Empfohlene Beiträge

Tefron    184

Was wäre denn mit den CRJ900 von EW , wesentlich kleiner als Airbus , aber für einen LCC auf den 3 FDH-Strecken am Tagesrand durchaus denkbar. Und in der Tagesmitte Charter-Aufträge , die durchaus den ganzen Mittelmeerraum bedienen könnten.

Die CRJ 900 verlassen aber die Flotte. Stück für Stück werden jetzt schon Routen auf 320 umgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Michael72291    153

Deshalb lief es bei Germanwings eben auch nur zeitweise, da das Flugerät für 2x täglich nicht gut ausgelastet war.

Solche Strecken können natürlich immer von LCC übernommen werden, jedoch meist eben nicht erfolgreich, wenn man die Frequenz von bspw. 2x daily beibehält.

Mit dem passenden Fluggerät haben Regio-Airlines eine Nische die grössere Airlines und LCCs nicht ausfüllen können. Wenn die doch eine schwache Strecke aufnehmen dann geht das nur mit entsprechender Senkung der Frequenzen, was nicht gerade zur Attraktivität einer Strecke beiträgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xavi    18

Morgen will Freddy Van Gaever (Gründer von VLM) eine Pressekonferenz abhalten, mal gespannt was da rauskommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AKS74    10

Bisher ist von der Pressekonferenz durchgedrungen, dass van Gaever die insolvente VLM nicht übernehmen/retten wird: http://www.gva.be/cnt/dmf20160629_02362500/van-gaever-mag-falliet-vlm-niet-overnemen

 

Warum hält man für sowas eine PK ab?

 

Er will sie ja nicht übernehmen, er möchte diverse Unternehmensteile übernehmen in eine neue Gesellschaft, die nicht VLM heißen soll, da der Name massiv beschädigt ist. Zumindest war das vor der PK der Stand der Dinge. Mal schauen, was danach passiert bzw. Sache ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
comeback    38

Der Name VLM ist natürlich beschädigt aber was genauso schlimm ist, dass er von Anfang an völlig unbekannt war. Vielleicht wäre eine Lösung für solche Mini-Arlines, eine gemeinsame Dachmarke zu gründen die Werbung  und Vertrieb, etc. übernimmt und die Airlines dann "nur" noch für den eigentlichen Flugbetrieb zuständig sind. Nur halt nicht unter der Fuchtel von Lufthansa & Co. a la Augsburg Airways oder Cirrus sondern unabhängig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GodBless    17

Vielleicht wäre eine Lösung für solche Mini-Arlines, eine gemeinsame Dachmarke zu gründen die Werbung  und Vertrieb, etc. übernimmt und die Airlines dann "nur" noch für den eigentlichen Flugbetrieb zuständig sind. 

Ist das nicht in etwa das Konstrukt, welches Wöhrl mit Cityjet zu Beginn aufbauen wollte? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tosc    205

Der Name VLM ist natürlich beschädigt aber was genauso schlimm ist, dass er von Anfang an völlig unbekannt war. Vielleicht wäre eine Lösung für solche Mini-Arlines, eine gemeinsame Dachmarke zu gründen die Werbung und Vertrieb, etc. übernimmt und die Airlines dann "nur" noch für den eigentlichen Flugbetrieb zuständig sind. Nur halt nicht unter der Fuchtel von Lufthansa & Co. a la Augsburg Airways oder Cirrus sondern unabhängig.

Sowas wie LH glaubt mit EW zu haben? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
touchdown99    314

Der Plan von van Gaever ist von den belgischen Behörden abgelehnt worden und er hat sich zurückgezogen.

 

Jetzt will Aviation Factory aka Vizion Air mit 1 oder 2 Fokker 50 weiter machen, zunächst mit Hilfe eines Fremd-AOC und später dann mit eigenem AOC.

 

Für FDH ist damit der Ofen aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AN-12    26

Gerade im Chartermarkt ist für die Fokker durchaus Potential vorhanden - und mit Aviation Factory sind auch Profis am Werk. Könnte gehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MHG    68

Chinesische Investoren sind an VLM interessiert:

 

http://deredactie.be/cm/vrtnieuws.english/News/1.2762616

Allerdings wird in einem Belgischen Luftfahrtforum http://www.luchtzak.be/forums/viewtopic.php?f=7&t=57868&sid=3ecc8fa69b9836cbb8182a46daf05fb4&start=400 diskutiert, wie "die Chinesen" die vorgeschriebenen Mehrheitsverhältnisse hinbekommen wollen.

Ganz abgesehen davon, daß der lokale Partner bisher bei seinen Luftfahrtaktivitäten nicht wirklich erfolgreich war und außerdem wohl ein etwas "zwielichtiger Zeitgenosse" ist, der schon wegen Erpressung rechtskräftig verurteilt wurde und daraufhin gesiebte Luft atmen durfte ...

 

Bin sehr gespannt, wie die Sache ausgeht ...

bearbeitet von MHG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BAVARIA    47

VLM soll jetzt in Maribor groß an den Start gehen.

London, Berlin, Hamburg, Barcelona, Zürich, Belgrad, Split und Podgorica wie auch chinesische Städte Xian, Chongqing und Nanchang heißen die Ziele die die VLM (Besitzer ist die chinesische SHS Aviation) anfliegen soll.

Flugzeugtypen:  sechs Fokker 50

Man plant aber die Flotte mit sechs Airbus A320 und 15 Airbus-Flugzeugen des Typs A330 zu verstärken.

http://fttr.at/2017/03/03/yippie-grazer-freuen-sich-ueber-11-neue-flugverbindungen/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
speedman    104

VLM soll ihr slowenisches AOC erhalten haben und demnächst die neuen Route(n) bekannt geben.

Mal schaun, wie das wirklich ausgeht. Das ganze Vorgehen wirkt für mich wenig vertrauenserweckend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ChrisMUC    9

Ich würde die Firma aber umbenennen, in SLM: Slovenskie Luchttransportmaatschappij :D

bearbeitet von ChrisMUC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden