Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jared1966

Aktuelles zur Boeing 737

Empfohlene Beiträge

Willst du jetzt jede AD hier ins Forum schmeißen nur weil sie in den Medien aufgebauscht werden?

Beschränke dich doch wenigstens nur auf EADs.

Finden kannst du sie z.B. hier:

FAA - http://www.airweb.faa.gov/Regulatory_and_Guidance_Library/rgAD.nsf/NewEmergencyAD!OpenView

EASA - http://ad.easa.europa.eu/search/advanced (hier solltest du den Haken bei AD entfernen, sonst > 8000 Treffer)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

AviationPartners, der Hersteller, nennt es Split Scimitar Winglet (Scimitar sogar als TM geschützt). Nun gut, Marketing ist alles. Vielleicht auch um das ganze vom ähnlich aussehenden Winglet der MAX abzugrenzen (das meines Wissens ja ohne Aviation Partners entwickelt wird).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, die MAX Winglets werden als Advanced Technology Winglets bezeichnet und wurden von Boeing direkt und nicht von Aviation Partner entwickelt, gibt aber noch einen Rechtstreit deswegen denn Aviation Partner bezichtigt Boeing natürlich des Diebstahls von Intellectual Property.

 

Die Nachrüstungen für die NG sind von Aviation Partner entwickelt und haben eine etwas andere Konfiguration als die der MAX.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme mal diesen Thread für meine Frage bezüglich der 737-800 von Ryanair.

Kann mir jemand sagen, ob es bei diesem Muster Restriktionen bei folgenden Daten geben kann:

RWY-Länge: 2000 mtr.

Strecke: 3.500 km

Load Faktor: 189 Paxe + Urlaubsgepäck (20 kg / Pax)

Temperatur beim Start: 25 Grad C

Fuel-Menge: voll

 

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen, was noch berücksichtigt werden muß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Schnelle, mit den mir zur Verfügung stehenden Quellen:

 

Nach diesem sheet zu urteilen (Seite 151) dürfte die 737-800 bei 30°C auf Sea Level (ich nehme an, du sprichst von Bremen?) und 2000 Meter verfügbarer Startbahnlänge ca. 74 Tonnen maximal zulässiges Gross Weight aufweisen, also etwa 5 Tonnen unter MTOM  Leider ist der nächste Zwischenschritt gegen unten schon bei ISA, also 15°, dabei kommen wir auf etwa 75.5 Tonnen

 

Blättern wir in dem verlinkten pdf etwas zurück auf Seite 100 (Seite des pdf's, nicht die aufgedruckte Seitenzahl!), finden wir ein weiteres Chart. Die für unsere Zwecke naheliegendste Linie gibt dir Grenze von 74.8 Tonnen wieder - dürfte für unsere 25°C etwa hinkommen.

 

Des Weiteren finden wir auf Seite 27 Angaben über die Gewichte:

OEW: 41 Tonnen

Fuel: max. 21 Tonnen

Payload: max. 21.3

 

Gehen wir von 18.9 Tonnen Payload aus (100kg pro Pax mit Gepäck), dann kommen wir bei dem Chart auf Seite 100 mit 59.9 Tonnen auf der Ordinate auf eine Reichweite von 1800 nm. Es wären aber für 3500 km 1890 nm notwendig. Nehmen wir die nötige Reichweite, dann bekommen wir eine OEW+Payload von 59.5 Tonnen.

 

Resultat: man müsste etwa 400kg oder 4 Paxe stehen lassen. Oder man rechnet bei FR mit einem geringeren Gewicht, weil so und so viel % der Paxe nur mit 10kg Handgepäck reisen. Wenn das 40 von 189 tun, dann hat man die Lücke geschlossen und kann mit voller Paxzahl starten. Aber wie auch immer, man operiert hier absolut am möglichen Limit.

 

Vollgetankt wird die Maschine aber niemals sein, da die Maschine dann die MTOM um 2 Tonnen überschreiten würde. Von den 21 möglichen wären auf diesem Flug etwa 15.3 Tonnen betankt. Würde man volltanken, käme man zwar rund 3000 nm weit, aber bei auf 13 Tonnen (oder 130 Paxe)beschränkter Payload.

 

Spannend dabei: teilt man die 15'300kg Treibstoff durch 0.75 ergibt das 20'400 Liter. Diese Geteilt durch 35 (100km-Einheiten) und das dann nochmals durch die 189 Passagiere, erhalten wir einen Verbrauch von 3.08 Liter / 100 Paxkilometer. Allerdings inklusive der nicht verbrauchten Reserven!

 

Was du vergessen hast? Einen Guss Regen auf die Runway und du kannst die Berechnung in die Tonne treten...

bearbeitet von Luca di Montanari

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immer bedenken, zusätzlich zum Sprit für die Strecke braucht man dann noch Contigency (5 bzw. 3% des Trip Fuels), genügend Sprit für das normale Missed Approach Verfahren und den Flug zum Alternate inklusive normalem Anflug und Missed Approach und dann noch genügend Sprit für 30 Minuten Holding am Alternate. Das addiert dann noch mal ein paar Tonnen auf den Trip Fuel drauf. Normalerweise mindestens 2.5 bis 3t Sprit. Dazu dann noch benötigten Extra Sprit für schlechtes Wetter und/oder hohes Verkehrsaufkommen.

 

Wenn man eh schon voll ist kann es die Reichweite bzw. die Payload einschränken um die Strecke noch möglich machen zu können. 2000NM mit voller Load sind aber normalerweise kein Problem.

bearbeitet von Dummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Aber wie auch immer, man operiert hier absolut am möglichen Limit.

Was du vergessen hast? Einen Guss Regen auf die Runway und du kannst die Berechnung in die Tonne treten...

 

Luca, ich bin Dir zu gaaaaanz großem Dank verpflichtet. Du hast mein Problem vollständig gelöst und die eigentliche Frage von mir, die dahinter steht bestens beantwortet. Damit kann ich wirklich was anfangen. Auch für den Hinweis von Dummi bedanke ich mich. Ihr bekommt beide ein Like von mir.

 

Edit 1

Der Hinweis auf den Regen ist auch sehr wertvoll; schließlich haben wir in Bremen normalerweise davon reichlich.

 

Edit 2

Weil es ja auch in diese Area (wegen der reinen Lehre) gehört, noch eine öffentliche Bekanntmachung von Tante Edith:

Tante Edith ändert ihr Rufzeichen. Tante Edith ist jetzt "Robert Lewandowski". :lol:

bearbeitet von aaspere

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Immer bedenken, zusätzlich zum Sprit für die Strecke braucht man dann noch Contigency (5 bzw. 3% des Trip Fuels), genügend Sprit für das normale Missed Approach Verfahren und den Flug zum Alternate inklusive normalem Anflug und Missed Approach und dann noch genügend Sprit für 30 Minuten Holding am Alternate. Das addiert dann noch mal ein paar Tonnen auf den Trip Fuel drauf. Normalerweise mindestens 2.5 bis 3t Sprit. Dazu dann noch benötigten Extra Sprit für schlechtes Wetter und/oder hohes Verkehrsaufkommen.

 

Wenn man eh schon voll ist kann es die Reichweite bzw. die Payload einschränken um die Strecke noch möglich machen zu können. 2000NM mit voller Load sind aber normalerweise kein Problem.

Danke für diese Hinweise, es ist sicher absolut korrekt, sich darüber im klaren zu sein. Mass muss aber auch bedenken, dass das von mir verlinkte Chart ein 'airport planing chart' ist. Das Ding ist kein Werbeprospekt, wo man sich noch die allerletzte Seemeile schönrechnen muss, sondern gedacht für eine realistische Einschätzung der Airlines und Flughafenbetreiber, was mit einem bestimmten Modell möglich ist. Von daher gehe ich davon aus, dass zumindest die minimalen Reserven da schon eingerechnet sind.

 

Dazu passt auch der errechnete Verbrauch von über 3 Litern pro 100 Paxkilometer, der ein 'trockenfliegen' der Maschine bedingen würde. Das ist etwas gar hoch - aus Air Berlin-Kreisen war mal zu vernehmen, dass die 738 bei 90% SLF etwa 2.5 l verbraucht. Der Rest scheint mir als Reserve ausreichend.

 

Aber eben: unter idealen Bedingungen. Wenn es eben mal nass ist, oder schlechtes Wetter enroute, dann dürfte auch mal ein Tankstopp fällig werden.

 

Luca, ich bin Dir zu gaaaaanz großem Dank verpflichtet.

Keine Ursache! :)

 

Tante Edith ändert ihr Rufzeichen. Tante Edith ist jetzt "Robert Lewandowski". :lol:

Also, die Geschlechtsumwandlung nehme ich ihr ja ab - aber die Sache mit der Verjüngungskur ist echt beeindruckend!!! Adresse? :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, die Geschlechtsumwandlung nehme ich ihr ja ab - aber die Sache mit der Verjüngungskur ist echt beeindruckend!!! Adresse? :P

 

Sie ändert ja aus Respekt und Begeisterung nur ihr Rufzeichen. Sie ist nach wie vor weiblich und in dem bekannten hohen Alter. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach hier ist das Thema. Wunderte mich schon, dass zu dieser Gaga-Aktion (Ganz schlimme Probleme, aber den Untersuchungsbericht veröffentlichen wir nicht, bätsch!) in "Aktuelles" nichts zu finden war.

 

Ich beantrage hiermit, dieses Thema in "Aktuelles aus der Luftverkehrsbranche" zu verschieben, wo ja auch sämtliche anderen Aktuelles-zu-Typen-Threads gut aufgehoben sind.

bearbeitet von Coronado

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze ist noch ein bisserl verrückter als es bei uns in der Presse ankam. Es wurde die russische Typenzulassung (type certificate) entzogen, damit durfte keine russisch registrierte 737 mehr geflogen werden. Da es aber derzeit keine oder kaum russisch registrierte 737 gibt hatte es von vornherein keine Auswirkung auf den Betrieb der 737 in Russland. Die bei russischen Airlines operierten 737 sind in Irland oder den Bermudas registriert und unterliegen damit der Lufttüchtigkeitsaufsicht dieser Länder.

 

In Russland machte wohl das Gerücht die Runde das das ganze als Racheakt für die Pleite von Transaero gedacht war. Die Chefin der MAK, der Behörde die die Typenzulassung entzogen hat, ist die Mutter des Transaero Gründers und hielt selber nennenswerte Anteile an Transaero, die aber kurz vor Bekanntwerden der Insolvenz verkauft wurden...

 

MAK kann nicht den Betrieb der 737 in Russland verbieten, das könnte nur die Rosaviatsia, eine andere Behörde.

bearbeitet von Dummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wo wäre die Rache, wenn es keine Auswirkungen hat? Hatte Transaero in Russland registrierte 737, so dass diese nicht von Konkurrenten hätten übernommen werden können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze ist noch ein bisserl verrückter als es bei uns in der Presse ankam. Es wurde die russische Typenzulassung (type certificate) entzogen, damit durfte keine russisch registrierte 737 mehr geflogen werden. Da es aber derzeit keine oder kaum russisch registrierte 737 gibt hatte es von vornherein keine Auswirkung auf den Betrieb der 737 in Russland.

 

Erinnert mich an EU-Einflugverbote für Airlines, die keinerlei Ambitionen haben, auch nur in die Nähe der EU zu fliegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute um 18:00 Uhr MEZ (also gleich) soll Rollout der ersten MAX 8 sein. Das ganze scheint sehr geräuschlos abzulaufen. Konnte noch keinen Hinweis auf eine live-Übertragung finden, weder auf der Boeing Homepage, noch auf ihrem youtube Kanal.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stimmt, ich würde daher Twitter empfehlen. Und den 737-Thread endlich in "Aktuelles" zu verschieben...  :angry:

 

Nette Randnotiz übrigens, dass die MAX auf den Tag genau 19 Jahre nach der NG präsentiert wird. Unglaublich, dass das auch schon wieder so lange her sein soll...

 

So, da ist die Gute.

 

Hello MAX!

 

https://twitter.com/BoeingAirplanes/status/674279704606588928

 

Elegantes Hinterteil...!

 

https://twitter.com/FlyingPhotog/status/674279788391993344

bearbeitet von Coronado

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen