Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Webber

Redwings TU-204 Unglück (29.12.12)

Empfohlene Beiträge

ThomasNUE    27
In Moskau Vnukovo ist leider eine Redwings TU-204 bei der Landung verunglückt !

 

Klick!

man ist sich noch nicht einig, ob es nicht doch einen Toten gegeben hat :-( Aber, auch wenn es jetzt blöd klingt und man es noch nicht entgültig mit dem Toten weiß, wäre das nächsten oder übernächsten Samstag passiert, dann hätte man wahrscheinlich eine dreistellige Anzahl an Toten zu beklagen!

 

Meldung bei FOCUS

 

müsste der Flug PED-VNO RWZ9268 RA-64047 gewesen sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blackbox    173

Es gibt keine plausible Erklärung für einen derartigen Zusammenhang.

 

Alles andere ist dummes Zeug von Verschwörungsfanatikern.

 

Mein Beileid den Hinterbliebenen..

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GEC MD-11    32

der crash wurde von einer onboard kamera eines PKW gefilmt.

 

zum glück war der flieger fast leer. ich mag mir die bilder nicht mit personen in der sitzreihe vorstellen, die da vor dem auto auf der straße landet.

 

bedauerlich für die crewmitglieder an bord

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jared1966    37

@blackbox

Du solltest Dir schon mal die Mühe machen, Dich zu informieren, bevor Du von "Verschwörung" sprichst. Immerhin stehen Dir Links zur Verfügung, nicht nur von mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bueno vista    448

Das Video lässt mir das Blut in den Adern gefrieren und zeigt mit welch hoher Geschwindigkeit die Maschine gegen die Böschung schlug. Erstaunlich dass da überhaupt jemand überlebt hat.

 

Und die nächste Red Wings T204 ist im Acker gelandet, diesmal in Novosibirsk: http://avherald.com/h?article=45ad34b5&opt=0 Der Unfall vom Vortag sollte doch wohl jeden Piloten wachgerüttelt haben, aber vielleicht war es ja technischer Defekt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dase    12
@blackbox

Du solltest Dir schon mal die Mühe machen, Dich zu informieren, bevor Du von "Verschwörung" sprichst. Immerhin stehen Dir Links zur Verfügung, nicht nur von mir.

 

Du solltest dir vielleicht angewöhnen, solche ungeheuerlichen Vorwürfe durch ein wenig mehr als ein bisschen Wikipedia-Wissen zu untermauern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jared1966    37

Was denn für Vorwürfe?

 

Ich habe lediglich den Besitzer dieser Airline per W. verlinkt, da u.a. der Spiegel schrieb, dass Lebedew sich mit allen Geschäften aus Russland zurückzieht, weil er dem Druck des Geheimdienstes nachgibt. Das ist kein alltäglicher Vorfall und sollte ebenso als Möglichkeit eines Unfalls in benannt werden dürfen, wie die abgestürzte Maschine des polnischen Staatspräsidenten.

 

Es ist also weder eine Verschwörungstheorie, noch ein Beweis. Ich habe im Kontext dieser Hintergründe informieren wollen und finde da überhaupt keine Ungeheuerlichkeit dran.

 

Vielmehr bin ich erschüttert, dass so etwas schon mal geschah. Mit Aufklärung soll das nichts zu tun haben. Aber der Hintergrund ist nicht unerheblich.

 

Und zu Wiki: unten sind auf der entsprechenden Seite weiterführende Links abgezeigt. Zum Spiegel-Artikel etc. Schön, wenn das dem Ein oder Anderen alles schon bekannt war. Ich wusste nicht, dass dem ein Großteil von Aeroflot gehörte und er sie nicht verkaufen darf.

 

Also bitte - kein Grund auszuflippen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Benny Hone    23
Wieso "die nächste"? Der Unfall in OVB ist bereits 10 Tage her (20.12.)!

Der avherald schreibt Vorfälle bei denen die selbe Airline beteiligt ist halt gern untereinander, um so den Eindruck zu erwecken dass es ständig Probleme gibt. Und dann freuen sie sich bestimmt diebisch wenn in den Kommentaren jemand darauf hinweist ("...not a good week for XY airline...").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lionel Hutz    24
Der avherald schreibt Vorfälle bei denen die selbe Airline beteiligt ist halt gern untereinander, um so den Eindruck zu erwecken dass es ständig Probleme gibt. Und dann freuen sie sich bestimmt diebisch wenn in den Kommentaren jemand darauf hinweist ("...not a good week for XY airline...").

Was ist denn das für ein sinnfreier Kommentar? Erstens stehen die die Vorfälle ja wirklich in unmittelbarem Zusammenhang (gleiche Fluggesellschaft, gleicher Flugzeugtyp, gleicher Unglückshergang) und zweitens sind zum Artikel vom 20. Dezember neue Informationen hinzugefügt worden und deshalb steht er in der "List by Update"-Ansicht natürlicherweise ganz oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bueno vista    448

Habe übersehen dass der AV-Artikel ein Update war - sorry. Um so besser passt er zum Thema, denn dabei gab es wohl Bremsprobleme. Die Russische Aufsichtsbehörde Rosaviatsia gab dann Wartungshinweise an alle TU-204 Betreiber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Benny Hone    23

Über die Quellen aus denen wir unsere Informationen beziehen darf natürlich jeder seine eigene Meinung haben. Da mein Statement als sinnfrei bezeichnet wurde, sehe ich mich dennoch genötigt hier nochmal kurz etwas weiter auszuholen.

 

Ich schaue beinahe täglich auf der Seite vom avherald vorbei und schätze die Seite auch als Informationsquelle. Die Informationen werden unglaublich zeitnah und mit Hintergrundinfos wie Metars aufbereitet zusammengetragen. Man sollte nur nicht den Fehler machen, die Seite als offizielle Seite für irgendwas anzusehen, sie hat auch nicht den Anspruch vollständig zu sein, und manchmal ist sie schon arg tendenziös. Allzu gern werden völlig unterschiedliche Vorfälle der selben Airline gleichzeitig gepostet, bzw. man findet einen Grund die alten Vorfälle wieder hochzuholen. Während über andere Vorfälle über die hier berichtet wird im avherald überhaupt nichts zu finden ist. Im Fall der Redwings ist ja immerhin ein Zusammenhang der Vorfälle zu sehen. Ich schreibe diesen Absatz daher ausdrücklich nicht nur auf Redwings bezogen, sondern allgemein auf das was ich seit Jahren immer wieder denke wenn ich die Seite des avherald anklicke. Versteht mich nicht falsch, ich habe überhaupt kein Problem damit dass da jetzt zweimal Redwings Tu-204 untereinander steht. Genausowenig hat es mich gestört als sich die Meldungen über Ryanair wundersamerweise mehr als nur gehäuft haben. Zuvor waren es andere Fluggesellschaften, und durch die simultanen Updates von Vorfällen in der Ukraine könnte man auf den ersten Blick den Eindruck gewinnen dass die Vorfälle alle an einem Tag passiert wären. Und um den Kreis zu schließen: offenbar ist hier ja auch tatsächlich bei manchem der Eindruck entstanden dass es nach dem gestrigen Vorfall erneut einen Vorfall gegeben hätte, obwohl dieser bereits letzte Woche stattfand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lionel Hutz    24

Ich habe zwar in der Vergangenheit nicht Posting für Posting im Avherald verfolgt, aber nach meiner Auffassung scheint es eher so zu sein, dass nach Flugzeugunglücken die Berichte vergleichbarer Vorfälle mit dem "neuen" Bericht verlinkt werden. Dies geschah beispielsweise hier:

http://avherald.com/h?article=459392cb&opt=0

http://avherald.com/h?article=45938e09&opt=0

Es handelte sich jeweils um Triebwerksprobleme mit dem gleichen Flugzeug (G-OMYT) der Thomas Cook; da der ältere Artikel aufgrund des hinzugefügten Links geupdated wurde, erscheinen beide Berichte in der "List by Update"-Ansicht (natürlich) hintereinander.

 

Ob und vor allem warum man sich bei Avherald über solche Pannenserien (bzw. Kommentare, die auf die Pannenserien Bezug nehmen) "diebisch freut", ist mir nicht so ganz klar. Aber wie bereits erwähnt, habe ich nicht jedes Posting verfolgt und vielleicht hast du ja recht und hier ist wirklich eine Verschwörung im Gange ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Koelli    5

Das ist jetzt wirklich ernst gemeint und nicht ironisch:

In dem Fall kann man über die unglaublich schlechte Auslastung ja nur froh sein.

Aber wie kann das sein, dass nur so wenig Passagiere an Bord waren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jared1966    37

Also ich bleibe dabei, dass ich es sehr merkwürdig finde, dass bei einer Airline, deren Besitzer wir ja nun mit dem gesamten Hintergrund kennen, drei Mal ähnliche "Probleme" mit den Bremsen auftreten. Natürlich komme ich da auf den Gedanken von Manipulation.

 

Die Maschine war laut Aviation Herald im normalen Landebereich aufgekommen und ist dann also fast ungebremst geradeaus geschossen, mehr als 1,5 km. Das soll normal sein, dass das bei einer Airline passiert, die einem ehemailgen Geheimdienstchef gehört, der Gegenspieler Putins ist (selbst ehemaliger Leiter des Geheimdienstes)?

 

Also ich glaube ja noch an den Weihnachtsmann, aber das glaube ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GEC MD-11    32
Ich habe zwar in der Vergangenheit nicht Posting für Posting im Avherald verfolgt, aber nach meiner Auffassung scheint es eher so zu sein, dass nach Flugzeugunglücken die Berichte vergleichbarer Vorfälle mit dem "neuen" Bericht verlinkt werden. Dies geschah beispielsweise hier:

http://avherald.com/h?article=459392cb&opt=0

http://avherald.com/h?article=45938e09&opt=0

Es handelte sich jeweils um Triebwerksprobleme mit dem gleichen Flugzeug (G-OMYT) der Thomas Cook; da der ältere Artikel aufgrund des hinzugefügten Links geupdated wurde, erscheinen beide Berichte in der "List by Update"-Ansicht (natürlich) hintereinander.

 

Ob und vor allem warum man sich bei Avherald über solche Pannenserien (bzw. Kommentare, die auf die Pannenserien Bezug nehmen) "diebisch freut", ist mir nicht so ganz klar. Aber wie bereits erwähnt, habe ich nicht jedes Posting verfolgt und vielleicht hast du ja recht und hier ist wirklich eine Verschwörung im Gange ;)

 

ich denke nicht, dass es böse verschwörerische absicht von avherald ist.

 

es gehört aber zur ursachenfindung dazu ähnliche vorfälle zu vergleichen. wenn innerhalb 2 wochen 2 maschinen gleichen typs einer fluggesellschaft über die landebahn hinausschießen, ist es doch verständlich einen zusammenhang zumindest zu vermuten und einen querverweis in die jeweiligen unfallberichte zu schreiben.

 

dann sollte man als leser der seite darauf achten, ob man nach "occurence" oder nach "update" filtert. bei letzterem sollte einem klar sein, dass ein querverweis vermutlich zur gleichen zeit eingetragen wird, wie das betreffende ereignis, weshalb beide in der liste der updates untereinanderstehen

 

 

 

edit: ich finde diskussionen und spekulationen über eventuelle verschwörungen der russischen regierung in diesem thread sehr fehl am platz... my2ct

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
744pnf    844
Also ich glaube ja noch an den Weihnachtsmann, aber das glaube ich nicht.

 

Abgesehen davon, dass ich mir hin und wieder auch mal ganz gerne Hollywood-Filme mit solchen Inhalten reinziehe ist auch meiner Meinung nach hier noch nicht mal der Anfangsverdacht einer Verschwörungstheorie gegeben. Ich schlage deshalb vor, dass wir den weiteren Fortgang der Untersuchung einmal abwarten.

Ähnlich verworrene Zusammenhänge hätte man vor geschichtlichem Hintergrund beim Unfall der Papa November in Warschau auch nach Belieben konstruieren können. Und was war am Ende? Ein simpler Design-flaw in der Bremsansteuerlogik der behoben wurde und seitdem ist nichts vergleichbares mehr passiert. Wenn sich die Sache hier ähnlich auflöst war es wieder mal viel Lärm um nichts (bezogen auf die Spekulationen, natürlich nicht die Folgen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lionel Hutz    24
ich denke nicht, dass es böse verschwörerische absicht von avherald ist.

 

es gehört aber zur ursachenfindung dazu ähnliche vorfälle zu vergleichen. wenn innerhalb 2 wochen 2 maschinen gleichen typs einer fluggesellschaft über die landebahn hinausschießen, ist es doch verständlich einen zusammenhang zumindest zu vermuten und einen querverweis in die jeweiligen unfallberichte zu schreiben.

Nichts anderes habe ich doch geschrieben, oder?

Das mit der Verschwörung war selbstredend ironisch gemeint..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jared1966    37
Abgesehen davon, dass ich mir hin und wieder auch mal ganz gerne Hollywood-Filme mit solchen Inhalten reinziehe ist auch meiner Meinung nach hier noch nicht mal der Anfangsverdacht einer Verschwörungstheorie gegeben. Ich schlage deshalb vor, dass wir den weiteren Fortgang der Untersuchung einmal abwarten.

Ähnlich verworrene Zusammenhänge hätte man vor geschichtlichem Hintergrund beim Unfall der Papa November in Warschau auch nach Belieben konstruieren können. Und was war am Ende? Ein simpler Design-flaw in der Bremsansteuerlogik der behoben wurde und seitdem ist nichts vergleichbares mehr passiert. Wenn sich die Sache hier ähnlich auflöst war es wieder mal viel Lärm um nichts (bezogen auf die Spekulationen, natürlich nicht die Folgen).

Schaun mer mal. Wir sind uns aber auch einig, dass diejenigen den Flugschreiber haben, von denen ich spreche....

 

B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.