HLX73G

Politische Diskussion zu MH17 - oder auch nicht

21 posts in this topic

Da dieser Post direkt im entsprechenden Thread auf Grund des mittlerweile im Minutentakt erfolgenden Schlagabtauschs ganz sicher untergehen würde, versuche ich es mal hier: die Frage, die ich mir beim gelegentlichen Lesen besagten Threads stelle ist, welcher Bezug ist hier noch zur Luftfahrt gegeben?

 

Sicher war es eine kluge Entscheidung das Thema MH17 in zwei Threads zu trennen, und ganz sicher gab es auch eine politische Komponente, die zu diskutieren war. Genau das wird aber seit Wochen nicht mehr getan. Der letzte Beitrag, der wirklich Bezug auf MH17 nahm, dürfte aus dem August sein. Inzwischen geht es nur noch - vorwiegend in schwarz/weiß-Sichtweise  - um pro oder contra Putin bzw. Russland. Nun könnte man sagen, der Thread ist ja explizit als politische Diskussion gekennzeichnet, jedoch ist der Luftfahrtbezug mittlerweile eben komplett verloren gegangen und damit für mich auch die Sinnhaftigkeit einer solchen Diskussion auf einer Plattform wie airliners.de. Ich denke es gibt im Netz genügend Möglichkeiten sich über diese Thematik auszulassen. Die Diskussionsforen der großen Tageszeitungen und Nachrichtenmagazinie sind nur ein Bruchteil der Möglichkeiten. Warum also hier und warum dann auch noch unter der großen Überschrift "Aktuelles aus der Luftfahrtbranche"?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du sprichst mir aus der Seele. Ich hatte ja auch schon im Thread nach dem ursprünglichen Zusammenhang gefragt, wo der denn noch sei? Antworten darauf hatte ich nicht erhalten. Es hängt natürlich auch etwas damit zusammen, daß die Schuld- und Verursacherfrage nicht geklärt ist. Wahrscheinlich sagen die Mods auch, daß es besser ist, den Thread einfach so laufen zu lassen (schließlich beteiligen sie sich ja teilweise auch sehr fleißig) als ihn zu schließen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

HLX37g,

 

vom Prinzip hast du recht. Wir haben hier allerdings bewusst dieses Thema offen gelassen. Aus Erfahrung mussten wir schon häufiger feststellen das sich solche Diskussionen schnell in anderen Bereichen fortführen (z.B. im Fakten-Thema) und dort wiederum die eigentliche Diskussion stören. Da wir nicht jeden Beitrag kontrollieren können und wollen, bieten wir so interessierten Forenteilnehmern einen Platz um sich auszutauschen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

HLX37g,

 

Da wir nicht jeden Beitrag kontrollieren können und wollen, bieten wir so interessierten Forenteilnehmern einen Platz um sich auszutauschen.

 

...wohl eher "auszutoben" :huh:

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Angefangen hat es damit, dass im Faktenthread vorliegende (oder ich fehlende Fakten) Fakten je nach politischen Ansichten des jeweiligen Beitragsschreibers zurecht gedreht wurden. Daher musste und muss alles Subjektive irgendwohin verschoben werden.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun ist ein weiteres viertel Jahr (!) vergangen und der Politik-Thread zu MH17 (hahaha) ist aktiv wie eh und je, inzwischen 46 Seiten user-bashing. Die Erklärung oben von Alexander Fialski (was ist eigentlich so schwer an meinem username?) leuchtete mir schon im September nicht ein; hieße es doch, dass man fast zu jedem Thema einen Parallelthread bräuchte, in dem die ganze geistige Diarrhö landet, die nicht unmittelbar zu den Fakten beiträgt.

Wenn man das nicht will, verstehe ich das Festhalten am o.g. Thread beim besten Willen nicht. Schon gar nicht - und das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen - unter "Aktuelles aus der Luftfahrtbranche".

Und komme mir jetzt keiner mit "Dann lies es doch nicht!". Dieser Logik folgend, könnten wir jede Themenbindung aufgeben, und Moderatoren bräuchte es auch nicht mehr (hätten nicht einige User den Titel "Moderator" unterm Avatar stehen, könnte man meinen, es gäbe bereits heute keine).

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

(hätten nicht einige User den Titel "Moderator" unterm Avatar stehen, könnte man meinen, es gäbe bereits heute keine)

 

Dieser Eindruck entsteht leider tatsächlich ab und an.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

[sinngemäß: Moderatoren moderierten zu wenig bis gar nicht]

Dieser Eindruck entsteht leider tatsächlich ab und an.

Kann mir mal jemand erläutern, warum gerade in a.de soviele Schreiberlinge sich nach Zensur sehnen?

 

Ist es nicht völlig ausreichend, wenn diese ihr Wirken darauf beschränken, bei Verstößen gegen die Forenregeln (insb. persönliche Angriffe) einzugreifen?

 

Niemand ist gezwungen, einen bestimmten Thread oder Beiträge eines spezifischen Schreibers zu lesen. Aber er möge es bitte jedem Einzelnen überlassen, ob der es ebenso halten will oder nicht, anstatt nach einer Verbannung bestimmter Diskussionen zu plärren.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist es nicht völlig ausreichend, wenn diese ihr Wirken darauf beschränken, bei Verstößen gegen die Forenregeln (insb. persönliche Angriffe) einzugreifen?

 

Tun sie ja nicht.

 

Niemand ist gezwungen, einen bestimmten Thread oder Beiträge eines spezifischen Schreibers zu lesen. Aber er möge es bitte jedem Einzelnen überlassen, ob der es ebenso halten will oder nicht, anstatt nach einer Verbannung bestimmter Diskussionen zu plärren.

Das ist doch genau die von mir prognostizierte Antwort "Dann lies es nicht", nur anders ausgedrückt. Dann wiederhole ich gern meinen Einwand: wozu dann überhaupt noch eine Beschränkung auf Luftfahrtthemen? Dann lasst uns IS, die schwarze Null, Ebola, Proteste in Hong Kong und den neuen BMW X6 diskutieren.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lieber HLX73G, ( Diesmal ohne Zahlendreher ;) )

 

unsere Meinung zum Politischen Thema steht weiterhin. Im übrigen müssten wir dann anhand von deiner Forderung das dann so wie bei Wikipedia handhaben. Alle Beiträge werden von uns kontrolliert. Sollten diese aus irgendeinem Grund belanglos sein und nicht direkt mit der Luftfahrt zu tun haben, schalten wir diese nicht mehr frei, sondern werden einfach gelöscht.

 

 

Aber ich muss hier mal klarstellen das wir IMMER auf gemeldete Beiträge reagieren. Auch wenn wir dann manchmal das dann anders sehen, als derjenige der es gemeldet hat. Ihr könnt aber nicht erwarten das wir hier jeden Beitrag von euch lesen und gegebenenfalls eingreifen. Dafür wird zu viel geschrieben.

 

Also: Wenn dir ein Beitrag nicht passt, dann drücke bitte auf "Melden". Dann erhalte ich eine E-Mail und ich kann mir das dann anschauen (evtl. aber nicht innerhalb von 5 Minuten... ).

 

viele Grüße

Alexander Fialski

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kann mir mal jemand erläutern, warum gerade in a.de soviele Schreiberlinge sich nach Zensur sehnen?

 

Ich reagiere, da Du mich zitierst hast. Meine Anmerkung meines "ab und an" Eindrucks ist genereller Natur. Weder plärre ich nach Verbannung einer Diskussion oder nach Zensur. Ich nehme an politischen Dikussionen im Internet zumeist gar nicht teil und auch privat ist es für mich eher amüsant, mir von pseudo-intellektuell angepassten BRD-Bürgern Grundsätze von Demokratie anzuhören. Eine Bäuerin in Oimjakon hat selbst bei Minus 51 Grad wahrscheinlich mehr mentale Freiheiten, wird wahrscheinlich nicht vegan leben und sogar logischerweise Pelze tragen, während Friederike (kann auch Chantal, Maximilian oder Kevin sein sein) im sechsten Semester Schwierigkeiten haben, auf einer Landkarte Deutschland zu finden und auf Spanien zeigen. Aber ich hab ja Abi. Aha. Immerhin wissen sie wahrscheinlich, dass Jorge González (oder Horché?, Jorche? Orchéee!) sogar vollständig und auf Pumps Jorge Alexis González Madrigal Varona Vila heisst. Mist, hatte selber nur ein Jahr spanisch... :P

 

---

 

Moderatoren haben eine der wichtigsten Funktionen in einem Forum. Sie sollten moderierend wirken. 

 

Ist es nicht völlig ausreichend, wenn diese ihr Wirken darauf beschränken, bei Verstößen gegen die Forenregeln (insb. persönliche Angriffe) einzugreifen?

 

Es wäre ja erfreulich wenn dies notwendigerweise auch konsequent umgesetzt werden würde. Problematisch kann es sein, wenn der eine oder andere Moderator selber nicht moderierend eingreift, sondern mit einsteigt, anstatt eine Situation zu glätten. Das hat dann nichts mit Moderation zutun. :unsure:

 

 

Sollten diese aus irgendeinem Grund belanglos sein und nicht direkt mit der Luftfahrt zu tun haben, schalten wir diese nicht mehr frei, sondern werden einfach gelöscht.

 

Hat airliners.de die technischen Voraussetzungen, wie zum Beispiel das Forum Airliners.net? Dort wird sehr konsequent gehandelt und man erhält eine Mitteilung von einem Moderator, dass zum Beispiel ein eröffnetes Thema geschlossen wurde, weil es schon einen anderen Thread mit diesem Thema gibt, ein Beitrag gelöscht wurde, weil es off-topic ist und auch automatische Benachrichtigungen, dass weitere Beiträge von mir und anderen Mitgliedern gelöscht wurden, damit der Thread bereinigt ist und man sich diesen Thread nun via Link anschauen kann. Falls man Fragen hat, dann schreibt man diese halt und erhält auch eine Antwort. ;)

 

Hinter jedem Beitragsschreiber steht zumeist ein Mensch und eine automatische Benachrichtigung über die Löschung ist in der Kommunikation ein wichtiger Schritt, da es Menschen auch anders deuten könnten ("Zensur"). Es hat etwas mit grundsätzlicher Wertschätzung zutun, da ein Forum von ihren Mitgliedern lebt und sonst nichts. Ein Forum kann auch Vielfalt fördern und den Grundsatz leben: Jedes Mitglied ist unvoreingenommen ein Zugewinn, keine Gefahr für die relativ wenigen Mitschreiber (darunter eben auch Moderatoren). :)

 

Und es gäbe einige Mitglieder auf airliners.de, die aufgrund sehr offensichtlicher Asozialität und Verlogenheit verwarnt, temporär gesperrt oder dauerhaft gesperrt werden würden und dies im Interesse des Forums.  B)

 

 

 

viele Grüße

Alexander Fialski

 

Vielen Dank!

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Hat airliners.de die technischen Voraussetzungen, wie zum Beispiel das Forum Airliners.net? Dort wird sehr konsequent gehandelt und man erhält eine Mitteilung von einem Moderator, dass zum Beispiel ein eröffnetes Thema geschlossen wurde, weil es schon einen anderen Thread mit diesem Thema gibt, ein Beitrag gelöscht wurde, weil es off-topic ist und auch automatische Benachrichtigungen, dass weitere Beiträge von mir und anderen Mitgliedern gelöscht wurden, damit der Thread bereinigt ist und man sich diesen Thread nun via Link anschauen kann. Falls man Fragen hat, dann schreibt man diese halt und erhält auch eine Antwort. ;)

Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag und die Anregungen.

 

Unsere Forensoftware hat leider keine Automatismen in der Art. Sollten wir irgendwann die Möglichkeiten haben, z.B. durch eine neue Forenversion, werden wir das aber dann so ähnlich handhaben. Wir wollen auch keine Plugins oder Ähnliches nutzen um solche Funktionen nachträglich einzuführen, da dies für uns einfach nicht wartbar ist. z.B. wird es dadurch schwerer Sicherheitslücken zu beheben.

 

Kurz noch wie wir arbeiten und was technisch vorgesehen ist.

Beitragsänderungen werden immer, mit einer kleines Fußnote direkt am Beitrag, angezeigt. Das kann auch kein Moderator umgehen. Falls wir ein Thema aufräumen kommentieren wir das auch in der Regel. Leider geht das nicht wenn wir ein komplettes Thema löschen, was aber auch eher selten vor kommt und sich meistens auf Spambeiträge beschränkt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat airliners.de die technischen Voraussetzungen, wie zum Beispiel das Forum Airliners.net? Dort wird sehr konsequent gehandelt und man erhält eine Mitteilung von einem Moderator, dass zum Beispiel ein eröffnetes Thema geschlossen wurde, weil es schon einen anderen Thread mit diesem Thema gibt, ein Beitrag gelöscht wurde, weil es off-topic ist und auch automatische Benachrichtigungen, dass weitere Beiträge von mir und anderen Mitgliedern gelöscht wurden, damit der Thread bereinigt ist und man sich diesen Thread nun via Link anschauen kann. Falls man Fragen hat, dann schreibt man diese halt und erhält auch eine Antwort

Davon ab das genau diese Funktion mich bei Airliners.net zur Rage treibt weil sich die Moderatoren dort i.d.D. eben nicht die Mühe machen zu selektiren, sondern die Funktion einfach alle Postings mitlöscht in denen irgendetwas aus dem entfernten Posting zitiert war. Selbst wenn das zitierte und die Antwort darauf 100% on topic waren. Darüber hinaus ist das Forum anders aufegebaut und es gibt einen expliziten Non-Aviation Teil in dem Gott und die Welt frei heraus diskutiert werden kann. Auch Politik. Da schreit auch keiner Zeter und Mordio, das meint jetzt nicht dich, wenn etwas gelöscht wird, weil daraufhin der Nutzer kurzerhand ex-Nutzer ist.

 

Gegenüber anderen kontroversen Themen hat der MH17 Politikthread seine Funktion erfüllt, der Fakten-Thread ist halbwegs lesbar geblieben, trotz seiner Länge. Die Alternative hätte, wenn konsequent umgesetzt, wohl mehr Unruhe gebracht. Grenzwertige Postings verschieben zu können, statt Leuten mit Löschungen auf die Füße zu treten ist imho besser. Das solche Threads etwas emotionaler sind ist zu erwarten, allein weil man davon ausgehen kann das es Forenmitglieder gibt, die Passagiere auf MH17 kannten.

 

Gruß

Thomas

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Problematisch kann es sein, wenn der eine oder andere Moderator selber nicht moderierend eingreift, sondern mit einsteigt, anstatt eine Situation zu glätten. Das hat dann nichts mit Moderation zutun. :unsure:

 

 

Verstehe ich das richtig? Du verlangst allen Ernstes, dass man pflichtschuldigst seine Arbeit als Moderator tut, aber sich bei den Themen inhaltlich komplett raushält. Alles müssen, nix dürfen und hinterher noch dafür gescholten werden: tolle Aussicht für eine freiwillige Tätigkeit.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Alles müssen, nix dürfen und hinterher noch dafür gescholten werden: tolle Aussicht für eine freiwillige Tätigkeit.

Nicht umsonst gibt es durchaus Foren in denen die Moderatoren zwei Accounts haben.... was das soll erschließt sich nir aber auch nicht.

 

Gruß

Thomas

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Verstehe ich das richtig? Du verlangst allen Ernstes, dass man pflichtschuldigst seine Arbeit als Moderator tut, aber sich bei den Themen inhaltlich komplett raushält. Alles müssen, nix dürfen und hinterher noch dafür gescholten werden: tolle Aussicht für eine freiwillige Tätigkeit.

 

Nein. Wo habe ich geschrieben, dass ein Moderator pflichtschuldigst seine Arbeit als Moderator tun und sich bei den Themen inhaltlich komplett raushalten soll?

 

Das habe ich nicht geschrieben und verlangen tue ich grundsätzlich nichts. 

 

In Foren, wo ich als Moderator tätig bin, ist es im Interesse der Administration eines Forums,  dass Moderatoren in dieser Funktion ihrer Rolle nachkommen.  Das sollte ganz oben stehen.

 

Moderatoren haben neben der moderierenden Rolle auch eine Vorbildfunktion. Deshalb hat ein Moderator sehr wohl überlegter zu handeln als ein normaler Beitragsschreiber. Forenregeln und Umgang im Forum untereinander kollidiert, wenn ein Moderator seiner Rolle als Moderator - aus welchen Gründen auch immer - nicht oder nur schwer nachkommen kann.  Dann lässt man es sein.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht umsonst gibt es durchaus Foren in denen die Moderatoren zwei Accounts haben.... was das soll erschließt sich nir aber auch nicht.

 

Es gibt auch noch eine andere Option: Moderatoren machen (z.B. durch eine spezielle Farbe) deutlich, wenn das, was sie jetzt schreiben ein "moderativer Eingriff" ist. So muss der Leser nicht "raten", ob das Geschriebene nun "Privatmeinung" oder "Gesetz" ist.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moderatoren haben neben der moderierenden Rolle auch eine Vorbildfunktion. Deshalb hat ein Moderator sehr wohl überlegter zu handeln als ein normaler Beitragsschreiber. Forenregeln und Umgang im Forum untereinander kollidiert, wenn ein Moderator seiner Rolle als Moderator - aus welchen Gründen auch immer - nicht oder nur schwer nachkommen kann.  Dann lässt man es sein.

 

Du möchtest die eierlegende Wollmilchsau als Moderator haben. Ich bezweifle etwas, daß Du diese Spezies in den Foren bist, in denen Du als Moderator tätig bist. Und was Deinen Anspruch an die Vorbildfunktion angeht, so erheben m.W. die Moderatoren hier diesen in keiner Weise. Ich suche hier auch keine Vorbilder, und ich wüßte auch niemanden hier, der diesen Eindruck erweckt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Du möchtest die eierlegende Wollmilchsau als Moderator haben. 

 

Was ich möchte oder nicht möchte, kannst Du nicht wissen. 

 

Ich bezweifle etwas, daß Du diese Spezies in den Foren bist, in denen Du als Moderator tätig bist.

 

Was hat Dein Zweifel mit meiner Anmerkung zutun? Lasse es in Deinem Interesse bitte lieber.

 

Du kannst mich schlicht nicht beurteilen. Außerdem bitte ich Dich, Beurteilungen, Vermutungen, Zweifel und Behauptungen über mein Dasein zu unterlassen. Es ist eine sehr unangenehme Charaktereigenschaft von Dir.

 

Erfreulicherweise schaue ich aktuell wieder in diesen Thread. Ansonsten hätte es ja wieder passieren können, dass ich eine weitere Beurteilung Deinerseits über mich lesen muss, eventuell sogar identisch wie: „Vielleicht fühlt er sich jetzt auch ertappt und hüllt sich deshalb in Schweigen.“ Lass es bitte einfach.

 

Hat denn dieser Vorfall nicht gereicht?

 

http://forum.airliners.de/topic/54146-mitglieder-grundlos-diffamieren-beleidigen/#entry685877

 

 

 

Und was Deinen Anspruch an die Vorbildfunktion angeht, so erheben m.W. die Moderatoren hier diesen in keiner Weise.

 

Darum geht es gar nicht. Unabhängg davon halte ich es für eine mehr als legitimen Anspruch, dass Moderatoren eine Vorbildfunktion in einem Forum haben. Das sollte eines von vielen Kriterien für die Auswahl von Moderatoren sein.

 

 

Ich suche hier auch keine Vorbilder, und ich wüßte auch niemanden hier, der diesen Eindruck erweckt.

 

Was hat Vorbildfunktion im Interesse einer angenehmen Forenkultur mit Suche nach Vorbildern zutun?

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke das unsere Position zum Thema klar ist und sehe das sich die Diskussion hier in eine falsche Richtung entwickelt. Daher schließe ich nun dieses Thema.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.