EDDK

Aktuelles zu British Airways

Empfohlene Beiträge

Quantum    68

Wie Austrian Aviation meldet, verlassen BA und IB die Vereinigung Europäischer Airlines (AEA). Dies liege ausschließlich an der unterschiedlicher Auffassungen betreffend der Golfcarrier in Europa. "Man stehe nicht hinter der Forderung den europäischen Markt für Carrier aus dieser Region zu beschränken."

 

In dem Artikel heißt es weiter;

"Die IAG - Muttergesellschaft von British Airways und Iberia - habe "keine Probleme" mit dem Wettbewerb durch Golfairlines. Vielmehr schiebt man in einem Bericht des Portals "Aviation Daily" den sprichwörtlichen "Schwarzen Peter" Lufthansa und Air France-KLM zu. Die beiden Airlines sollen sich dem Medienbericht unter Berufung auf IAG-Chef Willie Walsh nach massiv für die Regulierung des Markts einsetzen."

 

Hier der komplette Link dazu...

http://www.austrianaviation.net/news-international/news-detail/datum/2015/04/17/ba-und-iberia-verlassen-die-aea.html

 

Sehr, sehr interressant...

bearbeitet von Quantum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Faro    218

(...)

 

Sehr, sehr interressant...

 

Worauf bezieht sich jetzt dein "sehr interessant" ? Darauf, dass sich Lufthansa und Co. unliebsame Konkurrenz durch politische Restriktionen von Hals halten möchten oder darauf, dass Qatar Airways durch die 10% Beteiligung an der IAG nun Einfluss auf die Geschäftspolitik eines europäischen Airlineverbundes nimmt? Bedenklich wäre wohl beides, da hast du Recht. Ob es Grund zu großer Sorge ist, möchte ich nicht beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derflo95    74

Ich schätze mal das liegt einfach daran, dass IB und BA sich eher auf Nord- und Südamerika konzentrieren, während sich die andern Airliners deutlich mehr im Asiengeschäft mit den arabischen Airlines etc. rumschlagen müssen.

 

Aber dabei sollten auch sie bedenken, dass die Araber mehr und mehr sich auf den amerikanischen Kontinent stürzen und auch so IB/BA die Paxe wegnimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich86    71

Ich schätze mal das liegt einfach daran, dass IB und BA sich eher auf Nord- und Südamerika konzentrieren, während sich die andern Airliners deutlich mehr im Asiengeschäft mit den arabischen Airlines etc. rumschlagen müssen.

 

Aber dabei sollten auch sie bedenken, dass die Araber mehr und mehr sich auf den amerikanischen Kontinent stürzen und auch so IB/BA die Paxe wegnimmt.

 

Und auch daran, dass sich die amerikanische Wirtschaft in den letzten Jahren dynamischer entwickelt hat als die Schwellenländer in Asien. Vor 5 Jahren wurde LH dafür gefeirt sich auf Asien zu stürzen und BA hatte enorme Probleme, jetzt ist es andersherum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bobby    191

Neue Ziele im BA Streckennetz: San Jose SJC/USA und San Jose SJO/Costa Rica sowie Lima

 

San Jose in Kalifornien hat damit erstmals eine direkte Anbindung nach Europa.

 

http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/verkehr/news/datum/2015/08/27/british-airways-zweimal-san-jose/

 

Btw. ist  San Jose doch der Klassiker der versehentlich falsch gebuchten und miteinander verwechselten Ziele. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MatzeYYZ    15

Bei den derzeitigen Spritpreisen sicherlich eine vernünftige Entscheidung...aber dies schafft auch Raum für mehr A380 langfristig (auch aus 2ter Hand von Emirates).

Die haben aber aus BA-Sicht die falschen Triebwerke darunter. BA bestellt bekanntermaßen wann immer es geht bei RR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MPG-Mann    13

BA wird sich schon Gedanken machen, wie sie die 747 irgendwann ersetzen. Vergessen wir nicht, eine Neubestellung kann mehrere Jahre dauern, bis neues Gerät dann auch fliegt. Da schaffen die sich mit der Renovierung ordentlich Zeit, um sich ein vernüftiges Ersatzmuster auszusuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jumpseat    159

BA wird sich schon Gedanken machen, wie sie die 747 irgendwann ersetzen. Vergessen wir nicht, eine Neubestellung kann mehrere Jahre dauern, bis neues Gerät dann auch fliegt. Da schaffen die sich mit der Renovierung ordentlich Zeit, um sich ein vernüftiges Ersatzmuster auszusuchen.

Kann, muss aber nicht. Wenn BA die 744 durch 74H ersetzen würde, könnte das schnell gehen.

Gerade mit den Slotproblemen in LHR wäre der Kapazitätsvorsprung der 747-8i gegenüber der 777-300 und der 350-1000 ein Argument, aber anscheinend ist es Boeing (noch) nicht wirklich gelungen BA davon zu überzeugen.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
d@ni!3l    328

Was wohl gegen die 74H spricht. BA möbelt ja eben genau deshalb die Kabine auf, damit sie Zeit gewinnen. Wenn sie keine Zeit hätten wäre die 74H wohl ne Idee, mit Zeit scheinen aber ander Modelle Vorteile zu haben (A35J oder 779)...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fluginfo    333

Aber müsste angesichts der Slotproblematik in LHR nicht die A380 die noch bessere Alternative für den Ersatz der 747 sein?

 

Der A380 ist nochmals eine andere Hausmarke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bueno vista    439

Die A320, die die B734 ersetzen sind allesamt gebraucht.

Welche denn? Bitte nicht mit Leasing verwechseln.

 

Edit: Hast Recht, da sind wirklich Übernahmen von TAM, Easy, BMI und sogar Exoten dabei. Man lernt nie aus.

bearbeitet von bueno vista

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
oldblueeyes    798

Viel mehr Plätze... Muss man erstmal füllen... Und finanzieren

 

Richtig.. aber in 3-4 Jahren werden wir die ersten 2nd Hand 380er im Markt haben. Und deren vorteil könnte in annehmbare Kosten und zusätzlichen Platz für erweiterte Business und Premium Economy zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
locodtm    272

Ich sehe da durchaus eine Gefahr. Allerdings nicht, dass der bestehende Verkehr im großen Maße nach MAD und/oder DUB verlagert wird. Aber das Wachstum kann durchaus auf dem Markt EU-Nordamerika in DUB und EU-Südamerika in MAD stattfinden. Zudem wird Iberia demnächst wieder JNB aufnehmen. Afrika wird also auch wichtiger für den Hub in MAD. Richtung Asien liegt LHR als Hub eh nicht so toll. Es gibt ja immer mal wieder Gerüchte, dass die IAG an Finnair interessiert sei.

Und schon wäre LHR kein Hub mehr, sondern eine Focuscity mit vielen Langstrecken. Ob die dann allerdings alle erhalten bleiben könnten oder man in eine Spirale des Schrumpfens gleiten würde? Wer weiß....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden