All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Bei einer Inlands-Flugreise einer vierköpfigen Familie würden dann also künftig 124,05 EUR Steuern anfallen (13,03 EUR x 8 = 104,24 EUR Luftverkehrsteuer zzgl. 19,0 % MwSt = 124,05 EUR). Da steigt man doch umso eher wieder auf das Auto um und hat die Tankfüllungen bezahlt. Verkehrs- und sozialpolitisch der reine Unsinn, das Fliegen als kollektives Verkehrsmittel so abzustrafen! Kann die Luftfahrtbranche diese gravierende Steuererhöhung nicht verhindern, so sollte sie zumindest fordern, Minderjährige von der Luftverkehrsteuer auszunehmen, nach dem Vorbild der Air Passenger Duty in UK, wo Minderjährige bis 16 Jahre mit Economy-Ticket von der ebenfalls hohen Steuer befreit sind.
  3. Du verwechselst da etwas: Der Überbrückungskredit an Condor, der von Dir auch verlinkt wurde, ist nicht der für den Reiseveranstalter Thomas Cook Deutschland GmbH. Dieser ist ebenfalls seit Wochen beantragt, aber eine Rückmeldung fehlt bis heute, selbst von der Bundesregierung. Aber vielleicht irre ich mich tatsächlich, auch wenn ich zwischenzeitlich noch weniger dran glaube.
  4. Naja, offiziell heißt es nicht mehr so, aber entspricht dem ca was mal ein D-Check war..
  5. DLs Flugzeuge sind deutlich neuer, BT fliegt deutlich längere Strecken. LX Flieger sollten also die Cycle Leader sein. (Flight Hours eher bei BT)
  6. Warum denn ein Äquivalent? Hat das einen herstellerspezifischen Hintergrund oder woran liegt das?
  7. Wie groß sind eigentlich die Unterschiede zwischen den einzelnen Subtypen des PW1000? Mir fallen jetzt gerade keine Zwischenfälle dieser Art am A320neo ein. Wo könnten denn Unterschiede sein, die DL und BT von diesem Problem befreien? Vielleicht sind nur einzelne Chargen betroffen?
  8. Also vom AC Alter steht ca ein D-Check Äquivalent an.
  9. Es betrifft auch Embraer Maschinen mit PW1500 Triebwerken. Auslöser für die Reißleine seitens Swiss war das Schadensbild. Anders als bei den Kinderkrankheiten des großen Bruders geht es hier um uncontained engine failures. Das ist ein erheblich höheres Risiko für den sicheren Flugbetrieb. Da geht die Swiss zu Recht auf Nummer sicher.
  10. Auch das wäre kein Crewmangel, sondern unternehmerische Entscheidung...
  11. Oder aber Crew-Mangel? Im Winter sind ja üblicherweise weniger Crews aktiv als im Sommer mit den Teilzeitverträgen.
  12. Letzte Frage zuerst: Weder angezählt noch Funktionär. Völlig unternehmensfern aber doch verbunden. - Die Stimmung im Team läuft länger eher gen Eiszeit. Insbesondere bei einigen Töchtern. - In jedem? Lass doch die Polemik sein. - Ich habe nie in Abrede gestellt, dass die LH gutes Geld verdient. Dem Irrglauben, dass der alleinige Rollover der dezentralen Strecken auf EW plötzlich des Rätsels Lösung ist, scheint doch selbst hier weit verbreitet zu sein. EW ist vor Sanierungs- noch viel eher ein Restrukturierungsfall. - Es hat der BA nichtsdestotrotz ein klares Profil ermöglicht. Die LH betreibt ja selbiges statt mit einem mit zwei Drehkreuzen. Der Unterschied ist also vernachlässigbar. LX und OS sind Töchter, wie es IB oder EI bei IAG ist. Der Wunsch der Kunden ist allgemein möglichst nonstop zu fliegen, das ist nichts neues. Das EW MUC+FRA+DUS-Konzept glänzt ja weiterhin mit Verhinderung und Ausfällen. Damit gewinnst eben auch keine Kunden. - Ich äußere nur mein Unverständnis über das Verhalten einer über 6-jährigen Personalvorständin, die aus meiner Sicht die Problematik eines Großteils ihrer Mitarbeiter "an der Front" nicht ganz versteht. Auch das jahrelange Aussitzen der Piloten-Verträge kann nicht gerade als 1,0er-Zeugnis gelten. Letzte Frage meinerseits: LH-MA?
  13. Du hast erfreulicherweise - nicht - recht gehabt mit Deiner Vermutung ... Siehe: https://www.aviation24.be/airlines/thomas-cook-group/condor/state-aid-european-commission-approves-e380-million-german-rescue-aid-to-condor/
  14. Oder hat keine Cycles/FH mehr und muss in einen Check, wo aber (noch) keine Kapa ist?!
  15. Warum? Man fliegt die alten Mühlen bis sie ausgetauscht werden und man konserviert Überkapazität bis sie gebraucht wird. Die AIKM wird eventuell auf eine Tarif- oder JV Entscheidung warten müssen, solange klassische 330 Destinationen wie Jeddah aus den Flugplan rausgenommen werden.
  16. Waren gegroundet. Am Vormittag/Mittag wurden sie vorübergehend für Checks am Boden gelassen, dann drei Stunden wieder rausgelassen und dann wieder am Boden gelassen, diesmal als Grounding deklariert. Seit 21 Uhr dürfen sie aber wieder fliegen.
  17. Eurowings Sommer 2020 SZG - SUF 1/7 HAM-GOT 6/7 HAM-VLC 3/7 HAM-AGP 2/7 CGN-AGP 3/7 DUS-JTR 1/7 STR-OTP 3/7 STR-KGS 2/7 STR-JER 1/7 HAM-OSL wird ebenfalls 6/7 fortgeführt Quelle:Eurowings App
  18. Die LH Group Fleet Seite meldet die D-AIKM als stored in TEV. Mit knapp 12 Jahren ist der Flieger doch eigentlich längst noch kein Fall für die Wüste.. da gäbe es etliche A343, die dort eher hingehören. Auf jeden Fall ungewöhnlich.
  19. Dann bleibt dir vermutlich nur zocken und hoffen, dass beim Checkin keiner ordentlich draufschaut. Oder halt neu buchen.
  20. Ehrlich gesagt, jetzt noch mehr als vorher. - Woanders ist es schlimmer, aber intern brennt seit Jahren der Baum? Aber das Gehalt kommt schon jeden Monat pünktlich aufs Konto, gell? - Wenn Skytrax so eine Farce ist, warum kommt es in jedem deiner Posts vor? - Bisher hat die Lufthansa AG (meistens) ganz gutes Geld verdient (auf Deutschland- und Europastrecken eher nicht, auch nicht mit Eurowings), auch im Vergleich zur IAG. - Der Kurs von BA war, alles außer London in die Arbeitslosigkeit zu entlassen, tolle Strategie. Funktioniert aber nur in monozentrierten Ländern und Gesellschaften wie UK und F, was genau LH nicht ist. - Den Hamburgern und Berlinern reicht im Jubel von Europa auch Frankfurt, München, Wien, Zürich und Brüssel nicht, nein man will seine LH-Langstrecke bitte schön am eigenen Flughafen haben - IAG kam eigentlich erst danach. - Ich höre ein bisschen ein persönliches Problem mit der "guten Bettina" heraus... Aucb wenn der zitierte Satz nicht glücklich war, wenn er intern war, dann herzlichen Glückwunsch, ihn hier plattzutreten. Letzte Frage: angezählter UFO-Funktionär?
  21. Hey habe es jetzt nochmal versucht aber die sagen die können nix machen ...
  22. Dass die Arbeitsbedingungen außerhalb der EU (ja sogar innerhalb der EU) weitaus fragwürdiger sind - und wie sehr Skytrax eine Farce ist, darüber ist man sich hier sicherlich im Klaren. Von daher ist LH da natürlich kein Einzelfall. Habe ich auch nie behauptet. Schlimmer geht schließlich fast immer. War es nicht der selbstgestellte Anspruch der LH die "Mehrleistung" des Produktes auch durch "Mehrpreisfähigkeit" zu erstreiten? Entweder zieht das im Markt wirklich nicht (und ich stelle dir da wirklich die Frage wo die "Mehrleistung" denn nun liegen mag insbesondere auf Europastrecken) oder die LH ist schlichtweg gierig. Es wird wohl ersteres sein. Kann die LH nur schlecht öffentlich zugeben, da wir sonst thematisch direkt wieder im ersten Absatz landen. Sterne, Anspruch und so... Man kann zur IAG denken was man möchte und man kann es gut oder schlecht finden, aber der Kurs von BA scheint wirkungsvoller zu sein als die LH-Strategie. Konsequent das aus dem Produkt raus was keiner kauft. Die Amerikaner haben das seit Jahren hinter sich. Heute heult da kein Mensch mehr nach. Wer mehr will, der soll eben vorne buchen. Fliegen ist Bus fahren geworden das ist die Realität. Es sind ja nicht nur - nicht mal im Ansatz - die Themen der Tarife sondern zu einem großen Stück auch Dinge wie Dienstpläne, Offzeiten, Arbeitsbedingungen etc. Und da brennt bei LH und EW der Baum. Seit Jahren. Und für mich fällt das in die Verantwortung der guten Bettina. Die interessiert das nur nicht die Bohne. Im Konzern kommt ja "der Vorstand ist nicht DAX-gerecht entlohnt" vor "wir bieten den Mitarbeitern faire und vor allem verlässliche Arbeitsbedingungen". Wie sagte die Frau Volkens mal intern: "Ein warmer, echter, herzlicher Händedruck und mündliche Anerkennung für die Leistung der Crews ist doch so viel mehr wert als eine Bonuszahlung". Noch Fragen?
  23. Wobei letzterer derzeit selber mächtig auf die Nase fällt. Hoffentlich trägt er einen Helm,
  1. Load more activity