Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
flyer1974

Aktuelles zum Flughafen Zürich

Empfohlene Beiträge

Von mir aus ok, aber dann sollen alle Südbadener Passagiere auch Deutsche Flughäfen nutzen. Die Regierung in BW vergisst oft was für einen positiven Einfluss ZRH auch auf die eigene Wirtschaft hat.

 

Wobei die Flugbewegungen natürlich auch fairer Verteilt werden könnten auch die Goldküste soll nicht geschützt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wobei die Flugbewegungen natürlich auch fairer Verteilt werden könnten auch die Goldküste soll nicht geschützt werden.

Die Goldküste hat Ihr Päckchen zu tragen, jeden Morgen ab pünktich 6 Uhr kommt ein großer Teil der Langstreckenflotte

über Sie herein.

Die nun beantragten Änderungen für das Ostanflugskonzept ( Abends und bei starkem Südwestwind) verfogen

hauptsächlich  das Ziel, die Flugsicherheit zu erhöhen, mit Lärmexport hat das sicher nichts zu tun.

Zudem gilt bis zu dem neu definiertem Anflugpunkt ( ZH280 ) also alles was über Deutschland stattfindet eine Mindesthöhe

von FL 80 sowie max. IAS 240kt.

In der Praxis werden die meisten Maschinen jedoch noch wesentlich höher fliegen, daher würde ich hier überhaupt nicht von Lärm

sprechen wollen.

Ebenso ist wohl davon auszugehen, das ein nicht unerheblicher Teil der aus Osten kommenden Maschinen ( über den Bodensee)

per Radarvectoring direktere Routings erhält, und nicht das gesammte Prodzedere abfliegen wird.

 

Wenn bauliche Voraussetzungen geschaffen werden, hat man Deutschland sogar weitere Zugeständnisse im Bezug auf die 

Tagesrandzeiten gemacht in dem der tatsächlich einige Deutschen Gemeinden tangierende Nordanflug weiter entlastet wird.

 

Also mal ganz ehrlich lieber habe ich zwischen 20:00 /21:00 Uhr und 8:00/9:00 Ruhe,

tagsüber ist das eher eträglich ?

Und noch mal die Anmerkung, hier bei mir regt sich auch Widerstand gegen den Fluglärm, nur die Fluglärmgegner

sehen halt im holding 3-4 Maschinen in FL 130 aufwärts kreisen, hören aber die in FRA gestarteten Langstreckenmaschinen

die auf FL 240+ mit ordentlich Schub steigen.

Darüber habe ich mich vor Jahren schon aufgeregt als so ein Bürgerinitiativler groß in der Zeitung preisgab das er

um Uhrzeit xy auf seinem Balkon 2 Überflüge richtung Zürich beobachtet hat und dabei einen Lärmpegel von XY gemessen hat.

Genau zu jenem Zeitpunkt erfolgte hier der Überflug von LH572 FRA -JNB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
....

Und noch mal die Anmerkung, hier bei mir regt sich auch Widerstand gegen den Fluglärm, nur die Fluglärmgegner

sehen halt im holding 3-4 Maschinen in FL 130 aufwärts kreisen, hören aber die in FRA gestarteten Langstreckenmaschinen

die auf FL 240+ mit ordentlich Schub steigen.

Darüber habe ich mich vor Jahren schon aufgeregt als so ein Bürgerinitiativler groß in der Zeitung preisgab das er

um Uhrzeit xy auf seinem Balkon 2 Überflüge richtung Zürich beobachtet hat und dabei einen Lärmpegel von XY gemessen hat.

Genau zu jenem Zeitpunkt erfolgte hier der Überflug von LH572 FRA -JNB.

 

Das Lärmempfinden ist subjetiv und stark unterschiedlich ausgeprägt.

 

Regelmäßig des Nachts gehen hier die A380 bei uns in Reiseflughöhe drüber, die aus LHR kommen und gen Fernost fliegen. Diese von denen verursachte Frequenz höre ich bei uns im recht gut gedämmten Haus neben dem Geräuschpegel, den der Fernseher von sich gibt. Meine Frau hört nix von den Dingern. Ich sage nicht, dass mich das stört, aber es ist ein Geräusch was mich aufhorchen läßt. Auch kommt es auf die Flugzeugart an. Ein Learjet in FL3 macht hier beim Start ein mehrfaches an (gefühltem) Lärm als ein A319.

 

Ich sehe deshalb solche Diskussionen als nicht zielführend an,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zielführend ohnehin nicht, nur hier die sehen den Fluglärm, hören ihn aber nicht wirklich.

Objektiv ist jeder arrival/departure am Verkehrslandeplatz hier lauter, ebenso die FRA departures.

Die Flugzeuge im Holding hier hört man hier tagsüber fast gar nicht, der übrige Verkehrslärm ist lauter.

 

Primär geht es nun aber bei der Neukonzipierung des Ostanflugs um die Erhöhung der Sicherheit !

 

Obwohl andere schuldige gefunden wurden, steht das Drama um CRX3597 für mich immer noch in engem Zusammenhang

mit einer Politik die den Lärmschutz vor die Flugsicherheit stellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen