AeroSpott

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    161
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von AeroSpott

  1. Moin zusammen, ich frage mich seit einiger Zeit, ob Flugzeuge, die von anderen Airlines betrieben werden (z.B. AB für EW, X3 für AB, ST für AB/X3 usw.), Operated-By Beschriftungen tragen müssen (weil vorgeschrieben) oder ob diese Beschriftung freiwillig ist. Gibt es dazu internationale Vorschriften, oder regelt das jedes Land selber, oder gibt es dafür überhaupt irgendwelche Vorschriften? In anderen Ländern sind mir solche Beschriftungen zum Teil nicht aufgefallen, wie z.B. in Griechenland bei Ellinair (die regelmäßig GetJet/Grand Cru einsetzen). Ich freue mich auf eure Antworten :-)
  2. Small Planet auf dem deutschen Markt

    Die D-ASPC ist gestern in Paderborn eingetroffen. https://www.planespotters.net/photo/818080/d-aspc-small-planet-airlines-germany-airbus-a321-211
  3. Azur Air (und Ableger)

    Das gleiche Gefühl habe ich auch. Ich denke, dass wir Azur Air wahrscheinlich bald nicht mehr in Deutschland sehen. Der Start verlief Katastrophal, man bekommt im Februar immer noch keinen SFP zustande, die Bewertungen der Passagiere sind unter aller Kanone (was auch verständlich ist - wer möchte denn bei dem Sitzabstand und dem Service mit solchen alten Kisten in die Karibik gurken?!) und die Probleme der Azur Air in Russland bringen natürlich auch negative Presse für die deutsche Gesellschaft mit sich - obwohl es eigenständige Airlines sind. Und dass man in der "Hochsaison" für Langstreckenziele wie Karibik eine Langstreckenmaschine in der Ukraine stationiert, lässt darauf schließen, dass die Geschäfte mehr schlecht als recht laufen. Mich würde mal interessieren, wie die Geschäfte von Anex in Deutschland allgemein laufen. Vor dem Start von Azur Air hatte ich von denen nie richtig gehört (und ich bin jemand, der öfters Pauschalreisen bucht). Wir haben hier im Landkreis zwar jede Menge Reisebüros, allerdings gibt es überhaupt nur 2, die Reisen von Anex anbieten - meine Eltern haben sich mal in dem einen Reisebüro wegen einer Kuba-Reise erkundigt und ihnen wurde von einer Reise mit Anex abgeraten. Zumal Anex noch ein gutes Stück teurer als TUI mit Condor-Flug war, und der Azur Air Flug bei TUI war ebenfalls teurer als der Condor Flug im selben Reisezeitraum. TUI bietet vereinzelt auch Flüge von Azur Air an, laut unserem Stammreisebüro sind so ziemlich alle Gäste, die mit denen geflogen sind, sehr unzufrieden gewesen.
  4. Wiederbelebung von jahrelang abgestellten Flugzeugen

    Es gibt nicht nur eine, unter anderem hat Air Algerie 2 Boeing 737-700C (7T-VKS und 7T-VKT) und TAAG auch eine (D2-TBK).
  5. Small Planet auf dem deutschen Markt

    Small Planet Germany übernimmt einen weiteren A320 (D-ASPF), MSN 2077, ex. Atlas Global TC-AGU. Die Kiste wird bereits lackiert: https://www.jetphotos.com/photo/8862460
  6. Wiederbelebung von jahrelang abgestellten Flugzeugen

    Gerade bei MD80er (oft ex. AA) habe ich schon beobachtet, dass die teilweise jahrelang (in der Wüste) standen und dann wieder reaktiviert worden sind. Erickson Aero Tanker hat ex. Iberia Maschinen die zum Teil 6-7 Jahre rumstanden eingeflottet. Anderes Beispiel sind die kanadischen Airlines wie Nolinor, die gerne alte B737-200 einflotten. Die C-GNLK z.B. stand davor auch 5 Jahre rum.
  7. Wiederbelebung von jahrelang abgestellten Flugzeugen

    In diesem Fall vermute ich, dass es damit zusammenhängt, dass man wohl mehrere Versuche gestartet hat, Mexicana zu retten und den Flugbetrieb wieder aufzunehmen. 2010 wurde zwar der Flugbetrieb eingestellt, aber erst Ende 2014 begann man schließlich, die Gesellschaft abzuwickeln. Die geleasten Maschinen sind bereits Ende 2010 - 2011 zum jeweiligen Leasinggeber zurückgegangen, aber die zehn älteren A320-231, die 2014 noch bei Mexicana waren, waren soweit ich ersehen kann, im Besitz der Gesellschaft. Diese wurden dann in 2016 allesamt an Jetran veräußert. Es ist nicht unüblich, dass Maschinen längere Zeit nicht vermittelt werden, obwohl offensichtlich der Bedarf da ist. Die Gründe sind vielfältig, da kann das Alter, der technische Zustand, ungeklärte Rechts- oder Besitzfragen, langsame Abwicklung und weitere mir nicht bekannte Gründe reinspielen. Ein paar andere Beispiele habe ich da noch: Ende 2015, also vor ca. 2 1/2 Jahren, hat Transaero den Betrieb eingestellt. Einige Boeing 737-800, mehrere B747-400 und B777 sind immer noch nicht weiter vermittelt 2016 hat Transasia aufgegeben, jede Menge nahezu neue ATR72 und zwei fast neue A321 sind noch nicht weiter vermittelt 2 der Germania A321 standen nach dem Ende der Sabena ca. 4 Jahre rum, bis diese zu Nouvelair gingen
  8. Zwischenfälle 2018

    Jep. Beim avherald wurde in den Kommentaren die Namen der Besatzung genannt, darunter 2 "ungenannte" Air Marshalls.
  9. Zwischenfälle 2018

    Da Sonntag ist war wohl der Schreiber mit den Gedanken woanders oder deren Kaffeemaschine ist kaputt. Normal schreiben die recht gute Artikel. Fehler passieren überall
  10. Zwischenfälle 2018

    Verschiedene Medien berichten gerade über den Absturz einer Iran Aseman ATR72 mit ca. 60 Personen an Bord. Quellen: https://www.express.de/news/panorama/iran-flugzeug-mit-mehr-als-50-passagieren-abgestuerzt-29720596 https://www.welt.de/vermischtes/article173695353/Fluglinie-Asseman-Air-Flugzeug-mit-mehr-als-60-Passagieren-im-Iran-abgestuerzt.html
  11. Wer erbt die Reste von Niki?

    Belair will sich als Wet-Lease Anbieter aufstellen. Da gibt es denke ich keine Konkurrenz.
  12. Wenn auch nicht die tollste Quelle und scheinbar nicht komplett fertig geschrieben... es war doch eine kleine Blamage... http://www.bild.de/sport/olympia/olympia-2018/frenzel-flieger-bericht-54746066.bild.html Waren dann circa 6 Stunden Verspätung. Kann einer sagen, was da genau passiert ist, ich kann mir schlecht vorstellen, dass das LBA den Flieger festgesetzt hat - oder doch?
  13. Aktuelles zu Condor

    Dass die D-AIAA im April zu Galistair gehen wird.
  14. Das ist zwar richtig, das würde man dann doch eher im April kurz vor der Ausflottung machen, als jetzt einen Wartungsslot zu blockieren, den man für andere Maschinen sicher besser brauchen könnte.
  15. Selbiges Problem hatte ich heute mehrmals, in Safari auf IOS 11. Nach einem Reload der Seite war dann die Werbung wieder weg.
  16. Bei der D-AGEP habe ich allerdings so meine Zweifel, die bekommt gerade eine Generalüberholung in Prag, das spricht eigentlich gegen eine zeitnahe Ausflottung.
  17. Aktuelles zu Easyjet

    Ich glaube eher, es ist von der D-AEJS die Rede.
  18. Zwischenfälle 2018

    Wenn man sich den Artikel von Simon mal durchliest, stellt man fest, dass der "Schreiberling" die Informationen relativ 1:1 übernommen hat. Simon berichtet nichts über die "Verletzungen" der Passagiere, also kann man darüber auch keine Informationen geben. Und auch ist korrekt, dass das Wartungspersonal den Fehler erst nach doppelter Überprüfung fand. Vielleicht wurden die auch nicht korrekt informiert, was genau auf dem Flug passiert war, wer weiß. Ich will dir nicht zu nahe treten, allerdings wenn du jetzt anfängst, Simon Hradecky als "alternative Fakten" oder unseriöse Quelle zu bezeichnen, mache ich mir ernsthaft Gedanken um die Seriosität dieses Forums.
  19. Als eine der ersten Maschinen wird die D-AGEL die Flotte bis April verlassen. Neuer Eigentümer wird die Fortress Investment Group sein. Die Maschine wird derzeit zum Leasing angeboten.
  20. Azur Air (und Ableger)

    Naja fast, sind die 35715 & 35717 laut skyliner
  21. Dokumentation zum Verbleib der airberlin-Flotte

    Die Liste ist schon sehr aktuell gehalten.
  22. Aktuelles zu Condor

    Die Kisten von der Air Berlin sind 7.6, 3.0, 3.0, 2.6 und 2.0 Jahre alt. Also ziemlich gleich alt wie die Condor Kisten.
  23. Aktuelles zu Condor

    Irgendwie ist das totales Chaos bei Condor. Kann nicht nachvollziehen, was die da bauen. Einen langfristigen Flottenplan scheinen die ja nicht zu haben. Ein ständiges hin und her. Erst gibt man die A321 ab und kurze Zeit später kündigt man die Einflottung von 5 A321 an.
  24. Für die 737er von Germania gibt es einige Optionen: Man behält die im Besitz und verleast sie an andere Fluggesellschaften Man behält die im Besitz, schiebt die vielleicht zu Bulgarian Eagle, und verchartert die Maschinen Man verkauft sie an ein Leasingunternehmen/Flugzeughändler, welches sich auf ältere Maschinen spezialisiert hat, zum Beispiel Jetran Man verkauft sie an andere Fluggesellschaften. Selbst bei Southwest könnten die noch reinkommen Man konvertiert sie zu Frachtern (737-700 Frachter kommen langsam in Mode) Man schlachtet sie aus und verdient noch ein gutes Sümmchen mit den Einzelteilen. Selbst für die 20 Jahre alten Kisten sind noch einige Millionen drin. Für die beiden neueren Maschinen dürften noch gut und gerne 15 Millionen pro Stück rausspringen.
  25. Aktuelles zu Condor

    Gehen dann eigentlich die A321 wie geplant nach England? Oder ist das vom Tisch? Schließlich flottet man ja jetzt 5 ex. AB A321 ein...