Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fluginfo

Transavia Basis in München: Basis schließt mit Ende SFP 2017

Empfohlene Beiträge

Gast

Da man auf der Transavia Buchungsseite bis zu 25 Passagiere auswählen kann lässt sich schon mal überprüfen welche Flüge eine Auslastung von über 86% (bei 737-800) haben. Das sind jedoch für kommende Woche momentan noch nicht viele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da man auf der Transavia Buchungsseite bis zu 25 Passagiere auswählen kann lässt sich schon mal überprüfen welche Flüge eine Auslastung von über 86% (bei 737-800) haben. Das sind jedoch für kommende Woche momentan noch nicht viele.

Wer sagt denn, dass HV nicht das branchenübliche Überbuchen macht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt habe ich das erste Mal das neue Transavia Erlebnis ab München "getestet".

HV9687 MUC-VCE 49 gebuchte Paxe, 45+1 am Ende an Bord, der fabrikneuen 737-800 PH-HXB.

Paxzahlen Schwanken wohl stark zwischen ganz gut 150 und mehr und so wie bei uns jetzt.

bearbeitet von Quantum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

BRU wird ab sofort gestrichen bei Transavia. Strecke war ja die einzige, welche 2x-täglich bedient werden sollte. Ist Transavia scheinbar doch nicht so attraktiv für Geschäftsreisende.

Was passiert jetzt mit den Flugzeugen in dieser Lücke?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wurde Brüssel überhaupt geflogen? Den Start hat man wegen der Anschläge doch immer wieder verschoben und Ende April kam dann die Info der endgültigen Streichung per sofort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wann rechnet ihr damit, dass der Winterflugplan freigeschalten wird (ex MUC)? Mich würde nämlich Marrakech interessieren.

bearbeitet von Mario

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich Laut Facebook ist die Strecke nur bis zum WFP16/17 gestrichen. Danach wolle man sie nach aktueller Planung wieder aufnehmen.

Mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An die MUC'ler einmal die Frage, deren Antwort mich sehr interessieren würde.

 

Hat sich seit dem Aufschlagen von Transavia bezüglich der Preise beim MUC-T2-Homeland-Carrier bezüglich der Preise etwas getan? Versucht die LH ihr Revier über den Preis/Angebote/Marketing zu verteidigen oder gibt es da gar nicht soviel Überschneidungen in den Europa-Routen bzw. bei den Zielen.

 

...NCC1701

bearbeitet von NCC1701

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was passiert jetzt mit den Flugzeugen in dieser Lücke?

Wohl ab 30.05.2016 neu 12/7 MUC-SXF!

bearbeitet von moddin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade mal eine Testbuchung versucht, die geht noch nicht. Sollte es kommen so muss FR eigentlich bald nachziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum müssen sie das? Ryanair interessiert sich nicht sonderlich für Transavia. Ich sehe Ryanair erst dann in München, wenn elementare Dinge dort geklärt sind. Tarife, Vorfeldpositionen, Strecken, das OK von Lufthansa (die den Flughafen MUC letztlich in der Hand haben), Expansionsmöglichkeiten dort, etc. Dieses mögliche Gesamtpaket riskiert man nicht, um als fünfte Airline von dort nach Berlin zu fliegen bei entsprechenden Yields.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das OK von Lufthansa (die den Flughafen MUC letztlich in der Hand haben)

 

Oooooch bitte. Wenn einer Airline vom Flughafenkoordinator Slots zugeteilt werden, dann hat ein Flughafenbetreiber (hier: MUC) keine rechtliche Handhabe, eine entsprechende Rotation zu untersagen. Druck von LH - durchaus möglich, aber das lässt sich nicht in handfeste rechtliche Instrumente zur "Landeverweigerung" übersetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oooooch bitte. Wenn einer Airline vom Flughafenkoordinator Slots zugeteilt werden, dann hat ein Flughafenbetreiber (hier: MUC) keine rechtliche Handhabe, eine entsprechende Rotation zu untersagen. Druck von LH - durchaus möglich, aber das lässt sich nicht in handfeste rechtliche Instrumente zur "Landeverweigerung" übersetzen.

 

Der Druck war so groß, dass Transavia auch in München gelandet ist. :rolleyes:

Fraport mit direkter 10 % Beteiligung steht viel stärker unter Lufthansa Einfluss als die Terminal 2 Beteiligung in München.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist die oberflächliche theoretische Betrachtung die außer acht lässt, dass MUC und FR vermutlich längst um ein größeres Gesamtpaket verhandeln und auch FR ein Interesse an einer guten Lösung haben dürfte. Zudem hat der Flughafen etliche Stellschrauben, Fluglinien das Leben schwer zu machen, die über Slots und die Tarifordnung hinaus gehen.

Wieso das, Lufthansa hat auch in München die Möglichkeit, gewisse Strecken preislich "kaputt" zu fliegen, notfalls zusätzlich mit EW nach SXF. Und im Gegensatz zu FRA kann man in München mit einer Konzentration an ihrem Haupt-Hub drohen. Das hier macht der Flughafen nicht aus Nächstenliebe :

 

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/flughafen-muenchen-lufthansa-vorteile-100.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem FR und MUC ist, dass das Gebäude, welches FR als Terminal nutzen will, keinen Anschluss nach Außen hat. Und da ist auch nix machbar. FR will ja weder Gangway noch Busboarding, sondern die Passagiere zum Flieger laufen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem FR und MUC ist, dass das Gebäude, welches FR als Terminal nutzen will, keinen Anschluss nach Außen hat. Und da ist auch nix machbar. FR will ja weder Gangway noch Busboarding, sondern die Passagiere zum Flieger laufen lassen.

 

 

Und in dem Punkt ist Ryanair auf den Flughafen angewiesen..

 

Ja, FR ist auf die FMG angewiesen, wenn es neue/ angepasste Infrastruktur geben muss. Allerdings gibt es sonst keinerlei Möglichkeit, einer anderen Airline, den Markteintritt der Iren juristisch zu unterbinden - auch wenn man zu 40% Anteilseigner einer Terminalbetreibergesellschaft ist: Da kann man bestimmen, was im Terminal passiert, nicht aber die Nutzung der Lanebahn regulieren.

(Und das war die eigentliche Motivation zu meinem letzten Beitrag)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

airliners.de hat eine Meldung dazu veröffentlich, mit journalistisch allerdings haarsträubenden Fehlern... Ich habe die entsprechenden Stellen mal hervorgehoben.

 

Allein Lufthansa fliegt über 30 Mal pro Woche zwischen der deutschen Hauptstadt und ihrem bayerischen Drehkreuz – Air Berlin hat die Strecke 24 Mal wöchentlich im Angebot.

 

 

Der niederländisch-französische Billigflieger Transavia baut seine Deutschlandbasis in München weiter aus:​

 

Die Angaben zu den Frequenzen sind völlig falsch, keine Ahnung, wo man die "recherchiert" hat. Das zweite Zitat hat man wohl (ich habe es nicht überprüft) von der Transavia-PM übernommen, typisches copy and paste ohne Gegenprobe. Die Strecke nach SXF bedeutet, wie wir hier erfahren haben, absolut keinen Ausbau der MUC-Basis. Es wird an Stelle von BRU geflogen, womit sich an den geplanten Frequenzen, angebotenen Sitzplätzen und sogar Uhrzeiten (ich vermute, man hat die BRU-Slots 1 zu 1 übernommen?) von Transavia in MUC nichts ändert.

 

Tut mir leid, dass ich da so drauf herumreite, aber von Deutschlands angeblich größtem Luftfahrtbranchen-Portal erwarte ich mehr Qualität. Kann ich ja gleich aero.de lesen... Mich ärgert so etwas. Gibt sich heute niemand mehr bei seiner Arbeit Mühe?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TXL-MUC wird heute laut flightstats.com 11x von AB und und 14x von LH geflogen... Sollte einem eigentlich schon beim Schreiben des Artikels auffallen dass da was nicht stimmen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich morgen MUC-VCE fliege (ab 10:45), habe ich gerade geprüft, was das Flugzeug davor macht => nichts

 

Wäre also wohl davor der BRU Umlauf gewesen.

 

ChrisMUC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich morgen MUC-VCE fliege (ab 10:45), habe ich gerade geprüft, was das Flugzeug davor macht => nichts

 

Wäre also wohl davor der BRU Umlauf gewesen.

 

ChrisMUC

PH-HXB wirst du wohl bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen