Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
LunaT@hotmail.de

Boom soll Nachfolger der Concorde werden

Empfohlene Beiträge

Sehr interessant. Vor allem da der Branson wenigstens Ahnung von der Materie hat und Erfahrung beim Vertrieb.

 

Trotzdem frage ich mich, ob er sich bei der Komplexität nicht übernommen hat. Da gibt es jede Menge neue Technologie zu entwickeln, Rumpfteile müssen bei der Geschwindigkeit gar gekühlt werden, dann nochmals ein Riesenbetrag zur Entwicklung der Triebwerke?

 

Wo sollen diese Megabeträge herkommen, wenn schon ein Konzern wie Boeing sich alleine am 787 Projekt fast verhoben hat?

 

Die 787 kann problemlos zu hunderten abgesetzt werden, ist immer noch nicht in den schwarzen Zahlen, aber so ein Vogel? Vielleicht 10 Stück?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Dutzende Bestellungen für Concorde-Nachfolger

Von 2023 an soll wieder ein Überschalljet zu Linienflügen starten. Der US-Hersteller Boom hat inzwischen 76 Bestellungen eingesammelt - und will die Flugzeit über den Atlantik mehr als halbieren.

 

 

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/concorde-nachfolger-boom-ueberschalljet-sammelt-76-bestellungen-ein-a-1153164.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau.

Laut großen Visionen auf Titelblättern so toller Heftchen wie PM leben wir gefühlt seit 30 Jahren "in 10 Jahren" wahlweise:

- unter Wasser

- auf künstlichen Inseln

- in 1,5 km hohen Türmen

- fliegen wir mit dem Skycar zur Arbeit

- und fliegen jetzt wieder Mach 2 und drüber nach NYC.

Ja! Ist klar! Und Bestellungen von Branson kann man ja auch nur bedingt ernst nehmen, der nimmt ja erstmal jeden Hype mit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Überlegungen dazu:

- Da dieses Fluggerät nicht einfach eine Variation eines bestehenden Modells ist, dürfte die Entwicklung ziemlich kostenintensiv sein, so dass mit selbst der doppelten, der jetzt bestellten Zahl von Flugzeugen kaum die Entwicklungskosten reinkämen.

- Auch wenn das Ding viel leiser als die Concorde selig sein soll, den Überschallknall wirds weiterhin geben, so dass Mach 2 über Land nur dann geflogen werden darf, wenn das im jeweiligen Land für Zivilflugzeuge auch zulässig ist. Ohne eine solche Zulassung sind die Einsatzmöglichkeiten und damit potentielle Märkte begrenzt.

- War nicht ein Gutteil der Paxe in der Concorde per Meilen-Upgrade auf "gewöhnliche" Flugtickets unterwegs? Damit sollte der eigentliche Markt für Vollzahler auf solchen Flügen noch geringer sein, als es die mitllere Auslastung der Concorde-Flüge suggeriert.

=> Ich bezweifle die kommerzielle Tragfähigkeit von Bau und Einsatz eines solchen Flugzeuges.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

30% leiser als die Concorde ist immer noch höllenlaut. Wie sich das mit Lärmvorschriften vereinbaren lässt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Überschallflieger ist, wie alle anderen Ideen in den letzten Jahren dazu, ein Mondprojekt.

Zumal bereits heute viel Reisezeit eingespart werden kann im Vergleich zu früher durch Pre-Check-In, durch Business-/First-Priority-Lanes bei SiKo und Boarding sowie schnellere Einreiseprozeduren (selbstverständlich vom Land abhängig). Im Zuge gesunkener Zahlungsbereitschaften und Ideen bei EK beispielsweise eine Business Light anzubieten sehe ich wenig Chancen für solch ein Überschallprojekt. Wer soll die Tickets denn bezahlen? Die First Class im Linienverkehr schrumpft ja gerade erheblich zusammen. 

Von den ganzen genannten operationellen Problemen die hier schon genannt wurden einmal ganz zu schweigen, halte ich das Projekt für wenig aussichtsreich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Zeitaspekt sollte aber dennoch nicht außer Acht gelassen werden. Der Reisende ist auch in einer Business- oder First-Class nicht eher am Ziel als der Economy-Reisende. (Das bevorzugte Aussteigen mal außer Acht gelassen)

Wenn man allerdings die Hälfte der Reisezeit einsparen kann, dann ist der ein oder andere vielleicht doch eher bereit etwas mehr zu zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der eine oder andere...  Top Management sicherlich, weil Zeit ist Geld. Aber der Preis wird First Class Niveau haben müssen. Der Spritverbrauch wird bestimmt 4 mal höher als bei konventionellem Fluggerät liegen - wenn nicht noch mehr.

 Für dann gerade mal 4 Atunden Zeitersparnis (klappt ja nur, wenn beide Flughäfen nahe am Meer liegen, für Frankfurt müsste mindestens die erste Stunde mit 747 Speed ganz gewöhnlich  geflogen werden. Überschallknall über Land für Zivilflugzeuge? Bestimmt nicht in dicht besiedelten Gebieten wie Europa.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür sind dann entsprechend Daytrips von Europa  nach New York möglich, was für manchen auch wichtig sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe durchaus, dass es eine kleine Nische für eine bestimmte Kundschaft gibt. Aber das bedeutet, wie bereits hier angeführt 1. First Class-Ticketpreis und 2. eine solch reduzierte Anzahl an Personen, die das nutzt, dass sich die Frage von Sinnhaftigkeit von Linienflügen stellt. Wenn Überschall, dann hat das meiner Meinung nach eher in der Geschäftsfliegerei eine Zukunft, eventuell mit Shared Plane-Konzepten wie NetJets, wo solche Überschallflieger bedarfsweise zu mieten sind oder wo mehrere gut situierte Menschen sich so ein tolles Ding einfach teilen können. 

Aber Business Class-Überschallflüge zu "normalen" Business-Preisen? Sehe ich nicht. Und damit entbehrt das Boom-Konzept auch schon wieder jeder Geschäftsgrundlage, denn ohne sinnvolle Bestellungen eines solche Jets, wird sich die enorm teure Entwicklung wohl kaum finanzieren lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen