a319fly

easyJet übernimmt 25 Airbus A320 von airberlin, neue Basis Berlin TXL ab Januar 2018

Empfohlene Beiträge

Dann werden wohl die Bewerbungen bei U2 die Stellen übertreffen. Wie wird dann ausgewählt? Im Grunde sollte es ja jeder erstmal dort versuchen- und das dauert. Wie rekrutiert dann LGW in TXL?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Dummi:

Kurzfristig. Inhaltlich nicht ohne Anspruch, aber schaffbar. 

Vielen Dank für die Präzisierung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb EZY:

Viel Erfolg den AB´lern :) 

Danke!

vor 22 Minuten schrieb d@ni!3l:

Dann werden wohl die Bewerbungen bei U2 die Stellen übertreffen. Wie wird dann ausgewählt? Im Grunde sollte es ja jeder erstmal dort versuchen- und das dauert. Wie rekrutiert dann LGW in TXL?

Kommt drauf an. Die Belegschaft in TXL reicht bei ab nicht ganz für den Personalbedarf bei Easy aus, und es will nicht jeder dahin. Es waren ja noch einige andere Airlines zur Rekrutierung da und auch RYR ist nächste Woche wieder da mit einem nochmal verbesserten Package ohne große Einstellungstests. Aber es gibt jetzt natürlich auch Interesse von anderen Stationen.  Bei der Kabine könnte es noch knapper sein als im Cockpit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Dummi:

bei Easy aus, und es will nicht jeder dahin. 

Private Präferenzen oder konkrete Bedenken? Besteht da viel Unsicherheit? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb EZY: Private Präferenzen oder konkrete Bedenken? Besteht da viel Unsicherheit? 

Beides, wobei die Bedenken sich primär um den Lifestyle drehen. Bedenken bezüglich des Unternehmens und dessen Umgang gibt es weniger (zumindest im Cockpit). Wobei natürlich der CEO Wechsel durchaus etwas Besorgnis erzeugt.

Durch die Stationsschließungen in den letzten Jahren bei AB gibt es viel Personal das pendelt und daher Umläufe bevorzugt. Und die gibt es bei Easy nun mal nicht. Aber es gibt auf der anderen Seite auch Kollegen die sich Portugal oder Palma als Base vorstellen könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Dummi:

 Wobei natürlich der CEO Wechsel durchaus etwas Besorgnis erzeugt.

Um den neuen CEO sollte man sich glaube ich keine zu großen Sorgen machen.... ;) . Bitte bedenken, daß Portugal und Spanien ganz eigene Arbeitsverträge haben, die mit den deutschen Verträgen nicht direkt vergleichbar sind. Aber das wisst Ihr sicher längst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor Easyjet nicht zumindest ein paar Signale seitens der Kartellwächter bekommt, dass das Geschäft klar geht, werden die garnichts ankündigen.

Das dürfte auch der Grund sein, warum man erst im Januar starten will / kann.
Vor Ende des Monats wird man nichts belastbares haben. Und erst dann kann man mit der Vermarktung beginnen und hätte so knappe 6 Wochen Vorlauf. In der Zeit dann Flüge zu verkaufen, Personal einzustellen, die Flieger "umzurüsten", usw. is schon sehr sportlich, aber sicherlich machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir eher vorstellen, dass in der Aufbauphase zuerst Crews von anderen EZY-Basen in TXL stationiert werden, Bezogen auf Kabinenbesatzungen: Die Auswahl, Online-Schulung und anschließender Schulung von Personal in Gatwick bzw. Luton beansprucht mehr Zeit als sechs Wochen und man wird (zumindest bezogen auf Kabine) temporär bestehendes Personal einsetzen, da dies die erfolgreiche Abwicklung unter Einhaltung der EZY-Standards erst gewährleistet. Nach und nach können dann neue Mitarbeiter für die Kabine dann so eingeteilt werden, bis sie ab XX Flügen als "nicht mehr neu gelten" und mit den Betriebsabläufen vertraut sind bzw. gelernt haben, wie man einen EZY-Flug und die Taktung der Abläufe umsetzt.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb jubo14:

Bevor Easyjet nicht zumindest ein paar Signale seitens der Kartellwächter bekommt, dass das Geschäft klar geht, werden die garnichts ankündigen.

Das dürfte auch der Grund sein, warum man erst im Januar starten will / kann.
Vor Ende des Monats wird man nichts belastbares haben. 

...

Was soll EasyJet von den Kartellwächtern zu befürchten haben?

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es so lange dauert, bis das Bundeskartellamt „positive Signale“ an EasyJet aussendet.

Stattdessen frage ich mich, wieso es möglich ist, dass EasyJet seinen Betrieb erst langsam von Januar bis April hochfährt, ohne Gefahr zu laufen, dass viele der für Geschäftsreisende relevanten Slots in Morning- und Afternoon-peak plötzlich weg sind.

Denn, soweit ich weiß, gibt es eine Use-it-or-lose-it-Regel für Slots.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffe das Kartellamt bringt Konkurrenz auch nach den Osten Deutschland.Ist Ja nach den Ende Air Berlin absolut keine Airlines mehr da außer Lufthansa.Man merkt hier in Form da gibt es keinen Osten man redet nur von Westen und Berlin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb 737-200:

Was soll EasyJet von den Kartellwächtern zu befürchten haben?

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es so lange dauert, bis das Bundeskartellamt „positive Signale“ an EasyJet aussendet.

Das Bundeskartellamt ist nur die erste Instanz. Grünes Licht muss auch aus Brüssel kommen.

Und natürlich ist nicht zu erwarten, dass es die geringsten Probleme gibt. Aber dennoch müssen diese Zustimmungen vorliegen, bevor die Kaufverträge rechtsgültig werden. Bevor das aber nicht geschehen ist, werden sicher auch keine Leasingverträge übernommen und es wird eben noch kein Personal (zumindest nicht in nennenswerter Größe) eingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb MD-80:

Ich kann mir eher vorstellen, dass in der Aufbauphase zuerst Crews von anderen EZY-Basen in TXL stationiert werden

Das ist korrekt. Es laufen bereits interne Ausschreibungen für eine temporäre Stationierung in Berlin, Flightdeck + Cabincrew.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden