Empfohlene Beiträge

Anlässlich des Todes von Helmut Kohl stelle ich mir gerade vor, nicht George Bush sen. wäre 89/90 US-Präsident gewesen sondern Donald Trump. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der hätte stumpf die Position der UdSSR eingenommen und es gäbe heute keine Wiedervereinigung.

Die Leistung von Kohl, die vier Siegermächte und das übrige Europa dazu zu bringen, die Wiedervereinigung zuzustimmen war etwas einmaliges. Das Glück, einen US-Präsidenten an seiner Seite zu haben, der im 2. Weltkrieg gekämpft hat, US-Botschafter in China war, CIA-Chef und acht Jahre Vizepräsident ist ein weiterer Baustein. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben im ZDF gesehen:
Der Oberste Gerichtshof der USA hat entschieden, dass der Präsident Bürgern aus den betroffenen sechs muslimischen Ländern die Einreise verbieten kann, die keine Verbindungen in die USA (z.B. Familie) haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb aaspere:

Gerade eben im ZDF gesehen:
Der Oberste Gerichtshof der USA hat entschieden, dass der Präsident Bürgern aus den betroffenen sechs muslimischen Ländern die Einreise verbieten kann, die keine Verbindungen in die USA (z.B. Familie) haben.

Eine endgültige Entscheidung zum "Travel Ban" erfolgt wohl erst nach der Sommerpause, im Oktober. So lange dürfen also Behörden, Airlines und Reisende in einem Zustand wie ein Fass ohne Boden also agieren. >:( 

Glückwunsch USA, von meiner Reiseliste (und ich habe eigentlich keine Gründe für Travel Ban) seid ihr jetzt endgültig verschwunden, wer weiß was zwischen Start und Landung meines Fliegers in die USA noch für ein schneller neuer Travel Ban ergeht, wo ich dann plötzlich doch darunter falle. ;)

Freue mich jetzt schon zur Hauptreisezeit also auf Demonstranten an Flughäfen, überfordertes Behördenpersonal, Bundesstaatliche Individualprozedere und Airlines, die nicht wissen, was sie bestimmten Gästen empfehlen sollten. Großes Kino, Demontage einer Touristiknation. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

etrachte

vor 49 Minuten schrieb 787_Dreamliner:

Eine endgültige Entscheidung zum "Travel Ban" erfolgt wohl erst nach der Sommerpause, im Oktober.

Es ist richtig, dass dies erstmal nur für drei Monate gilt. Viel wichtiger scheint zu sein, dass bei der neuen Zusammensetzung des Supreme Court nun die Entscheidungen des Präsidenten eine gute Chance haben, abgesegnet zu werden, egal wie die unteren Gerichte entscheiden. Seine Wähler hat Trump damit nun erstmal bedient, und er feiert es als großen Sieg.
Was Deine Anmerkungen zur USA-Touristik betrifft, so glaube ich, dass es keine großen Auswirkungen haben wird. Wenn ich meine eigene Einstellung betrachte, so ist eine USA-Reise kein No-Go für mich, wohl aber die Türkei. Aber das ist eine andere Diskussion.
Ansonsten bleibe ich bei meiner Aussage, dass Trump noch in diesem Jahr seine Reisetasche packt und nach Hause fährt, weil er keine Lust mehr hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Pointe findet man mal wieder zwischen den Zeilen. Denn Reisende aus den betroffenen Ländern mit gültigen Visa bzw. einem begründeten Anlass (Besuch der Verwandtschaft, Arbeit) dürfen entgegen Trumps zig Dekreten und Ideen zuvor weiterhin einreisen. Diese Einschränkung ist schon drastisch, aber keine dramatische Verschärfung der aktuell gültigen Einreisebestimmungen. Denn Reisende aus vielen Schwellenländern, Ländern der dritten Welt oder Ländern, die unter Verdacht stehen, den Terrorismus zu unterstützen, werden besonders gründlich überprüft und müssen detaillierte Reisepläne bei Antragstellung für ein Visum bzw. der Einreise vorlegen. Wenn die Beamten den Eindruck haben, der Reisende sei eine Gefahr für die nationale Sicherheit bzw. beabsichtigt, illegal im Land zu bleiben, wird das Visum oder spätestens die Einreise am Grenzübergang verwehrt. Aber die Jünger frohlocken.

vor 21 Stunden schrieb 787_Dreamliner:

Glückwunsch USA, von meiner Reiseliste (und ich habe eigentlich keine Gründe für Travel Ban) seid ihr jetzt endgültig verschwunden, wer weiß was zwischen Start und Landung meines Fliegers in die USA noch für ein schneller neuer Travel Ban ergeht, wo ich dann plötzlich doch darunter falle. ;)

Bestünde keine familiäre Bande in die Staaten, wäre ich wahrscheinlich irgendwann im Laufe der über die Jahre immer schikanöseren Sicherheitsüberprüfungen für die Einreise, dieser lächerlichen ESTA-Gebühr, obwohl für Westeuropäer eine VISA-Freiheit gilt, und der immer strikteren, teils gesetzwidrigen Überwachung der US-Sicherheitsbehörden innerhalb und außerhalb des eigenen Hoheitsbereichs einfach zu Hause geblieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bilder besitzen manchmal eine hohe Symbolkraft. So auch heute beim Europäischen Staatsakt für Helmut Kohl in Straßburg.
Da saß die Bundeskanzlerin, eingerahmt von Bill Clinton und Präsident Macron. Das dürfte Donald Trump nicht unbedingt gefallen haben. Das andere Amerika und das neue Frankreich, und dazwischen die Europäerin Merkel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit heute ist der ''Laptop-Ban'' bei Emirates (DXB) und Turkish Airlines (IST) aufgehoben!

Somit dürfen Passagiere auf den Flügen in die USA wieder elektronische Unterhaltungsmedien mit in die Kabine nehmen. Laut Medien soll ab dem 18.07. auch Saudia vom Verbot befreit werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn noch jeman wissen möchte, warum die Trump-Regierung fast nichts zustande bekommt, entweder sind Pressesprecher damit beschäftigt Kühlschränke der Mitarbeiter in Beschlag zu nehmen - oder das Ereignis, weil es gerade passt, an die Medien durchzustechen.

Zitat

Less than a month into his new job, White House press secretary Sean Spicer needed to keep his food and drink cold. He wanted a mini-fridge.
He dispatched a top aide to a nearby executive office building where junior research employees are crammed into a room, surviving on Lean Cuisine frozen lunches. Mr. Spicer wants your icebox, the aide said, according to people familiar with the incident. They refused to give it up. 
So Mr. Spicer waited until sundown—after his young staffers had left—to take matters into his own hands. He was spotted by a fellow White House official lugging the icebox down the White House driveway after 8 p.m. [Wall Street Journal via Twitter]

Und weil Interna über einen Mitarbeiter pro Abend nicht ausreicht, kommt noch dazu, dass der Justizminister als Wahlkämpfer/Senator doch mit dem russischen Botschafter über Trumps mögliche Russland-Politik gesprochen hat und das Familie Kushners nicht in der Lage ist ein SF86-Formular fehlerfrei auszufüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2017 um 02:14 schrieb OliverWendellHolmesJr:

Wenn noch jeman wissen möchte, warum die Trump-Regierung fast nichts zustande bekommt, entweder sind Pressesprecher damit beschäftigt Kühlschränke der Mitarbeiter in Beschlag zu nehmen - oder das Ereignis, weil es gerade passt, an die Medien durchzustechen.

Und weil Interna über einen Mitarbeiter pro Abend nicht ausreicht, kommt noch dazu, dass der Justizminister als Wahlkämpfer/Senator doch mit dem russischen Botschafter über Trumps mögliche Russland-Politik gesprochen hat und das Familie Kushners nicht in der Lage ist ein SF86-Formular fehlerfrei auszufüllen.

Du kannst sicher darlegen, was dies mit dem Threadtitel "Trump und die Luftfahrt" zu tun hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb L49:

Du kannst sicher darlegen, was dies mit dem Threadtitel "Trump und die Luftfahrt" zu tun hat.

Klar, dass die von Trump ergriffenen (Reisebann) oder nicht ergriffenen (Infrastruktur) Massnahmen sich gut mit dem Charakter Trumps und seiner führenden Mitarbeiter erklären lassen: Inkompetenz, Überforderung, Fremdenfeindlichkeit, Egomanie, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.7.2017 um 10:51 schrieb Selcuk:

Seit heute ist der ''Laptop-Ban'' bei Emirates (DXB) und Turkish Airlines (IST) aufgehoben!

Somit dürfen Passagiere auf den Flügen in die USA wieder elektronische Unterhaltungsmedien mit in die Kabine nehmen. Laut Medien soll ab dem 18.07. auch Saudia vom Verbot befreit werden.

Dafür werden jetzt verschärfte Kontrollen von E-Geräten an den US-Flughäfen eingeführt.
http://www.weser-kurier.de/deutschland-welt_artikel,-verschaerfte-kontrollen-elektronischer-geraete-an-usflughaefen-_arid,1629408.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist vollkommen absurd und selbst aus Boeings und der US-Luftfahrtindustrie Sicht nachteilig und nicht zu Ende gedacht. Aber was soll man von einer Regierung erwarten, deren Chef das VWL-Verständnis eines Stoffbeutels hat. Falls unklar ist, was ich meine: Sich über Handelsdefizite aufzuregen und gleichzeitig Ausländische Direktinvestitionen feiern.

Jetzt feiert sich Boeing Commercial Airplanes, dass sie diesen vorläufigen Sieg errungen haben, gleichzeitig kann Boeing Space & Defence den kanadischen Markt abschreiben.

Delta hat recht, Boeing hat den Markt C-Serie aufgegeben. Dort besteht keine Gefahr für sie.

Ein anderer Aspekt ist das Teile des Flugzeugs in Nordirland gefertigt werden, dort sind bis zu 4.000 Mitarbeiter beschäftigt. Das sollte den Briten die Augen öffnen, das die USA unter Trump kein seriöser Partner sind bezüglich eines Handelsabkommens.

bearbeitet von OliverWendellHolmesJr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich wie´s jetzt weiter geht.

Genau genommen müsste Kanada jetzt Boeing verklagen oder Strafzölle verhängen, weil die US-Regierung Boeing Commercial Aircraft durch die Militäraufträge indirekt subventioniert ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden