Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Angeloner

Startabbruch in Beschleunigungsphase

Empfohlene Beiträge

Servus zusammen,

bei meinem heutigen Flug von MUC nach CGN kam es zu einem Vorfall, der mir bislang noch nicht unterkam. Vielleicht kann jemand der Insider hier erahnen, was da losgewesen sein könnte:

A320 rollte wie üblich zur Startbahn und reiht sich ein. Andere Flugzeuge landen und starten. Flugzeug rollt auf die Startbahn. Wartet kurz, dann erfolgte offenbar die Startfreigabe und der Pilot beschleunigt. Nach ca. 8 Sekunden gehen die Triebwerke in den Leerlauf und eine scharfe Bremsung wird hingelegt. Durchsage an die Crew sich bereitzuhalten. Dann stehen wir ca. 1 Minute auf der Landebahn still. Danach rollten wir wieder von der Startbahn ab, und der Kapitän sagte durch, dass die Flugsicherung aus ungeklärten Gründen einen Startabbruch verlangt habe, und man sich nun erneut einreihen müsse. Der Pilot spekulierte, der Lotse habe sich vielleicht in der Flugzeugstaffelung vertan "kann ja mal vorkommen". Von da an alles ohne Besonderheiten und weitere Informationen.

Was könnte hier passiert sein, ich denke einen Start zu unterbrechen bedarf eines triftigen Grundes und dürfte sicher nicht häufig vorkommen. Jemand eine Idee?

Schöne Grüße

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, ist das kein trifftiger Grund, wenn der Lotse einen Startabbruch (sofern das denn stimmt) verlangt?

Der Lotse wird in dem Moment schon seine Gründe dazu gehabt haben und nicht einfach "Just for fun" agiert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es darum, ob jemand solche Vorfälle kennt und mehr dazu sagen kann.

Dass weder Pilot noch Lotse zum Spaß so gehandelt haben ist mir schon klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowas kommt gerade an größeren Flughäfen wie MUC gar nicht mal so selten vor. Als Beispiel, Maschine A rollt auf, startet aber nicht schnell genug sodass Maschine B durchstarten muss. Maschine A muss daraufhin ihren Startlauf abbrechen und sich von Maschine B überfliegen lassen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Business as usual. 

Kann aus verschiedensten Gründen immer mal vorkommen, ist nichts ungewöhnliches. Man versucht das im "highspeed" Bereich, also jenseits von 80/100 kts (Boeing, Airbus) zu vermeiden und wird da nur noch für schwerwiegende Sachen abbrechen da das Risiko von Problem massiv mit der Geschwindigkeit ansteigt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen