Nicht noch ein Benutzernam

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    103
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

29 Good

Über Nicht noch ein Benutzernam

Letzte Besucher des Profils

1.258 Profilaufrufe
  1. Nicht noch ein Benutzernam

    Aktuelles zu Eurowings

    wir haben Unwetter in der Mitte Deutschlands. Damit müssen so ziemlich in jeder Himmelsrichtung irgendwie kleinere Umwege geflogen werden - das summiert sich über den Tag!
  2. Nicht noch ein Benutzernam

    Top Bonus - Probleme & Insolvenzfolgen

    1.000 Meilen begründen 3,60€ Forderung. Für Dich bedeutet das: 71.800 Meilen / 1.000 x 3,60€ => 258,48€ Forderung. Alles korrekt soweit. Mit einer Quote von 7,394% würdest Du 19,11€ erhalten. Aber: der Investor ist abgesprungen bzw. bekommt die Finanzierung nicht hin und es gibt keinen anderen Investor. Der Geschäftsbetrieb ist vorsorglich stillgelegt. Ob es überhaupt noch was gibt ist sehr fraglich. Hierzu folgendes Schreiben des Insolvenzverwalters vom 04. Mai: Zudem kann es gut sein, dass sich der Insolvenzverwalter (sofern er doch noch irgendwie an Geld kommen sollte - und auch dann wird die Quote wohl noch kleiner!) sich vorbehält die Bedienung von Forderungen mit einer Gebühr zu belegen. Diese Gebühr würde sicherlich in den allermeisten Fällen den Auszahlungsbetrag übersteigen. Kurzum: Es ist sehr unrealistisch geworden, dass es überhaupt zu irgendeiner Auszahlung an "Meilengläubiger" kommt. An Wert wird im Prinzip nix da sein. Der eigentliche Wert des Unternehmens waren die Kundendaten und deren Flug- und Konsumverhalten. Je länger der Geschäftsbetrieb ruht, desto mehr Nutzer sind inaktiv und das Unternehmen verliert rapide an Wert.
  3. Nicht noch ein Benutzernam

    Aktuelles zu Ryanair

    Ach nach PMI und insbesondere mit Ryanair ist das doch eine andere Situation. Schaut Euch mal den FKB an. Nach FRA, STR und auch nach Basel sind es eine Autostunde / Zugstunde Entfernung. SXB ist so nah gelegen wie manche Flughäfen in ein und derselben Stadt. Was passiert auf der PMI Route? Richtig! Der FKB hat neben FR mit 8/7 auch EW 5/7 und X3 6/7 nach PMI. Zu Ferienzeiten kommt extra noch 5P an den FKB und alle 3 Fluggesellschaften haben Zusatzflüge. Das war die „direkte Reaktion“ auf den Laudamotion Start ab STR. Also auf der PMI Route gibt es kein „eingekesselt“. Da herrscht ungebändigte Nachfrage. Ryanair selbst schafft es sogar STN, PMI und OPO ab SXB zu bedienen. Reaktion am FKB auf genau diesen Routen, teilweise sogar mit vergleichbare Abflugzeiten? Keine. Es gibt nur Ausbau bei FR in den letzten Monaten. Und das alles zusätzlich zu dem eh schon mächtigen Zuwachs in FRA. Ich will es einfach mal so deutlich sagen: Ryanair generiert neue Nachfragen - auch wenn es über den Preis gehen muss. Wenn Fluggesellschaften wie FR auf Strecken wie nach PMI unterwegs sind, ist das eine extrem sichere Bank. Verdrängung ist da ein Fremdwort, erst recht eingekesselt.
  4. Nicht noch ein Benutzernam

    Top Bonus - Probleme & Insolvenzfolgen

    kurzes Update. Die Frist zur Anmeldung der Forderungen wird am 25.4.2018, 23:59 Uhr ablaufen. Der Insolvenzplan sieht eine Quotenzahlung nur an diejenigen topbonus Teilnehmer vor, welche ihre Meilen-Forderung auch zur Insolvenztabelle angemeldet haben. Die Anmeldung der Forderung geschieht komplett online. Hierbei erhält man auch nochmals die Links zu den wichtigsten Dokumenten: Insolvenzplan Termin zur Abstimmung Insolvenzplan Gutachten zum Umrechnungskurs von Prämienmeilen Interessant: Im Gutachten wird der "Wert" einer Meile mit 0,36 Eurocent pro Meile ermittelt. Mit dieser Angabe und der voraussichtlichen Quote von 7,394% kann man sich seine Forderung (und hoffentlich auch irgendwann dann eine Auszahlung) in € dann ausrechnen. Beispiel: 1.000 Meilen sind also eine Forderung von 3,60€ => mit einer Quote von 7,394% erhält man dann vielleicht mal 0,26€. Da sicherlich ein Großteil der Forderungs-Anmeldungen nur zu Auszahlungen von unter 10€ führen würden, wird hier vermutlich entweder sehr viel Kleinarbeit zu leisten sein oder pauschal alle Auszahlungen bis zu einem bestimmten Betrag verweigert/durch Bearbeitungspauschalen obsolet o.ä.
  5. Nicht noch ein Benutzernam

    Laudamotion

    Klugscheißermodus an: und eine 737 (vorwiegend zu Schulungszwecken und als "VIP" Flieger) Ja die dürfen dauerhaft verwendet werden, zumindest die Variante wie diese Ryanair verbaut hat. Es gibt lediglich Auflagen was die Windgeschwindigkeit angeht zur Nutzung bzw. Ausfahren der Airstairs. Aber bei den Geschwindigkeiten (meine es waren 40 Knoten zur Nutzung und max 60 für das Ein- und Ausfahren) hat man auch normal auf einem Vorfeld so seine Probleme. Boeing hat lange Erfahrung mit den Airstairs. Die Boeing 727 hatte schon solche hinten "unter und zwischen" den Turbinen, in den 737-200 waren die sogar in den hinteren Türen verfügbar. Aber zurück zu Laudamotion: Es bleibt wohl das Geheimnis von Niki Lauda und MOL, ob Laudamotion zukünftig weiterhin A320 (neo?) fliegt, oder ob doch auf Boeing 737-800 (oder neuer) gesetzt wird. Die Flottenfrage dürfte aber auch mit der strategischen Ausrichtung von Laudamotion zusammenhängen. Wird Laudamotion ein Billigflieger ala Ryanair im P2P Verkehr nur unter anderem Namen, soll Laudamotion ein reiner Urlaubsflieger werden? Würde es einen Nutzen stiften kleinere (A319 und größere A321 einzusetzen)? Und zuletzt: Wie komme ich an ausreichend Piloten? Ich denke da wird sich die Flottenfrage dran orientieren.
  6. Nicht noch ein Benutzernam

    Laudamotion

    Wobei Ryanair mittlerweile auch eine Größe erreicht hat bei der die Mengenvorteile nicht mehr so stark wiegen und die Vorteile eines "Dual Sourcing" (Verfügbarkeit, Preisdruck, Bindung bis hin zu Abhängigkeit an einen Hersteller, Pilotenanwärter mit "falschem Muster", usw.) denen der Einheitsflotte überlegen sein können. Nicht zuletzt aber auch wegen der politischen Komponente, dass Ryanair / Laudamotion als Airbuskunde in seinen Zielmärkten mehr respektiert wird und nicht per se überall das Enfant terrible der Luftfahrt ist. Nicht ganz unwichtig wenn man Steuervorteile, Vergünstigungen usw. weiterhin für sich ausnutzen will. Daher sehe ich es nicht als entweder/oder Frage. Eine Strategie mit 2 Flugzeugmustern könnte auch bei Ryanair/Laudamotion in dieser Größenordnung erfolgreich sein. Auf die unterschiedliche Anzahl Sitzplätze muss man bei A320 ggü. 738 auch nicht sonderlich achten. Beide Flieger gibt es (auch) mit 189 Sitzplätzen.
  7. Nicht noch ein Benutzernam

    Top Bonus - Probleme & Insolvenzfolgen

    Es gibt einen Termin über die Erörterung und Abstimmung eines Insolvenzplans. Das Amtsgericht Berlin Charlottenburg – Insolvenzgericht – hat mit Beschluss vom 10.4.2018 den Erörterungs- und Abstimmungstermin auf den 16.05.2018, 11.00 Uhr, Mercure Hotel MOA Berlin, Stephanstraße 41, 10559 Berlin, bestimmt. Im Insolvenzplan ist folgendes skizziert: Kurzum: Als Investor investiert die AIRLOGIX AVIATION GROUP LTD aus Zypern 2Mio€ und übernimmt die Gesellschaft. Geschäftsbetrieb wird fortgeführt.
  8. Nicht noch ein Benutzernam

    Aktuelles vom Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

    Der Flughafenchef stand zuletzt der regionalen Presse Rede und Antwort. Interessante Punkte verschiedener Veröffentlichungen hieraus: Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden rechnet im Jahr 2018 mit 1,275 Mio Pax Von den neuen Strecken werden besonders Ryanair nach TLV und Pobeda nach Moskau als gut frequentiert beschrieben. Diese Strecken bringen auch Touristen in die Region. Der FKB ist auch ein Spielball der Entwicklungen in der Luftfahrt: So ist BUD trotz guter Buchungslage eingestellt worden, weil W6 die Flieger für Berlin brauchte, um dort die AirBerlin Slots zu besetzen; Hamburg wird nicht mehr angeflogen, da trotz 40% Passagierwachstum eine A319/320 immer noch zu groß sei. TK hat nach der Winterpause einen erfreulichen Start hingelegt Das neue Gastroangebot (nur luftseitig zugänglich) wird gut angenommen Es gibt eine verbesserte Busanbindung an den Flughafen von Rastatt und Baden-Baden; ab Karlsruhe mit Vermarktung über Flixbus Im operativen Geschäft schrieb der FKB erneut schwarze Zahlen mit einem Plus von 3,67Mio€. Abzüglich Abschreibungen und Steuern steht aber ein Verlust von Minus 3,66Mio€.
  9. Da fehlte der Ironie an Tag in dem Post Trotzdem Respekt an LH.
  10. Einen Grund zur Panik sehe ich nicht. In meinen Augen war der März und auch der kummulierte Zeitraum bis März sogar herausragend gut. Klar ist das Osterfluggeschäft dieses Jahr im März gewesen und nicht wie im April im Vorjahr. Das sollten wir noch von der kalendarischen Seite beachten. Aber bei einem Ausbau von "nur" 8% der Zahl der Flüge gleich mal 15% mehr Fluggäste mitnehmen macht man auch nicht alle Tage!
  11. Nicht noch ein Benutzernam

    Laudamotion

    Naja wenn der Vertrag mit Condor lautet die Buchungsmaschine nur für den Zeitraum bis 30.04. zu betreiben wird da auch nicht mehr angeboten. Und zwar nicht nur die Buchungsmaschine, sondern auch die zu dem Zeitpunkt angebotenen Flüge. Laudamotion hat nicht einmal einen eigenen Ticketverkauf.
  12. Nicht noch ein Benutzernam

    Aktuelles zu Ryanair

    Das wird wohl ein Laudamotion Flug sein.
  13. Was soll der Flugreisende der LH in Deinen Augen zukünftig anders machen, um der Verdi Forderung zu genügen? In meinen Augen hat Verdi das Maß verloren. Es geht bei einem Warnstreik eigentlich darum durch die Ausübung von Druck Tarifverhandlungen zu erzwingen oder aber festgefahrene Tarifverhandlungen zu beleben. Einen Verhandlungstag hat man bereits - allerdings noch kein verbindliches Angebot seitens der AG Seite, was auch vollkommen unrealistisch ist. Aktuell scheint Verdi aber wesentlich mehr daran interessiert zu sein Bilder von überfüllten Sikos und gestrandeten Passagieren zu erzeugen und damit politisch zu wirken, als hier sich für Arbeitnehmerinteressen einzusetzen.
  14. Es ist ja auch die Gewerkschaft Verdi im deutschen Warnstreik. Verdi agiert höchst politisch - und leider wenig kooperativ. Es sind fast nur Unternehmen und Personen betroffen die nix am Umstand ändern können. Nichtmal mit höheren Ticketpreisen...
  15. In Frankfurt T1 sind auch „nur“ die A-Gates und Z-Gates betroffen (was dann doch sehr viel LH betrifft). Hier wurde sehr viel gestrichen. Bei den B-Gates usw. und erst recht im T2 müssten die Flüge verhältnismäßig normal verlaufen. An ein Durchkommen in der LH Servicehotline oder im Kundenchat wird wohl erst zur Nacht wieder möglich sein.