Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
voziLsweet

Aktuelles zu WOW air (Island)

Empfohlene Beiträge

monsterl    226

Der WOW Air-CEO hat auf jeden Fall ambitionierte Pläne. In einem Interview mit businessinsider.com spricht der CEO bereits von 50 Maschinen bis 2020: 

 

By 2020, Mogensen hopes to expand the fleet to as many as 50 aircraft.

http://www.businessinsider.de/wow-air-airline-ceo-tickets-cheaper-69-dollars-2017-1?r=US&IR=T

 

Vor etwa 1 Jahr gab es schon mehrere Interviews mit anderen Portalen sowie CAPA (Centre for Aviation), dass WOW Air einen zweiten Hub einrichten will, um saisonale Schwankungen im Winter (in KEF) auszugleichen bzw. ein paar Maschinen dann über den Winter einfach zum Zweithub zu verschieben. Der CEO sprach von Dublin als Zweithub. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

Heute gab es die nächste Änderung: Der A321 mit Y220, der ursprünglich MO, MI und FR den morgendlichen CDG-Umlauf fliegen sollte (Change auf A330), fliegt nun ab dem 05.04. MO, MI und FR morgens nach AMS.

 

Dadurch wird ein weiterer A321 mit Y200 frei, den WOW Air für weiteres Wachstum oder als Backup nutzen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

Seit vorgestern ist auch endlich Bristol 3/7 für den Sommer buchbar, wobei allerdings zwischen dem 24.03. und 14.06.2017 pausiert wird. Auch Bristol ist auf A320 geplant und somit ab Mitte Juni zeitgleich sogar gleich 6x A320 verplant. 

 

Warschau als wurde ebenfalls nun für die diesjährige Sommersaison freigeschaltet und wird zwischen dem 19.06. und 27.10.2017 mit A320 Montags/Freitags am Abend angeflogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

@Seljuk: Lyon war schon bei Freischaltung vor einigen Wochen auf A321 geplant. Allerdings ist es korrekt, dass die Strecke ein Upgrade erhält, da im letzten Jahr LYS mit A320 am Abend angeflogen wurde.

 

Ich stell grad fest, dass TF-BRO und TF-SIS der UAB Avion Express gehören, und nicht mehr WOW Air.

 

Laut dem Eintrag pilotjobnetworks werden die Cockpit-Crews von Avion Express wegen "due to lack of pilots" gestellt.

 

Dort findet sich auch eine interessante Info, dass WOW Air einen weiteren Airbus A330-200 einflottet. 


---

 

Bei WOW Air wird wie vermutet weiterhin am Flugplan gebastelt. FRA (auf A320 mit Y174 geplant) wird wie folgt umgestellt:

 

26.03. - 11.06.

Montag, Mittwoch, Freitag Upgrade auf A321 Y200

 

ab 12.06.2017:

Montag, Mittwoch, Freitag, Sonntag Upgrade auf A321 Y220

Dienstag, Donnerstag Upgrade auf A321 Y200

Samstag bleibt auf A320

 

Damit ist nun auch sicher, dass die folgenden Neuauslieferungen bei WOW Air ebenfalls mit Y220 bestuhlt werden.

 

Jetzt macht auch die Pausierung von Bristol zwischen dem 26.03. und 14.06.2017 Sinn - der A321, der auf dem BRS-Umlauf zum Einsatz kommt, wird jetzt erstmal nach FRA eingesetzt. Etwa Anfang Juni müsste WOW Air dann einen weiteren A321 ausgeliefert bekommen, der dann am 14.06.2017 für die Bristol-Wiederaufnahme eingeplant ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

Es gibt neue Updates: Ab dem 14.06.2017 wird auf KEF-EDI Mittwochs und Freitags statt des geplanten A320 ein A321 mit Y200 eingesetzt. Montags bleibt es bei dem geplanten A320.

 

Stattdessen wird KEF-BRS ab dem 13.06.2017 immer Mittwoch, Freitag und Sonntag mit A320 geflogen. Aktuell wird die Route nach Bristol immer wie EDI MO, MI und FR angeboten.

 

Darüber hinaus wurden heute wegen guter bis sehr guter Vorrausbuchungslage ab Mitte Juni zahlreiche Flüge auf der neuen Route KEF-BRU von A321 Y200 auf Y321 Y220 umgestellt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

WOW Air will auch neue Anreize schaffen, dass Passagiere Hotels und Mietwagen bereits bei bzw. während der Flugbuchung bei WOW Air zubuchen. Einen Teil der Provisionen will WOW Air an den Passagier als Discount auf den Flugpreis weitergeben. So steigert WOW Air "indirekt" die Ancillary Revenues pro Buchung:

 

His concept related to flight discounts is a simple one: Consumers would select plane tickets at the price they find on Wowair.com. Then, as they are looking at options for hotels and car rentals, they would learn how much less the plane ticket would be with each potential selection. Wow would accomplish this discount by directly applying a portion of the commission it receives on a hotel, car or other travel-related booking to the ticket price. 

For example, if someone reserved a hotel room for a week at a cost of $1,500, and Wow received $150 on that booking, the airline would reduce the plane ticket by a portion of that commission. For an airline that is offering introductory one-way tickets from Miami to Reykjavik, Iceland, for $199 this spring, even $75 can make a big dent in the cost of an international flight. 

http://www.travelweekly.com/Travel-News/Airline-News/Wow-display-airfare-savings-travelers-add-services

 

Clever, clever, sage ich dazu nur. Bin gespannt, wann weitere Airlines auf diesen Zug aufspringen. Einfacher kann man wohl als Airline kaum die Ancillary Revenues steigern.

bearbeitet von monsterl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246

Clever, clever, sage ich dazu nur. Bin gespannt, wann weitere Airlines auf diesen Zug aufspringen. Einfacher kann man wohl als Airline kaum die Ancillary Revenues steigern.

 

Neu ist das aber nicht. Ryanair und Easyjet machen das doch schon lange so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246

Reiseveranstalter, und das auch nur, wenn Flug und Hotel als Paket buchbar ist, wird WOW damit aber noch nicht, wenn es per Link zu einer separaten Hotelbuchung auf einem anderen Portal führt. So verstehe ich das zumindest. So macht es Ryanair ja und ist damit eben kein Veranstalter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin gestern nicht mehr dazu gekommen, die Richtlinie [RL (EU) 2015/2302] herauszusuchen, die bis zum 01.07.2018 in deutsches Recht umgesetzt werden muss. Das was in dem Artikel steht, dass der Flugpreis von der Wahl des Hotels abhängt macht Expedia ja jetzt schon.

 

Mit der Richtlinie sollen auch alle Arten von dynamisierten Reisen erfasst werden. Dazu ist der Begriff des verbunden Reiseleistung geschaffen worden, die auch als Pauschalreise erfasst wird. [§651c BGB im Gesetzentwurf des Bundestags [bT-DR 18/10882.] Damit unterliegen solche Angebote dann auch den Insolvenzversicherung- und Informationspflichten sowie den entsprechenden Rücktrittsrechten. Mal sehen, wie die Airlines darauf reagieren.

 

 

 

BGB § 651c [ENTWURF]
Verbundene Online-Buchungsverfahren
(1) Ein Unternehmer, der mittels eines Online-Buchungsverfahrens mit dem Reisenden einen Vertrag
über eine Reiseleistung geschlossen hat oder ihm auf demselben Weg einen solchen Vertrag vermittelt
hat, ist als Reiseveranstalter anzusehen, wenn
1. er dem Reisenden für den Zweck derselben Reise mindestens einen Vertrag über eine andere Art von
Reiseleistung vermittelt, indem er den Zugriff auf das Online-Buchungsverfahren eines anderen Unternehmers
ermöglicht,
2. er den Namen, die Zahlungsdaten und die E-Mail-Adresse des Reisenden an den anderen Unternehmer
übermittelt und
3. der weitere Vertrag spätestens 24 Stunden nach der Bestätigung des Vertragsschlusses über die erste
Reiseleistung geschlossen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246

Danke. Man lernt nicht aus. Das muß aber vom Parlament noch beschlossen werden, was bedeutet, dass es jetzt noch nicht so ist, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke. Man lernt nicht aus. Das muß aber vom Parlament noch beschlossen werden, was bedeutet, dass es jetzt noch nicht so ist, oder?

 

Aktuell gilt es noch nicht, dass ist richtig. Aktuell ist das Gesetz in den Ausschüssen von Bundestag und Bundesrat. Viel Spielraum bietet die EU-Richtlinie nicht. Bundesrat und Juristen fordern die Aufnahme einer ausdrücklichen Beweislastumkehr zu lasten der Anbieter, die dann nachweisen müssen, dass keine Pauschalreise, bzw. verbundene Reise vorliegt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aaspere    1.246

Also, mir behagt das ganz und gar nicht. Zunehmend wird alles auf die Unternehmen abgewälzt. Verbraucher tragen irgendwann überhaupt keine Eigenverantwortung mehr für die Gestaltung ihres eigenen Lebens. Und dann kriegen wir durch die HIntertür doch noch den real existierenden Sozialismus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, mir behagt das ganz und gar nicht. Zunehmend wird alles auf die Unternehmen abgewälzt. Verbraucher tragen irgendwann überhaupt keine Eigenverantwortung mehr für die Gestaltung ihres eigenen Lebens. Und dann kriegen wir durch die HIntertür doch noch den real existierenden Sozialismus.

 

Real existierenden Sozialismus vielleicht nicht, den real existierenden Nanny-Staat schon eher - was natürlich zur alternden Bevölkerung passt. 

 

Grundsätzlich ist mir der Ansatz, dass hier zuviel Fürsorge betrieben wird, sympathisch, habe ich auch schon zum Thema Ausgleichszahlungen geschrieben. Das Problem kommt auf, wenn man eine konsistente Regelung haben will. 

Fängt man bei der Insolvenzsicherung für Pauschalreisen an, die ja sinnvoll sein kann, weil es für viele Haushalte wahrscheinlich die größte Konsumentscheidung ist, die man im Jahr trifft und erhebliche Teile des verfügbaren Einkommens bindet. (Das ist ist meine Vermutung, die durch Statistik entweder bestätigt oder wiederlegt werden kann.) Dann ist die nächste Frage, wie geht man mit neuen Angeboten von neuen Anbietern um, die faktisch Pauschalreisen sind, auch wenn sie vielleicht günstiger sind, sich an ein anderes Publikum richten, aber auch klassische Pauschalreisen substituieren. 

Die alternativen sind, den Pauschalreise-Begriff auszuweiten oder zu kassieren und dem einzelnen Anbieter (Airline, Hotel, etc) diese Pflichten auferlegen. Insolvenzsicherungspflicht (Rücktransportpflicht) bei Airlines mag funktionieren. Bei Hotels naja, internationale Rechtssysteme, viele kleine Anbieter, usw.

Dann hat man einen Kompromiss, wie den oben beschriebenen, bei dem man sehen muss, wie setzt man ihn um. Und für den Konsumenten ist es relativ wahrscheinlich, dass er nicht erkennen kann, ob ein oder mehrere Buchungsprozesse (technisch und rechtlich) vorliegen. Die Beweislastumkehr am Ende ist das geringste philisophische Problem - von der Wirkung für nichtjuristen mag das anders sein.

 

Kurz: Der unterschied zwischen Gesetzgebung auf EU- oder Bundesebene ist eine genauso fricklige und kleinteilige Interessenabwägung wie eine Gestaltungssatzung für ein Bremer Baugebiet. Trotz anderer Dimensionen. Es gibt nicht umsonst den Spruch von der Gemeinsamkeit von Wurstproduktion und Gesetzgebung: Keiner will die Details wissen.  

(So zurück zum eigentlichen Thema)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

WOW plant laut dem isländischen Portal mbl nun eine "Business Class" einführen - wahrscheinlich eine Art "Economy Premium" wie sie Airlines wie Eurowings und andere Airlines nutzen. 

Bjóða upp á viðskiptafarrými og breyta farangursheimild - mbl.is

Daneben werden die Tarife geändert. Statt des jetzigen Tarifs (zzgl. Gepäck, Sitzplatzreservierung, ...) gibt es bald 3 neue Tarife: WOW Basic, WOW Plus inkl. Stornierungsmöglichkeit, Hand- und Aufgabegepäck sowie WOW Business mit Priority Boarding sowie einer warmen Mahlzeit mit Getränken.

 

Edit: Die "Business Class" soll ab dem 01.03.2017 angeboten werden, der Verkauf startet laut dem Artikel morgen. TF-GAY A330 ist gerade in CBG. Ob dort direkt die neue Bestuhlung eingebaut wird?

 

---


Auch mit relativ kurzer Vorlaufzeit plant WOW Air noch neue Frequenzen ein. Ab dem 21.05. wird KEF-EDI anstatt geplant 3/7 sogar 4/7 geflogen, der neue Flug findet Sonntags statt und wird mit einem A321 mit Y220 Sitzplätzen geflogen. 

 

Der neue Flug ist ab sofort im Verkauf.

bearbeitet von monsterl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

Neben den bereits erwähnten Erhöhungen auf KEF-EDI (von 3 auf 4/7), KEF-DUB (5 auf 9/7), KEF-CPH (7 auf 9/7), KEF-SXF (7 auf 9/7) wird nun auch ARN ab Mitte Juni von 4 wöchentlichen Flügen auf täglich (Mix A320/A321, teilweise sogar A321 mit Y220) erhöht.

 

Daneben gibt es wie bereits kommuniziert eine nachträgliche Erhöhung auf KEF-PIT von 4x auf 5x wöchentliche Flüge direkt ab Start im Sommer sowie die nachträgliche Erhöhung von KEF-BRU von 4 auf 7/7 direkt ab Start. 

 

Da Stockholm auch nach der Verlegung von Vasteras (VST) auf Arlanda (ARN) immer noch schleppend läuft, bin ich gespannt, ob es WOW Air schafft, den A321 mit Y220 auf der Route zu füllen. Meist ist Arlanda die schlechtgebuchteste Strecke bei WOW Air mit den wohl geringsten Yields - sie haben selbst Mühe Tickets zu 41,99/47,99 Euro auf KEF-ARN / ARN-KEF verkauft zu bekommen.

 

Der A320, der ansonsten die ARN-Route bedient, ist meistens mit nahezu immer mit max. 154/174 belegt. 

bearbeitet von monsterl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derflo95    74

Wieviel Platz ist denn jetzt überhaupt noch bei den Fliegern für neue Routings?
Soviel wie da jetzt in den letzter Zeit dazugekommen ist, können die das überhaupt mit dem aktuellen Material alles stemmen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

Ja, ab Mitte Juni sind derzeit maximal 9x A321 sowie 3x A320 gleichzeitig verplant. In der aktuellen Flotte sind 7x A321 und 2x A321, der bestellte A320neo wird etwa im März an WOW Air ausgeliefert.

 

Im Mai oder Anfang Juni müssten nach aktuellem Stand dann 2 der 4 bestellten A321ceo ausgeliefert werden, um die geplanten Flüge durchführen zu können. Die 9 A321 sowie 3 A320 sind allerdings jetzt mit den ganzen neuen Flügen ab Mitte Juni bis auf den Samstag voll verplant. 

 

Mit den beiden A321ceo, die im Spätsommer/Herbst an WOW Air ausgeliefert werden sowie dem bestellten A321neo (für TLV vorgesehen?) ist noch mehr Wachstum möglich.

 

Ende 2018 will WOW Air 4,5 Mio. Pax befördern - das wären bereits über 1 Mio. Pax mehr als bei Icelandair. 

 

Denkbare mögliche weitere Ziele mit genug Demand wären wohl BHX, MAN, OSL, HAM, GLA, NCL, LPL, BFS (wobei Icelandair opb Air Iceland BHD aufnimmt) sowie wahrscheinlich YOW (Ottawa), YHZ und PHL im Westen.

bearbeitet von monsterl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
monsterl    226

Das kann ich leider nicht sagen, sorry. Ich bin nur normaler Passagier und bin nur an WOW Air interessiert, weil ich bald mit ihnen fliege.  ;)

 

Laut dem isländischen Portal mbl.is konnte WOW Air im Januar die Auslastung von 82% (Januar 16) auf 85% steigern. Dies entspricht auch meinen Beobachtungen in den letzten Wochen, dass die meisten Flüge ziemlich voll oder viele sogar komplett ausgebucht waren. 

 

WOW air flutti 170 þúsund farþega til og frá land­inu í janú­ar eða um 237% fleiri farþega en í janú­ar í fyrra. Þá var sæta­nýt­ing WOW air 85% en var 82% í janú­ar á síðasta ári. Þetta kem­ur fram í til­kynn­ingu frá flug­fé­lag­inu. Fram­boðnum sætis­kíló­metr­um fjölgaði um 284% í janú­ar frá því á sama tíma í fyrra.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen