Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
EK056

Aktuelles zu Vueling

Empfohlene Beiträge

737NGFan    8

Aber bei ST bin ich mir sicher das die im Sommer ihre Flieger alle selber brauchen.

 

Und VLG hat ja noch 2 A320 die von AB geleast sind. Die 2 319 wurden ja schon an AB zurück gegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allberto    12

Juli 2016: Flugausfälle und Kontingenzplan

 

Mehrere spanische Medien berichten in den letzten Tagen von einem Chaos am Flughafen Barcelona, weil Vueling zahlreiche Flüge strich und Passagieren angeblich keinerlei Reisealternativen anbot.

 

http://ccaa.elpais.com/ccaa/2016/07/02/catalunya/1467454028_903071.html

http://www.abc.es/espana/catalunya/economia/abci-nueva-jornada-cancelaciones-y-retrasos-vueling-prat-201607021312_noticia.html

 

Den Presseinformationen zufolge reicht sowohl die Zahl der Flugzeuge als auch die Zahl der Mitarbeiter nicht aus, um den veröffentlichten Sommerflugplan tatsächlich anbieten zu können.

 

Das spanische Verkehrsministerium (Ministerio de Fomento) hat nun am 4. Juli 2016 aufgrund zahlreicher Beschwerden und besagter Medienberichte die Fluggesellschaft verpflichtet, kurzfristig einen Kontingenzplan vorzulegen, der nachweisen soll, dass die Fluggesellschaft das für die kommenden Wochen und Monate geplante Flugprogramm auch durchführen kann. Die Einhaltung dieses Plans soll dann durch das Ministerium überwacht werden.

 

http://www.elperiodico.com/es/temas/vueling-16633

http://ccaa.elpais.com/ccaa/2016/07/04/catalunya/1467621824_154351.html

http://www.elmundo.es/economia/2016/07/04/577a9ded22601d55758b4614.html

 

 

Für mich ist ein solches Eingreifen durch den Staat bzw. die Aufsichtsbehörden neu.

Gab es in anderen Ländern oder Weltregionen schonmal ähnliche Reaktionen der öffentlichen Stellen auf gehäufte Flugausfälle?

Oder ist das Vorgehen gar üblich, erfährt nur sonst weniger Beachtung in der Öffentlichkeit?

bearbeitet von Allberto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fluginfo    343

Juli 2016: Flugausfälle und Kontingenzplan

 

Mehrere spanische Medien berichten in den letzten Tagen von einem Chaos am Flughafen Barcelona, weil Vueling zahlreiche Flüge strich und Passagieren angeblich keinerlei Reisealternativen anbot.

 

http://ccaa.elpais.com/ccaa/2016/07/02/catalunya/1467454028_903071.html

http://www.abc.es/espana/catalunya/economia/abci-nueva-jornada-cancelaciones-y-retrasos-vueling-prat-201607021312_noticia.html

 

Den Presseinformationen zufolge reicht sowohl die Zahl der Flugzeuge als auch die Zahl der Mitarbeiter nicht aus, um den veröffentlichten Sommerflugplan tatsächlich anbieten zu können.

 

Das spanische Verkehrsministerium (Ministerio de Fomento) hat nun am 4. Juli 2016 aufgrund zahlreicher Beschwerden und besagter Medienberichte die Fluggesellschaft verpflichtet, kurzfristig einen Kontingenzplan vorzulegen, der nachweisen soll, dass die Fluggesellschaft das für die kommenden Wochen und Monate geplante Flugprogramm auch durchführen kann. Die Einhaltung dieses Plans soll dann durch das Ministerium überwacht werden.

 

http://www.elperiodico.com/es/temas/vueling-16633

http://ccaa.elpais.com/ccaa/2016/07/04/catalunya/1467621824_154351.html

http://www.elmundo.es/economia/2016/07/04/577a9ded22601d55758b4614.html

 

 

Für mich ist ein solches Eingreifen durch den Staat bzw. die Aufsichtsbehörden neu.

Gab es in anderen Ländern oder Weltregionen schonmal ähnliche Reaktionen der öffentlichen Stellen auf gehäufte Flugausfälle?

Oder ist das Vorgehen gar üblich, erfährt nur sonst weniger Beachtung in der Öffentlichkeit?

 

Letztendlich ist dies m.E. die Folge der Abschaffung der typischen Charterairlines, die dieses Geschäft früher abgewickelt haben und es auch beherrscht haben.

Die LCC-Airlines und speziell auch die großen Airlines haben sich vermehrt auf touristisches Geschäft in der Hochsaison konzentriert.

Die Flugpläne sind oftmals so eng, dass weder genügend vorhandenes Personal, Anzahl der zu Verfügung stehenden Maschinen und andere Gründe zu Flugausfällen und Verspätungen führen. Der Servicegedanke ist fast schon auf das Niveau der Bahn angekommen. Klar ein wenig übertrieben, aber leider geht es in die Richtung.

Yieldverfall bedeutet auch weniger Kundenzufriedenheit -> Alternativen -> nicht in Sicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dummi    194

Vueling wollte ab Mitte Juni bis Ende September drei Flugzeuge samt Crew bei airberlin für die Basis Barcelona chartern. Das ganze wurde kurzfristig abgesagt weil man bei airberlin überraschend feststellte das man selber nicht genügend Crews hat. Allein dieses Volumen sollte gereicht haben um den Engpass abzudecken.

 

Insgesamt wundere ich mich aber eh dass wegen angeblich gerade mal ca. 20 gestrichenen Flügen pro Tag so ein Aufstand gemacht wird. Bei airberlin werden seit Anfang Mai durchschnittlich 50 Flüge pro Tag gestrichen und die Aufregung scheint längst nicht so wild zu sein.

bearbeitet von Dummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
debonair    57

Angeblich soll auch Dominican Wings eine Maschine eingeflogen haben - wurde aber von VY nicht übernommen... Kennt jemand den grund?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast   
Gast

Bei airberlin werden seit Anfang Mai durchschnittlich 50 Flüge pro Tag gestrichen und die Aufregung scheint längst nicht so wild zu sein.

 

Ich sehe da einen leichten Hang zur Übertreibung bei dir.. Dass AB nicht die beste operative Performance hat ist bekannt, aber dass durchschnittlich jeder zehnte Flug gestrichen wird wage ich dann doch zu bezweifeln. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist nicht nur leicht übertrieben,das ist völliger Schwachsinn. Kann jeder selbst verfolgen auf diversen Seiten (AB-Ankunfts/Abflug-Flughafenseite,FR24 usw.)

Und der Unterschied zwischen AB und VY besteht auch darin,das AB i.d.R. Umbucht,auf eigene Flüge/eigene Umsteigeverbindungen aber auch Fremdairlines.Und das macht VY offenbar nicht.

Sollten die 3 Flieger von AB etwa die neuen sein,die in SXF geparkt werden?

Wieso haben eigentlich viele Airlines im Sommer Personalprobleme,wo es doch angeblich für viel zu viele Piloten viel zu wenig Stellen geben soll?! Gibt es keine befristeten Verträge? Sicher wären doch viele Piloten froh,irgendwo in Europa ihre "Pflichtstunden" abfliegen zu können...

bearbeitet von LunaT@hotmail.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten Airlines haben im Sommer Personalprobleme, da halt in der Sommersaison am meisten geflogen wird und die Anzahl der Piloten wird in der Regel nicht nach oben angepasst! Denn in der doch langen Wintersaison sind oft zu viele Crews da und das kostet ja bekannterweise nur noch mehr Geld und deswegen versucht man irgendwie die Hauptsaison zu überleben!

Es gibt auch Airlines, wo man in der Sommerzeit keinen Urlaub bekommt und diesen dann nur im Winter gewährt, um dann die Unterbeschäftigung zu kompensieren!

Grosse und renommierte Airlines stellen in der Regel kein "Saison-Personal" ein, abgesehen davon das der Aufwand von Screenings,

sowie Musterberechtigung und Linetraining für die wenigen "Tage" recht hoch ist und auch wieder Geld Kostet!??!

Dies möchte der geschätzte Kunde sicherlich nicht bezahlen......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
noATR    129

Wahnsinn, da wird ja einiges reduziert. Schade darum! Wohl ist man außerhalb von Spanien doch nicht so erfolgreich, wie gewünscht.

Und auch in Deutschland wurde und wird ja reduziert, wie jetzt DRS-BCN.

Wohin gehen die Flieger denn? Schrumpft man oder gibts eine Expansion in andere Märkte?

Finde es auch interessant wie auch vor ein paar Jahren Norwegian mit Warmwasserzielen nach Deutschland gedrängt ist und auch da ist nicht mehr allzu viel übrig geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DE757    250

Geschäftsleute wird das nicht ansprechen, für die gibt es aber auch LH, LX, OS und co.

 

Bei Touristen reicht es völlig aus. Ryanair und Easyjet fliegen viele Routen auch nicht öfter und fahren damit ja offensichtlich nicht schlecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
noATR    129

dafür sind FR-Preise deutlich billiger: ich hab mal NUE-BCN im billigsten Tarif bei VG geschaut und da gibts im Mai kaum Rückflüge für unter 180€. Und dann sind die Flugzeiten suboptimal - abends hin und mittags heim. Da ist dann der Sprung zu LH/AF nicht mehr so groß....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DRS ja auch raus,ebenso ja 2/7 gewesen.Und hey Leute..welcher Touri möchte um 22:20 erst los zu Preisen,wo ich über FRA oder MUC bessere Zeiten und preislich nicht viel mehr zahle.

Und ja Easy und FR scheinen damit besser zu fahren als Vueling.Nicht spezifisch für LEJ/DRS  gesehen.

bearbeitet von EDDS/EDDC Pax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BÄHM!    27

Man muss auch sagen dass Vueling in DRS und LEY auch nicht wirklich einen guten Job gemacht. Zunächst flog man DRS 3/7 an, und hat dies dann auf beide Flughäfen mit je 2/7 ausgeweitet. Damit hat man sich aber schon der Option beraubt, neben den Touris noch andere Kundengruppen erreichen können. Werbemäßig war man im letzten Jahr gut dabei, da stimme die Auslastung auch. In diesem Jahr hat man aber die Flugzeiten, sehr ungünstig (da sehr spät) gelegt. Auch Werbemäßig war man nicht mehr optisch präsent, wobei natürlich 2 Flüge pro Woche auch nicht unbedingt dazu animieren viel Geld in Marketingaktionen zu stecken. Folglich ist die Auslastung in diesem Sommer auch deutlich zurückgegangen, die Einstellung kommt daher auch nicht völlig unerwartet.

 

Freuen können sich nun vor allem FR und U2, wieder ein Anreiz mehr für die Sachsen nach günstigen Flügen ab Berlin (SXF) zu schauen. Und die sächsischen Flughäfen schauen noch mehr in die Röhre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
moddin    238

Man muss auch sagen dass Vueling in DRS und LEY auch nicht wirklich einen guten Job gemacht.

LEY ist Lelystad in den Niederlanden. Leipzig hat LEJ als IATA-Code. LEI war ja schon vom spanischen Almeria belegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Seljuk    234

Aktuelle Analyse zu Vueling

http://www.anna.aero/2017/04/10/vueling-passes-100m-passengers-barcelona/

Streichung v.a. in Richtung Deutschland (DRS, LEJ, FRA ; 21% weniger Flüge) und UK (LBA, LPL, LHR, NCL ; 9% weniger Flüge), dafür 14% mehr innerspanische Flüge - insgesamt +5% im Vergleich zum Vorjahressommer

VY ist mit 36% Marktanteil Nr.1 in BCN, geflogt von FR (15%), EZY, LH, UX, DY und IB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen