet (Flottengroesse EY) um das entsprechend Richtung Osten weiterzuverteilen.

Andere/"weichere" Kriterien wie das zumindest aktuell nicht uebereinstimmende Marken-/Produktkonzept AB/EY oder die doch eher klamme Kriegskasse von AB (merke: EY haelt "nur" 30%) bringe ich da mal noch gar nicht ein.

 

Unbestritten nimmt der Wettbewerb zu und was die Asiaten/Grossraumflugzeuge angeht muss ich Dir beipflichten, aber bzgl. AB/EY ist man vielleicht erstmal besser bedient die Kirche vorab noch im Dorf zu lassen.

 

Gruss

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Wenn man mal die reine Kapazitaet vergleicht die EK bereits in Europa im Markt hat (darunter auch massiv an hochwertigen Destinationen wie LHR, wo AB noch nicht mal mehr hineinkommt), dann muss Hartmut schon eine Menge 737 nach AUH schicken bis der A380 "zu gross fuer Emirates" ist. Und dann fehlt (zumindest im direkten Vergleich) auch die entsprechende Kapazitaet (Flottengroesse EY) um das entsprechend Richtung Osten weiterzuverteilen.

Andere/"weichere" Kriterien wie das zumindest aktuell nicht uebereinstimmende Marken-/Produktkonzept AB/EY oder die doch eher klamme Kriegskasse von AB (merke: EY haelt "nur" 30%) bringe ich da mal noch gar nicht ein.

 

Unbestritten nimmt der Wettbewerb zu und was die Asiaten/Grossraumflugzeuge angeht muss ich Dir beipflichten, aber bzgl. AB/EY ist man vielleicht erstmal besser bedient die Kirche vorab noch im Dorf zu lassen.

 

Gruss

Die Unternehmenskontrolle über Kreditverträge funktioniert. Die Aktienmehrheit ist völlig überflüssig. Soviel zu AB/EY.

Meine Anmerkungen basieren auf einen Zeitrahmen von 2 - 5 Jahren. Bis dahin dürften nicht übereinstimmende Produktkonzepte locker abgearbeitet sein.

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

ab 25.03. DXB-PER von B77L auf B77W; DXB-SIN von B77W auf B77L

http://airlineroute.net/2012/01/25/ek-per-nw12/

 

Der zum 09.01.2012 aufgenomme tägliche Flug DXB-DUB wird zum 01.07. von A332 auf B77W umgestellt.

The new passenger service, launched on 9th January, has already become one of the airline’s most successful route launches with load factors driving through 90% for many of the flights.

http://www.emirates.com/ae/english/about/n...72&offset=0

http://airlineroute.net/2012/01/30/ek-dub-jul12/

 

Zum 01.06.2012 wird ein zweiter täglicher Flug DXB-GLA aufgenommen. Zum 01.01.2013 wird dieser von A343 auf B77W umgestellt. IST wird ab dem 01.01.2013 ausschließlich mit B77W bedient und nach VCE werden die auf beiden täglichen Flügen eingesetzten A343 schrittweise durch A345 ersetzt.

http://airlineroute.net/2012/01/26/ek-glavceist-jan13/

 

Auch ab Spanien wird die Kapazität deutlich erhöht

http://www.emirates.com/ae/english/about/n...54&offset=0

 

Ab Spanien. Irland sowie Schottland gibt es derzeit kaum/wenige Nonstop-Flüge nach Australasien sowie Afrika. U.a. auch daher die große Nachfrage der Flüge via den Golf-Hubs.

Edited by Seljuk
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now