d@ni!3l

airberlin meldet Insolvenz an - Flugbetrieb geht weiter

Empfohlene Beiträge

Da zirkulieren dann offensichtlich unterschiedliche Gerüchte - es heißt auch, Lufthansa wolle 78 Maschinen und easyJet 15.

Wie auch immer, irgendein AOC braucht easyjet, damit innerhalb der airberlin-Gruppe die Slots passend verschoben werden können. Nur die Maschinen nützen easyJet nichts, wenn sie in DUS einsteigen wollen. Natürlich ist es naheliegend, dass Lufthansa auf beide AOCs bietet, aber easyjet ist ohne AOC sicherlich raus aus dem Deal, der dann in der Summe für den Insolvenzverwalter schlechter wäre.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann wäre ja das Aeronautics AOC, welches ja auf Druck von ganz oben jetzt ganz schnell die Betriebsgenehmigung bekommen soll, für Easyjet übrig, wenn LH NIKI und LGW bekommen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder wieder ein Machtspiel der LH mit der Bundesregierung im Rücken. Mit dem LGW-AOC hätte U2 natürlich einen sehr guten Einstieg in ein komplettes Netzwerk. Vielleicht will LH das mit allen Mitteln verhindern, evtl. auch mit dem Hintergedanken, die LGW ausbluten zu lassen. Hauptsache es kommt kein anderer zum Zug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach bitte ....!

LH BRAUCHT einen "Mitbewerber" damit sie keine Probleme mit den Kartellbehörden bekommen. Und wenn man sich nun mit Easyjet auf eine Verteilung einigen kann, dann wird man das tun. Das kostet nur ein wenig Arbeit, aber dann wohl deutlich weniger Geld.

Bei Allem was jetzt passiert immer eine Verschwörung zu vermuten istvlangsam etwas langweilig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut Infos auf der Mitarbeiter-Veranstaltung wird LH die LGW übernehmen (inklusive Angestellte und Flugzeuge, anders geht das auch nicht), sowie die Niki. AB Personal kann sich bei Eurowings bewerben. Die 80% wurden auch angesprochen, allerdings betreffend das komplette Personal der AB, also inklusive Boden und Technik. 

Easyjet hat Interesse an 27 bis 30 Flugzeugen für die Station TXL, ansonsten keins. Thomas Cook ist zwar noch im Rennen für eventuelle Reste, aber nicht primärer Fokus der Verhandlungen. Easyjet hat wohl u.U. neben Interesse am fliegenden Personal auch Interesse an Mitarbeitern der AB Technik.

bearbeitet von Dummi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Dummi:

Laut Infos auf der Mitarbeiter-Veranstaltung wird LH die LGW übernehmen (inklusive Angestellte und Flugzeuge, anders geht das auch nicht), sowie die Niki. AB Personal kann sich bei Eurowings bewerben. Die 80% wurden auch angesprochen, allerdings betreffend das komplette Personal der AB, also inklusive Boden und Technik. 

Easyjet hat Interesse an 37 bis 30 Flugzeugen für die Station TXL, ansonsten keins. Thomas Cook ist zwar noch im Rennen für eventuelle Reste, aber nicht primärer Fokus der Verhandlungen. Easyjet hat wohl u.U. neben Interesse am fliegenden Personal auch Interesse an Mitarbeitern der AB Technik.

Dann wird das wohl nichts mit Düsseldorf und easyJet, Eurowings wird sich dort dann ungestört ausbreiten können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Hubi206:

Oder wieder ein Machtspiel der LH mit der Bundesregierung im Rücken. Mit dem LGW-AOC hätte U2 natürlich einen sehr guten Einstieg in ein komplettes Netzwerk. Vielleicht will LH das mit allen Mitteln verhindern, evtl. auch mit dem Hintergedanken, die LGW ausbluten zu lassen. Hauptsache es kommt kein anderer zum Zug

Du postest zu viel im Konjunktiv, also, nichts genaues weiss man nicht.

Nach deiner Philosophie darf also kein einheimischer Betrieb mehr einen einheimischen übernehmen. Überlassen wir die Betriebe den ausländischen Fledderern, wenn die Kuh gemolken ist, wird der Laden dicht gemacht und die AN stehen auf der Strasse. Beispiele diesbezüglich gibt es genug, willst du das? Ich nicht, mir tränen die Augen, wenn ich höre, dass Städte und Gemeinden ihre Kanalnetze an solche Fledderer verkauft/vermietet haben und Generationen daran zu knabbern haben. In diesem Fall besteht jedenfalls die Chance, viele AN längerfristig in Lohn und Brot zu halten, wenngleich Einschnitte unvermeidlich sein werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, das wäre ja mal selten dämlich, wenn man sich die Chance entgehen ließe, auf einem der slotmäßig problematischsten europäischen Airports den Markteinstieg auf dem Silbertablett serviert zu bekommen. Wenn easyjet nicht den Wettbewerber gibt, wird ein spürbarer Teil der AB-Slots zurück in den Slotpool fallen müssen, damit es kein kartellrechtliches Theater gibt - wobei es allerdings zu bedenken gilt, dass innerdeutsch auch andere Verkehrsträger in die kartellrechtliche Betrachtung einfließen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei aktuell elf oder zwölf Maschinen in Schönefeld wäre das eine Verdreifachung der Flotte in Berlin. Damit wäre die Base auf einen Schlag größer als Mailand, Paris oder Rom. Und dabei fliegt Easyjet derzeit schon einige Routen, die Air Berlin (noch) bedient. Mal sehen, was auf der Betriebsversammlung morgen in Düsseldorf erzählt wird. Laut Presse sollen dort bis zu zehn Flugzeuge eingesetzt werden. Wie bereits angesprochen, dürfte Lufthansa ohne einen Wettbewerber in Düsseldorf sicher viele attraktive Slots nicht übernehmen. Ansonsten wird sicher vor allem von Seiten Ryanairs geklagt, was wiederum das Risiko erhöhen würde, dass Air Berlin den Betrieb stilllegen müsste, bevor die Übernahme durch Lufthansa rechtskräftig ist. Und damit hätte Ryanair unabhängig des Prozessausgangs schon gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Faro:

Dann wird das wohl nichts mit Düsseldorf und easyJet, Eurowings wird sich dort dann ungestört ausbreiten können. 

Dachte, das wäre aus Kartellgründen nicht möglich? Wieso sollte Easyjet nicht in DUS übernehmen wollen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Freitag wird es sicherlich spannend - airberlin hat gerade vor kurzem bereits 5 der 10x Flüge zwischen CGN und TXL am Freitag gestrichen. Konnte glücklicherweise nach 25min Wartezeit telefonisch auf einen früheren CGN-TXL umbuchen und hoffe nun, dass dieser auch durchgeführt wird 9_9

Zudem wurde gerade eben für Freitag ab DUS/TXL Flüge nach FCO+LIN gestrichen. Ganz großer Zufall? Wahrscheinlich wird ab Freitag auch FCO/LIN nicht mehr bedient. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FCO und LIN sind eher Sommerziele. Die Italien Ziele hat AB nur wegen der Verbundenheit zu Alitalia behalten, eigentlich müssten die zu NIKI. Denke da werden noch einige weg fallen und früher eingestellt.

Die MUC-HAM und MUC-CGN Routen fallen auch weg, da es nur noch um Slots in Düsseldorf und Berlin geht. Die anderen Slots sind für EW und Easyjet uninteressant. Da kann man selber ohne AB Strecken auflegen.

Bleiben die restlichen A330 alle bis zum 15.10.? Oder drohen neue Streichungen, weil Flieger raus gehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb monsterl:

Am Freitag wird es sicherlich spannend - airberlin hat gerade vor kurzem bereits 5 der 10x Flüge zwischen CGN und TXL am Freitag gestrichen. Konnte glücklicherweise nach 25min Wartezeit telefonisch auf einen früheren CGN-TXL umbuchen und hoffe nun, dass dieser auch durchgeführt wird 9_9

Zudem wurde gerade eben für Freitag ab DUS/TXL Flüge nach FCO+LIN gestrichen. Ganz großer Zufall? Wahrscheinlich wird ab Freitag auch FCO/LIN nicht mehr bedient. 

Wenn ich den Freitag durchsehe, dann betreffen die Annullierungen scheinbar die von TUI betriebenen 737-800. Scheinbar gibt man die an TUI dann zurück?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 737-800 bei AB ist ein Platzhalter für Wetlease, Flugzeugmangel oder ähnliches.

Die TUI 737 fliegen alle für NIKI, da gibt es keine Annullierungen.

 

Ich vermute, dass auch andere Flieger (A320) zum Leasinggeber zurück gehen...

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb pop77:

Die 737-800 bei AB ist ein Platzhalter für Wetlease, Flugzeugmangel oder ähnliches.

Die TUI 737 fliegen alle für NIKI, da gibt es keine Annullierungen.

 

Ich vermute, dass auch andere Flieger (A320) zum Leasinggeber zurück gehen...

 

 

 

ah...danke für die Erklärung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb gerri:

Du postest zu viel im Konjunktiv, also, nichts genaues weiss man nicht.

 

Nichts genaues wissen wir wohl alle nicht hier im Forum, oder weißt Du konkretes?

Zurück zur Sache. Ich hatte mehrmals versucht Scenarien für die LGW aufzuzeigen. Es war aber die einhellige Meinung hier im Forum, dass es keine Zukunft für Turboprops in Deutschland geben wird. Dazu die zweite Meinung, dass LH sicher keine neue Regionalairline a'la Augsburg Airways starten wird.

Wenn das also alles so stimmt, dann muss ich einfach Bedendken haben, wenn LH dennoch LGW kaufen will. Man will keine Heuwender, Personal wird man eigentlich auch nicht benötigen (Wenn LH Crews sucht, dann werden reichlich auf der Matte stehen mit 320 typerating). Also bleiben noch die slots übrig.

Sollte alles so kommen, dann sehe ich schwarz für die LGW als solches und für die Mitarbeiter. Die werden dann nach und nach gehen (müssen). Leider

Ich mache auch keinen Hehl daraus, dass ich gern einen größeren Teil bei U2 sehen würde. Wenn LH das alles, was jetzt diskutiert wird bekommt, dann sieht es für die Verbraucher aber nicht gut aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Koelli:

Dachte, das wäre aus Kartellgründen nicht möglich? Wieso sollte Easyjet nicht in DUS übernehmen wollen?

Man konnte ja jetzt mehrfach lesen, dass easyJet primär die Flüge ab Berlin übernimmt, da bleibt dann evt für DUS nicht mehr viel übrig oder zumindest würde es für eine Basis nicht reichen, da dann die für easyJet selbst gesetzte Mindestgröße nicht erreichbar wäre. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb monsterl:

Zudem wurde gerade eben für Freitag ab DUS/TXL Flüge nach FCO+LIN gestrichen. Ganz großer Zufall? Wahrscheinlich wird ab Freitag auch FCO/LIN nicht mehr bedient. 

Die AZ-Busse stehen nicht mehr zu Verfügung, daher werden diese Rotationen entsprechend gestrichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LH will NIKI und LGW:

BEi NIKI zur Zeit 17 x A321 + Besatzungen dafür. 4x A321 werden zur Zeit von Belair Personal beredert. Was passiert damit?
Dazu 14 x 737 Tuifly. Sollen die auch mit? Irgendwo war mal von 7 die Rede.

Bei LGW 20 x Dash8 + Personal dafür. In einer Dash sind nur 2 TrollyDollys, für einen A320 brauchst du 4. Hier ist wohl einiges an Schulungsaufwand nötig. Vielleicht fliegen die Dash auch erstmal paar Monate noch für EW.

Nirgendwo ist die rede von den Fliegern, die bereits LH gehören und mit AB Personal fliegen.
Was passiert damit? Die Slots der Flieger sind ja bei EW.

Und was passiert mit Belair und dem AOC? Gab doch auch Interessanten dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Faro:

Man konnte ja jetzt mehrfach lesen, dass easyJet primär die Flüge ab Berlin übernimmt, da bleibt dann evt für DUS nicht mehr viel übrig oder zumindest würde es für eine Basis nicht reichen, da dann die für easyJet selbst gesetzte Mindestgröße nicht erreichbar wäre. 

Aber wie kann man sich bitte so eine Chance in Düsseldorf entgehen lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Koelli:

Aber wie kann man sich bitte so eine Chance in Düsseldorf entgehen lassen?

Macht man doch schon die ganze Zeit. In den letzten 10 Jahren hat man in DTM die 2. größte Basis in D nach SXF geschlossen und nahezu alle aufgenommenen externen Strecken nach DUS und CGN inzwischen wieder eingestellt. Das Gerede, dass man sich auf Frankreich fokussiert und nur wächst, wo man die Nr. 2 werden kann ist für mich dazu auch nicht nachvollziehbar, denn man wuchs ja durchaus in Deutschland. Dieses Wachstum fand nur nicht in NRW statt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Düsseldorf und Köln gab es mit Lufthansa/Germinwings/Eurowings/Air Berlin eben starke Konkurrenz für Easyjet. Wenn die Flüge die Mindestrendite abgeworfen hätten, dann wären sie ja noch da. Insbesondere bei den Londonverbindungen zieht ja auch das Argument nicht, dass man immer mindestens Nummer 2 an einem Airport sein will (in Bezug auf CGN und DUS, dann ist eben Gatwick die Nummer 1-2). Nicht jeder angefloge EZY Airport muss ja gleich eine Base sein.

Dortmund ist ein niedlicher und sympathischer Flughafen, (war da EZY nicht eine Zeit lang Nummer 1 mit ihrer lustigen rückwärts einparken Besonderheit?) hat aber das Problem, dass alles westlich von Barop in alter Treue eher nach DUS pilgert für den alljährlichen Mallorcaurlaub als Richtung Osten (überspitzt dargestellt....).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden