Empfohlene Beiträge

Hab mal ne Frage, ist das ein Darstellungsfehler bei mir oder ist das so gewollt, dass man Beiträge jetzt nur noch positiv bewerten kann ?

 

Wenn das gewollt ist, muss ich sagen, dass ich das äußerst doof fände, denn das hätte den gleichen Effekt wie bei Facebook, wo es kein Gefällt mir nicht gibt. Irgendwie muss man doch jemanden hier auch zeigen können, dass einige anderer Meinung sind, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie muss man doch jemanden hier auch zeigen können, dass einige anderer Meinung sind, oder?

 

Leider sind die Grenzen nicht immer so klar wie man es sich wünscht zwischen dem Verkünden für manche unliebsamer Neuigkeiten und einer Missfallensäusserung, über die Art und Weise wie sich jemand geäussert hat (und bestenfalls für letzteres sollte die Funktion eigentlich gedacht sein). Angesichts der Negativpunkte, die z.B. bei der Verkündung einer Neuaufnahme von Strecken vergeben wurde ist meine persönliche Meinung zu diesem Thema ganz klar: unter Erwachsenen sollte es selbstverständlich sein, Argumente in ganzen Sätzen auszutauschen, ansonsten begeben wir uns langfristig auf das Niveau von Streikposten hinab, die mit einer Trillerpfeife im Mund vor dem Werkstor stehen und meinen, der Welt überzeugende Gründe an die Hand gegeben zu haben, mit ihnen zu sympathisieren. Die jetzt ausprobierte Änderung soll ein Schritt in Richtung weg von reinem Ausbuhen und hin zu sachlicher Diskussion sein. Mal sehen ob's klappt, Ihr habt's in der Hand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen, ich verstehe deine Argumentation, aber es gibt auch oft genug Beiträge, die naja, kein bisschen an Niveau mitbringen. Wenn man sich auf sowas einlässt heißt es "don't feed the troll", stimmt zwar, aber ohne Negativbewertung müsste man sich drauf einlassen, um zu sagen, dass das nicht stimmmt oder man anderer Meinung ist! Kann man sowas nicht für einzelne Themen blockieren, also zB Infothemen, wie dem Routennews thread ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde diese Umsetzung eigentlich gelungen - nimmt auch etwas Dampf aus einigen Diskussionen. Und anscheindend sind dann Beitraege ohne wesentlich positive Bewertung dann auch nicht so anerkannt worden.

Danke fuer die Aenderung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Änderung nicht gelungen und 744pnf's Streikposten-Vergleich total unpassend.

 

Wie wäre es mit einer zeitlich begrenzten Verwendung des Negativ-Buttons (z. B. auf 1x, 2x oder 3x täglich pro Account), wie dies in anderen Foren praktiziert wird? Dann kommt es auch nicht zu einer Inflation von Negativ-Bewertungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wäre es mit einer zeitlich begrenzten Verwendung des Negativ-Buttons (z. B. auf 1x, 2x oder 3x täglich pro Account), wie dies in anderen Foren praktiziert wird? Dann kommt es auch nicht zu einer Inflation von Negativ-Bewertungen.

War hier auch der Fall und ist bei den positiven auch so (ka, ich glaube ungefähr 8 pro Tag (?))

Ich glaube aber, man kann das für einzelne Themen auch ausschalten, oder? Wenn wir das zB bei den Routennews abstellen, was soweit ich weiß, der einzige Thread war, in dem Bashing gegen einzelnen betrieben wurde, weil andere das einfach nicht interessierte, dann wär doch alles wieder in Ordnung, oder? Schließlich war das mit dem Bashing sowieso nicht mehr so aktuell, oder? Also ich bin dafür, negative beizubehalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube aber, man kann das für einzelne Themen auch ausschalten, oder? Wenn wir das zB bei den Routennews abstellen, was soweit ich weiß, der einzige Thread war, in dem Bashing gegen einzelnen betrieben wurde, weil andere das einfach nicht interessierte, dann wär doch alles wieder in Ordnung, oder?

 

Meines Wissens geht das Abschalten für einzelne threads nicht und die Routennews waren definitiv auch nicht der einzige, der hier negativ aufgefallen ist. Entweder jemand hat etwas produktives zum Thema beizutragen, das er auch bereit (und in der Lage) ist, in einen vollständigen deutschen Satz zu kleiden oder man kann auf diese Meinung auch gut verzichten. Mag jetzt etwas radikal rüberkommen, ist aber tatsächlich meine Sicht der Dinge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob man nun für jede Zustimmung einen Post "sehe ich auch so", "schön ausgedrückt" oder "Danke für die Info" absetzen sollte finde ich fraglich. Da sind die Buttons (sowohl in die eine, wie auch in die andere Richtung) einfacher und übersichtlicher.

 

Obwohl man das ganze meiner Meinung nach eh nicht überbewerten sollte und wenn es Trolls gibt, die systematisch negativ bewerten, was solls. Würde mir nicht den Schlaf rauben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problematisch bei dem Bewertungssystem finde ich, dass jeder es anders interpretiert. Der eine meint mit einer negativen Bewertung "Ich stimme dem nicht zu.", der andere meint "Was du geschrieben hast, finde ich unter aller Sau." Ich habe es immer so gelesen, da das Wort "Bewerten" bei mir eben auch eine Bewertung des Beitrags impliziert und nicht, ob ich der Aussage inhaltlich zustimme oder nicht.

 

Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problematisch bei dem Bewertungssystem finde ich, dass jeder es anders interpretiert. Der eine meint mit einer negativen Bewertung "Ich stimme dem nicht zu.", der andere meint "Was du geschrieben hast, finde ich unter aller Sau." Ich habe es immer so gelesen, da das Wort "Bewerten" bei mir eben auch eine Bewertung des Beitrags impliziert und nicht, ob ich der Aussage inhaltlich zustimme oder nicht.

 

Martin

 

Ich würde eine positive Bewertung einfach als ein Danke sehen (bei den negativen frage ich mich gerade was das Gegenteil von Danke ist). Egal ob für die hilfreiche Information, die neue Sichtweise oder auch das Ausdrücken der eigenen Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir konnten genau sehen, wer wen bewertet hat und mussten leider feststellen, dass das Bewertungssystem von einigen nur dafür genutzt wurde bestimmte Personen oder Personenkreise negativ zu bewerten. Obwohl deren Beitrag durchaus anklang bei anderen fand wurde am Ende dann eine negative Bewertung angezeigt. Was letztendlich der Anlass für kleinere Zankereien war. Das bewerten mit Plus und Minus funktionierte daher nicht so wie wir uns das vorstellten.

 

 

Ich finde die Änderung nicht gelungen und 744pnf's Streikposten-Vergleich total unpassend.

 

Wie wäre es mit einer zeitlich begrenzten Verwendung des Negativ-Buttons (z. B. auf 1x, 2x oder 3x täglich pro Account), wie dies in anderen Foren praktiziert wird? Dann kommt es auch nicht zu einer Inflation von Negativ-Bewertungen.

Die Begrenzung war bereits aktiv konnte aber zu leicht umgangen werden.

 

 

Ich muss sagen, ich verstehe deine Argumentation, aber es gibt auch oft genug Beiträge, die naja, kein bisschen an Niveau mitbringen. Wenn man sich auf sowas einlässt heißt es "don't feed the troll", stimmt zwar, aber ohne Negativbewertung müsste man sich drauf einlassen, um zu sagen, dass das nicht stimmmt oder man anderer Meinung ist! Kann man sowas nicht für einzelne Themen blockieren, also zB Infothemen, wie dem Routennews thread ?

Bei Trollbreiträgen empfiehlt sich das du machen, was im allgemeinen das beste ist. Einfach nicht beachten und/oder wenns zu viel wird auf "Melden"-drücken. Dann werden wir benachrichtigt und können im Ernstfall eingreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Änderung hat ein neues Problem generiert: Die Statistik im Profil eines Users.

 

So mancher meinungsfreudiger Zeitgenosse hat ein ordentliches Minus angehäuft, und ist dadurch gegenüber neueren benachteiligt, da die nur positiv sich entwickeln können. Kann man die Statistiken um die Minus bereinigen, oder (wenn das technisch nicht geht, weil immer nur +1 bzw. -1 gezählt wurde), die negativen auf 0 setzen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Änderung hat ein neues Problem generiert: Die Statistik im Profil eines Users.

 

So mancher meinungsfreudiger Zeitgenosse hat ein ordentliches Minus angehäuft, und ist dadurch gegenüber neueren benachteiligt, da die nur positiv sich entwickeln können. Kann man die Statistiken um die Minus bereinigen, oder (wenn das technisch nicht geht, weil immer nur +1 bzw. -1 gezählt wurde), die negativen auf 0 setzen?

In wie weit wird man denn mit einem durch Negativ-Bewertungen angehäuftem, "ordentliches Minus" benachteiligt?

Meines Wissens sind die Lese-/Schreibrechte in a.de völlig unabhängig davon. Als Leser sollte man nach meinem Dafürhalten den einzelnen Beitrag nicht dahingehend bewerten, ob der Verfasser viele Punkte angesammelt hat oder nicht, sondern an dem was drinsteht und wie es formuliert ist.

 

Und jetzt sag' nicht, ich könne mir dank meines "Excellent"-Status, eine solche Argumentation erlauben. Von mir aus könnte das Forum gerne auf diesen ganzen Bewertungskrempel verzichten. Immerhin bekommt man nicht ungefragt in einem Beitragsbaum Punktezahl und Status der Verfasser angezeigt, denn das würde nur für eine Voreingenommenheit beim Lesen des einzelnen Beitrages sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast SA261

Wir konnten genau sehen, wer wen bewertet hat und mussten leider feststellen, dass das Bewertungssystem von einigen nur dafür genutzt wurde bestimmte Personen oder Personenkreise negativ zu bewerten. Obwohl deren Beitrag durchaus anklang bei anderen fand wurde am Ende dann eine negative Bewertung angezeigt. Was letztendlich der Anlass für kleinere Zankereien war. Das bewerten mit Plus und Minus funktionierte daher nicht so wie wir uns das vorstellten.

 

 

Alexander Fialski: "Wir konnten genau sehen, wer wen bewertet hat und..."

 

Frage an die Forumsleitung:

Wenn bei dem alten Bewertungssystem kontrolliert wurde "Wer Wen Wie" bewertete, stellt sich die Frage, ob das neue Bewertungssystem jetzt "geheim" ist... oder ob es immer noch technisch möglich ist die Bewertungen zu kontrollieren? Falls JA, welchen Personenkreisen sind die Bewertungs-Daten zugänglich?

 

Ist zumindest technisch sicher gestellt, dass die Privatnachrichten geheim sind?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Fragen sind sehr berechtigt. Im Forum ist es visuell mit Bewertungen "geheim", intern sieht man es. Dann kann man doch gleich alles tranparent gestalten? Schließlich steht man doch zu seiner Klick-Meinung. Ich finde es bedenklich, dass eine Änderung der Bewertungen aufgrund von Erkenntnissen ("Wer Wen Wie") erfolgt. Jedenfalls hat es diesen Beigeschmack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zumindest technisch sicher gestellt, dass die Privatnachrichten geheim sind?

Die Bewertungen sind theoretisch auch weiterhin für Administratoren (derzeit David & Ich) ersichtlich. Aber um das hier noch klar zu stellen, wir haben da kein Interesse das in irgendeiner Form auszuwerten. Wir mussten uns den Teil leider in den Problemfällen anschauen, da das alte Bewertungssystem leider Anlass für einige Beschwerdemails/Streit-Forenbeiträge lieferte.

 

Ist zumindest technisch sicher gestellt, dass die Privatnachrichten geheim sind?

Das Forum bietet hier keine Schnittstelle oder dergleichen um an die Privatnachrichten ran zu kommen, auch vom Administrationsbereich aus nicht.

 

Deine Fragen sind sehr berechtigt. Im Forum ist es visuell mit Bewertungen "geheim", intern sieht man es. Dann kann man doch gleich alles tranparent gestalten? Schließlich steht man doch zu seiner Klick-Meinung.

Leider stehen da nicht alle dahinter, daher werden die Bewertungen nicht angezeigt. Stellen wir das System auf Öffentlich, werden auch alle bisherigen Bewertungen angezeigt. Da dies aber veränderte Bedingungen im Nachhinein darstellen würde, habe wir uns dagegen entschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast SA261

Die Bewertungen sind theoretisch auch weiterhin für Administratoren (derzeit David & Ich) ersichtlich. Aber um das hier noch klar zu stellen, wir haben da kein Interesse das in irgendeiner Form auszuwerten. Wir mussten uns den Teil leider in den Problemfällen anschauen, da das alte Bewertungssystem leider Anlass für einige Beschwerdemails/Streit-Forenbeiträge lieferte.

 

Das Forum bietet hier keine Schnittstelle oder dergleichen um an die Privatnachrichten ran zu kommen, auch vom Administrationsbereich aus nicht.

 

...

 

Danke für die Auskunft: Dass Privatnachrichten techn. bedingt tatsächlich "privat" sind, ist schon mal erfreulich. Und da der vergangene Anlass wegen dem neuen Bewertungssystem nicht mehr existiert und keine weiteren mögliche Gründe genannt wurden, ist anscheinend auch auszuschließen, dass es zukünftig nochmals eine Auswertung der Bewertungen geben könnte. Besser geht es nicht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Auskunft: Dass Privatnachrichten techn. bedingt tatsächlich "privat" sind, ist schon mal erfreulich.

Man muss insofern eine Einschränkung machen, das ein Admin mit Zugang zur Datenbank natürlich auch private Nachrichten bzw. grundsätzlich alle gespeichert Daten einsehen kann. Im Fall der IP.Board Software vermutlich mit z.B. dem MySQL Explorer, der im Grunde überall zur Fehlersuche vorhanden ist (kA ob auf den Airliners.de Servern auch).

Ein bisschen Vertrauen muss also schon sein, gilt aber aber bei jedem fremd betrieben IT System.

 

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Stellen wir das System auf Öffentlich, werden auch alle bisherigen Bewertungen angezeigt. Da dies aber veränderte Bedingungen im Nachhinein darstellen würde, habe wir uns dagegen entschieden.

 

Eure Erwägungen sind verständlich.

 

 

 

Leider stehen da nicht alle dahinter, daher werden die Bewertungen nicht angezeigt. 

 

Eure Entscheidung ist verständlich. Ich finde es erstaunlich, dass erwachsene Menschen nicht hinter ihrer Meinung (ist ja nicht gleich Wissen) stehen können/wollen. Wenn ich kritisiere, kann ich doch bei Bedarf auch erklären, warum ich etwas gut oder blöd finde.

 

 

 

Aber um das hier noch klar zu stellen, wir haben da kein Interesse das in irgendeiner Form auszuwerten. 

 

Es ist sehr erfreulich, dass Du dies deutlich unterstreichst.

 

Danke für Eure Stellungnahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist das doch einmal eine gute Idee: positive Kommunikation.

Das kann man doch auch in einem Forum mal ausprobieren.

Und wem das Post nicht passt, kann den Eintrga für sich ja schließlich ignorieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden