Gast

Aktuelles zum Flughafen Hannover

Empfohlene Beiträge

Gast

Iberia hat ab 27.01. zwei neue Verbindungen zwischen MAD und HAJ aufgenommen. Zum Einsatz kommen CRJ200 der Air Nostrum.

 

MAD-HAJ IB8810 09:10-11:55

HAJ-MAD IB8811 12:45-15:30

 

MAD-HAJ IB8812 16:40-19:25

HAJ-MAD IB8813 19:55-22:40

 

http://www.hannover-airport.de/deutsch/pre...emitte/0103.htm

http://www3.iberia.com/iberia_de/informa2....ento=0010202926

 

--------------------------------------------------

 

Welcome Air bietet ab 02. Februar jeweils Sonntags eine Direktverbindug mit Do328 nach Graz an.

 

GRZ-HAJ 2W108 17:45-19:30

HAJ-GRZ 2W109 20:00-21:40

Desweiteren gibt es Sonderflüge der Österreicher während der Cebit 2003.

www.welcomeair.at

 

 

 

Ist zwar nicht viel, aber so langsam aber sicher tut sich etwas in Hannover. Ein paar neue Strecken, HLX ab April...

 

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: CRJ100 am 2003-01-30 12:14 ]</font>

bearbeitet von touchdown99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So richtig viel tut sich hier wohl eher nicht.

 

Die beiden Iberia Flüge nach MAD stehen schon seit eingen Monaten in den Flugplänen.

Eine Verbindung nach MAD wurde ja auch langsam mal Zeit.

 

Aber dafür streicht die LH den Flug nach MXP der mit EW CRJ betrieben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

@TC-MNC:

 

Du kannst aber davon ausgehen, daß HLX so bald wie möglich, eine Strecke HAJ-BGY aufnehmen wird. Damit wäre der Großraum Mailand wieder mit HAJ verbunden.

 

Trotz allem ist ein wenig Bewegung zu vermelden. Schlechter konnte es ja auch kaum werden. Ich hoffe, das neue Management kann noch mehr Airlines/Strecken gewinnen. Die Strecken der Welcome Air scheinen jedenfalls zu laufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es laufen gerade ernsthafte Verhandlungen mit der chinesischen Hainan Airlines. Mit Boeing 767-300ER soll es ab HAJ nach Peking und /oder Shanghai gehen. Weitere Verhandlungen laufen mit Finnair (HAJ-Helsinki). Ferner gibt es Gerüchte, dass Kras Air mit 767-200ER DME-HAJ-JFK und retour anbieten möchte. HAJ-DME läuft mit 733 ganz ordentlich, und warum sollte eine Verlängerung der Strecke nicht erfolgreich sein? Man spricht von 3 bis 4 mal die Woche. Hanseflug wird wohl gegen Mitte / Ende 2007 an den Start gehen, aber eine genaue Mitteilung wird seitens der Fluggesellschaft noch folgen. Also, hoffen und beten, dass alles so klappt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also, eine Verlaengerung nach New York kann ich mir ja noch ausmalen...vielleicht 2 bis 3 mal die Woche....aber China, also schafft Ham und Ber ja kaum...da fehlt es im Grossraum Hannover an Maerkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also, eine Verlaengerung nach New York kann ich mir ja noch ausmalen...vielleicht 2 bis 3 mal die Woche....aber China, also schafft Ham und Ber ja kaum...da fehlt es im Grossraum Hannover an Maerkten.

 

Danke dass damit jemand angefang hat, sonst hätte ich als Hamburger wieder schlechte Karten wen ich was dagegen gesagt hätte. NY Ok, aber HAJ und China kann ich mir im Moment auch nicht vorstellen. HAM kämpft nun schon so lange um eine China Verbindung und würde auch den Markt dazu haben,den ja nun HAJ nicht hat. Das soll jetzt auch kein labern sein HAM ist besser als HAJ, aber für HAM spricht mehr als für HAJ, daher kann ich es mir auch nicht vorstellen.

Was soll jetzt eine Chinesische Airline an einer Direktverbindung an HAJ reizen ?

Prügel ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja mag ja sein das ich komplett falsch liege, aber sollte man nicht was Langstrecken angeht das Einzugsgebiet ein wenig anders sehen als für Flüge nach Malle?

Ich meine das Fliegen über einen Hub wie zB. FRA dürfte mindestens soviel Zeit in Anspruch nehmen wie eine Fahrt mit der Bahn nach Hannover (andersrum kann man so natürlich auch die Hannoveraner in HAM einplanen).

 

Wie gesagt, ich sehe den Zeitaufwand relativ gleich, entscheidend dürfte dann doch wohl der Preis sein oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja mag ja sein das ich komplett falsch liege, aber sollte man nicht was Langstrecken angeht das Einzugsgebiet ein wenig anders sehen als für Flüge nach Malle?

Ich meine das Fliegen über einen Hub wie zB. FRA dürfte mindestens soviel Zeit in Anspruch nehmen wie eine Fahrt mit der Bahn nach Hannover (andersrum kann man so natürlich auch die Hannoveraner in HAM einplanen).

 

Wie gesagt, ich sehe den Zeitaufwand relativ gleich, entscheidend dürfte dann doch wohl der Preis sein oder?

 

also, jetzt mal unabhaengig, davon, von welcher Stadt man fliegen will...um so etwas Kostentraechtiges ueberhaupt erstmal anzudenken, benoetigt man eine Marktanalyse...unterstellt, dass diese ergibt, dass eine ausreichende Anzahl von Paxen gibt, die ueber Hannover nach China fliegen wuerden...(ein solches Ergebnis ist mit entsprechender Fragetechnik relativ leicht erreichen:)), muss man dann untersuchen, welche constrains es da geben koennte (Beim Reisen ist zB. der Zeitfaktor sehr wichtig)

 

Sollte dann das Ergebnis sein, dass immer noch eine ausreichende Zahl von Paxen da ist, dann bleibt noch das Problem, dass eine (China) Reise fuer Touris eine commodity Angelegeneit ist (man kann das auch Luxus oder "nice to have" nennen).

 

Die Entscheidung ist dann in der Tat vom Preis abhaengig. Und verkaufstechnisch ist das Anbieten einer Dienstleistung ueber den Preis allein eine Katastrophe, weil man im Grunde genommen nur noch ueber den Preis verkauft, nicht aber die eigentliche Dienstleistung!

 

Das gilt uebrigens nicht nur fuer Reisen oder bestimmte Flughaefen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also auf die Hanseflug Geschihte möchte ich jetzt eher nicht eingehen,

eine Chinaverbindung ist aber auf grud der hohen Wirtschaftshomogenität

nicht so unrealistisch. Es gibt im Raum HAJ (Umkreis von 150km) sehr viele wirtschaftliche Bande mit China (besonders die Textilbranche). Das bedeutet, das wir nicht nur von Paxen sondern auch von Interessanten (LD-) Frachtkapazitäten sprechen, und da fängt es an Interessant zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hanseflug soll kurz vor Abschluß der Gespräche stehen, da könnte durchaus schon im September Vollzug gemeldet werden.

 

Jedenfalls tritt Hanseflug jetzt schon mal als Frachtairline auf. Man hat sich Platz bei der Shanghai Airlines gechartert und vertreibt diesen unter egenen Namen. Weitere Übereinkommen mit anderen Airlines nach dem selben Prinzip sollen folgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also auf die Hanseflug Geschihte möchte ich jetzt eher nicht eingehen,

eine Chinaverbindung ist aber auf grud der hohen Wirtschaftshomogenität

nicht so unrealistisch. Es gibt im Raum HAJ (Umkreis von 150km) sehr viele wirtschaftliche Bande mit China (besonders die Textilbranche). Das bedeutet, das wir nicht nur von Paxen sondern auch von Interessanten (LD-) Frachtkapazitäten sprechen, und da fängt es an Interessant zu werden.

 

Siehst Du und bei dem Umkreis von 150 Km, bist genau in HAM angekommen.:-))

Aber das ist wohl genau so ein gelaber wie in HAM auch. Geredet wird viel und nichts passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tag zusammen,

 

wenn man Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg zum Einzugsgebiet Hannovers zählt, sieht man sehr schnell enge wirtschaftliche Beziehungen zwischen dem "erweiterten" Großraum Hannover und China. Neben VW gibt es in der Gegend noch zahlreiche Kfz Zulieferbetriebe (Continental, Bosch, Blaupunkt) , Maschinen- und Anlagenbauer (z.B. MAN) sowie die Salzgitter AG die inzwischen einen guten Teil Ihres Geschäftes in Asien machen dürften.

 

Ob das genug Bedarf für eine Linienflugverbindung generiert sei mal dahingestellt, abwegig ist es aber nicht.

 

@ Marco, 150 km Umkries von Hannover kann auch heißen, dass man 300 km vom HAM weg ist ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn hier schon Wahrscheinlichkeiten ausgetragen werden, dann kann ich mit Gewissheit sagen, dass eine Verbindung von HAJ nach China wahrscheinlicher ist, als in die USA. Es gibt schon Marktanalysen, die zu dem Ergebnis kommen, das sich das ganze mehr als lohnen würde. Im Großraum Hannover leben überdurchschnittlich viele Chinesen (die genaue Zahl habe ich jetzt nicht im Kopf), und es gibt Unmengen an Wirtschaftsbeziehungen, und die Zahl von chinesischen Touristen die Hannover besuchen geht starkt nach oben, daher ist ja Hainan Airlines erst auf HAJ aufmerksam geworden. Weiter blubbert die Gerüchteküche um die Flüge nach Puebla/Mexiko. Vermutlich werden die Flüge HAJ-Madrid-Puebla geführt, allerdings gibt es noch mehrere Fluggesellschaften, die sich sehr für diese Strecke interessieren, also, abwarten und Tee trinken.

Im Übrigen vergessen viele bei dem Thema HAJ und Langstrecke, dass es ab HAJ schon zahlreiche Nonstopfernflüge gab: Condor flog mit 767/757/DC-10 nach Punta Cana, Puerto Plata, Bridgetown, Phuket, Malé, Colombo, Cancun und Mombasa; Hapag-Lloyd flog mit 310 nach New York, Miami, Punta Cana und Toronto; LTU flog mit 757/767 nach Abu Dhabi, Colombo und Malé; Britannia flog mit 767 nach Puerto Plata und Varadero. Keine dieser Verbindungen wurde auf Grund von mangelnder Auslastung eingestellt. Condor und TUI hatten "Probleme" miteinander, genau wie LTU und TUI, Hapag-LLoyd hat sich nur noch auf Europaverkehr konzentriert auf Grund zu starker "Nordatlantik-Konkurenz" und Britannia ging pleite. Aber auf allen Strecken war die Auslastung sehr gut. Sicherlich, dass war alles Charter, aber es zeigt, dass ein Langstreckenmarkt vorhanden ist. Und Linienflüge heißt ja auch nicht täglich. Altyn Air fliegt zum Beispiel jeden Sonntag von HAJ nach Bishkek, und das ist Linie, also Hainan wird wohl auch höchstens 4 mal die Woche unterwegs sein. Also, abwarten und Tee trinken, und überlassen wir doch das Kalkulieren und das Analysieren des Marktes den Leuten, die etwas davon verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Keine dieser Verbindungen wurde auf Grund von mangelnder Auslastung eingestellt."

 

Aus sicherer Quelle weiß ich, dass die Verbindungen nur aus einem einzigen Grund eingestellt wurden: die Luftverkehrsgesellschaften wussten einfach nicht mehr wohin mit dem vielen Geld, dass sie in Hannover eingenommen haben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was verbirgt sich denn hinter Hanseflug? Welche Ziele sind im Gespräch?

 

Wer dahinter steht entzieht sich meiner Kenntnis, aber jedenfalls haben sie eine gültige AOC vom Luftfahrtbundesamt. Man sollte also ihre Planungen durchaus ernst nehmen. Und es soll tatsächlich wohl in die USA gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weis verfügt Hanseflug derzeit nur üner ein VFR-AOC und betreibt eine AN-2 (kein Scherz...).

 

@marco

 

es sieht eher so aus wie carlchen geschrieben hat. Die Textilbranche ist in Westfalen zuhause und die Automotive-Industrie überwiegend in Süd/West Niedersachsen. Und produzierendes Gewerbe, also originäre Sendungen sind ja wohl im Grossraum Hamburg auch nicht gerade reichlich....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tag zusammen,

 

wenn man Braunschweig, Salzgitter und Wolfsburg zum Einzugsgebiet Hannovers zählt, sieht man sehr schnell enge wirtschaftliche Beziehungen zwischen dem "erweiterten" Großraum Hannover und China. Neben VW gibt es in der Gegend noch zahlreiche Kfz Zulieferbetriebe (Continental, Bosch, Blaupunkt) , Maschinen- und Anlagenbauer (z.B. MAN) sowie die Salzgitter AG die inzwischen einen guten Teil Ihres Geschäftes in Asien machen dürften.

 

Hier stimme ich mal voll zu, auch sind die Messen in Hannover nicht zu vergessen (gibt es in HH eine sehr große ?? Mir ist keine bekannt)

Nur die Frage ist wie groß muß das Fluggerät sein, sind es nur Geschäftsreisende und wie viele, würde da nicht eine B737 reichen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

>>>Jedenfalls haben sie eine gültige AOC vom Luftfahrtbundesamt. [...] Und es soll tatsächlich wohl in die USA gehen.

 

>>>Soweit ich weis verfügt Hanseflug derzeit nur üner ein VFR-AOC und betreibt eine AN-2

 

 

Mit ein, zwei Zwischenlandungen sollte das doch kein Problem sein ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hier stimme ich mal voll zu, auch sind die Messen in Hannover nicht zu vergessen (gibt es in HH eine sehr große ?? Mir ist keine bekannt)

Nur die Frage ist wie groß muß das Fluggerät sein, sind es nur Geschäftsreisende und wie viele, würde da nicht eine B737 reichen?

 

Ja Hamburg ist Messe und Congress Stadt. Hamburg hat eine große Messe, z.Zt. wird auch noch gebaut, Fertigstellung 2008.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden