Empfohlene Beiträge

Ich würde vorschlagen, beide Piloten erhalten Einflugverbot für de EU bis die Untersuchung abgeschlossen ist. Ferner sollte man die Ausbildung der entsprechenden Fluglinie überprüfen und diese ggf. Auf die schwarze Liste setzen, je nachdem was dabei hersuskommt.

 

Es bestehen wohl gute Chancen, dass das Minimumlevel nicht erreicht wird, es könte sein, dass unzureichende Ausbildung Grund des Zwischenfalls ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Traurig ist nur Dein Posting hier. Was meinst Du mit "solche Länder" ? Und was hat die Mentalität eines Landes mit diesem konkreten Fall zu tun, dessen nähere Umstände auch aus dem AvHerald-Bericht nicht hervorgehen ? Wer sagt, denn dass die Piloten Ägypter waren ? Urteilen ohne volle Faktenkenntnis ist einfach. Am besten erstmal nachdenken bevor man hier überhebliche Verallgemeinerungen von sich gibt. Als ob es arabischen Piloten egal wäre, wenn sie sterben..was für ein Müll.

Sorry, aber das sehe ich anders.

 

In diesem Fall handelt es sich um ein Flugzeug und um eine Gesellschaft, die in Ägypten zugelassen sind.

 

Und jetzt darauf zu hoffen, daß ein Untersuchungsergebnis abgewartet wird, ich schlechthin ein Witz. Der Absturz der Egypt Air MS804 liegt jetzt schon 9 Monate zurück. Bis heute sind noch nicht einmal die Ergebnisse aus dem FDR und CVR bekannt gegeben. Und da glaubst Du jetzt allen Enstes daran, daß bei einem Beinahe-Unfall sofort eine riesige Untersuchung eingeleitet wird?

 

Nein, ich finde, daß in solchen Fällen wirklich die EU gefordert ist. Wofür gibt es denn die schwarzen Listen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Aber: ein "Level-bust" ist alles andere als ungewöhnlich, sowas passiert dutzende Male am Tag auf der Welt, das dies aber "typisch arabisch" (wie von no-hoper getextet) sein soll, ist aber total lächerlich.

 

Eine kleine Anmerkung: Die Egypt Air Cargo A300 ist technisch leider noch nicht so ausgerüstet, dass sie das selected level per Mode S an ATC schicken. Somit ist dort vom System her auch keine "Level Bust Warning" möglich und das Zuhören beim readback umso wichtiger. Aber die verantwortlichen Fluglotsen haben den Braten anscheinend schon frühzeitig gerochen, nicht verwunderlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Traurig ist nur Dein Posting hier. Was meinst Du mit "solche Länder" ? Und was hat die Mentalität eines Landes mit diesem konkreten Fall zu tun, dessen nähere Umstände auch aus dem AvHerald-Bericht nicht hervorgehen ? Wer sagt, denn dass die Piloten Ägypter waren ? Urteilen ohne volle Faktenkenntnis ist einfach. Am besten erstmal nachdenken bevor man hier überhebliche Verallgemeinerungen von sich gibt. Als ob es arabischen Piloten egal wäre, wenn sie sterben..was für ein Müll.

Gerüchten zufolge, soll es auch Piloten aus hiesigen Landen geben, denen Fehler unterlaufen

Sry, aber da reg ich mich nun mal auf.

 

 

Was plusterst du dich hier künstlich auf?

 

Auf Grund kultureller Eigenheiten wurden vor Jahren Checklisten und Procedures geändert.Für religiös geprägte Abweichungen

bei der Arbeit im Cockpit ist dies aber nicht möglich.

Ich war bei 2 Vorkommnissen dieser Art dabei,und kenne aus seriösen Quellen ca ein Dutzend weitere Fälle.

 

Im günstigen Fall wird dann die Arbeit in einer Notsituation durch Gebete unterbrochen,wenn das dann leider nicht hilft

wird nichts mehr angefasst und die Kontrolle an Allah übergeben.

 

Da zum Glück der zweite Mann im Cockpit die Situation meistens retten kann,und es nicht zum Unglück kommt,dringt fast nie etwas an die Öffentlichkeit.

Ausnahmen bestätigen die Regel:

 

https://thelede.blogs.nytimes.com/2009/03/25/court-in-italy-convicts-pilot-who-prayed-before-crash/?_r=0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, die im verlinkten Artikel zitierten Vorfälle tragen die These m.E. nicht wirklich. Es wird da jedenfalls nicht berichtet, dass sich die Piloten unter Beendigung ihrer fliegerischen Aktivitäten minutenlang religiösen Ritualen hingegeben hätten, sondern kurze, religiös besetzte Standardäußerungen getätigt haben, die wohl primär kulturell angelegt sind. Bei europäischen Piloten wäre es in der selben Situation vermutlich eine lange Kette von nicht druckfähigen Flüchen gewesen. Womit ich nicht abstreiten will, dass CRM und SOPs bei europäischen Airlines tendenziell vertrauenserweckender sind als bei asiatischen oder arabischen Airlines.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jesses Maria

Kruzifix

 

Alles absolut verwerflich - erst recht wenn man dazu auch noch die Hände vom Steuer nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf Grund kultureller Eigenheiten wurden vor Jahren Checklisten und Procedures geändert.Für religiös geprägte Abweichungen

bei der Arbeit im Cockpit ist dies aber nicht möglich.

Ich war bei 2 Vorkommnissen dieser Art dabei,und kenne aus seriösen Quellen ca ein Dutzend weitere Fälle.

 

Im günstigen Fall wird dann die Arbeit in einer Notsituation durch Gebete unterbrochen,wenn das dann leider nicht hilft

wird nichts mehr angefasst und die Kontrolle an Allah übergeben.

 

Ein Beweis für postfaktisches Denken heute. Danke für die Bestätigung.

"Ich habe das Gefühl, dass dieser Zwischenfall kulturell religiös begründet war", daher Deine Interpretationen jenseits der bekannten Fakten. Hast Du nicht den geringsten Zweifel, dass die Handlungen der Piloten evtl. auch anders motiviert sein könnten ?

Du glaubst, dass es in diesem Fall so war, weil Du angeblich andere Fälle kennst. Daher stellst du dies als "gegeben" in die Runde ohne die geringste Kenntnis der tatsächlichen Hintergründe. Willkommen im Trump-Zeitalter !

 

Bewertungen bzgl. kultureller Eigenarten abzugeben, ohne die Sachlage zu kennen nenne ich unprofessionell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Beweis für postfaktisches Denken heute. Danke für die Bestätigung.

"Ich habe das Gefühl, dass dieser Zwischenfall kulturell religiös begründet war", daher Deine Interpretationen jenseits der bekannten Fakten. Hast Du nicht den geringsten Zweifel, dass die Handlungen der Piloten evtl. auch anders motiviert sein könnten ?

Du glaubst, dass es in diesem Fall so war, weil Du angeblich andere Fälle kennst. Daher stellst du dies als "gegeben" in die Runde ohne die geringste Kenntnis der tatsächlichen Hintergründe. Willkommen im Trump-Zeitalter !

 

Bewertungen bzgl. kultureller Eigenarten abzugeben, ohne die Sachlage zu kennen nenne ich unprofessionell.

Danke.Geht doch.Endlich mal ein Beitrag in dem du dich auf seichtes Blablabla beschränkst.

Das ist deutlich besser zu ertragen als die vielen hilflosen Versuche die Fliegerei zu erklären.

 

Weiter so !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum dreht EIN 392 (DUB-HAM) Runden über HAM obwohl andere Flieger normal landen und starten?

 

https://www.flightradar24.com/EIN392/c54a6d8


Warum dreht EIN 392 (DUB-HAM) Runden über HAM obwohl andere Flieger normal landen und starten?

 

https://www.flightradar24.com/EIN392/c54a6d8

 

 

Wurde nach HAJ umgeleitet! Weiß jemand warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut nach wetterbedingt aus:

 

METAR: EDDH 010920Z 15010KT 7000 OVC004 01/00 Q1020 BECMG BKN005

kann ich mir nicht vorstellen. Es landen und starten Flieger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann ich mir nicht vorstellen. Es landen und starten Flieger.

 

Könnte es daran liegen, dass die Piloten ein anderes Minimum für die RVR haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schaut nach wetterbedingt aus:

 

METAR: EDDH 010920Z 15010KT 7000 OVC004 01/00 Q1020 BECMG BKN005

 

 

Könnte es daran liegen, dass die Piloten ein anderes Minimum für die RVR haben?

 

Wenn ich  METAR-Info richtig verstehe, dann lag die Sichtweite bei 7.000m und die Wolkenuntergrenze bei 400ft. Informationen zur RVR sind keine enthalten. (Es würde mich zudem wundern, wenn die RVR signifikant schlechter als die Horizontalsicht sein sollte...)

 

CAT I erfordert eine RVR > 550m und eine DH >= 200ft.

 

Bei Nichtpräzisionsanflügen liegen die Erfordernisse bei folgenden Werten: RVR >= 750m und DH >=250ft.

 

Sichtweite und Wolkenuntergrenze scheinen nicht "kritisch" dicht an relevanten Grenzwerten zwischen Nichtpräzisions-, CAT-I- bzw. CAT-II-Anflügen gewesen zu sein (?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LX40 landet wegen Triebwerksschaden außerplanmäßig im "Ort mit viel Fisch" ;-)

 

Sieht aber nachverdammt viel Schnee auf der Piste aus.

 

 

Iqaluit (dt. «Ort mit viel Fisch») ist eine Stadt mit rund 7000 Einwohnern und liegt rund 1200 Kilometer Luftlinie nördlich der kanadischen Stadt Québec. Derzeit herrschen in Iqaluit bei Schneefall Temperaturen von minus 23 Grad. Der Flughafen der Stadt ist für Notlandungen entlang Polarroute vorgesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ersatzmaschine kommt aus JFK, fliegt nicht nach LAX sondern wieder JFK ?

Vielleicht war dort ein regulärer Swiss Flug, der später wieder nach ZRH/GVA geht um die Leute schnell da weg zu holen. Von New Xork aus kann man sie ja auch United oder andere umbuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht war dort ein regulärer Swiss Flug, der später wieder nach ZRH/GVA geht um die Leute schnell da weg zu holen. Von New York aus kann man sie ja auch United oder andere umbuchen.

Die Leute wollten aber nach LAX, nicht nach GVA/ZRH ;)

 

Grund ist aber, dass die Maschine den regulären Flug gen Schweiz antreten sollte. Die Paxe wurden in JFK auf andere Flüge umgebucht. Ist in JFK etwas einfacher wie in Neufundland.

 

Meine Edith meint gerade, dass du eventuell es genau so gemeint hast, es allerdings für mich etwas unverständlich formuliert hast.

bearbeitet von moddin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden