Empfohlene Beiträge

vor 16 Minuten schrieb d@ni!3l:

Was ich mich vor allem frage ist: Wie sah es bei dem vorherigen Arbeitgeber aus? Man ist ja nicht vom Himmel zu EWE hin gefallen, sondern meist vorher woanders gewesen und wollte sich verbessern. Also was das angeht: Man weiß doch was man unterschrieben hat?

Wo ich viel mehr Aufregung verstehen würde ist, dass man von Airline x kommend Flugzeuge in EW Livery fliegt und "nur" EWE Konditionen bekommt und jetzt einigen auf einmal der rote Teppich mit EWG Konditionen ausgerollt wird. Wenn dann doch für alle gleich bitte. Auch das mit der Krankheit geht mMn nicht- FR deshalb diskreditieren und es selbst anwenden. Für mich ist EW teilweise ein paar Euro mehr wert, weil ich bisher dachte die seien sozialer als FR und würden das Fünkchen mehr auf Sicherheit achten.  Vielleicht geht man dort zu weit. Wenn man Angebot und Nachfrage will und damit argumentiert in für Piloten schlechte Zeiten denen nicht entgegen kommen zu müssen, dann sollte man auch wenn man selbst Bedarf hat nicht seine Prinzipien über Bord werfen...

Jedoch: So unattraktiv wie behauptet kann EWE ja nicht sein- wenn keiner auf seine Stunden kommt hat man ja wohl bisher eher zu viele Piloten...

Wenn die Leute lesen wie sie schreiben, wundert mich gar nix mehr. Was alles heutzutage blind unterschrieben wird...

Aber dass solche Leute mich durch die Gegend fliegen, das wundert mich dann wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jetzt nichts direkt mit Eurowings zu tun, darunter leiden andere Unternehmen und Universitäten auch. Ist halt der Zeitgeist. Wir haben jetzt ja schon Generation Z. (Was kommt eigentlich danach?) Die Y (why?) war schon anstrengend, jetzt kommen die nächsten. 50 Prozent vom Schuljahrgang gehen heute in D zur Hochschule (Nicht vom Abi, sondern von ALLEN Schülerinnen und Schülern). Die haben in den Schulferien nicht auf dem Bau, auf dem Bauernhof oder beim Getränkehändler arbeiten müssen oder wollen für den Sommerurlaub, der kommt von selbst mittlerweile. Mutti oder Vati schmiert das Nutellabrot, räumt die Stinksocken weg und mit 17 gibts den Führerschein und das Auto. Was soll dann bitte passieren, wenn die Mistbratzen mit 21 als Bachelor-Könige auf den Arbeitsmarkt kommen und die erste Frage im Eintellungsgespräch geht in Richtung Work-Life-Balance?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb D-ALPE:

Aber dass solche Leute mich durch die Gegend fliegen, das wundert mich dann wirklich

Keine Sorgen, es sind keine Unfähigen dabei: alle DLR positiv  ;-)

Aber die Suppe hat sich die EW selbst eingebrockt, indem sie nun gezeigt hat, dass man doch entgegen kommen würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb medion:

Hat jetzt nichts direkt mit Eurowings zu tun, darunter leiden andere Unternehmen und Universitäten auch. Ist halt der Zeitgeist. Wir haben jetzt ja schon Generation Z. (Was kommt eigentlich danach?) Die Y (why?) war schon anstrengend, jetzt kommen die nächsten. 50 Prozent vom Schuljahrgang gehen heute in D zur Hochschule (Nicht vom Abi, sondern von ALLEN Schülerinnen und Schülern). Die haben in den Schulferien nicht auf dem Bau, auf dem Bauernhof oder beim Getränkehändler arbeiten müssen oder wollen für den Sommerurlaub, der kommt von selbst mittlerweile. Mutti oder Vati schmiert das Nutellabrot, räumt die Stinksocken weg und mit 17 gibts den Führerschein und das Auto. Was soll dann bitte passieren, wenn die Mistbratzen mit 21 als Bachelor-Könige auf den Arbeitsmarkt kommen und die erste Frage im Eintellungsgespräch geht in Richtung Work-Life-Balance?

Da weiß der Bewerber wenigstens in was für einem Unternehmen er arbeiten will. In einem modernen Unternehmen wäre eine solche Frage auch überhaupt kein Problem. Mal davon abgesehen, dass ein Bewerbungsgespräch als reines Frage-Antwort-Spiel eh ein wenig veraltet ist.

Deutschland hat im internationalen Vergleich noch so ziemlich die mieseste Work-Life-Balance aller 1st-World-Länder. Es gibt zwar einige Ausnahmen. Dabei handelt es sich aber meistens um die ganz Großen. Wie man seine MA richtig motiviert (intrinsisch) zeigen Google oder MS.

Aber wie schon Sokrates sagte:

Zitat

Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann ist es doch super, dann weiß er halt, dass er für Eurowings Europe nicht arbeiten will. Fertig.

 

 

Ich habe nirgendwo geschrieben, dass das Bewerbungsgespräch ein reines Frage-Antwort-Spiel ist. Von mir aus können die ihr "Gespräch" jungdynamisch im Hochklettergarten veranstalten und sich gegenseitig ihre Vorstellungen vortanzen.

Ob Deutschland bei WLB schlecht ist weiß ich nicht, allerdings nehmen zumindest die deutschen 'Töchter' von BCG und KPMG und Konsorten mittlerweile dermaßen viel Rücksicht auf den Nachwuchs, das wäre vor 20 Jahren so schon in den Ansätzen undenkbar gewesen...

Zurück zur Flugfahrt, wie genau soll denn die WLB für einen Piloten oder Nachtschicht-Techniker aussehen? Das funktioniert nicht wie bei Google oder MS in der Schlabberbutz am Kicker mit Brainstorming mit Gourmet-Kaffeespezialität in der Tasse...

 

(Das Sokrates-Zitat mag ich auch, allerdings ist die Quelle desgleichen nicht unumstritten).

bearbeitet von medion
Ergänzung vorgenommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss bei diesem Text auch daran denken, dass es eine Intention gibt. MMn ist das die, dass man hofft, dass es keine weiteren Bewerbungen gibt, so dass E2 klein bleibt und dann einfach an EWG angegliedert werden kann, so dass man die eigenen Konditionen verbessert. Je mehr Bewerbungen es für die E2 gibt, desto schwieriger wird es für das Personal, was schon dort ist, bessere Konditionen zu rechtfertigen... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon mal auf die Idee gekommen, dass die Belegschaft aus der Arbeitslosigkeit oder aus Zeitverträgen anderer (Konzern-)Gesellschaften rekrutiert wurde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb LOWS:

die WA ist bei EWE, die WC nicht.

Mr. Asterix war schneller :-)

kommt vor, sorry :D

vor 19 Stunden schrieb d@ni!3l:

War die nicht vorher bei der GWI? Also gab es je eine Basis DUS? Die war doch bis vor ca 10 Tagen noch in GWI Farben?!

Klar, alle D-AGW* waren vorher bei GWI. Die D-AGWA ist auch immer noch im GWI-Kleid, soweit ich weiß. Es sind nicht alle Maschinen, die der Flotte der EWG zugeordnet waren (von GWI) sofort umlackiert worden.

vor 19 Stunden schrieb d@ni!3l:

"Im Transfer" heißt aktuell noch bei GWI?

 

Ja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke ;-)

Nächste Frage: 

Auf LH-Taufnamen stehen 10 A32S, die Niki im Wet-Lease für EW betreiben soll schon drin. Weiß jemand ab wann die dann zum Einsatz kommen sollen? Bekommt HG so schnell das Personal für entsprechendes Wachstum zusammen?

 

PS: Nun suchen sowohl HG, als auch E2 und HE Personal für bspw. die Station STR. Sollen dann bald DREI AOCs im selben Auftrag fliegen? Diese Komplexität wirkt ja fast nach Wahnsinn...

bearbeitet von d@ni!3l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb d@ni!3l:

Ist bei fr24 nun wieder bei op by GWI gelistet. Komisch zzt alles. Und der ex AB A320 D-ABFN ist dort nun bei op.by EW gelistet..

fr24 ist da leider keine sehr zuverlässige Quelle, was die ops by betrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, danke. Ich dachte die Quelle wäre u.a. gestern gemeint mit der Aussage die hätten die Infos vom LH Flottenmanagement ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb d@ni!3l:

Nächste Frage: 

Auf LH-Taufnamen stehen 10 A32S, die Niki im Wet-Lease für EW betreiben soll schon drin. Weiß jemand ab wann die dann zum Einsatz kommen sollen? Bekommt HG so schnell das Personal für entsprechendes Wachstum zusammen?

 

PS: Nun suchen sowohl HG, als auch E2 und HE Personal für bspw. die Station STR. Sollen dann bald DREI AOCs im selben Auftrag fliegen? Diese Komplexität wirkt ja fast nach Wahnsinn...

Na ja, die Busse sind ja keine Unbekannten...., da geht das einflotten schnell. Das Personal sollte sich ausgehen, da nicht alle Ab'ler die "Wahnsinns-Gehälter" der DBA und der LTU kassiert haben, sondern auf HG-Niveau verdient haben und gerne in Deutschland/Österreich bleiben mögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im offenen Brief steht oben, dass HG noch unterhalb des E2 Niveaus sei- und das sei ja schon inakzeptabel. Bin gespannt, ob da echt wer zu HG geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich das eigentlich richtig, dass es die VC ist, die ein weiteres Wachstum der EWD blockiert? Das wäre ja wohl die denkbar einfachste Lösung, AB, HG etc. daran anzudocken und die Auslands-ops bei EWE zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb alxms:

Sehe ich das eigentlich richtig, dass es die VC ist, die ein weiteres Wachstum der EWD blockiert? Das wäre ja wohl die denkbar einfachste Lösung, AB, HG etc. daran anzudocken und die Auslands-ops bei EWE zu lassen.

Die VC sagt nur, dass Wachstum eine neue Verhandlung bedeuten würde. Und die LH weiß, dass eine so große EWD wie du sie skizzierst eine gute Verhandlungsposition hätte. Deshalb wird das wohl auch nicht passieren. EWD provoziert teurer als HG,  wieso HG ohne Not nach oben anpassen und sich so Kosten erhöhen ist wohl der Gedanke. Man will wohl nur ein paar AB-ler für schnelles Wachstum einfangen und dann hat man wieder Zeit organisch bei den günstigeren Betrieben zu wachsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und genau das ist das EWE Problem, einem Unbekannten aus einer Insolvenzmasse wird Vorzug gegeben gegenüber jemanden der schon seine Arbeit im selben Konzern verrichtet. dafür gibt es einfach keine Argumente!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Herr Asterix:

Na ja, die Busse sind ja keine Unbekannten...., da geht das einflotten schnell. Das Personal sollte sich ausgehen, da nicht alle Ab'ler die "Wahnsinns-Gehälter" der DBA und der LTU kassiert haben, sondern auf HG-Niveau verdient haben und gerne in Deutschland/Österreich bleiben mögen.

Es gab kein unterschiedliches Niveau bei AB. Ein VTV für alle im Cockpit. Es gibt einige wenige, insbesondere solche mit Herkunft aus Österreich die sich EWE vorstellen können. Da jetzt die Ausschreibungen gerade wieder von EWE zu EWD geswitcht werden, haben dann die ersten die schon gegangen sind das nachsehen, aber so ist das manchmal. Der Abschluß zwischen VC und EW scheint darauf hin zu deuten das für ABler Betriebszugehörigkeiten anerkannt werden, die Tabelle deutlich angehoben wurde und die Einstufung besser wird. Noch sind die Einzelheiten nicht bekannt, aber es könnte damit einfacher sein AB Piloten anzulocken. Die ersten EWE Einstellungen von AB liegen derzeit bei ca. 150.000€ Einstiegsgehalt auf der linken Seite, also nicht bei den Standard-EWE Gehältern. Zuzüglich 20.000€ Begrüßungsgeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Dummi:

Die ersten EWE Einstellungen von AB liegen derzeit bei ca. 150.000€ Einstiegsgehalt auf der linken Seite, also nicht bei den Standard-EWE Gehältern. Zuzüglich 20.000€ Begrüßungsgeld.

Für 150k sollten sich aber problemlos Kutscher finden lassen....sind Deine Zahlen gesichert ? Oder mehr ein gut verhandelter Einzelvertrag ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb EZY:

Für 150k sollten sich aber problemlos Kutscher finden lassen....sind Deine Zahlen gesichert ? Oder mehr ein gut verhandelter Einzelvertrag ?

Einzelvertrag, aber derzeit ist alles einzeln verhandelt. Und dann nur ne kleine Zahl. Aber ehrlich, für nen Trainer ist das nicht wirklich attraktiv, da kann man locker 200k verlangen und bekommt die auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dummi

Danke. Man hört da so viel wirres Zeug, dass man nicht mehr weiß woran man ist.

Noch kurz zurück zu den Bezahlungen zwischen DE und AT. Bitte vergesst nicht, dass in AT im Gegensatz zu DE andere Steuern (Lohn etc.) und Sozialabgaberegelungen gibt als in DE. Da mag das "brutto" anders aussehen als das "netto". Das Prinzip ist zwar gleich, mehr aber auch nicht! Auch so kommen unterschiedliche Gehaltshöhen zustande.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Dummi:

Einzelvertrag, aber derzeit ist alles einzeln verhandelt.

Sorry, es geht hier aber um die "Allgemeinheit". Nicht jeder kann hier einen dick dotierten Vertrag abgreifen, weil er jemanden kennt, der einen kennt.... ;). Das Gehalt des normalsterblichen Lineschweins ist wohl eher um die 100k jährlich anzusiedeln, und damit meine ich schon inclusive aller Zulagen. Und 900+ hart erarbeiteten Stunden wahrscheinlich. Gehälter in der 150k Dimension erachte ich in der Breite für EW als total unrealistisch.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einzelvertrag? Kleine Zahl? Als Trainer immer noch locker 200k (letztes Quartal waren das hier in China noch 400, dafür aber Teilzeit, Kompromisse muss man immer machen....). In Vienna, in Frankfurt oder doch gleich im Dubai?

Nicht dass Dir Deine Whats App Group bald um die Ohren fliegt, weil es keiner mehr glaubt. Gestern war noch Easyjet als Traumarbeitergeber das Maß aller Dinge....

Es stimmt schon, dass Eurowings Probleme hat auf der Pilotenseite. Gar nicht so sehr bei den Trainers, die hat man ja für teuer Geld schon längst eingekauft. (Es wird gerade überlegt, wie viele von den cash bezahlten (für die Air Berliner: also so mit Geld...., wie früher beim Auto, man hatte das Geld halt zusammen...) neuen - gebrauchten AB-Flugzeugen - man erstmal abstellt... im Marketingsprech ist das dann die Expansionsreserve.

bearbeitet von medion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Herr Asterix:

Auch so kommen unterschiedliche Gehaltshöhen zustande.

Meinst du brutto Gehälter werden so gewählt, dass die netto Gehälter ähnlich sind bekannt EWG und EWE? Ist das bei dem HG Stationen in Deutschland ähnlich, dass dort ggf brutto anders gezahlt wird als in Österreich? Das System der 14 Gehälter ist in Deutschland ja steuerlich wenig attraktiv...

vor 4 Stunden schrieb chris_flyer:

Was bringt dann die Einigung über Wachstum bei EW zwischen Verdi,VC und UFO und EWG ?

Das würde mich auch interessieren..Genauso meine Ursprungsfrage: Wieso rekrutiert man für eine(!) Station mehr mehreren  (drei) AOCs gleichzeitig? Mehrere AOCs an unterschiedlichen Orten verstehe ich ja - aber die so bündeln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden