Sign in to follow this  
Followers 0
Gyps_ruepelli

Brille und Fliegen

8 posts in this topic

Hallo,

 

Meine Ambitionen, Pilot zu werden, sind schon sehr lange begraben und ich habe großen Spaß in einem alternativen Job. Aber trotzdem aus Interesse eine Frage: Wie schwer ist es eigentlich wirklich für Brillenträger, Pilot zu werden? Früher hieß es mal, das sei geradezu unmöglich. Stimmt das?

Edited by Gyps_ruepelli
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne es genau zu wissen würd ich sagen, so lange du korrigiert auf 100% Sehleistung kommst, dürfte es kein Thema sein. Aber sicher weiß das hier jemand auch besser, bzw. genauer.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Na ja - was die Brille kompensiert ist ja nur ein physikalischer Effekt. Über die Sehfähigkeit des Auges sagt sie ja nichts aus. Sie ist nur Unterstützung für die Linse.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wo das Limit liegt, weiss ich auch nicht genau, aber mit Brille kriegst du einfach den Eintrag im Medical wie im Führerschein "muss Brille / Kontaktlinse tragen". Mein Fliegerarzt meinte sogar, für die PPL seien die Anforderungen niedriger als fürs Auto und fliegen könne man auch noch beinahe blind... Ob wahr oder Fliegerlatein, sei mal dahingestellt :P

 

Ich habe Links -1.75 / Rechts -0.75, war kein Thema. Einfach einwandfreies Stereosehen ist essentiell, bei schielen oder gar ein Auge INOP wird es schwierig.

 

Edit: das ist natürlich wie gesagt für PPL - für ATPL kann das anders sein, bei Militärpiloten sicher.

Edited by Luca di Montanari
1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat irgendwo Sinn. Ich meine zumindest, wenn man einen Airbus steuert, dann sollte man ja anderen Flugzeugen nie so nahe kommen, dass einwandfreie Sicht nicht so sehr wichtig sein kann. Ich meine - natürlich muss man sehen können, aber man kommt dem "Mitverkehrsteilnehmer" ja nie so nah wie beim Autofahren. Und wenn doch, dann geht das meistens ohnehin böse aus....

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hat irgendwo Sinn. Ich meine zumindest, wenn man einen Airbus steuert, dann sollte man ja anderen Flugzeugen nie so nahe kommen, dass einwandfreie Sicht nicht so sehr wichtig sein kann. Ich meine - natürlich muss man sehen können, aber man kommt dem "Mitverkehrsteilnehmer" ja nie so nah wie beim Autofahren. Und wenn doch, dann geht das meistens ohnehin böse aus....

 

Hammergeile Kommentare.

Ich bin mir sicher, es kommt nicht so sehr drauf an ob du draußen den anderen Airbus siehst, sondern das du im Zweifel fähig bist auch das was vor dir ist (Instrumente) auch ohne Sehhilfe sehen zu können. Brillen können mal kaputt gehen, von der Nase fallen etc.

 

Wie auch immer, für den ATPL ist Medical 1 erforderlich, für PPL Klasse 2. Da gibt es natürlich eine Gesetzgebung dazu, und die besagt :

 

 

Eyesight - the exact requirements and eye examination form are listed at PART-FCL Class 1 Visual Standards:

  • Distance Vision - Your visual acuity (measured by your ability to see, in this case, lines of letters on a chart at 6 meters) must be at least 6/9 in each eye separately and 6/6 using both eyes together, with or without glasses or contact lenses (correction). If you need correction the refractive error (the amount of correction) must not exceed +5.00 diopters of long sight or -6.00 diopters of short sight. This is in the most ametropic meridian (taking into account any astigmatism). Astigmatism must not exceed 2.00 diopters. The difference in correction between each eye (anisometropia) must not be more than 2.00 diopters. Your optometrist will be able to explain these terms.
  • Near Vision - On the standard near vision eye chart you must be able to read the N5 print between 30 and 50 cm and the N14 print at 100 cm, with or without correction.
  • Contact Lenses - You may wear contact lenses as a professional pilot, but they must be monofocal, nontinted and for distant vision (not to correct near vision). Any contact lenses should be brought to the examination.
  • Eye surgery - Aplicants who have undergone eye suegery may be assessed as fit subject to satisfactory ophthalmic evaluation (see PART-MED.B.070 Visual System Subpart (f)).
  • Color Vision - You will be tested for normal color vision with Ishihara Test Plates (a series of numbers or shapes outlined by different colored dots, easily seen by someone with normal color vision). If you fail these you will need to pass an approved lantern test (a series of colored lights that you must identify correctly) in order to gain a PART-FCL Class 1 certificate.
  • Eye Function - You must have normal fields of vision. You must not suffer from double vision. Any degree of heterophoria (eye muscle imbalance) in excess of: 8Δ exo, 10Δ eso or 2Δ hyperphoria - measured at 6 m or 12Δ exo, 8Δ eso or 1Δ hyperphoria - measured at 33 cm will require further evaluation by an eye specialist. There must be no acute or chronic disease in either eye or surrounding structures.

 

Eine Airline kann natürlich die Grenzen enger setzen, LH besagt "gutes Sehvermögen". Ob das im Zweifelsfall vor Gericht bestand hat, wird sich sicher irgendwann mal zeigen.

 

Klasse 2 erfordert mentale und physische "Fittness". Hier kommt es dann auf den Fliegerarzt an, ob man mit Blindenhund noch als tauglich eingestuft wird....

Edited by wartungsfee
1

Share this post


Link to post
Share on other sites

FCL ist nur ein Teil, mehr ist im Part-MED zu finden, insbesondere in den AMC/GM/CS. Demnach kann man beim Medical bis zu +5/-6 Dioptrien haben, zusätzlich bis zu 2 Dioptrien Hornhautverkrümmung und Anisometropie (Unterschiede zwischen den beiden Augen). Solange das komplett durch Brille/Kontaktlinse ausgeglichen werden kann und es keine Erkrankungen des Visuellen Systems gibt  ist man damit Fit fürs Medical Class 1.

 

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit bei weitergehenden Abweichungen eine Sondergenehmigung, verbunden mit Medical-Beschränkungen, zu bekommen. Üblich ist dann OML, also die Limitierung auf Fliegen im Multicrew-Cockpit.

1

Share this post


Link to post
Share on other sites

FCL ist nur ein Teil, mehr ist im Part-MED zu finden, insbesondere in den AMC/GM/CS. Demnach kann man beim Medical bis zu +5/-6 Dioptrien haben, zusätzlich bis zu 2 Dioptrien Hornhautverkrümmung und Anisometropie (Unterschiede zwischen den beiden Augen). Solange das komplett durch Brille/Kontaktlinse ausgeglichen werden kann und es keine Erkrankungen des Visuellen Systems gibt  ist man damit Fit fürs Medical Class 1.

 

Zusätzlich gibt es noch die Möglichkeit bei weitergehenden Abweichungen eine Sondergenehmigung, verbunden mit Medical-Beschränkungen, zu bekommen. Üblich ist dann OML, also die Limitierung auf Fliegen im Multicrew-Cockpit.

 

Allerdings gibt es einige Fluggesellschaften die restriktiver als die Gesetzgebung sind. Ich meine, dass Lufthansa immer noch die Grenze von -3 hat (ohne Gewähr).

Außerdem hat ein Pilot mit Brille jederzeit eine Ersatzbrille mitzuführen. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0