All Activity

This stream auto-updates     

  1. Yesterday
  2. Ganz kostenlos wird Sundair sicherlich nicht aus der Sache raus kommen. Vielleicht hat Sundair ein Mehrkosten-Übernahme-Limit mit TUIfly im Vertrag verhandelt - schließlich war das potentielle Risiko für beide Seiten vorab bekannt - dass nämlich mit Fluggerät geplant wird, welches erstmal eingeflottet werden muss - immer wieder zeitintensiver als vorher geplant. Und keine der beiden Seiten sollte oder es sich mit dem jeweiligen Partner verderben - Sundair braucht solide Auslastung, die als Subcharter einfach zu generieren ist - und TUIfly ist auf gute Subcharter angewiesen - was Sundair sicherlich ist (sofern die geplante Maschine endlich mal ankommt)....
  3. Das halte ich auch für das wahrscheinlichste Szenario, im wesentlichen aus 2 Gründen: 1) Logik: es erscheint mir hinreichend. Das Flugzeug ist immerhin immernoch grundsätzlich dasselbe, sprich, wer die NG schon kennt, muss da vieles nicht stur nochmal lernen, sondern eben vor allem die Unterschiede. 2) Politik: da sind viele Behörden, viele Interessen im Spiel, gepaart mit erheblicher öffentlicher Aufmerksamkeit. Da kommt eigentlich immer irgendeine Form von Kompromiss heraus. Und "Type-Rating bleibt, aber Differences Training im Umfang von X" ist ein ganz wunderbarer Kompromiss, mit dem dann alle irgendwie leben können, und der über eben den Umfang X auch noch eine hohe Variabilität hat, über die man verhandeln kann.
  4. Schlussendlich kann man das nur in Kenntnis der Verträge sagen. Wenn es vertraglich nicht geregelt wäre, wäre Sundair schadensersatzpflichtig, also in etwa Deine Option 3.
  5. Air Baltic wird RIX-STR auch im Winter fortführen,geplant war es als reine Sommerdestination
  6. Ich denke es wird schon bei einem gemeinsamen Type Rating 737 Classic/NG/MAX bleiben, aber es wird ein Differences Training für die MAX geben. Ähnlich wie es beim 757/767 Type Rating gehandhabt wird.
  7. Auch ein angenehmer Nebeneffekt 😄
  8. Und die Shareholder sind es noch viel mehr, wenn dafür am Ende des Jahres die 0 steht
  9. Auch die Mitarbeiter leiden unter ihren Managern: https://www.aerotelegraph.com/737-max-kritik-maengel-produktion-unter-boeings-mitarbeitern-verbreitet-sich-frust
  10. Außerdem eine politisch schlaue Aussage: „Wir tun ja alles dafür um Ausfälle zu vermeiden / Schicken alles in die Luft was wir haben / Stellen eigene Marke zugunsten der Zuverlässigkeit in den Hintergrund / ...“ Zack, Berliner Stakeholder erstmal wieder happy.
  11. Sehe ich nun nicht. Und ein paar Leutchen werden sich sogar noch daran freuen.
  12. Ich glaube, es geht um die zukünftigen AB/LDM Maschinen (10 Maschinen). Von GWI-Farben ist aktuell gar keine Rede glaube ich Wobei ich nicht sicher bin, ob sie in weiß nicht lackiert werden oder eben in rot. Die D-AEUE soll morgen nach CGN kommen, dann wird man es ja vielleicht sehen.
  13. Ich hoffe, das bezieht sich nur auf die Germanwings-Liveries - es gibt ja noch zwei Jets im AB Lack (eine mit blauem Flicken) und der Schwung, der von Laudamotion herüberkommt. Zumindest hier wird es langsam peinlich, nicht mehr all zulange und Airberlin ist schon zwei Jahre insolvent...
  14. Die Verbindung wird bis zum 14.09. verlängert (+ 2 Flüge).
  15. Die April Zahlen: https://www.adv.aero/wp-content/uploads/2015/11/04.2019-ADV-Monatsstatistik.pdf
  16. Und was ist mit den Wochenenden bis Ende Juni? Wenn Sundair bis Ende Juni einen A320 eingeplant hat, nehme ich das mal als Indiz dafür, dass sich der A319 bis mindestens Ende Juni verspätet. Wenn ich den Flugplan aber richtig überblicke, braucht Sundair an den Wochenenden alle vier Flieger selber, es sei denn, sie streichen Flüge im eigenen Netzweg zu Gunsten von FKB/X3.
  17. Meine Vermutung ist, wir dürfen uns langsam vom einheitlichen Type Rating mit der NG verabschieden... Mit jedem Monat der "Stand-Katastrophe" (damit will ich die Unfälle auf keinen Fall relativieren) wird der Unterschied in der Wirtschaftlichkeit kleiner. Wenn China und Europa selbst zertifizieren wollen, bis ein paar Meter Aktenordner gelesen sind, vergehen zwei, drei Jahre.... Viel Spaß.
  18. Bis Ende Juni ist ein SR A320 ab FKB geplant! Für die ersten 2 Wochen kommt u.a. am Wochenende eine X3 737-800 und nach HRG ein White Airways A321.
  19. In dem Kontext bemerkenswert: http://www.airliners.de/boeings-softwareupdate-faa/50257
  20. FAA Meeting in Fort Worth: https://www.staradvertiser.com/2019/05/23/breaking-news/faa-meets-with-international-regulators-over-boeing-737-max/
  21. Ich nehme an, dass solche Szenarien bereits vorab im Charter-Vertrag geregelt werden - gerade dann, wenn der Carrier sich die benötigten Maschinen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses erst noch besorgen muss. Sundair muss vermutlich für sämtliche Mehrkosten aufkommen, wenn bspw. TUIfly ein paar Runden selbst fliegt, etwa für den Ferry-Anflug. Gleiches dürfte gelten, wenn ein anderer Sub-Carrier für höhere Vergütung im Vergleich zum vereinbarten Sundair-Tarif rangeholt werden muss...
  22. Was ist hier kaufmännisch eigentlich das realistischste Szenario: 1. Es passiert gar nichts zwischen den Vertragspartnern 2. Die Vergütung von Tuifly an Sundair wird wegen der Minderleistung gekürzt 3. Sundair kriegt zwar die vereinbarte Vergütung, kriegt aber auch die Einsätze von Tuifly, White usw. als Subsubcharter in Rechnung gestellt 4. was völlig anderes
  23. Die Zuwachsraten in der Türkei begründen sich vor allem durch den massiven Preisverfall und damit vielen Günstig-Urlaubern. In Kombination mit den niedrigen Preisen, die die ganzen türkischen Airlines als Konkurrenz verursachen, wird die TUIfly die Flieger lieber auf Attraktiveren Strecken einsetzen. Gerüchten aus TUI-Kreisen zufolge wird TUIfly im Laufe des Sommers noch so einige ehemaligen Germania Strecken für nächstes Jahr ankündigen, die diesen Sommer nahezu ersatzlos weggefallen sind. Gerade in Nürnberg und Berlin ist da wohl einiges in Planung, was man aus Reisebüro-Quellen hört. Der TUI fehlt es vor allem auf Griechenland- und Zypern-Strecken massiv an Kapazitäten. Allein durch die Germania Pleite sind auf einigen Strecken zwischen 20 und 50% der Sitzplätze kurzfristig weggefallen, manche (z.B. Paphos) sogar komplett. Daraus resultieren massive Preiserhöhungen und gleichzeitig bekommt TUI die Hotels nicht mehr voll. Der Preisanstieg ist vor allem auf Kos und den kleinen Inseln massiv zu spüren - teilweise sind die Pauschalreisen selbst in der Nebensaison bis zu 35% teurer als letztes Jahr. Da wird man natürlich diese Strecken lieber bedienen und lässt die Antalya-Routen lieber der türkischen Konkurrenz. Wenn man sich mal die Türkei-Preise anschaut, sind die total im Keller - 2900 Euro für 2 Personen und 2 Wochen im TUI-Marken-Clubhotel in den Sommerferien - vor ein paar Jahren (2008, 2012, 2015) lag die selbe Reise jeweils im gleichen Zeitraum immer bei knapp 4500 Euro. Teilweise gibt es TUI Family Hotels mitten in den Sommerferien für 700 Euro pro Person und Woche All Inklusive, natürlich mit türkischen Fluggesellschaften. Wenn der Flug mit Tuifly gehen soll, ist die Reise natürlich gleich mal 200 Euro teurer.
  24. Dazu kommen ggf. noch etliche "Befreiungen" für türkische Airlines. So wie 2017 http://www.tuerkei-zeitung.de/content/reiseseiten/sunexpress-320-millionen-euro-steuerbefreiung-724.html
  25. Der Umlaufplan für die erste A321 steht fest. Ab 6.6. gehts dann für D-AEUC los: Die Seatmap offenbart, dass die Kapazität auf 200 Sitze reduziert wurde um einen Flugbegleiter einzusparen.
  26. Wenn man sich die Preise für Pauschalreisen in die Türkei anguckt, muss da ein unglaublicher Preisdruck herrschen, vor allem Antalya ist doch ein Ziel für "Billigheimer", da zählt jeder Euro (bei TUI). Vielleicht wird Antalya deswegen extern von türkischen Charter-Airlines bedient, weil billiger als die eigene Konzerntochter. Nur so eine Idee.
  1. Load more activity