Sign in to follow this  
Followers 0
emdebo

Zwischenfälle mit Chemikalien / Reizgas-Attacken an Flughäfen

10 posts in this topic

Am Freitagnachmittag, 21.10.2016 gab es einen "chemischen Vorfall" am London City Airport in der Rushhour. Laut aerotelegraph.com und verschiedenen Pressemeldungen wurde der Stadtflughafen geräumt und der Flugbetrieb war für 3 Stunden eingestellt. 26 Personen wurden lt. den Londoner Rettungsdiensten behandelt, 2 in Krankenhäuser eingewiesen. 

 

Heute vormittag , am 24.10.2016 gegen10:15 wurde im Flugsteig A in Düsseldorf die Bordkartenkontrolle unterbrochen. Die Bundespolizei spricht von Augenreizungen und unangenehmem Geruch. Reizgas wird genannt. 13 Mitarbeiter des Airports müssen behandelt werden, bei einigen die Augen mit Wasser gespült werden. 

 

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3464382

 

Purer Zufall bei der zeitlichen Abfolge? In beiden Fällen wurden die Verursacher bisher nicht entdeckt. 


 

 

Nachtrag: In London wurde ein Verdächtiger festgenommen: 

 

https://deutsch.rt.com/newsticker/42313-terrorverdachtiger-von-london-city-airport/

Edited by emdebo
0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielleicht stimmt diesmal der Bericht von "Russia Today". Ansonsten glaube ich denen kein Wort.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, er stimmt halt in Grundzügen, was soll man erwarten. Ich habe auch als erstes eine seriöse Quelle gesucht. Ich frage mich, ob es nur eine schlechte Übersetzung oder Absicht ist.

 

Arrested: Festgenommen nicht gefangen genommen - und er ist mittlerweile auf Kaution entlassen.

Es ist der "Anti-terrorism, Crime and Security Act 2001"  und nicht das Gesetz zur Terrorismus-Bekämpfung. Es ist kein reiner Terrorismus-Paragraph. 

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Abgesehen davon, dass die Dame die Dose gar nicht zum Flughafen hätte mitnehmen sollen, hat sie alles richtig gemacht. Der Mitarbeiter hat sich leider falsch verhalten. Unwissenheit könnte aber ausschlaggebend gewesen sein. Gute Besserung den Verletzten.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

:S Und ich hab am Samstag um 18:30 am Gate A10 auf das Boarding vom LH Flug nach MUC gewartet (Abflug 19:00)... und habe davon nichts mitbekommen? http://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/flughafen-tegel-15-menschen-an-sicherheitsschleuse-durch-reizgas-verletzt-26220858

Jedenfalls gute Besserung den Verletzten... Auch der Dame der Security, die mich doof angemault hat, weil ich ihr "Gefäss-vom-Stapel-nehm"-System durcheinander gebracht habe, als ich durch die Security ging, falls sie betroffen war.

Eventuell war ich auch noch durch andere Geschehnisse abgelenkt:
Der A320 (die olle D-AIPA...) durfte nicht mit voll beladen fliegen, da zuhinterst eine Exit-Türe nicht benutzt werden konnte (die Sitzreihen ab 24 waren komplett blockiert). Die Gate-Agentin liess dann fälschlicherweise einen Staff-Passagier boarden, der dann wieder rausgeholt werden musste für einen Vollzahler.

 

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also, wer hat das Ding denn nun in die Tonne geworfen? rbb schreibt, der Siko-Mitarbeiter war's, die Berliner Zeitung schreibt, die Dame selber war's. Das mag auf den ersten Blick nebensächlich sein. Auf den zweiten Blick darf man aber die Verschuldens- und Haftungsfrage stellen. Da die Polizei ermittelt, wird sie diese Frage auch klären.

0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0