aaspere

Diskussion zum Allgäu Airport Memmingen

Empfohlene Beiträge

Taurus    11

 Laut Herrn Buchberger ist Ryanair nur ein Draufzahlgeschäft.

 

http://m.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Flughafen-Gegner-Es-ist-Zeit-das-zu-beenden;art4299,622041

 

Laut Herrn Buchberger? Laut allen Regionalflughäfen, die FR anfliegt! 

 

Grausam, wie Du die Bilanz so schilderst! 

 

Seid doch nicht immer so negativ. Es stehen doch auch lustige Sachen drin. Hier zum Beispiel, im Abschnitt "Geschäftsverlauf und Rahmenbedingungen":

"Die Anzahl der gesamten Flugzeugbewegungen fiel 2013 in Memmingen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um - 12,9 % auf 14.137 (16.234 in 2012) Starts und Landungen. Insbesondere führte die deutlich verbesserte Auslastung der Passagierflugmaschinen von 69,1 % in 2012 auf 79,5 % in 2013 zu geringeren Passagiereinbußen als für diesen Zeitraum erwartet." :lol:

 Aufgemerkt: Man muß nur für eine gute Auslastung sorgen, schon hat man mehr Passagiere!

bearbeitet von Taurus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyer1974    133

Ich finde es eher zum heulen, aber villeicht beruhigt es ja die kapitalgebenden Banken und Anteilseigner ein wenig.

Bei den Banken verstehe ich es ja noch, da diese für gewöhnlich Milchbetriebe und Hoteliers finanzieren, aber den

Anteilseignern müssten diese m.E: überlangen Erklärungsversuche und Anhänge einer versauten Bilanz doch langsam

mal gegen den Strich gehen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
memminger    8

Gehen sie ja auch. Haben ja schon mehrfach erklärt nicht mehr finanzieren zu wollen.

Mich würde ja von den Flughafenfans vorstellen, wie sie sich die Finanzierung vorstellen.... Aber da kommt ja bestimmt wieder nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Landsberger    96

 

Mich würde ja von den Flughafenfans vorstellen, wie sie sich die Finanzierung vorstellen.... Aber da kommt ja bestimmt wieder nichts.

Genau, das Thema ist so etwas von ausgenudelt, da muss ich nicht auch noch meine "Vermutungen" dazu geben!

 

Lieber was Aktuelles: die Beleuchtung links und rechts der Piste ist wahrscheinlich erneuert! So wie es aussieht wurde auf den alten Beleuchtungsfuß eine neue Beleuchtungseinheit montiert.

bearbeitet von Landsberger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pilot1    28

Eigentlich müsste der Flugahfen nun doch Insolvenz anmelden. Eigenkapitla so gut wie weg. Rüsckstellungsbedarf für Altlasten. Nicht genehmigte Entwässerung und somit im Prinzip keine Betriebgenehmigung mehr und Gesellschafter die erklärt haben, dass sie nichts mehr bezahlen.

Die Lieferantenverbindlichkeiten steigen von Jahr zu Jahr. Ausweislich der 2013er-Bilanz zahlt der Airport im Schnitt erst nach etwa einem halben Jahr. Wenn nun ein kleiner Lieferant nervös wird und zum Amtsgericht geht, dann wird das so richtig spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mautaler    271

@ Landsberger du bist lustig: Einen 5 Jahre alten Artikel der SWP posten und dann zu einem Thema von gestern keine Stellung beziehen weil es ausgenudelt ist???

Als Mod der Seite https://www.facebook.com/groups/100716366656602/?fref=ts bist du ja auch ein erklärter Fan und der Club da gibt auch richtig Gas.

 

Von diesen interessiert mich, wie sie sich die weitere Finanzierung von FMM vorstellen. Mit vielleicht neuen Lampen geht das sicher nicht.

 

Also los geht's. Wie sieht die Fianzierung aus?

Also, da hast Du was nicht verstanden. Der Link kam von mir.

 

 

Eigentlich müsste der Flugahfen nun doch Insolvenz anmelden. Eigenkapitla so gut wie weg. Rüsckstellungsbedarf für Altlasten. Nicht genehmigte Entwässerung und somit im Prinzip keine Betriebgenehmigung mehr und Gesellschafter die erklärt haben, dass sie nichts mehr bezahlen.

Die Lieferantenverbindlichkeiten steigen von Jahr zu Jahr. Ausweislich der 2013er-Bilanz zahlt der Airport im Schnitt erst nach etwa einem halben Jahr. Wenn nun ein kleiner Lieferant nervös wird und zum Amtsgericht geht, dann wird das so richtig spannend.

Hast Du schon mal in Betracht gezogen, dass Dein Informationshorizont niedriger als der der dafür verantwortlichen Personen ist? bearbeitet von mautaler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyer1974    133

Für die Befürworter ist die Sache doch klar, deswegen ist das Thema ausgenudelt...

 

Der Freistaat, die Landkreise, die Gemeinden irgendwer muss einfach die Zeche zahlen wenn die eigentlichen Eigner

dazu nicht mehr bereit sind. Wichtig ist der Erhalt der für den Airport defizitären Billigfliegerei.

 

Begründung: Der Airport ist ja für alle so wichtig, und zudem hat er gemessen an anderen Airports ja bislang

                      recht wenig Steuergelder verbrannt.

 

Wenn RYR und WiZZ dort ordentliche Gebühren bezahlen, und diese an die Kunden weitergeben würden,

wärs vorbei mit €24,99 Flügen und auch die Befürworter würden dumm schauen.

 

Und nochmals der Hinweis, das Testat für 2013 ist noch recht höflich formuliert, dennoch weist es auf

massive finanzielle Probleme hin, die mit dem Hinweis auf weiteres durch die Anteilseigner einzubringendes

Geld überwunden werden sollen. Bis zum Jahresende 2014 ist dies wohl nicht geschehen, somit müsste die

Lage aktuell noch etwas düsterer aussehen.

bearbeitet von flyer1974

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mautaler    271

Er sicher auch nicht. ;-)

 

Was bleibt unseren Forumskollegen denn anderes übrig, außer zu Spekulieren, zu Polemisieren und zu Provozieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Junkers5Z3    13

 

Z.B. gibt es die Destination FDH - Toulouse nur, weil dort die Airbus - Zentrale Ihren Sitz hat! Fast ein Werksflug!

Ich hatte mich gefragt, warum es diese Destination ab FDH überhaupt gibt?

Übrigens fliegen viele Ulmer ab FDH! Man kann mit der Südbahn fahren und direkt am Flughafen aussteigen und

ist nach 100 Meter in der Check in Halle! (keine Parkgebühr)

Liebherr hat seinen Firmenjet wegen in FDH stationiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Z.B. gibt es die Destination FDH - Toulouse nur, weil dort die Airbus - Zentrale Ihren Sitz hat! Fast ein Werksflug!

Ich hatte mich gefragt, warum es diese Destination ab FDH überhaupt gibt?

Übrigens fliegen viele Ulmer ab FDH! Man kann mit der Südbahn fahren und direkt am Flughafen aussteigen und

ist nach 100 Meter in der Check in Halle! (keine Parkgebühr)

Liebherr hat seinen Firmenjet wegen in FDH stationiert!

 

FDH-TLS mit Germania gibt es in erster Linie nur, damit Germania den Flieger regelmäßig abtauschen kann. Das Potential dürfte für diesen Markt mit einem Airbus wohl eher nicht ausreichen !

bearbeitet von Klaus-Günther

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
backtrack    60

@backtrack, in Memmingen und Umgebung gibt es schon einige Internationale Firmen die auch Flugverkehr generieren. Zum Beispiel Goldhofer, Magnet Schulz, Stetter oder z.B. in Mindelheim Firma Grob Maschinentechnik, in Biberach Firma Liebherr usw.

Augsburg und Ulm ist ja auch nicht weit. Alles in allem glaube ich schon, das es einen Markt für Memmingen gibt. Hier aber wiederum ist das Marketing des Airportes gefragt, Werbung, Werbung und nochmals Werbung.

 

In Bezug auf Kooperation FMM mit FR und W6 gibt es einfach keine Alternativen. Wer soll den kommen?

 

Eine Frage bezüglich Zukunft des Platzes, was würde aus den verbleibenden Flugverbindungen, wenn der Airport zu einem Verkehrslandeplatz zurückgestuft wird?

Liebherr hat zwei Firmenjets in BC/FDH stehen. Von Biberach fährt man auch relativ bequem mit der Südbahn direkt zum Flughafen FDH. Grob hat einen eigenen Hubschrauberlandeplatz in MN und einen eigenen Flugplatz in Mattsies. Wenn die fliegen, dann wohl ab MUC.

Magnet-Schultz fliegt m.W. nicht allzu viel ebenso wie Berger, da deren Memminger Kunden zum erheblichen Teil um MM herum sitzen (nicht alle). Stetter ist nicht so groß, weiß nicht wie viel die fliegen, Christ fliegt noch und Pfeiffer aber wohl meist nicht von FMM (zumindest hat mir das ein Vielflieger aus diesen Firmen erzählt, der ist noch nie ab FMM weg). Wo will man auch von FMM hin. Nach Berlin, dort Gepäck auschecken und dann neu einchecken und wo kommt man von Berlin aus denn hin.

Augsburg hat einen eigenen Flugplatz mit gut 4 Mal so viel Flugbewegungen wie FMM. Außerdem sind die seit der Fertigstellung der Münchner Nordspange relativ schnell in MUC. Von Ulm fliegt man häufig von Stuttgart, zukünftig noch viel mehr, wenn die Autobahn und die Bahn besser ausgebaut ist und man mit dem ICE in 29 Min. von Ulm nach Stuttgart Flughafen kommt.

 

Ich gebe dir absolut Recht zu FR und W6 gibt es kaum Alternativen. Die werden aber kaum alle bleiben. Schauen wir mal, was mit Skopje passiert, wenn von dort auch FDH angeflogen wird. Denn von Skopje aus werden 5 neue Deutschland-Routen zu den bestehenden 13 eröffnet.

 

In FDH gehen zur Zeit täglich 11 innerdeutsche Linien, demnächst 13 und außerdem jeden Tag ein Flug ans Drehkreuz Istanbul. Die Linien halten sich auch schon relativ lange. In FMM hat sich bisher keine Lnie gehalten. Da hilft Werbung auch fast nichts.

 

FMM hat eine Berechtiung als Verkehrslandeplatz aber nicht als Regionalflughafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46

. Alles in allem glaube ich schon, das es einen Markt für Memmingen gibt. Hier aber wiederum ist das Marketing des Airportes gefragt, Werbung, Werbung und nochmals Werbung.

 

In Bezug auf Kooperation FMM mit FR und W6 gibt es einfach keine Alternativen. Wer soll den kommen?

 

Ist das nicht ein Widerspruch?

Es gibt einen Markt für Memmingen, aber als Airline nur Ryanair?

ist das für einen Flughafen nicht etwas wenig?

 

und wie würde denn so eine Werbung in Zeiten von Internet aussehen? Plakate in der Stadt aufhängen?

heute weiss doch jeder, der interessiert ist, was auf dem Markt angeboten wird, ich kann mir nicht helfen, aber könnte es nicht einfach nur so sein, dass die richtige Billigfliegerei von einst auch bei FR vorbei ist, dass deshalb in Weeze 30% Pax Rückgang zu verzeichnen ist und in Memmingen die Geschäfte auch nicht gut laufen, weil die Allgäuer tendenziell eher sparsam sind und es in der Heimat auch ganz schön sich urlauben lässt?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Junkers5Z3    13

 

Werbung kostet sehr viel und Geld ist keines da!

 

Bin einmal gespannt, wie die € 99,00 pro Flug innerdeutsch angenommen werden?

 

Du hast übrigens Recht damit, dass FR sich mit den kleinen Regionalflughäfen in den

Markt eingeführt hat und jetzt und heute die großen Airports bedienen möchte, weil dort das

Klientel zu finden ist, das nicht auf € 50,00 schauen oder mit spitzem Stift rechnen muß!

 

Wenn das so ist, waren diese Flughäfen nur Steigbügelhalter und wurden mehr oder weniger

erpresst, was die Gebühren anging! Ob das fair war, ist eine andere Frage, aber so manch einer

der Flughafenfürsten glaubten, den Duft der großen Welt in die Provinz zu etablieren!

 

Siehe Weeze, Hahn, Lübeck, Zweibrücken, Kassel - Calden usw., usw.!

Alle träumten von Mio. 2 - 3.0 Paxe und neue Arbeitsplätze und nur Schulden sind geblieben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Landsberger    96

@Hilfskraft, mit Markt meinte ich die Innerdeutschen Ziele ab MM. Insofern kein Widerspruch.

Das mit Fr und W6 ist allerdings traurige Wahrheit. Es gibt in MM keine Alternativen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
backtrack    60

Markt für innerdeutsche Flüge?

Wir hatten letztes Jahr innerdeutsch 90 Sitze * 8 Flüge (2 Ziele mit je 2 Flügen je hin und rück). Sind dann 720 Plätze pro woche mal 52 Wochen macht rund 37.000 Plätze. Passagiere waren es lt. Airport 25.000. Die angeblichen 96% Auslastung sind eine Täuschung. die Flüge wurden durch Zuschüsse der Allgäuer Top-Hotels verbilligt.

Wo ist da der Markt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tom aus l    17

@ Landsberger

In diesem thread darf auch mal etwas außerhalb der Aktualität gesabbelt werden.Daher trotzdem meine Bitte,man möge sich

an eingeführte Abkürzungen halten.Wenn von FR (Ryanair) und W6 (Wizzair) die Rede ist,dann auch bitte FMM für den

Flughafen Memmingen.Es erleichtert allen usern die Verständlichkeit von Beiträgen.

bearbeitet von tom aus l

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waldo Pepper    39

Attraktive Flüge insbesondere für Geschäftsreisende ? Bei den Abflugzeiten (13:10 bzw 13:15 Uhr) wohl eher nicht. Da müssten schon attraktive Tagesrandverbindungen her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
backtrack    60

Im Vergleich mit Germanwings ist das schon attraktiver. Die flogen nur 2* die Woche und das auch überwiegend am Nachmittag. Allerdings sind die Preise jetzt auch von ab 69 auf ab 99 Euro gestiegen. Hart an der Memminger Schmerzgrenze.... Und es fliegen die hier im Forum früher viel geschmähten "Heuwender". Da gab es ja auch die Meinung flytouropa wäre nicht gelaufen, weil niemand mit den "Heuwendern" fliegen wollte. Der Jet von Germanwings sei das einzig Wahre. Bin gespannt, ob die alten Ressentiments wieder auftauchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyer1974    133

Im Endefekt alles nur Augenwischerei, der wenig mit der Ausflottung der Maschinen zu tun hat.

Für die LHG ist die Auslastung zu gering gewesen.

Die Allgäu Touri wollte es nicht weiter so subventionieren das es für die LHG profitabel gewesen wäre.

 

Wenn dies der Fall gewesen wäre, hätte man Lösungen und passendes Gerät, zumindest bis 2017 gefunden.

 

Nun ist die nächste Airline an der Reihe, aber bei den ab € 99,- Tarifen ist das Einzugsgebiet um diese Uhrzeit

wohl sehr begrenzt.

 

Abwarten aber ich glaube nicht an einen Bestand dieser Verbindungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
backtrack    60

Das Risiko bei Intersky ist für beide Seiten geringer. Soweit ich das Intersky-Forum deute, gibt es bei Intersky noch freie Kapazität, d.h. man kann zu Grenzkosten anbieten. Die dürften für eine Landung in FMM bei vielleicht 500 Euro liegen (mehr Sprit, 4 Personen sind eine halbe Stunde länger unterwegs). Wenn nicht zu viele Paxe aus FDH wegen der längeren Flugzeit abspringen, dann könnten die Memminger Paxe das gut wettmachen. Vom FMM verlangt man vielleicht die 500 Euro Mehraufwand, damit der seine Linie hat.

 

Glaube aber ehrlich gesagt auch nicht daran, dass sich das rechnet. Unter Vollkostenbetrachtung dürfte das ziemlich sicher hoch unwirtschaftlich sein. Solche Lösungen hätte es am FMM ja letztes Jahr von Rostock aus in den Süden geben sollen, aber das ist gescheitert und in Kassel sind ähnliche Lösungen auch gescheitert. 

 

Ich könnte mir vorstellen, dass es bis zm WFP funktioniert. Im Winter war die Auslastung meist deutlich geringer... obwohl da sollen ja zukünftig Heerscharen von Skifahrern kommen... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flyer1974    133

Intersky hat ein geringeres Risiko, und Sie werden sich die Sache anschauen, aber spätestens wenn es FMM nicht hergibt, und auffällt das der Mittagsumlauf wegen der längeren Flugzeit ex FDH nachlässt, bzw. gemieden wird was evtl. zu befürchten ist wird man umdenken. Spätestens , dann wenn einem die " kostenlose" Zwischenlandung mehr Einnahmen kostet als SIe einem bringt, und genau darauf wird es hinauslaufen ! Ein weiterer sinnloser Versuch von Seiten des FMM innerdeutsche Routen anbieten zu können, mehr ist das nicht, sollte man doch aus der Vergangenheit gelernt haben ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ollivhb    9

Z.B. gibt es die Destination FDH - Toulouse nur, weil dort die Airbus - Zentrale Ihren Sitz hat! Fast ein Werksflug!

Ich hatte mich gefragt, warum es diese Destination ab FDH überhaupt gibt?

 

 

Und die haben so verdammt viel Bedarf, dass im November lediglich 19 Einsteiger in Friedrichshafen waren. Auslastung liegt somit bei 3%.

bearbeitet von Ollivhb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hilfskraft    46

Im Vergleich mit Germanwings ist das schon attraktiver. Die flogen nur 2* die Woche und das auch überwiegend am Nachmittag. Allerdings sind die Preise jetzt auch von ab 69 auf ab 99 Euro gestiegen. Hart an der Memminger Schmerzgrenze....

 

war der 4u preis nicht sogar ab 59€ ?

also 99€ bei Intersky return macht 200€  und das wird nicht laufen in Memmingen, das wird noch schneller eingestellt werden als Germanwings

 

aber was hat Germanwings auch nicht alles schon probiert, die Flüge Zweibrücken und Aachen Maastricht nach Berlin war ich nah dran und wäre fast was geworden, wenn es nicht dann wieder so schnell eingestellt worden wäre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden