gerri

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.312
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

228 Excellent

Profile Information

  • Location
    near NRN
  • Interests
    Luftfahrt

Letzte Besucher des Profils

472 Profilaufrufe
  1. Hast doch gehört: Nur die, die zweitklassig sind (oder auch drittklassig) haben eine Anstellung bei GERMANIA gefunden. Kann mir einer mal erklären, wo die Unterschiede in der Klassifizierung von Piloten festgestellt werden und wer das durchführt? Bei Fussballspielern könnte ich das selbst feststellen; aber bei Piloten?
  2. Klar, wenn man vom LH-Standard, wovon die VC, nach meinem Empfinden, immer von ausgeht, gibt es sicherlich einige Abstriche. Aber was du da von dir abgibst, "Schlägertrupps" usw., halte ich für absolut nicht haltbar. Ein Familienmitglied, das einige Jahre für GERMANIA flog, und auch heute noch ständigen Kontakt zu einigen Crews pflegt, hat mir auch auf Nachfrage dieses nicht bestätigen können. Was sie aber bestätigte, ist, dass sich die innerbetriebliche Atmosphäre, gegenüber früher, erheblich verbessert habe. Eine Purserette, die ich persönlich kenne, antwortete auf meine Frage, warum sie denn nicht zu einer anderen FG wechseln wolle, obwohl es doch schon einige getan haben, simpel: Ich fühle mich hier wohl, auch nach fast 20 Jahren noch. Das mag eine Einzelmeinung sein, das kann ich nicht beurteilen. Sicher ist aber auch, das vor einigen Jahren die personelle Fluktuation doch weit über dem normalen Rahmen lag, was nach meiner Wahrnehmung damals, in erster Linie auf das häufige proceeden zurückzuführen war.
  3. Aktuelles zu Eurowings

    Sind die Triebwerke Eigentum, oder geleast? Da kann man doch sicherlich noch ein Geschäft mit machen, oder? Ohne jetzt zu prüfen, wo man die eigentlich noch runterhängen kann.
  4. Aktuelles zu Turkish Airlines

    Viele TK-Piloten sollen auch über die militärische fliegerische Ausbildung, z.T. auch in den USA, später zu TK gewechselt haben. Daher wohl auch die guten sprachlichen Kenntnisse. Anfang der 60ziger sagte mir mal ein Pilot, dass es nur über diesen Weg möglich war, die Privatlizenz zu erlangen. Verifiziert habe ich es allerdings nicht.
  5. Wer erbt die Reste von Niki?

    Aber warum hat das zuständige Amtsgericht in Österreich die Zuständigkeit an das deutsche Amtsgericht in Berlin übertragen, bzw. hat seine Nichtzuständigkeit erklärt? Erst dann ist man doch in Berlin tätig geworden. So wurde es zumindest in einigen Medien kommuniziert. Ob das ganze jetzt ein Witz ist, halte ich doch für ein wenig abgehoben. Wenn ein Insolvenzverwalter von einem Gericht bestellt wird, kann er entweder, so meine ich es in Erinnerung zu haben, entweder ablehnen oder aber er muss handeln. Mit dem Rest deines posts gehe ich ebenfalls konform. Die Frage ist doch, dass selbst Experten nicht wussten, wie die NIKI eigentlich in dem Konstrukt eingebunden war. So nach und nach sickerten die entsprechenden Teilinformationen durch. Die Bewerber haben mit ihren Juristen doch in die Bücher geschaut, und ist denen dabei nichts aufgefallen? Jetzt, nachdem der Keks eigentlich gegessen war, fällt es nun dem einen oder anderen auf. Peinlich...peinlich...peinlich.
  6. Ich würde noch ein wenig warten, vielleicht wird ja wieder alles, oder werden auch nur Teile, neu aufgerollt. Wenn noch nicht einmal geklärt ist, welches Gericht denn tatsächlich zuständig ist, wird sich das dann wohl noch eine Weile hinziehen. Selbst die EU hat ja auch nur pauschal geblubbert, die Genehmigung wird wohl auch hier ein wenig auf sich warten lassen, man will ja eingehend prüfen. Solange kann man und wird man wohl auch noch Material hin- und herschieben.
  7. Aktuelles zu Turkish Airlines

    Wie, so schnell? Die haben doch erst mit dem Bauen angefangen. Wenn Erdogan jun. etwas in die Hand nimmt, dann klappt das auch. Sage mir einer was gegen die Türken, die schaffen das, egal wie.
  8. Wer erbt die Reste von Niki?

    Ich will nicht unken, aber ich bin von der ganzen Sache noch nicht so richtig überzeugt. Es sollte mich nicht wundern, wenn NIKI nicht das gleiche passieren würde, wie mit AB. Aber wie zu vernehmen war, soll Brüssel mit dem deal glücklich und zufrieden sein, und das ist die Hauptsache.
  9. Aktuelles zu Eurowings

    Da schlägt man zwei Fliegen mit einer Klappe.
  10. Wer erbt die Reste von Niki?

    Es war doch mal die Rede davon, dass lediglich noch 4 oder 5 Flugzeuge zum Bestand der NIKI gehören sollen.
  11. Wer erbt die Reste von Niki?

    Also doch keine echte Betriebsübernahme? Man will doch neben den slots nur etwa 2/3 des Personals übernehmen.
  12. Wer erbt die Reste von Niki?

    Ich glaube, du hast meinen post nicht verstanden. Von einem Kredit habe ich nichts erwähnt, vielmehr, dass die DLH 190 Mille geben wollte. Was soll der Vergleich mit dem Privatbereich?
  13. Wer erbt die Reste von Niki?

    Nein, ich denke, genau das Gegenteil war der Fall. Warum hätte die DLH wohl, man spricht von 10 Mille wöchentlich, in die NIKI pumpen sollen? Bestimmt nicht aus Nächstenliebe. Man wollte einen geregelten Betriebsübergang, der auch von den verschiedensten Gremien und Institutionen favorisiert wurde. Erst nachdem unsere Kartellwächter sich zu Wort gemeldet und Brüssel mit eingeschaltet hatten, kamen die Sachkundigen aus ihren Löchern und sprangen auf den anfahrenden Zug. Es kann sein, dass wir unterschiedliche Medien verfolgen, deshalb auch zu unterschiedlicher Meinungsbildung kommen.
  14. Wer erbt die Reste von Niki?

    Sehr gut ausgedrückt. Den vermeintlich "Schwarzen Peter" haben nun die EU und nicht die deutschen Nachtwächter. Wie dem auch sei: Hauptsache den Deutschen wurde wieder einmal eins ausgewischt, den Schaden von 150 Mille (190-40) können die ja vertragen. Mir ist auch sehr wohl bekannt, dass die Behörde das nicht zu berücksichtigen hat. Hier hätte man den gesunden Menschenverstand walten lassen sollen und einen sicheren Betriebsübergang durch die DLH mitgestalten können. Mein Szenario wird so aussehen, sollte IAG den finalen Zuschlag (durch die EU) erhalten:Leasen der Flugzeuge zu den geringsten Leasingzeiten, Streckenrechte nach und nach an Interessenten verhökern, das Personal der Streckenstilllegung entsprechend freisetzen, und ohne nachzurechnen: Mit einem dicken Gewinn der DLH, ob ihrer Expansion, eins ausgewischt zu haben.
  15. Wer erbt die Reste von Niki?

    So langsam verstehe ich den BREXIT, Polen, Tschechien und Ungarn. Entschuldigt den OT, aber den Laberhaufen EU kann man doch nicht mehr ernst nehmen.