Patrick W

Berliner Flughäfen ( Tegel & Schönefeld)

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb QR 380:

Nicht imer, aber meistens und dannn sehr ausgeprägt.

Bevor ich zurückgeblättert habe, um zu sehen worauf du dich beziehst, dachte ich erst du beschreibst die Art und Weise wie du übers Berlin-Stöckchen springst. Nicht immer, aber...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Flugbewegungen in Tegel und Schönefeld sind teilweise extrem eingebrochen.

KW 44 TXL:  2279 -34,4%                                                                                                                                                     SXF: 1827   -3,5%

https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Unternehmen/Zahlen und Daten/Statistiken/LIZBu_44_2017.pdf

bearbeitet von BAVARIA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb jubo14:

Was in TXL nun nicht wirklich jemanden überraschen dürfte!

Die Größenordnung von rund 1/3 überrascht mich ehrlich gesagt schon ein wenig. Hätte mit 20 - 25 % Minus gerechnet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann die völlig überraschende Beobachtung evtl. mit dem wirtschaftlichen Schicksal so einer rot-weißen Fluggesellschaft zusammenhängen?

Warten wir mal ab, wie zwei blau-gelbe Airlines darauf reagieren. Im nächsten Sommer ist alles wieder zugewuchert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte auch bedenken, dass die DFS-Zahlen Flugbewegungen sind. Ich würde davon ausgehen, dass der Einbruch bei den Paxzahlen etwas geringer ist - wenngleich natürlich auch drastisch. Aber wahrscheinlich doch etwas näher am Viertel, als am Drittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die DUS Zahlen, da gab es ja auch die rot-weißen, sind dagegen mit -10,1 Prozent noch recht human.

SXF hat aber auch überraschenderweise ein Minus.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich weiß, ich kriege wieder Klassenkeile, aber es ist durchaus gesund, wenn die Berlin- und Düsseldorf-Blase ein bisschen Luft lässt, das schützt vorm Platzen.

Vor allem Angst haben gerade die Kölner, wenn deren dunkles Orakel Recht behält, ist nämlich nicht Dus, sondern Cgn der große Looser der AB-Pleite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb BAVARIA:

Die Flugbewegungen in Tegel und Schönefeld sind teilweise extrem eingebrochen.

KW 44 TXL:  2279 -34,4%                                                                                                                                                     SXF: 1827   -3,5%

https://www.dfs.de/dfs_homepage/de/Unternehmen/Zahlen und Daten/Statistiken/LIZBu_44_2017.pdf

Wobei die 44 KW natürlich auch die erste Woche des WFP ist. Wenn Airports da nicht zufällig neue Stationierungen bekommen haben, ist ein gewisser Rückgang wie bei SXF wohl eher zwangsläufig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb medion:

Ich weiß, ich kriege wieder Klassenkeile, aber es ist durchaus gesund, wenn die Berlin- und Düsseldorf-Blase ein bisschen Luft lässt, das schützt vorm Platzen.

Und die Schläge bekommst du auch völlig zu recht. Erst zwei ganz verschiedene Standorte in einen Topf geworfen und dann noch unbedacht mit Wörtern wie „Blase“ hantieren. Richtig toller Dummschwatz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
2 hours ago, gudi said:

Und die Schläge bekommst du auch völlig zu recht. Erst zwei ganz verschiedene Standorte in einen Topf geworfen und dann noch unbedacht mit Wörtern wie „Blase“ hantieren. Richtig toller Dummschwatz!

nein bekommt er nicht, denn was DUS und BER and Flugzielen haben, ist im Vergleich mit Metropolregionen wie London und Paris ein ein Mückenschiß...und mit Billig Airlines kann man einen Haufen britisicher Alkoholiker anlocken mit Niedrigpreisen, aber natürlich ist das nur eine Blase, die jetzt vor allem in Berlin platzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg geht nach vorläufigen Kalkulationen allein für Oktober von einem Minus von 200.000 Passagieren aus. In Tegel, dem einstigen Heimatflughafen von Air Berlin, ist die Zahl der Flugreisenden nach Informationen der Berliner Morgenpost um rund 250.000 gesunken, in Schönefeld (wo die Air-Berlin-Konkurrenten Ryanair und Easyjet ihre Flugzeuge stationiert haben) um 50.000 gestiegen. Die Air-Berlin-Krise hat die Flughafengesellschaft in Tegel demnach mehr als zwölf Prozent ihrer Endkunden gekostet.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mod-Hinweis:

Wenn das jetzt wieder einmal auf ein Diskussion für oder wider Berlin (oder irgend ein anderes Ziel) hinausläuft, werde ich großzügig "aufräumen"!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Link

Verkaufszahlen für den LH Flug TXL-JFK entwickeln sich schleppend. Kommt allerdings wegen der kurzen Vorlaufzeit (6 Wochen) auch nicht überraschend. 

bearbeitet von 388

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein wenig überraschend ist es schon, dass LH jetzt TXL-JFK bedient. Der lokale Markt wird schon vom anderen Airlines, u.a. der LH Partner United, mehr als ausreichend bedient.

Und ein LH Hub soll Berlin ja nicht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, LH will damit ein mal Macht demonstrieren und zum zweiten etwaigen Konkurrenten zuvorzukommen. Eine U2/DY-Allianz mit im Tegel stationierten 787 oder 737Max inklusive U2-Zubringern könnte der Lufthansa mehr Kopfzerbrechen bereiten als das gewinnbringende Füllen eines täglichen A330.

bearbeitet von spandauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LH fliegt hier lediglich, bis die Verträge mit AB genehmigt sind und dieEurowings neu sortiert ist.

Dann werden diese Flüge von EW übernommen. Und um da keine Slots zu verlieren, fliegt dann jetzt halt die LH selber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frischekur für das SXF-Terminal in Schönefeld

Doch nun soll nun einmal richtig rangeklotzt werden. Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup stellte dazu am Freitag im Flughafenaufsichtrat unter der Überschrift "Betriebsoptimierung SXF" ein neues Ausbaukonzept vor. Es sieht vor, die Kapazität von Schönefeld-Alt in einem ersten Schritt auf 13,5 Millionen und in einem zweiten auf mehr als 14 Millionen Passagiere zu erhöhen.

umplanungen-fuer-das-sxf-terminal.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 11/9/2017 at 2:02 PM, jubo14 said:

Dann werden diese Flüge von EW übernommen. Und um da keine Slots zu verlieren, fliegt dann jetzt halt die LH selber.

Dasselbe "Spiel" wie in Düsseldorf mit Eurowings vorher. Man muss sie ja nicht mögen, aber clever gemacht ist es schon.

33 minutes ago, Käptn_Adler said:

Es tut mir leid, bei Berlin, Flughafen und richtig ranklotzen kommen bei mir nur noch Lachtränen. Dann klotz mal ran, Lütke, wir bauen ein Zelt für Schönefeld und planen die Erweiterungen bis 2040 bei BER; vergessen wir die Bauruihe doch mal, die da auch fast betriebsfertig (aber seit fünf !!! Jahren nur fast...) auch noch auf dem Gelände steht und keine Miete zahlt; die Realität macht auch nur schlechte Laune.

bearbeitet von medion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum soll der provisorische Warteraum nach 18 Monaten wieder abgebaut werden?

Weil man glaubt, dass dann der BER in Betrieb ist??

Oder weil die Erweiterung des Abflugbereichs D  18 Monate dauert???

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb 737-200:

Warum soll der provisorische Warteraum nach 18 Monaten wieder abgebaut werden?

Weil man glaubt, dass dann der BER in Betrieb ist??

Oder weil die Erweiterung des Abflugbereichs D  18 Monate dauert???

 

Weil in Terminal A zeitweise Warteflächen wegfallen. Diese Erklärung liefert der Bericht jedenfalls:

Zitat

Nun soll der Bereich der Gepäckabgabe umgebaut werden. Damit die Menschen weiterhin irgendwo auf ihren Flieger warten können, sollen sie für eine Übergangszeit von 18 Monaten in eine Leichtbauhalle ausweichen, während im Terminalgebäude gebaut wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden