Sign in to follow this  
Followers 0
oliporsche

Verkehrsleiter vom Dienst

6 posts in this topic

Hey Leute,

ich interessiere mich für die Tätigkeit des Verkehrsleiters im Dienst. Dabei bin ich auf folgenden Artikel gestoßen und habe glaube ich meinen Traumjob gefunden https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwiD0ueC263PAhUDFCwKHRNUAHsQFggjMAE&url=http%3A%2F%2Fwww.general-anzeiger-bonn.de%2Fregion%2Fkoeln-und-rheinland%2FUnterwegs-mit-zwei-Verkehrsleitern-vom-Dienst-article1052205.html&usg=AFQjCNEKvIQy1dnnLYIW8Tj_2YCk4RgWEw&sig2=X7an8vroF6hhKfzKdqDAyA

 

Aber wie werde ich ein Mitarbeiter bei der Vorfeldaufsicht? Und was sind die Voraussetzungen dafür?

Für die Ausbildung zum Fluglotsen hat es aufgrund meiner Rot Grün Schwäche leider nicht gereicht. 

 

 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine formelle Ausbildung zum VvD gibt es nicht. I.d.R. handelt es sich dabei um Mitarbeiter, die den Flughafenbetrieb "von der Pike auf" gelernt haben und innerhalb des Flughafenunternehmens auf diese Stelle gewechselt haben. Für Neu- und Quereinsteiger würde ich es als schwer bis unmöglich einschätzen, sofort VvD zu werden, da doch sehr intime Kenntnisse der örtlichen Verfahren und Abläufe gefordert sind.

Edited by HAJ-09L
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will ja nicht meckern, aber das ist jetzt der dritte Berufswunsch von Dir. Erst war es der Vorfeldlotse, dann der Luftverkehrskaufmann und jetzt gleich 'ne Führungskraft als Verkehrsleiter vom Dienst.

Vielleicht solltest Du jetzt mal zur Berufsberatung beim Arbeitsamt gehen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Luftverkehrskaufmann ist ja nicht die schlechteste Option, um einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Wenn man denn bei einem Flughafenbetreiber unterkommt und bereit ist, sich im Schichtdienst 5+x Jahre zu bewähren.

 

Aaspere verwendet schon den richtigen Begriff: Ein VvD ist eine Führungskraft und dafür zuständig, auf operativer Ebene "den Laden am Laufen" zu halten. Immer im Spannungsfeld zwischen rechtlichen Anforderungen einerseits (§45 LuftVZO, ick hör' Dir trapsen) und den wirtschaftlichen Anforderungen andererseits (No flight, no money...).

 

Kurzum: Ohne vorherige (und einschlägige) Berufserfahrung wird's schwer.

 

Vor einiger Zeit wurde mal an der Weser ein VvD gesucht - hier der Ausschreibungstext mit freundlicher Unterstützung von google:

 

Verkehrsleiter (w/m) vom Dienst
Flughafen Bremen GmbH - Bremen, HB

Als großer, internationaler Verkehrsflughafen verbindet der City Airport Bremen den Nordwesten mit den wichtigsten Wirtschaftszentren in Deutschland und Europa. Wir suchen für den Bereich Verkehr (DA 1 Aviation) einen Verkehrsleiter (w/m) vom Dienst

 

Ihr Aufgabengebiet umfasst Gewährleistung eines sicheren, geordneten und effizienten Flug- und Flughafenbetriebes in Übereinstimmung mit den einschlägigen gesetzlichen und betrieblichen Vorschriften Vollzug der Vorgaben nach § 45, Abs. 1 LuftVZO Tätigkeit als Beauftragte/r für Luftaufsicht (SWAH) und Flugunfalluntersuchung (BFU) Wahrnehmung der Aufgaben als Sicherheitspersonal gem. LuftSiG Bearbeitung von Flugbetriebsstörungen, Stör- und Schadensmeldungen Verantwortliche Durchführung der Aufgaben im Winterdienst Koordinierung und Betreuung von Bau- und Instandsetzungsarbeiten Durchführung von Einweisungen und Belehrungen Erstellung, Bearbeitung und Pflege von Flugplandaten sowie Gate- und Positionsplanung Betreuung der General Aviation und VIP-Gäste

 

Ihr Profil

Abitur mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Fachhochschulstudium im Bereich der Luftfahrt Theoretische und praktische interne Ausbildung Mehrjährige Tätigkeit am Flughafen (Verkehrsleitung / Airline Operations) oder entsprechende Tätigkeiten AZF oder BZF II, DGR, BFU, Luftaufsicht, Strahlenschutz, Winterdienst-Erfahrung Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift EU-Führerschein Klasse B Uneingeschränkte Schichtdiensttauglichkeit und Belastbarkeit Hohes Verantwortungsbewusstsein Sicheres Auftreten, kundenorientiertes Verhalten, Durchsetzungsfähigkeit Die Eingruppierung bemisst sich nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13.09.2005.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in unserem Unternehmen abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang eingeräumt. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte an die genannte Adresse unter Angabe Ihres möglichen Eintrittstermins schicken.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung nur Kopien, da die Unte... Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf StepStone

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:A1b1VNlnBcgJ:de.bokno.com/Verkehrsleiter-w-m-vom-Dienst-Flughafen-Bremen-GmbH-Bremen-HB-1791225+&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-b

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich will ja nicht meckern, aber das ist jetzt der dritte Berufswunsch von Dir. Erst war es der Vorfeldlotse, dann der Luftverkehrskaufmann und jetzt gleich 'ne Führungskraft als Verkehrsleiter vom Dienst.

Vielleicht solltest Du jetzt mal zur Berufsberatung beim Arbeitsamt gehen.

Hi :)

ich mach erst 2018 voraussichlich mein Abi und spiele im Moment mit vielen Gedanken zum Thema Beruf. Jetzt habe mich auch mit dem Thema Studium (Aviation Management) beschäftigt und interessiere mich allgemein für die Luftfahrt und dort gibt es halt viele Möglichkeiten die mich ansprechen.

Gruß oli

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi :)

ich mach erst 2018 voraussichlich mein Abi und spiele im Moment mit vielen Gedanken zum Thema Beruf. Jetzt habe mich auch mit dem Thema Studium (Aviation Management) beschäftigt und interessiere mich allgemein für die Luftfahrt und dort gibt es halt viele Möglichkeiten die mich ansprechen.

Gruß oli

 

Wenn du es wirklich von der Pike auf lernen willst, ist ein Studium natürlich nicht die schlechteste Option. Noch besser natürlich, wenn du den Platz in einem dualen Programm bekommst. Hier beispielhaft die Ausschreibung von der Fraport. http://www.fraport.de/content/fraport/de/karriere/schueler/duale-studiengaenge.html

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0