Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Letzte Stunde
  2. Wer erbt die Reste von Niki?

    Ich glaube nicht, dass Hr. Born bekannt war, wie groß die mediale und politische Unterstützung in Österreich für Herrn Lauda in den letzten Tagen war. Meiner Meinung nach sollte man diesen Faktor durchaus berücksichtigen, bei der Bewertung der aktuellen Ereignisse: http://www.oe24.at/businesslive/oesterreich/NIKI-Deal-Jetzt-spricht-Lauda/318559033
  3. Today
  4. Die Lebensdauer kann man auch heraufsetzen, falls das gewünscht wird. Außerdem kann man Flugzeuge lokal verstärken. Bei vielen kurzen Flügen sind die Jets immer sehr viel leichter und verschleissen dadurch auch nicht so schnell. Air Inter ist als erste A330-Route Orly-Marseille damit geflogen. Die ist von Anfang an auch ein Kurzstreckenjet.
  5. Z.B. innerhalb Japans auch viel 787. 777 und 767.
  6. Durchschnittlich also ein 90 Minuten Flug - ist doch alles gut? Entspricht ziemlich genau Peking-Shanghai. Regelmäßig eine Mittelstrecke kompensiert dann auch KKC-BKK. B739: Deshalb hatte ich auch "aktuell" geschrieben. Ich denke auch, dass sich das Richtung Airbus verschiebt.
  7. Habe ich da jetzt einen Denkfehler? Vom hohen Strukturgewicht abgesehen, 60.000 Stunden durch 40.000 Flüge sind doch anderthalb Stunden pro Strecke...
  8. Verkehrszahlen 2017

    (vielleicht kann ein Mod die Diskussion zu den Berliner Zahlen wieder in den Berliner Flughäfenstrang schieben...) Ich habe ein Deja Vu, willst Du das jetzt jeden Monat neu fragen? 5 tägliche gut gebuchte (unabhängig vom Yield) FR Flüge nach CGN kann wohl eine neu stationierte EZY Maschine nicht kompensieren, und die waren auch im Dezember letztes Jahr REAL gut ausgelastet (siehe CGN Community mit ihren Excel-Tabellen). Offensichtlich fliegen jetzt nicht alle alten Air Berlin Kunden automatisch ab Schönefeld, aus vielfältigen Gründen: - Das Angebot ist nicht ganz dasselbe - Die Air Berlin Umsteiger fallen sowieso weg - Angebot schafft ja auch immer Nachfrage, wenn das Air Berlin Angebot jetzt weg ist, wird es halt nicht eins zu eins ersetzt (erstmal) - Die Alternativfluggesellschaften passten nicht - Schönefeld als Abflugort passt nicht - Andere Umsteigeverbindungen ab Tegel werden gebucht - Die Flugbuchung findet überhaupt nicht statt und/oder eine andere Transportalternative wird gewählt - (Ryanair kann ja 95 Prozent verkaufte Auslastung bejubeln, wenn davon nur 70 Prozent fliegen, hat der Airport halt keinen Passagier gehabt...)
  9. Am Ende ist das Verzweiflung, gibt halt nichts anderes. A330 design limits: 40000 cycles / 60000 std A320-Fam mit ESG1 60000 cycles und da war noch deutlich Luft nach oben Dazu kommt das tote Gewicht, die 330 (analog andere Langstreckenflieger) fliegt viel zu viel Struktur für viel zu viel Tankkapazität für diesen Einsatzzweck durch die Gegend. Edit: und wegen 739 - schau Dir die Verkaufszahlen an. Während die kleineren Modelle in ähnlichen Regionen liegen, mit leichtem Vorteil für Boeing bei 738 vs 320, sprechen die von 321 vs 739, insb. NEO und MAX, eine deutliche Sprache. Edit: die 330 ist noch die dankbarste für diesen Missbrauch, B747 nur 20000 cycles.
  10. Aktuelles zu Easyjet

    Zahlen für das 1. Quartal (Oktober bis Dezember) http://corporate.easyjet.com/~/media/Files/E/Easyjet/pdf/investors/results-centre/2018/q1-fy18-ims.pdf
  11. Aer Lingus ab Sommer neu nach Denver 4/7 + Erhöhung von Chicago um 3/7 auf 17/7 mit Hilfe eines zusätzlichen A330 El Al ab Mai TLV-MAN 3/7 B738 easyJet wird zum Sommer weitere 5 Maschinen (von 12 auf 17) in MAN stationieren. Neue Strecken könnten Nizza, Faro, Menorca, Lissabon oder Barcelona sein.
  12. Die A330 wird in Asien z.B. Thailand und China häufig eingesetzt. Ist das nur Verzweiflung? A330 domestic einzusetzen bedeutet ja nicht, dass die nicht auch auf Langstrecke gehen. Die B739 ist in den USA aktuell ziemlich weit verbreitet.
  13. Wer erbt die Reste von Niki?

    Die Mitarbeiter haben aber auch schon einiges durch ... zusammenfassend: (Verkauf an airberlin.) Verkauf an Etihad für 300 Mio., sodass nach der airberlin-Insolvenz bereits das Etihad-Logo auf Nikis Postsiegel prangerte. Kauf ungültig. Verkauf an die Lufthansa für 210 Mio. (inklusive LG Walter) für den die LH bereits Flugzeuge übernahm und Kapazitäten buchte um die Niki in der Luft zu halten. Verkauf gescheitert. Verkauf an Vueling für 20 Millionen + 16+5 Millionen als Übergangskredit. Kauf ungültig. Nun Verkauf an Niki/Thomas Cook. Da versteht man jegliche Unsicherheit, die Niki-Mitarbeiter empfinden. Würde mir die Mutmaßung (!) erlauben, dass Niki/TC im Vergleich zu allen vorhergehenden Deals nicht die arbeitsnehmerfreundlichste und/oder sicherste Variante wird. Dass man auch mehr Glück haben kann, zeigt die LG Walter, die zu Beginn der airberlin-Insolvenz ja zunächst als unattraktiver Unternehmensteil bezeichnet wurde und nun als AOC von der LH aufgeblasen wird.
  14. A321 Es gibt keine aktuellen grösseren Muster auf dem Markt, die für viele Cycles bei rel. wenig Flugstunden designed sind. Die wenigen Fälle, wo Airlines Langstreckenflieger einsetzen, sind seltene Ausnahmen und/oder Verzweiflungstaten. Und 321 deshalb, weil grösser als 739 und die Verkaufszahlen bei den grossen Narrowbodies deutlich gen 321 schwingen, aber im Prinzip gilt das analog, es fliegen heute halt mehr Narrowbodies. Daran wird sich in näherer Zukunft auch nur dann was ändern, wenn Boeing mit dem MOM-Programm ernst macht und/oder Airbus mit einer 322 kommt. Etwas anderes ist da im Moment nicht absehbar.
  15. Wer erbt die Reste von Niki?

    Die wenigen relevanten und interessanten Inhalte gehen hier mittlerweile in seitenlangen, oft Spam-ähnlichen Diskussionen verloren.
  16. Wer erbt die Reste von Niki?

    Erst eine Seite her, da stand doch schon einiges drin zu Partnern und Flugzeugverteilung. Man kann es natürlich auch als Zuschlag für Thomas Cook mit der österreichischen "Gallionsfigur" Niki sehen, wenn man den Konzern für Crewplanung, Vertrieb und garantierte Auslastung benötigt...
  17. Schau doch einfach was in der Weltgeschichte so rumfliegt: B738/739, A320/321, A330...
  18. 2017 wurden 15 A380 ausgeliefert: Emirates 9 Etihad 2 Qatar 2 Singapore Airlines 2 Insgesamt 222 von 317 bestellten A380 ausgeliefert. AF hat 2 A380 storniert und die Neubestellung von EK über 20 (+16 Optionen) ist hier noch nicht eingerechnet, da erst in 2018 offiziell getätigt. Singapore Airlines hat einen A380 ausgeflottet. Emirates 101 (142) Singapore Airlines 21 (24), 20 in operation Lufthansa 14 (14) Qantas 12 (20) British Airways 12 (12) Air France 10 (10) Korean Air 10 (10) Etihad 10 (10) Qatar Airways 9 (10) Asiana 6 (6) Malaysia Airlines 6 (6) Thai Airways 6 (6) China Southern 5 (5) noch ohne Auslieferung: Amedeo (20) Undisclosed (10) Virgin Atlantic (6) Air Accord (3) All Nippon Airways (3) http://www.airbus.com/aircraft/market/orders-deliveries.html
  19. D.h. auf Strecken bis zu einer Flugzeit von 3 Stunden, ist der A380, auch bei entsprechend großen Passagierzahlen auf der jeweiligen Strecke, nicht wirtschaftlich im Vergleich zu ...Welcher aktuelle Flugzeugtyp wäre für solche Strecken am sinnvollsten? Früher wäre es der A300 gewesen?
  20. Wer erbt die Reste von Niki?

    Ach, das find ich doch jetzt schon erfrischend, dass ein gewisser Herr Born in seiner letzten Kolumne einfach mal glorreich daneben gelegen hat... Born Ansage zu Niki
  21. Aktuelles zu SkyWork Airlines

    Weiß nur, dass Niki als sie die E190 noch hatte ab FDH statt ACH geflogen ist immer wenn sie im Subcharter für PE flog. Aber kann eine Zulassungssache gewesen sein da die HG 190 ja zum Beispiel auch nicht nach LCY gedurft hätten. Das war ja damals mehrfach angedacht gewesen.
  22. Auch für Vollcharter gibt es Zu- und Abbringerflüge
  23. Wer erbt die Reste von Niki?

    Die Niki-Basis in Düsseldorf besteht/bestand aus mindestens acht A321 mit entsprechenden Slots. Für Thomas Cook/Condor für die Expansion sicher interessant. Ja. Das Geistige.
  24. Wer erbt die Reste von Niki?

    Gefährdet das alles nicht das Monopol der AUA?
  25. Wer erbt die Reste von Niki?

    Zumal ja auch noch Eurowings und Wizzair stark ab Wien expandieren und Ryanair angeblich auch mit dem Wiener Airport verhandelt. Kein einfaches Umfeld für Niki...
  26. Verkehrszahlen 2017

    Ja, aber der Entfall von SXF-CGN kann nicht -5,3% Paxverlust erklären. Im November waren es auch nur -0,9% in SXF und da ist FR auch nicht mehr nach Köln geflogen und Transavia nicht mehr nach München. Easyjet hat eine Maschine mehr in SXF stationiert als letzten Winter und die EZY-Ziele wie Wien, Salzburg, Zürich, Paris, Mailand, Rom, Kopenhagen sollten doch eigentlich stark von dem entfallenen AB-Angebot ab TXL profitiert haben...
  27. Wer erbt die Reste von Niki?

    Werden es denn wohl wirklich Charter Dienste oder plant niki wohl (auch) p2p Linie?
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen