B717

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    246
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

38 Good

Letzte Besucher des Profils

584 Profilaufrufe
  1. Aktuelles zum Flughafen Paderborn/Lippstadt

    Ich glaube da ist der Chef wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen. Der Vergleich hinkt Artikel Westfalenblatt, sicherlich könnte man so argumentieren mit wirklichen Low-Cost Standorten aber nicht in diesem Fall. Seit wann ist Germania eine Low-Cost Airline?
  2. Die griechische Olympus Airways (https://www.olympusairways.gr/ nicht zu verwechseln mit Olympic) mietet zwei ex Monarch A321 und operiert damit u.A. ab den Kanaren nach Deutschland, wo sie durch Involatus vertreten wird. Bereits jetzt kann man z.B. Hannover-Las Palmas und weitere Flüge über Involatus buchen.
  3. LTyou

    Interessant! http://www.ltyou.de
  4. Business Wings aus Kassel / Calden (JMP) hat ihre Twin Otter D-IVER, die einzige im deutschen Register, verkauft! Sie ist nun als 8Q-ISI mit Schwimmern auf den Malediven aktiv. Wer kennt sie nicht die fleißige D-IVER, unter der Woche Frachtflüge quer durch Europa und am Wochenende Fallschirmspringer-Absetzflüge ...
  5. Macht wirklich Sinn. Gestreckte kleinere Flugzeuge sind wirtschaftlicher als geschrumpfte große Flugzeuge. Aus diesem Grunde hatte auch der Airbus A318 und die Boeing 737-600 keine Marktchance. Aber auch die Verkäufe der A319neo und B737MAX7 bleiben hinter den Erwartungen zurück. Konzentriert sich Airbus künftig auf die Airbus A320neo und A321neo Familie und stampft vorraussichtlich den A319neo ein, würde Boeing mit der Beteiligung an Embraer wahrscheinlich auch die B737MAX7 sterben lassen um sich auf die MAX8, 9 und 10 Familie zu konzentrieren. Benötigt ein Kunde ein kleineres Flugzeug als die MAX8 oder den 320neo, kauft man über die Airbus/Bombardier Kooperation die CSeries 100 und 300, bzw. über die Boeing/Embraer Kooperation die 170/190 E2. Ebenso brauchen Bombardier und Embraer nicht mehr in eine größere Version der CSeries, bzw. E2 investieren und müssen sich keinen ruinösen Konkurrenzkampf gegen die MAX8 und A320neo antun. Das alles ist betriebswirtschaftlich perfekt durchdacht. Das dritte große Lager im weltweiten Flugzeugbau wird dann das chinesisch-russische Joint-Venture um die C919 und C929 sein.
  6. Aktuelles zu Eurowings

    Ab Sommerflugplan 2018 werden sieben CRJ 900 ex DUS betrieben. Kommen die von Cityline zurück oder ist das ein Wetlease von Adria?
  7. Aktuelles zu Wizz Air

    Oder man braucht auch dafür Flieger: http://www.airporthaber.com/havacilik-haberleri/dev-havayolu-sirketi-borajet-hisselerini-satin-aliyor.html obwohl man das selbst dementiert https://www.ch-aviation.com/portal/news/61583-wizz-air-denies-borajet-equity-purchase-reports . Ein Einstieg in der Türkei ist damit aber an sich nicht dementiert.
  8. Powdair

    Die wollten doch nun mit CRJ 200 der dänischen Backbone Aviation an den Start gehen (OY-BPO und OY-BPP) und wollten sich evtl. auch daran beteiligen, ist das noch aktuell?
  9. Keine Chance gegen Wizzair ex DTM (zu nach an PAD) und LH und PS ex FRA (zu nah an HHN). Müssten schon Hammerpreise sein und mehr Frequenzen und dann als unbekannte Airline.
  10. Gibt´s eigentlich schon Details zum LGW Angebot? Das Niki wohl in EW aufgehen würde liegt ja auf der Hand aber würde LGW dann in Cityline integriert oder gäb´s sowas wie EW Express? 20 Dash´s machen durchaus Sinn, ist LH´s kleinstes Gerät ja der CRJ900 mit 90 Sitzen, mit einem 76 sitzigen Prop lassen sich bestimmt einige Regionalstrecken wirtschaftlicher bedienen oder neue Zubringerflüge nach FRA und MUC ausprobieren, würde absolut Sinn machen!
  11. Aktuelles zu Aer Lingus

    In Europa wird sich in Kürze wieder ein großes Luftverkehrsunternehmen eines historischen Flugzeugs bedienen. Die ehemalige Springbok Classic Airlines DC-3, ZS-NTE, welche bislang in Zweibrücken stand, ist am 13.Juni von dort nach Shannon geflogen um die zeitgenössischen Aer Lingus Farben zu erhalten. Allerdings ist für dieses Flugzeug auch die deutsche Kennung D-CUNP reserviert worden. Ob das noch aktuell ist oder sie nun ins irische Register kommt ist unklar, ebenso wie Aer Lingus sie nutzen wird. Es ist aber davon auszugehen das sie neben der Dragon Rapide künftig auf Airshows auftauchen wird und auch Rundflüge anbietet. Schön das es noch solche Initiativen gibt, wo doch vor einem Jahr die KLM aus so einem Projekt ausgestiegen ist.
  12. Aer Lingus DC-3

    In Europa wird sich in Kürze wieder ein großes Luftverkehrsunternehmen eines historischen Flugzeugs bedienen. Die ehemalige Springbok Classic Airlines DC-3, ZS-NTE, welche bislang in Zweibrücken stand, ist am 13.Juni von dort nach Shannon geflogen um die zeitgenössischen Aer Lingus Farben zu erhalten. Allerdings ist für dieses Flugzeug auch die deutsche Kennung D-CUNP reserviert worden. Ob das noch aktuell ist oder sie nun ins irische Register kommt ist unklar, ebenso wie Aer Lingus sie nutzen wird. Es ist aber davon auszugehen das sie neben der Dragon Rapide künftig auf Airshows auftauchen wird und auch Rundflüge anbietet. Schön das es noch solche Initiativen gibt, wo doch vor einem Jahr die KLM aus so einem Projekt ausgestiegen ist.
  13. Im NRW-Koalitionsvertrag der CDU und FDP wurde ja nun verkündet, das man die Landesbedeutsamkeitseinteilung der NRW-Flughäfen aufheben will und allen die gleiche Bedeutung zusprechen will. Wie ist das zu verstehen, wertet dies nun die bisher nur regionalbedeutsamen Flughäfen auf oder die bisher landesbedeutsamen Flughäfen ab? Welche Auswirkungen wird dies auf die NRW-Airports haben? Schließt es alle Flughäfen mit ein oder nur die Verkehrsflughäfen? Schaut man sich zudem das neue Bundesluftverkehrskonzept an, so gibt es in NRW nur zwei bundesbedeutsame Airports, DUS und CGN. Würde die Ansage aus dem Koalitionsvertrag in ein NRW-Luftverkehrskonzept fließen, wären sechs Verkehrsflughäfen landesbedeutsam. Was wirkt dabei stärker, die Aussage vom Bund oder vom Land? Aktuell ist der Adelstitel "Internationaler Verkehrsflughafen" ja mit der Einstufung der Landesbedeutsamkeit Landessache. Sind denn nun alle sechs NRW-Verkehrsflughäfen automatisch internationale Verkehrsflughäfen und gehen damit z.B. auch die Flugsicherungsdienste in den hoheitlichen Zuständigkeitsbereich, also muss DTM, PAD und NRN diese dann künftig nicht mehr selber zahlen, wie das in CGN, DUS und FMO der Fall ist? Wird es ein NRW-Luftverkehrskonzept geben und wird sich dieses an das des Bundes anlehnen? In diesem Falle wären vier NRW-Airports überbewertet. Sicherlich sind das komplizierte Fragen, aber vielleicht kennt sich hier jemand aus und kann da was zu beitragen. Vielleicht hat sich deshalb auch die alte NRW-Landesregierung da nicht drangetraut. Vielleicht bestehen diese Einstufungen ja auch nur auf dem Papier ohne echte Auswirkungen so zum Einrahmen für die Wand.
  14. Einstrahliger Bizjet

    Cirrus Vision Jet steht kurz vor der EASA-Zertifizierung. Es liegen mehr als 600 Bestellungen weltweit vor. Der Jet verfügt sogar über ein Parachute-Rescue-System!
  15. Der wird schon wissen was er erzählt. Es ist doch schon lange bekannt das Kjos und O´Leary gemeinsame Pläne schmieden. Auch das FR nur darauf wartet passende Slots in DUS zu bekommen ist auch kein Geheimnis und D8 ist ja schon dort. Ich sehe da schon Synergieeffekte auf Dauer