All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Ruhe sanft ist wohl in diesen Tagen die erste Prämisse für den Menschen Niki Lauda. Keine Frage. Vielleicht kommt der Austrianwings-Artikel ein paar Tage zu früh, aber was ist denn bitte falsch daran, was da drin steht? Durch ein herzliches "Pfui Teufel" werden die Geschäftsgebahren dieses "Vollblutunternehmers" auch im Nachhinein nicht besser.
  3. Die Landung war nicht abgeschlossen. Aber Du hast Recht, über diese Definition kann man streiten und das führt zu nichts. Für den Emergency Squak gibt es jetzt zwei Quellen (FR24 + die FDR-Daten). Nur der Flughafen erwähnt ihn nicht und stellt auf die Landung bzw. den Ausbruch des Feuers ab...
  4. Letztendlich hätte, meiner Meinung nach, der Airside Duty Manager nach dieser Meldung die Feuerwehr schon auf die Standby Position an die Piste schicken müssen. Der Verlust eines automatischen Kontrollsystems kann immer unvorhersehbare Probleme mit sich bringen, und lieber schickt man die Feuerwehr einmal mehr raus als einmal zu wenig, wie in diesem Fall. Spätestens als 7700 gesetzt wurde hätte der Flight Director (ich gehe mal davon aus, dass damit der Schichtleiter im Tower gemeint ist) Alarm auslösen müssen. Dies ist aber erst um 18:30 - 4 Miunten nach dem emergency squawk - passiert, als es offensichtlich war, dass die Landung aus dem Ruder läuft. Also wurde die Situation sowohl vom Tower als auch von der Verkehrsleitung des Flughafens komplett falsch eingeschätzt, was absolut kein gutes Licht auf die Lotsen und die Verkehrsleitung wirft.
  5. Today
  6. Ah, ja. Das ergibt dann Sinn. Danke!
  7. Schau dir mal die Abflugszeiten ex FRA an. Das liegt an der Luftraumsperre über Pakistan und dem entsprechenden Umweg.
  8. Wo ja immer (zurecht) die schlechte Performance der EW-Longhaul-Operations angeführt werden ist es spannend zu sehen, dass die LH D-AIMI seit Tagen kontinuierlich einem 2 Stunden Delay hinterherfliegt. Sind die so knapp auf Kante genäht, dass da nicht eine einspringen könnte?
  9. Ein Satz entlarvt die schon: "After landing the fire has appeared."
  10. Der Flughafen stellt den zeitlichen Ablauf natürlich ganz anders dar: https://www.svo.aero/en/passengers/news/khronologiya-aviatsionnogo-proisshestviya-s-vs-ssj-100-i-deyatelnosti-avariyno-spasatelnoy-komandy-sh
  11. Börlin = Strong Luftfahrtmesse ILA wohl bis 2030 gesichert
  12. "Selfishness" zuerst typisch "Denglisch" gedacht und als etwas unpassend empfunden, wörtlich übersetzt gibt es dem aber nix hinzugefügen und trifft es auf dem Punkt!
  13. Das klingt eher nach einer "End-Abrechnung" - aus meiner Sicht mehr als geschmack- und pietätlos, unmittelbar nach seinem Tod eine derart drastische Darstellung seiner Airline-Unternehmerischen Tätigkeiten zu beschreiben. Es kommt gerade so rüber als wolle der Autor seine Erleichterung zum Ausdruck bringen, dass Niki Lauda aufgrund seines Todes nun keine Aktivitäten mehr im Airline-Geschäft verfolgen kann... Pfui Teufel!
  14. Ich würde das leider mehr einen reichlich deplatzierten "Nachtritt" als einen anstandswahrenden Nachruf nennen. AustrianWings ist für mich in der stets sehr polemisierenden Schreibart ein höchst streitbares Medium.
  15. Ein Freund war zufällig an dem Tag in Moskau beim Fotografieren und hat auch die Unglücksmaschine abgelichtet. Laut seiner Beschreibung dauerte es vier Minuten ab Ausbrechen des Feuers, bis das erste Löschfahrzeug da war.
  16. Genau. Ich mochte ihn als F1 Moderator immer gerne. Er hat nie ein Blatt vor den Mund genommen. Der Zeitpunkt des Austrianwings Artikels ist sicherlich unglücklich, aber die Lobhudelei à la Tagesschau genauso: https://www.tagesschau.de/ausland/niki-lauda-gestorben-101.html Das ist mir echt zu unreflektiert. Vor allem wenn es den halben Vormittag als Hauptschlagzeile läuft.
  17. Ich finde, damit haben sie wirklich etwas über das Ziel hinausgeschossen. Natürlich sollte man diese Seiten nicht vergessen, aber das ist ein ordentlicher Nachtritt. Hätte man als zweiten Artikel bringen können ("Die Schattenseiten des Niki Lauda" oder wie auch immer), aber nicht so.
  18. De mortuis nihil nisi bene !!
  19. Und für die Flughafenfeuerwehr (bzw. die Alarmierungskette) sieht es auch nicht gut aus. Um 15:26 hat die Crew den Emergency Transponder Code eingestellt. Zugunsten der Flughafenfeuerwehr mal angenommen, es war 15:26:59. Ab hier hatten sie 3 Minuten. Also hätten sie ab 15:30 bereitstehen müssen. Um 15:31 war die Bruchlandung und keine Feuerwehr weit und breit.
  20. Hier folgend ein "Nachruf" der etwas anderen Art über den auf der Facebookseite des Verfassers heftig diskutiert wird: https://www.austrianwings.info/2019/05/niki-lauda-ist-tot/
  21. Ist schon ein bißchen spät: aber ich gehe davon aus, sie haben Dich auf irgendetwas mit AF, KLM oder DL umgebucht ?
  22. Mod-Hinweis: Sorry, aber ich habe noch ein paar weitere Beiträge ausgeblendet, da sie sich auf die schon gestern entfernten Troll-Beiträge bezoigen haben. Ich hoffe nun kann wieder normal zum Thema diskutiert werden.
  23. So hart es klingt: das wird denen zu 99% völlig egal sein.
  24. Für mich wirkt die Reaktion der Crew panisch! Sie haben einen Blitztreffer kassiert und die Elektrik spinnt. Dann ist eine Diversion zum next suitable Airport sinnvoll! Die Art und Weise wie sie es nach den Daten durchgezogen haben erinnert irgendwie an das Sprichwort "Kopf durch die Wand"!
  25. Ich glaube, daß nach dem dritten Bounce nichts mehr ging, da war die Karre kaputt. Hätten die da noch einen go around eingeleitet, wären sie mit Sicherheit kurz danach abgestürzt und vermutlich hätte dann keiner überlebt. Vermutlich wäre der go around vor dem ersten touch richtig gewesen und dann in Ruhe alles durcharbeiten, die Landung besprechen und dann einen Anflug probieren. Steuern ließ sich die Maschine zu dem Zeitpunkt ja wohl.
  26. Ich würde in Gedenken an ihm eine Maschine in Lauda-Air Retro-Lack mit seinem Porträt bekleben lassen - so wie bei Norwegian! Bin mal gespannt, ob Ryanair den Mut und die Courage hat.
  1. Load more activity