marcfly

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    628
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

7 Neutral

Profile Information

  • Gender
    Male
  1. Heute weitere Details zum möglichen deal http://app.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/riesenjet-a380-airbus-koennte-grossauftrag-aus-dubai-erhalten/20561048.html
  2. Neue Version der B757?

    Du kannst das Geschäftsmodell: "rein in die Kartoffeln und raus aus den Kartoffeln" auch gerne schönreden. Die Meinung wird wohl noch erlaubt sein. Und wenn du gleich alles als bashing bezeichnest, dann solltest du mal amerikanische Foren lesen. Da geht es ganz anders zur Sache mit dem was nicht vom amerk. Kontinent kommt. Aber wir müssen ja immer weltoffen und supertolerant sein. Ja - ich über Kritik und das wohl auch nicht ganz zu unrecht. Und es heisst auch nicht, dass die einen alle doof und die anderen alle schlau sind. Zwischen schwarz und weiß liegen bekanntlich noch einige Zwischenwerte.
  3. Neue Version der B757?

    so sieht es aus: "wie eine Entscheidung zwischen Pest und Cholera" irgendwie wurde das ganze Ding falsch angepackt. Direkt was Neues zu entwickeln statt die Max hätte zwar erst mal Schmerzen gebracht, dann aber einen klaren Wettbewerbsvorsprung. Denn dann hätte man von der kleinen 737 bis zur 757 alles mit einer Serie zukunftsicher abdecken können. Nun ist es Flickschusterei und die jetzige 737-Max ist keine Konkurrenz zur A320, ferner kommt die evtl. neue 757 (oder 737-Stretch) viel zu spät an den Markt im Vergleich zur A321LR. Was eine Planung! http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/boeing-milliarden-gegen-airbus-1.2864012 Airbus kann sich das in aller Ruhe anschauen und bringt wie geplant ab 2025 eine komplett neue Familie raus, die dann wieder dem Boeing Durcheinander einiges voraus sein wird. Entwicklungstechnisch hat man dann gegenüber Boeing mind. 5 Mrd. weniger ausgegeben. Komfortable Situation. Bis dahin verdient man mit der NEO Baureihe gutes Geld und beherrscht den Single-Markt.
  4. Hallo zusammen, so langsam kommt wohl etwas Klarheit in den Nebel der Kostenverschleierung, der Schönrechnerei oder der Quersubventionierungen. Bisher hat es scheinbar die wenigsten verwundert, dass bei Airbus Probleme des A380, der A400 etc. gleich Gewinne und damit Bilanzen und Börsenkurse verhagelt haben, bei Boeing aber scheinbar nicht. Immer hieß es, das liegt an der Effizienz des US-Bauers, da kann Airbus nicht mithalten, die verdienen Geld - da kann man sich eine Scheibe abschneiden. Lieber nicht, würde ich sagen! Das dicke Ende kommt gerade...Der Wirt macht gerade die Rechnung (auch ein whistleblower ihn erst erinnern muss ;-) Dabei liegen die Probleme bei Boeing derzeit viel schwerer als bei Airbus: - die Entwicklung der 787 war gegenüber dem A380 um einiges teuer, der Break-Even genauso weit weg, oder vielleicht bei richtiger Rechnerei fast unerreichbar. - die Weiterentwicklung der 748 eine der größten Fehlentscheidungen des Konzerns (man konnte sich nicht eingestehen, dass dieses Monopol >400 verloren ist - falscher Stolz) - die zu späte Modernisierung der 737-MAX und damit massiver Verlust von Marktanteilen (für Brot und Buttergeschäft ein gefährliches Spiel) zudem wird die Max trotz aller Versprechen nicht an die Leistungsdaten der NEO herankommen... - die zu späte Modernisierung der 777-9 und damit genügend Zeit für Airbus mit bspw. einer -1100 zu kontern Jetzt kann es m.E. zu einem großen Knall kommen. Wenn auf der einen Seite aufgedeckt wird, was aktuell am Tisch liegt, dann sieht es für die Finanzseite in den kommenden Jahren erstmal düster aus. Und damit verbundene Kosteneinsparungen durch Entlassungen kommen grad schlecht, wenn man produzieren muss, die viel zu spät angegangenen Entwicklungen umzusetzen hat... Zudem sehe ich es auch so, dass man vielleicht besser vor Airbus NEO Programm eine Neuentwicklung der 737 angestrebt hätte, wusste man doch genau, dass die Lücke der 757 mit dem Teil nicht zu schließen ist, wusste man doch auch, dass die Fans zu klein unter den Flügeln bleiben und damit man einer A320 Baureihe nicht das Wasser reichen kann... Aber damals hat man dies total falsch eingeschätzt, war man doch von sich so überzeugt und hielt die NEO Idee für einen Witz. Seit damals machen die Europäer aber keine Witze, sondern bitteren Ernst was in Seattle zu kurzzeitigem Beben führen sollte: - Ankündigung und Umsetzung der A330 NEO zu einem Spitzenpreis (Lückenschliesser) - Ankündigung und Umsetzung der A321 NEO LR und damit zu einem 757 Killer (Monopol) - Ankündigung der A380 NEO und damit zum Sargnagel der 747 (Monopol) - Ankündigung der A350-1100 welcher die Lücke als "Neubau" zur Triple7 schliessen könnte (Neubau vs. 30 Jahre-Refresh) Hübsche Sky Interiors und gutes Marketing sind nicht alles - daher finde ich es spannend dass auch hier wieder die Fassade bröckelt und doch auch mittel- und langfristige Strategien die Oberhand bekommen, vor coolen Sprüchen und aufgesetztem Optimismus. Bleibt spannend - ein kleiner VW Skandal - diesmal anders rum!
  5. Neubestellungen Airbus 2016

    IRAN Auftrag nun ist es fast fix. Eine Absichtserklärung hat die Unterschrift http://www.aero.de/news-23333/Iran-Air-bestellt-bei-Airbus-118-Flugzeuge.html 118 Flugzeuge: 12 A380 16 A350-1000 21 A320ceo 24 A320neo 27 A330ceo 18 A330neo hinzu kommen dann sicher noch die ca. 20 gebrauchten A340, da fehlt scheinbar noch die Bestätigung
  6. Jetzt kommt dann auch mal ein Gewinneinbruch bei den Amerikanern. Es wurde ja immer nur erklärt, dass Boeing gegenüber Airbus richtig Geld verdient. Jetzt kommen aber auch mal die Kosten in die Bücher und siehe da, es wird mal alles runter korrigiert. Auch hier ist nicht alles Gold was glänzt. Im Endeffekt tun sich beide Hersteller nicht viel. In keiner Hinsicht. Es gibt hüben wir drüben gute und weniger gute Produkte, gute und weniger gute Entscheidungen und gute wie weniger gute Aussichten. Es hält sich die Waage - vielleicht auch gut so. http://www.aero.de/news-23324/Boeing-Gewinn-faellt-Ende-2015-um-30-Prozent.html
  7. ist ja auch logisch, haben mit der 787 2 Jahre Vorsprung in der Serienreife. Ab 2018-2019 werden die beiden Hersteller mit jeweils 900-1000 Auslieferungen p.a. gleichauf liegen. Jede Wette.
  8. Ende letzten Jahres hieß es: Sowohl ein A380 Neo als auch eine Stretch-Version würden garantiert «eines Tages» kommen, versprach Brégier. Man müsse aber für jede Erweiterung des A380 eine solide Begründung haben, so der Airbus-Chef. Ich denke, dass zuerst geschaut wird, ob noch Bestellungen kommen, denn die Produktion kann unmöglich bis 2025 aufrecht erhalten werden, da fehlen ja Hunderte Flieger. Vermutlich kommt in Dubai die Katze aus dem Sack im Herbst.
  9. konkrete Aussage (mit viel Puffer) http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/unternehmen-airbus-chef-rechnet-mit-modernisiertem-a380-zwischen-2020-und-2025_id_4825694.html
  10. Zahlen Q2: Airbus: Bestellungen netto: 348 Auslieferungen: 304 Quelle: http://www.aero.de/news-22024/Airbus-liefert-im-zweiten-Quartal-mehr-Flugzeuge-aus.html Boeing: Bestellungen netto: 281 Auslieferungen: 381 Quelle: http://www.bluewin.ch/de/news/wirtschaft---boerse/2015/7/6/airbus-ueberfluegelt-rivalen-boeing-bei-auftraegen.html
  11. Bestellabsichten und Gerüchte 2015

    das Gerücht hält sich hartnäckig: http://www.aerotelegraph.com/china-ordert-bis-zu-70-a330-von-airbus
  12. Neubestellungen Airbus 2015

    http://www.aeroweb-fr.net/actualites/2015/06/bourget-2015-vietjetair-commande-6-airbus-a321 VietJet Air bestellt 6 A321ceo
  13. Alles zur 777X

    um die Lücke bis zum 777x zu schließen ist hier wohl Ausverkauf für einen Appel und ein Ei: 61 % wäre schon ne Nummer! http://www.ingenieur.de/Branchen/Luft-Raumfahrt/61-Nachlass-Listenpreis-Boeing-777-300ER
  14. Aktuelles zur Boeing 787

    Der Dreamliner und der liebe Strom - keine Freunde! http://www.aero.de/news-21621/FAA-warnt-787-Betreiber-vor-ploetzlichem-Stromausfall-.html
  15. dann sind wir mal gespannt, ob ANA zum A380 Betreiber wird. Es bleibt spannend.... http://www.aero.de/news-21578/All-Nippon-Airways-springt-fuer-Skymark-ein.html