miki

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    104
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

27 Good
  1. Ist die Frage ernst gemeint? Düsseldorf wurde unlängst abgehängt durch den Brand, durch die Regelung der begrenzten Slots da die Einflugschneise direkt übers dicht besiedelte Ruhrgebiet geht und somit die zweite Landebahn nicht voll ausnutzen darf. Weiterer Punkt ist dass der Flughafen nur bedingt ausbauen kann aufgrund seiner Lage. Also im Gesamtpaket würde der Flughafen gerne, darf es aber durch politische Grundeinstellungen in NRW nicht. Den vorletzten Satz kann ich nur belächeln
  2. Aktuelles zu Etihad

    Also in Meingen Augen und aus meinen Erfahrungen schon. In Dubai sind die Terminals gut ausgebaut, du hast fast immer eine Fluggastbrücke und auch die Geschäfte und Restaurants lassen die Umsteigezeit meist schnell verschwindend gering aussehen. In Abu-Dhabi hatte ich meist ein Bus-Transfer, die Wege innerhalb des Terminals sind viel zu klein für das Passagieraufkommen was dort ist und alles ist reichlich überfüllt und eng. Das wird sich sicherlich irgendwann ändern durch das neue Terminal aber derzeit ist es eine Katastrophe dort. Wie gesagt, das ist meine Meinung wo ich mir aber ziemlich sicher bin dass diese sich mit anderen Erfahrungen von anderen Leuten in Abu-Dhabi überschneiden dürfte.
  3. Aktuelles zu Etihad

    Das setzt sich auch in den Ticketpreisen fort die nahezu permanent im niedrigen Preis sind. Das Problem ist einfach dass scheinbar jeder deutsche Touri lieber mehr Geld in die Hand nimmt und A380 mit EK fliegt als mit Etihad. Umsteigen in Abu-Dhabi weis ich aus eigener Erfahrung ist ja auch nicht so der Hit.
  4. Im Anhang hab ich mal ein Bild getan, wie der letzte geplante Ausbau geplant werden solle , ursprünglich sollte der Flughafen mit D + E wie ein S aussehen aber durch den Businessparkplan ist man von den ursprünglichen Konzept abgewichen. Das dürften am Ende 3+4 neue Abfluggates und mit den kommenden außenstehenden Parkpositionen noch reichlich Busgates geben. Mit der Eurowingslangstrecke und der vielen neuen (möglicherweise) kommenden Slots wäre es dann jetzt auch langsam Zeit.
  5. Eben , der Ausbau hätte schon zu AirBerlin Zeiten kommen müssen. Da war es ja schon eine Katastrophe, da ist ja alles nur aus der Not heraus gebaut worden. Die Verbindungsbrücken, die zahlreichen Zwischenebenen, provisorischen Wände im Terminal C um das Terminal künstlich zu erweitern und umgebauten Keller können ja nicht ernsthaft langfristig die Zukunft des Flughafens sein. Jeder Flughafen in Deutschland hätte unlängst einen Ausbau begonnen aber irgendwie traut sich Düsseldorf da irgendwie nicht heran aus bisher unbekannten Ursachen. Zudem sollte das Terminal C+/D ja auch noch eine Stadtbahnanbindung bekommen was den Flughafen aus der Innenstadt / Messe heraus noch attraktiver macht.
  6. Um der Theorie auf Seite 3 nochmal anzusprechen dass LH komplett das Terminal A und B übernimmt , ist sehr unwahrscheinlich. Das würde bedeuten dass der Rest von C abgfertigt werden müsste und C ist nur Non-Schengen und arbeitet jetzt ja schon an der Kapazitätsgrenze, wenn da noch Tuifly, Condor & Co hinzukommen würde , würde dieses Terminal völlig in der Struktur zusammenbrechen. Was ich mir eher vorstellen könnte dass LH/EW die Langstrecke ab C abfertigen lässt und über die neuen Zugangsbrücken mit A und B verbunden bleibt. Dafür weicht ein kleiner Teil des Non-Schengen (SunExpress & Co) nach A. A bleibt dann weiterhin Lufthansa / Eurowings , B bleibt für alles mögliche im Schengen-Raum und C bleibt das Hauptterminal für Langstrecken. Das wäre zumindest für eine Zeitnahe Operation die größte Chance der Umsetzung. Langfristig wird sich das noch zeigen wie man das professioneller löst , auch das immer noch fehlende Terminal C+ / D das längst überfällig ist oder die etlichen Zwischenetagen und Keller die man mittlerweile umgebaut hat zu Flugsteigen mit Busgates. Wenn wirklich dann auch im laufenden oder nächsten Jahr die geplante Erweiterung der Nutzung der Bahnen kommt , kommt der ohnehin an der Grenze operierende Flughafen noch mehr an seine Grenze und wirklich viele Keller und Zwischenebenen kann man nicht mehr einbauen.
  7. Zu 1. Das sind nur 3 Routen , in Düsseldorf ist da viel mehr drin. Zu 2. Seit wann arbeitet ein an der Börse notiertes Unternehmen im Sinne der Kunden was den Preis angeht? Zu 3. Recherchieren wird das keiner (außer Spotter und Flughafeninteressierte) aber DUS ist aufgrund der großen AirBerlin Drehkreuzfunktion ziemlich bekannt geworden weltweit. Zu 4. Das stimmt, aber keiner von uns weiss wie viel % aus den großen Ballungsraum Ruhrgebiet sind oder aus den eher ländlichen Rheinland. Südlich von Köln bevorzugt man ja eh eher Frankfurt aufgrund der vielen Direktverbindungen. Zu 5. Viele ! Sehr sehr viele ! Da geht es schon los ob er modern wirkt oder wie das Angebot an Restaurants & Co. ist. Zu 8. für den Kunden nicht so toll für Eurowings der wohl bessere Weg. Letztendlich sehr schade dass Eurowings von diesen LCC Konzept abgeht und eher der Lufthansa selbst in den Weg steht. Weil wenn man sich die Produkte in der Economy Class anschaut ist da mittlerweile nicht mehr ein all zu großer Abstand.
  8. Aktuelles zu Eurowings

    Die Flüge NRN-MUC gab es ja auch ziemlich lange für 9,95€ zu haben , voll waren die Maschinen sicherlich nicht gewesen
  9. Aktuelles zu Eurowings

    https://www.routesonline.com/news/38/airlineroute/276562/eurowings-closes-berlin-frankfurt-reservations-due-march-2018/ Da zog man sich nun aber schneller zurück.
  10. Wer erbt die Reste von Niki?

    Also die Begründung die AirBerlin zu kaufen um Slots zu übernehmen verstehe ich nicht ganz, denn AirBerlin Aviation hat ja noch keine Slots weil die Fluggesellschaft zwar gegründet aber nie an den Start ging, oder verstehe ich das falsch?
  11. Wer erbt die Reste von Niki?

    Was ich nicht so ganz verstehe wieso übernimmt ThomasCook / Condor die AirBerlin Aviation wo 6 Flugzeuge zwar fest stehen aber weder Personal, Slots oder Co. dran hängen? Das wäre dann ja irgendwie nur der Name AirBerlin Aviation , könnte man doch die 6 Flugzeuge auch selbst leasen und bereedern über Condor?
  12. Aktuelles zu Eurowings

    Viele der B737 aus den Wetlease dürften spätestens am 10.01 frei sein , da etliche der ehemaligen X3-Wetlease Flieger für Pauschalreisen unterwegs sind als Ersatz für Niki. Ich selbst wurde nun auch auf solch ein Flug gebucht.
  13. Vielen Dank für die Ratschläge, ich habe heute morgen bereits eine entsprechende Mail verfasst. Mal schauen was die antworten.
  14. Ich brauche mal euren Rat, ich hatte im September bei einer bekannten deutschen Reederei einen Urlaub gebucht und passend dazu hat mir der Pauschalanbieter auch die passenden Flüge von Niki dazugebucht als Komplettpaket (Pauschalreise). Die ursprünglichen Flugzeiten gaben mir die Möglichkeit den Flughafen vernünftig zu erreichen und auch wieder bei Ankunft vernünftig das eigene Zuhause zu erreichen. Jetzt nach der Pleite von "Niki" wurde ich auf Tuifly umgebucht (die Reise startet schon in 12 Tage). Problem ist dass ich um mehr als 7 Stunden nach hinten sowohl Hin als auch Rückflug umgebucht wurde. Beim Hinflug wäre das für mich noch akzeptabel weil ich den Flughafen Düsseldorf per Bahn noch erreiche. Aber auf den Rückflug landen wir erst gegen 23 Uhr und die Ankunft am Heimatort mit der Bahn wäre 05:33Uhr in Düsseldorf scheint um diese Uhrzeit nicht mehr wirklich etwas groß zu fahren. Meine Arbeitsschicht beginnt um 06:30Uhr - also wie Ihr seht ein sehr unglücklicher Zustand. Auf Anfrage hat man mir Angeboten die Reise zu 90% der Reisepreiskosten zu stonieren oder muss mit diesen Zustand leben. Ich bin mir da ehrlich gesagt nicht sicher wie ich mit dieser Situation umgehen soll, weil der jetzige Zustand ist nicht akzeptabel, eine Umbuchung auf einen früheren Flug ist nicht möglich seitens des Anbieters , kostenlose Stonierung laut den Anbieter auch nicht. Weiss da jemand vllt. ein Rat?
  15. LTU 2.0

    Ist ja auch nicht so dass an jeden zweiten Reisebüro noch LTU dran klebt an der Fensterfront - der Name ist noch präsent. Zumindest hier im Ruhrpott und Rheinland.