emdebo

Niki und TUIfly - die Urlaubsflieger

234 posts in this topic

...man wollte doch von Anfang an den Sommer 2017 "getrennt" fliegen, da sowohl X3 als auch AB/HG die Flugpläne fertig hatte und verkauft hat, von daher ist die Meldung jetzt nicht so spektakulär...man hofft zwar auf die Genehmigung bis Ende März, dennoch fliegt X3 die eigenen Strecken unter X3 Flugnummer und HG die AB Strecken, lediglich die 14 AB Flugzeuge von X3 fliegen dann im wetlease für HG

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die bisherige Holding hat nicht die gleichen Eigner wie die Holding, die offenbar noch nicht zustandegekommen ist

und unter dem Damoklesschwert der behördlichen EU-Zulassung aus kartellrechtlicher Sicht schwebt. Sobald Etihad die airberlin-Anteile übernimmt, übernimmt sie damit die bisherigen airberlin-Anteile an der "alten" Holding

 

Aber erst durch den Einstieg der TUI und die Neubildung der Holding wird eine dann konforme, neue Anteilsverteilung

in geplant-bekannter Höhe erzielt. Optimal wäre natürlich, den Übergang nahtlos hinzubekommen.

Die Holding ist eine Stiftung. Und die hat keine Eigner sondern Stifter. Stifter war AB. Dennoch agiert die Stiftung nicht auf Weisung des Stifters, wodurch das ganze Konzept überhaupt erst einen Sinn ergibt. Die Stiftereigenschaft wird wohl auf Etihad übergegangen sein, aber über eine derartige Übertragungsmöglichkeit bin ich nicht ausreichend informiert. Möglicherweise hat Etihad auch eine eigene österreichische Stiftung geggründet ("gestiftet") die der ursprünglichen Nikistftung ihren 50,1%-Anteil an Niki abgekauft hat. Ist ja letztlich egal.

 

Die Tuibeteiligung sorgt erst dafür, dass es zu der angedachten Anteilsverteilung kommt, sie ist jedoch nicht nötig, um ein Konstrukt der österreichischen Fluggesellschaft überhaupt erst herzustellen.

 

Schön dass der Name Niki noch nicht in Stein gemeißelt ist. Mein Vorschlag wäre: "Etuihadfly". :D

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

...man wollte doch von Anfang an den Sommer 2017 "getrennt" fliegen, da sowohl X3 als auch AB/HG die Flugpläne fertig hatte und verkauft hat, von daher ist die Meldung jetzt nicht so spektakulär...man hofft zwar auf die Genehmigung bis Ende März, dennoch fliegt X3 die eigenen Strecken unter X3 Flugnummer und HG die AB Strecken, lediglich die 14 AB Flugzeuge von X3 fliegen dann im wetlease für HG

 

so meinte ich es.

 

die wetlease tuifly Flieger gehen nicht zurück zu X3, waren da auch nie eingeplant.

 

Diese fliegen jetzt im Wetlease für HG, ob zu den gleichen teuren Konditionen wie vorher für AB sei mal dahin gestellt....

ich wäre auf jeden Fall für LTU, hat Nostalgie Charakter, und damit verbindet jeder einen Ferienflieger!

 

und Etihad könnte für die Namensrechte sagen wir mal.... nochmal 300 Mio Euro an AB überweisen. damit wäre das Jahr gerettet.

Edited by pop77
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da seid ihr auf dem Holzweg. Dazu müsste es erst eine vertragliche Einigung zwischen Tuifly, Air Berlin und Niki geben, die einen derartigen Übergang regelt. Da Niki aber in allen Verlautbarungen nur mit 321ern fliegt und auch nur mit ca. 20 Flugzeugen, wird da nichts dran sein. Solange die Verträge nicht ausverhandelt sind, fliegen die Geräte weiter für AB. Einzige Möglichkeit wäre ansonsten, dass der ursprüngliche Wetleasevertrag eine Untervermietung an andere Unternehmen zulässt.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

definitiv bedienen die wetlease Flieger im neuen Flugplan Niki Ziele. Ob diese AB oder Niki auf der Tasche liegen... das sei mal dahin gestellt.

 

Aber da HG und X3 sowieso zusammen gehen wollen ist eine Regelung der Wetlease Flieger das kleinste Problem.

 

Mit beiderseitiger Zustimmung kann mn jeden Vertrag ändern...

Edited by pop77
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Definitiv ist definitiv das falsche Wort, wenn noch kein einziger Vertrag ausverhandelt und unterzeichnet wurde und keine einzige Genehmigung vorliegt. Es gibt darüber hinaus gar keine Absichtserklärung, dass die Kisten unter dem Namen Niki fliegen sollen. Es ist ja noch nicht einmal bekannt, ob Tuifly und Niki überhaupt jemals fusionieren sollen oder einfach nur unter einheitlicher Marke antreten. Es ist lediglich bekannt, dass Tuifly und AB den Wetleasevertrag auflösen wollen und Tuifly ca. 40 Flieger und Niki ca. 20 Flieger zum Joint Venture beisteuern wollen.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was passiert eigentlich mit den A321 und den 737-7/737-8 ( die zukünftig für Niki fliegen, werden die noch umlakiert? oder fliegen die im AB Kleid weiter?

Gibt es schon was zum neuen Internetauftritt?

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

austrianwings.info vom 18.01.2017:

 

"es gilt als gesichert, dass die derzeit in Air Berlin Farben gehaltene Lackierung ebenso verschwinden wird wie die alte silberne FlyNIKI-Livery mit der markanten Fliege am Rumpf"

 

Da der Termin der Aufnahme des Flugbetriebs momentan noch unklar ist, kann man wohl davon ausgehen,
daß auch zum Sommer 2017 Maschinen in alter Optik im täglichen Einsatz zu sehen sind. 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now