Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

LoaderTXL

XL Airways Germany ab November in Gefahr ?

Empfohlene Beiträge

LoaderTXL    0

Laut Gerüchten wird die XL Airways Germany im November den Betrieb einstellen weil sie pleite sind. Mehrere Reiseveranstalter sollen wohl keine Aufträge mehr an XL vergeben haben weil sie Angst vor einer Pleite haben, das hat die Situation wohl noch verschlechtert. Weiß jemand mehr ????

 

Passend hierzu ein Auszug aus dem Geschäftsbericht :

 

" Die Verluste des Vorjahres und des laufenden Jahres wirken sich wesentlich ungünstig auf die Liquidität der Gesellschaft aus und zwar insbesondere in der Wintersaison bedingt durch niedrige Zahlungseingänge verbunden mit hohen Zahlungsausgängen für Wartungsarbeiten. Zur Verbesserung der Liquiditätslage hat die neue Gesellschafterin zwei kurzfristige Darlehen über insgesamt EUR 1,8 Mio gewährt, die in den Monaten Februar und März 2012 ausgezahlt wurden. Da die Liquiditätslage auf Grund der Verluste im operativen Geschäft und des kompetitiven Wettbewerbs angespannt ist hat sich die Gesellschafterin X-Air Aviation Holding S.à r.l., Luxemburg, verpflichtet, die XL Airways Germany GmbH jederzeit mit Liquidität und Kapital auszustatten, so dass diese ihren Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann und nicht überschuldet oder zahlungsunfähig wird. Letztendlich ist der Fortbestand der Gesellschaft von der Weiteren finanziellen Unterstützung durch die Gesellschafterin abhängig. "

 

Quelle:

Bundesanzeiger

und dann xl airways eingeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucky Luke    120

Kam das Gerücht nicht hier schon einmal irgendwo auf?

Wundern würde es mich nicht... Auch wenn die Deutschen (noch) die Urlauber Nr. 1 sind, aber wenn man sich mal anschaut, welche Leisure-Airlines wir hier auf dem Markt haben, die ausländischen mal rausgelassen:

 

Air Berlin

TUIfly

Condor

Germanwings

Germania

SunExpress Deutschland

German Sky Airlines

Hamburg Airways

XL Airways Deutschland

 

Das sind einfach zu viele. Letztendlich reguliert sich der Markt jetzt einfach selber...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maxi-Air    92
Kam das Gerücht nicht hier schon einmal irgendwo auf?

Wundern würde es mich nicht... Auch wenn die Deutschen (noch) die Urlauber Nr. 1 sind, aber wenn man sich mal anschaut, welche Leisure-Airlines wir hier auf dem Markt haben, die ausländischen mal rausgelassen:

 

Air Berlin

TUIfly

Condor

Germanwings

Germania

SunExpress Deutschland

German Sky Airlines

Hamburg Airways

XL Airways Deutschland

 

Das sind einfach zu viele. Letztendlich reguliert sich der Markt jetzt einfach selber...

Man muss dabei aber anmerken, dass die FLottengrößen und Zielgebiete teils sehr unterschiedlich sind!

 

Air Berlin

möchte zum Netzwekcarrier werden und streicht zunehmend alle unrentablen Routen. Wieviele Maschienen fliegen eigentlich noch durchschnittlich zu Urlaubsdestis ?

Ansonsten ist AB neben DE die einzige Langstrecken Urlaubsairline ab Deutschland, wobei das wahrscheinlich durchschnittlich nur ca. 3 bis 4 A332 sind, die klassische Touridestinationen ansteuern

 

TUIfly

fliegt nunmehr nur noch B737-800 und davon auch nur noch 26 eigene und die FA geht zum Winter auch noch, macht also 25 und das ganze auch noch direkt zum Großteil für den dazugehörigen Reiseveranstalter

 

Condor

steht am deutschen Urlaubsmarkt momentan mit am besten da, vor allem die Langstrecke floriert, wo man mit bis zu 12 Maschinen unterwegs ist.

Auf den europäischen Urlaubsmärkten sind zur Zeit 12 A320, 1 A321 und 13 B753 unterwegs. die Boeings sollen in den nächsten Jahren durch weitere A321 abgelöst werden.

 

Germanwings

Wird als klassische Urlaubsairline bald eliminiert, denn auf ihrer Basis sollen dann alle LH-Verkehre von DUS, HAM, STR, BER und CGN abgewickelt werden. Am Wochenende sind sicherlich auch weiterhin Urlaubsdestinationen zu erwarten, hier sitzt aber meistens kein Veranstalter im Rücken.

 

Germania Durch die Gambia Bird Geschichte werden jetzt 2 A319 vorrübergehend durch B73G ersetzt, weitere werden ausgeflottet und somit auch einige vom AB Wetlease abgezogen. Ansonsten sind es bzw. werden es vorraussichtlich auch nächste Saison nur 12 ca. 150 Sitzige FLugzeuge sein.

 

SunExpress Deutschland

Momentan 7 B738, wird auf 5 reduziert, außerdem übernehmen die einzelne LH Routen, z.B. nach Nordafrika

 

German Sky Airlines

SInd auch nur 2 B738, dessen Fortbestand auch ungewiss ist.

 

Hamburg Airways

3 A319 und 2 A320 von denen einer über den Winter gehen, allerdings 2 bis 3 zum nächsten Jahr wieder kommen sollen.

 

XL Airways Deutschland

5 B738, je eine bei DE und LG im Einsatz

 

Insgesamt fliegen also von Deutschland in den europäischen und Mittelmeerraum nächstes Jahr ca. 70 Vollzeit Urlaubsflieger, wozu sich die von AB, LH und der neuen 4U addieren!

 

Ist das wirklich zu viel ? Scheinbar ja, jetzt wird meistens schon gestrichen, muss dafür eine der AIrlines Pleite gehen ? Nicht unbedingt, aber was bringen 5 kleine Airlines, die alle das selbe Gerät fliegen, aber jeder den gleichen Verwaltungs und Technik Aufwand hat, wie jede andere auch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PMcD    15

Warum sollte ich mir als Veranstalter eine Airline ans Knie binden? Dann muss ich ja auf Routen, die ich nicht selbst voll bekomme, die Plätze dem Konkurrenten anbieten und das vielleicht noch zu einem Preis, der unter dem meinigen liegt. Dann kaufe ich mir doch lieber nur die Plätze ein, die ich benötige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrissFyler    2
Ist das wirklich zu viel ? Scheinbar ja, jetzt wird meistens schon gestrichen, muss dafür eine der AIrlines Pleite gehen ? Nicht unbedingt, aber was bringen 5 kleine Airlines, die alle das selbe Gerät fliegen, aber jeder den gleichen Verwaltungs und Technik Aufwand hat, wie jede andere auch ?

 

Es sind wohl eher viel zu wenige, wenn man sich die Preise anschaut. Auf einem funktionierenden Markt würden wir sinkende Preise sehen, wie vor einigen Jahren als Condor, Tuifly und andere Normalpreise anboten die etwa der Realität entsprachen: Ich war mit Condor mehrmals für 29€ auf den Kanaren, mit Tuifly zum gleichen Preis in Ägypten und Griechenland. Damit würde man die Flieger auch voll kriegen, unabhängig von Veranstaltern.

 

Die Veranstalter zahlen ja wahrscheinlich nicht viel mehr und machen ihren Reibach aus der Differenz, aber im Einzeplatzverkauf kriegen diese Airline eben kaum Passagiere.

 

Natürlich fliegt man auch oft von den falschen Airports: Warum vom teuren Frankfurt/Main fliegen statt aus dem günstigen Frankfurt/Hahn.

 

Solange die Preise aber so absurd bleiben fliegen die Leute Umwege. Ich bin dieses Jahr mit Ryanair nach BYG geflogen, dann mit EZY nach Kefalonia und Zakynthos und später von Zakynthos über MXP nach Korfu. Natürlich wäre es schöner gewesen und ich wäre sogar bereit gewesen 40€ oneway an eine Air Berlin zu zahlen, aber die wollten das Geld gar nicht, sondern hatten nur absurde 150€ oneway Tarife.

 

In MXP waren auf den Korfu und Kefalonia Flügen viele Deutsche am Gate!

 

Wenn man billiger fliegt als Ryanair und dann noch Essen gibt (muss man eben bei der Crew sparen, Ryanair bezahlt ja noch sehr sehr gut) hat man topp Marktchancen.

 

Wie gesagt das Preisniveau (früher 29€ nach Kairo, Tel Aviv, 29€ nach PMI) mit Full Service zeigt eindeutig das keine echte Konkurrenz herrscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
debonair    56

Mal eine Frage an die Experten- am 08.August soll eine XL AIRWAYS B737-800 in FRA stark beschädigt worden sein, kann dazu jemand genaueres sagen?

 

Ich finde es schon extrem merkwürdig, dass XL AIRWAYS einen A320 gemietet hat um die beschädigte B738 zu ersetzen; gleichzeit aber ihre eigenen B738 im Ad-Hoc Charter anbieten (z.B. flog XL am 20.09. für X3).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Max    25
Mal eine Frage an die Experten- am 08.August soll eine XL AIRWAYS B737-800 in FRA stark beschädigt worden sein, kann dazu jemand genaueres sagen?

 

Ich finde es schon extrem merkwürdig, dass XL AIRWAYS einen A320 gemietet hat um die beschädigte B738 zu ersetzen; gleichzeit aber ihre eigenen B738 im Ad-Hoc Charter anbieten (z.B. flog XL am 20.09. für X3).

 

Ja da ist ein Fahrzeug reingerauscht.

 

Kann durchaus mal Günstiger sein als die eigene Maschine Teuer und schnell zu reparieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maxi-Air    92
Es sind wohl eher viel zu wenige, wenn man sich die Preise anschaut. Auf einem funktionierenden Markt würden wir sinkende Preise sehen, wie vor einigen Jahren als Condor, Tuifly und andere Normalpreise anboten die etwa der Realität entsprachen: Ich war mit Condor mehrmals für 29€ auf den Kanaren, mit Tuifly zum gleichen Preis in Ägypten und Griechenland. Damit würde man die Flieger auch voll kriegen, unabhängig von Veranstaltern.

Schön, dass du so günstig fliegen konntest, und ja, damit kann man die Flieger voll machen, aber das ist doch gerade das, was man nicht will! Da kann man sich das FLiegen auch sparen, denn auch bei 40€ pro Ticket, verdient eine Tuifly bei einem ganz ausgebuchten flug nur ca. 4560€, soll sich der FLug lohnen ? Damit bekommt man nichtmal die halben Landegebühren bezahlt!

Also AUslastung nicht gleich Yield!

Die Veranstalter zahlen ja wahrscheinlich nicht viel mehr und machen ihren Reibach aus der Differenz, aber im Einzeplatzverkauf kriegen diese Airline eben kaum Passagiere.

Du hast ja tolle Vorstellungen! DIe Reiseveranstalter zahlen sicherlich über 150€ pro Platz Oneway! Die Airline verkauft ja meist mehr als 2 oder 3 Plätze an einen Veranstalter, der diese Tickets dann für mehr oder weniger weiterverkauft, und auch der Reiseveranstalter kann nicht sagen, OK, AirBerlin, morgen für den FLug hab ich nur 10 von 50 vorbestellten verkauft, bekomm ich den Rest des Gelds wieder ? Nee, das geht nicht, AB hat dann aber zumindest diese 50 Plätze zu einem akzeptablen Preis fest verkauft, und kann damit kalkulieren!

Natürlich fliegt man auch oft von den falschen Airports: Warum vom teuren Frankfurt/Main fliegen statt aus dem günstigen Frankfurt/Hahn.

Das ist auch Humbug, denn die Gäste wollen von Frankfurt/Main fliegen und dann wird das gemacht, denn sonst gibt es IMMER Andere, die das sonst fliegen!

Desweiteren ist der Hahn gar nicht soviel billiger und liegt dafür schlecht erreichbar, mitten in der Pampa! Ryanair fliegt von dort auch nur die Routen, auf denen sie sowieso Geld verdienen oder die, die subventioniert werden! Ryanair bringt zwar Passagiere, aber eigentlich kein Geld, im Gegenteil, Schulden über Schulden, oder zumindest Verluste!

Solange die Preise aber so absurd bleiben fliegen die Leute Umwege. Ich bin dieses Jahr mit Ryanair nach BYG geflogen, dann mit EZY nach Kefalonia und Zakynthos und später von Zakynthos über MXP nach Korfu. Natürlich wäre es schöner gewesen und ich wäre sogar bereit gewesen 40€ oneway an eine Air Berlin zu zahlen, aber die wollten das Geld gar nicht, sondern hatten nur absurde 150€ oneway Tarife.

Du fliegst also von Deutschland über Italien nach Griechenland, dann zurück nach Italien, um am Ende in Korfu, also wieder in Griechenland raus zu kommen ?

Nur weil du damit 5€ gespart hast, oder wie ?

Und schon diese Einstellung, "ich wäre bereit gewesen, 40€ zu zahlen", soll das ein Witz sein? Ich find das nicht zum Lachen! Ist das dein Ernst? WIe gesagt, damit kann keine Airline auch nur einen Penny Gewinn machen, alleine, um die Kosten zu decken, muss man im Durchschnitt für Deutschland-Korfu pro Passagier ca. 200€ einnehmen !

In MXP waren auf den Korfu und Kefalonia Flügen viele Deutsche am Gate!

Das liegt aber sicher nicht daran, weil die alle erst ne RUndreise gemacht haben, sondern, weil vielleicht die Umsteigemöglichkeiten passten oder der Preis noch besser war, als bei der Konkurrenz (aber trotzdem sicher mehr als 40€)!

Wenn man billiger fliegt als Ryanair und dann noch Essen gibt (muss man eben bei der Crew sparen, Ryanair bezahlt ja noch sehr sehr gut) hat man topp Marktchancen.
Du scheinst in einer anderen Welt zu leben, oder? Wenn Ryanair gut zahlen würde und die Umstände für Mitarbeiter dort akzeptabel wären, würde es um diese Airline sicherlich nicht annähern soviel Wirbel geben!

 

Hier kann man sich zu den Ryanair-Verhältnissen informieren:

 

Billiger fliegen als Ryannair ist allerdings kaum möglich, denn bei den großen Mengen, die Ryanair an FLugzeugen kauft, bekommen die fast 5 zum Preis von Zweien, das reduziert die ABschreibung um mehr als die Hälfte und zu der ultra-billig Crew und der billig-Technik kommen dann auch noch ungewöhliche Methoden dazu, die Ryanair profitabel machen, wie z.B. immer und überall Subventionen abgreifen, was genauso auf Kosten des Steuerzahlers geht, wie auch die Nutzung der AIrports zu erzwungenen Spott-Preisen, womit kein AIrport Gewinn machen muss, und dann auch von Steuerzahler gestützt wird!

Schlussendlich kann man sagen, dass man dann ganz sicher keine Top-Chancen hat, denn dein ANsatz geht vorne und hinten nicht auf!

Wie gesagt das Preisniveau (früher 29€ nach Kairo, Tel Aviv, 29€ nach PMI) mit Full Service zeigt eindeutig das keine echte Konkurrenz herrscht.

Wenn du wieder von 50€ redest, die dir wahrscheinlich zu teuer sind, da kann ich dir nur raten, bleib zu hause, das ist noch billiger! :angry: !

ABgesehen davon sind auf FLügen nach Ägypten 250€ Oneway und 380€ Return als guter´Preis zu betrachten!

29€ sind Lockpreise, was auf höchstens ein paar (also ca. 5) Plätze im FLugzeug machbar ist, aber auch nur, wenn die Anderen dann durchschnittlich wieder wesentlich mehr bezahlt haben, alles andere wäre non-sense, und dieser Unsinn, das Verlangen nach (fast) gratis-Flügen ist eigentlich lächerlich! Wenn man Glück hat und günstig fliegen kann, dann herzlichen Glückwunsch, aber du solltest mal an die Airlines denken, die genau wegen diesem kranken Denken der Verbraucher Pleite gehen, dessen Angestelten wegen ein paar Pfennigfuchsern arbeitslos werden! Überleg mal, wieviele AIrlines mitlierweile nicht mehr fliegen, und warum ? Genau darum!

 

Schönen Abend noch! :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.241

Also Freunde, Ihr gleitet hier aber mächtig ab. Hat denn niemand mehr etwas zu XL Airways Germany zu sagen?

Meine Informationen bestätigen dieses Gerücht (siehe Titel) jedenfalls nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maxi-Air    92
Also Freunde, Ihr gleitet hier aber mächtig ab. Hat denn niemand mehr etwas zu XL Airways Germany zu sagen?

Meine Informationen bestätigen dieses Gerücht (siehe Titel) jedenfalls nicht.

Das find ich gut, denn irgendwie mag ich XL, die hatten mMn auch das mit Abstand freundlichste Kabinenpersonal, was ich bis jetzt erlebt hab!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucky Luke    120

Maxi, mit Verlaub, aber die Freundlichkeit des Kabinenpersonals hat zumindest in westlichen Kreisen absolut gar nichts mit der Airline zu tun... Solange es nicht wie bei SQ einmaltretiert wird, hängt das immer von der Tagesstimmung der Besatzung ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AT210    0
Also Freunde, Ihr gleitet hier aber mächtig ab. Hat denn niemand mehr etwas zu XL Airways Germany zu sagen?

Meine Informationen bestätigen dieses Gerücht (siehe Titel) jedenfalls nicht.

 

...........nach meinen Informationen auch nicht!

Es ist ja jetzt bekannt, wie die Flottenverteilung im Winter ausschaut. 3 AC´s gehen nach Kanada und 2 werden hier eingesetzt.

Klar, gespart wird und muß um den lauen Winter zu überbrücken, auch am Personal einer bestimmten Zielgruppe. (ppjn).

 

AT210

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pad81    2

Nun, da sowohl OL als auch AB noch fliegen, muss man ja nun einen andere Fluggeselschaft in die Pleite spekulieren, scheint eine schöne Unsitte hier im Forum geworden zu sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
744pnf    844
Nun, da sowohl OL als auch AB noch fliegen, muss man ja nun einen andere Fluggeselschaft in die Pleite spekulieren, scheint eine schöne Unsitte hier im Forum geworden zu sein!

 

Nun, der Teil von OL, auf den sich seinerzeit die Spekulationen vor allem kaprizierten (der polnische) fliegt nicht mehr und es fallen mir genug andere Beispiele ein, deren Ende sich mit einem ähnlichen Informationsstand ankündigte (Hamburg International, Blue Wings in Detuschland und international natürlich noch weitere). Und AB in der ursprünglichen Form, d.h. als vollkommen unabhängige und eigenständige Firma, gibt es spätestens seit dem Etihad-Deal auch nicht mehr. Diese Dinge sollte man schon berücksichtigen, bevor die siebenschwänzige Katze gegen die Forumsallgemeinheit rausgeholt wird, vor allem im Falle von nicht vorliegenden konkreten Gegenargumenten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChiefT    12

Auslastung ist ja nur ein Teil der Geschichte.

 

Die Wahrheit liegt jedoch im Preis, zu dem Ausgelastet wird. Und der wird entsprechend sein, sodaß kaum Reserven gebildet werden können. Dann kommt der Winter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.241
Nun, der Teil von OL, auf den sich seinerzeit die Spekulationen vor allem kaprizierten (der polnische) fliegt nicht mehr und es fallen mir genug andere Beispiele ein, deren Ende sich mit einem ähnlichen Informationsstand ankündigte (Hamburg International, Blue Wings in Detuschland und international natürlich noch weitere). Und AB in der ursprünglichen Form, d.h. als vollkommen unabhängige und eigenständige Firma, gibt es spätestens seit dem Etihad-Deal auch nicht mehr. Diese Dinge sollte man schon berücksichtigen, bevor die siebenschwänzige Katze gegen die Forumsallgemeinheit rausgeholt wird, vor allem im Falle von nicht vorliegenden konkreten Gegenargumenten.

Das hier war der Eröffnungssatz dieses Threads:

Laut Gerüchten wird die XL Airways Germany im November den Betrieb einstellen weil sie pleite sind.

Und da stimme ich Pad81 zu.

Sprachlich auseinandergenommen heißt dieser Satz nämlich:

1. XL Aiways Germany ist pleite als klare Ansage

2. Gerüchteweise wird sie deshalb ihren Betrieb im November einstellen.

Klugsch....modus an: Und die siebenschwänzige Katze ist in Wirklichkeite 'ne neunschwänzige Katze. Klugsch....modus aus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
744pnf    844
Sprachlich auseinandergenommen heißt dieser Satz nämlich:

1. XL Aiways Germany ist pleite als klare Ansage

2. Gerüchteweise wird sie deshalb ihren Betrieb im November einstellen.

 

Unterstellen wir mal, dass der Autor sich nicht so viele Gedanken um den genauen Wortlaut gemacht hat wie ihr nun. Tatsache ist auf jeden Fall: in den nächsten Wochen werden die Verträge mit den Veranstaltern für den nächsten Sommer gemacht und wer sein gesundes Fortbestehen sicherstellen will sollte bis November seine Engagements unter Dach und Fach haben. Wenn man mal in die Historie schaut, wer wann den Betrieb einstellen musste, stellt man jedenfalls fest, dass die Monate Oktober bis Dezember tendenziell die "gefährlichsten" sind. Wir werden sehen.

 

 

die siebenschwänzige Katze ist in Wirklichkeite 'ne neunschwänzige Katze.

 

Man muss ja steigerungsfähig bleiben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.