snooper

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    1.828
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

84 Excellent

Letzte Besucher des Profils

647 Profilaufrufe
  1. Oder es liegt daran, dass Carrier wie EW und X3 keine entsprechenden Kapazitäten ex BER bereitstellen können oder wollen! Grundsätzlich scheint der Marktaustritt der AB doch einige Lücken gerissen zu haben! Mir sind während des Buchungsprozesses ex BER noch einige andere Umsteigeverbindungen aufgefallen, an denen auch Klein Carrier wie Small Planet oder Sundair beteilgt sind. Mag das für Langstrecke nicht andes gehen, halte ich das für Sonnen- und Badeflüge für äußerst unpraktisch! Um somehr werde ich aber meinen NonStop Flug geniessen!
  2. Soso... Germania fliegt also noch mit Service..? Werde ich Sonntag nach LPA testen.. Germania hat übrigens bei mir den Zuschlag bekommen, weil sie SXF LPA tatsächlich NonStop fliehen. Andere Angebote mit EW über DUS waren teurer mit einer 6stündigen nächtlichen Besichtigungsmöglichkeit des Airports. Unfassbar solche Routen seitens EW bei einer Pauschalreise.
  3. Alles, was der ARD Bericht zeigte oder jetzt(!) von der FDP mitgeteilt wird, ist schon lange bekannt! Bleibt die Frage, warum jetzt!? Die Bundestwagswahl ist vorbei und Mutti wird sicherlich etliche Stimmen dankbarer Wohlstandsurlauber abgegriffen haben, die nicht irgendwo in der Ferne gestranded sind. Wird man leider nie erfahren, wieviel das waren.
  4. Gerade solch eine Aussage unterschreibe ich keinesfalls. Wenn der Regierende Bürgermeister was gegen die Betriebsgepflogenheiten bei Ryanair hat, möge er bitte im gleichen Statement erklären, worin sich FR, EZY oder die Billigstbeschäftigten bei EW/EWE so dramatisch unterscheiden. SInd die tatsächlich soviel gütiger zu ihren Beschäftigten? Ist Dir aufgefallen, dass ausgerechnet Easyjet von Anfang an aus kartellrechtlichen Gründen als AlibiPlatzhalter für die Übernahme von Strecken, Jets und Personal vorgesehen war? Einer Airline, den drohenden Brexit vor Augen, die Teilübernahme ganz sicherlich als Teil ihrer In-Europa-Überlebens Stragtegie betrachtet und innerdeutschen Verkehr noch nie betrieben hat? Ist Dir aufgefallen, dass im Zuge der AB Insolvenz auch alle anderen Interessenten wie Wöhrl, Lauda, Condor etc regelrecht ausgebootet wurden? Lufthansa First! Und ja.. ich glaube sehr wohl, dass da in Abu Dhabi zwischen Merkel, Spohr und Etihad was gelaufen ist! Etihad dürfte wohl nicht unbedingt traurig darüber gewesen sein, aus der Fürsorge für AirBerlin elegant aussteigen zu können. Die Aussicht neben der bereits versenkten Milliarde nicht bis Ende 2018 noch weitere hunderte Millionen versenken zu müssen, könnte die Etihad Entscheidung beeinflusst haben, neben den sicherlich getroffenen Nebenabsprachen. Wer weiß, vielleicht sehen wir Etihad bald mit erweiterten Flugrechten in Deutschland? Noch mehr lukratives Codesharing mitLH? Natürlich alles Vermutungen. Wer aber dem wieder mal eingesprungenen und gelackmeiertem Steuerzahler wichtige Informationen in typischer Merkelaussitzpoilitik vorenthält, darf sich nicht wundern, wenn Vermutungen und Überlegungen angestellt werden. Vertraulichkeit First! Wer alle Fakten, Nachrichten und Vermutungen unvoreingenommen zu einem Bild objektiv zusammensetzt, kann sicherlich Protektionismus zugunsten LH seitens der Politk erkennen und sich von den, auch von mir aufgebrachten, und verantwortungslos vergebenen Steuergeldern verabschieden! Eine insolvente Airline mit faulen Krediten wettbewerbsverzerrend monatelang künstlich am Leben erhalten nenne ich Protektionismus First!
  5. Also... 1.) Etihad gibt im Frühjahr 2017 eine Patronatserklärung zugunsten von Air Berlin und erklärt darin, AB von April 17 bis Ende 2018 finanziell unterstützen zu wollen. Findet sich auch so im Geschäftsbericht der AB 16/17. 2) Ende Mai fliegen Frau Merkel und Herr Spohr zu 'Wirtschaftsgesprächen' nach Abu Dhabi, über deren Inhalt bis heute nichts umfassend bekannt ist. 3) Im August 2018 stellt Etihad, ja... diese Fluglinie aus Abu Dhabi, angeblich überraschend, die Unterstützung für AB ein. 4) Ca. 10 Minuten nach der AB Insolvenz steht die Bundesregierung, für mich gar nicht überraschend, mit einem 150 Mio Kredit aus Steuergeldern bereit, um kurz vor der Bundestagswahl den Flugbetrieb einer insolventen Airline wettbewerbsverzerrend aufrecht zuerhalten. 5) Der Berliner Bürgermeister Müller will auf gar keinen Fall, dass 'solche Unternehmen wie Ryanair' von der Air Berlin Insolvenz profitieren. Das 'solch ein Unternehmen' wie Easyjet jetzt zum Zuge kommt stört offenbar niemand. EZY muss wohl ein sehr viel bessere Unternehmenskultur als FR haben.. Naja, immerhin durfte EZY wenigstens aus Kartellgründen die Reste vom AB Knochen nagen.. Ja.. und die ehemaligen AB Mitarheiter freuen sich natürlich riesig, sich bei den Billigfliegern EW und EWE zu fast ähnlichen Prekariatsbedingungen wie FR und EZY wiederzufinden. 6) Verkehrsminister Dobrindt 'Deutschland braucht einen Global Player'. 7) Im Dezember 2017 zieht LH sein Kaufangebot für Niki zurück. Und das muss natürlich die gepamperte Lufthansa sein, die sich im Zuge dieser Insolvenzinszenierung an den verwertbaren Resten der Air Berlin (Leasingverträge und Slots) gütlich tut. Bei einer üblichen Insolvenz mit sofortiger Betriebseinbstellung und restlicher Verwertung wäre LH natürlich Gefahr gelaufen, nicht billig an alle Slots und Leasingvertäge zu kommen.. Ich bleibe dabei, dass hier nicht alles mit rechtlich einwandfreien Bedingungen zugegangen ist, zumal die Rolle der Bundesregierung unklar ist und sicherlich nicht aufgearbeitet wird.
  6. Wie sich die Bundesregierung der Lufthansa auslieferte.. Frage mich wirklich, wann endlich ein Staatsanwalt diese Insolvenz aufarbeitet!
  7. Aktuelles zu airberlin

    Ich habe nichts anderes erwartet. Das wenigstens teilweise etwas von diesem AB Gefälligkeitskredit der Bundesregierung zurückfließt, überrascht mich doch sehr! Dem Vernehmen nach hatte AB doch am Ende weit über eine Milliarde Euro Schulden angehäuft. Ist diese Milliarde irgendwo versackt..? Wegdiskutiert worden?
  8. Aktuelles zu Ryanair

    ENDLICH! Ryanair verbannt Trolley aus der Kabine!!!!! Das war längst fällig. Gehe zwar davon aus, dass das Gepäck, welches jetzt zu Beginn noch kostenlos aufgegeben am Gate werden muss, in naher Zukunft etwas kosten wird, aber ich finde das vollkommen richtig! Endlich Platz für meine Jacke oder eben ein kleines Handgepäckstück..
  9. Wer erbt die Reste von Niki?

    Wie praktisch.. Ist nicht eben die IAG kurz vor der Niki Insolvenz als letzter Bieter ausgestiegen??
  10. LTyou

    Auf der Webseite fungiert LTyou als eine UG, also als Unternehmergesellschaft. Eine Art GmbH für Arme oder so.. Auch wenn die Rechtsform vielleicht später noch einmal geändert wird.. müsste solch eine UG auf einer deutschen Website nicht ein ordentliches Impressum haben?
  11. Aktuelles zu Finnair

    Outbound Nachtflug! Inbound gab es das gleiche Essen (4-) aber deutlich mehr Getränkerunden! Viel wett jedoch macht AY mit ihrem neuen Airbus A350! Auch in der Economy ordentliches Sitzen. Hat das Gesamterlebnis deutlich verbessert!
  12. im neuesten Focus stellt der Insolvenzverwalter Gesamtverbindlichkeiten von sage zu schreibe fünf(?) Milliarden Euro in den Raum. Das wäre ja wohl eine völlig neue Dimension von Schulden.
  13. Aktuelles zu Easyjet

    Eine Frage bitte.. Ist EZY im Zuge der AB Teilübernahme irgendwelche belastbaren Verpflichtungen eingegangen, innerdeutsche ab TXL Verbindungen bereitzustellen?
  14. Aktuelles zu Finnair

    Ich meinte auch nicht die CabinCrew selbst, sondern den schwachen Qualitätsstandard (wirklich miserables Essen, nur 2 Wasserrunden auf einem 11 Stunden Nachtflug) der Finnair. Erinnerte mich an Billigflieger, ob wohl ich mich mit meinem Finnair Ticket nicht bei einer Billigairline wähnte.. Bin dann noch mit Bangkok Airways weitergeflogen. Sehr gutes Serviceerlebnis.
  15. Aktuelles zu Finnair

    Bin am 4.11. mit Finnair TXL-HEL-SIN geflogen. Mal abgesehen von der Wehmütigkeit die einen überfällt, wenn man das ehemalige Terminal C betritt (fast absolut nichts erinnert mehr daran, dass dort mal AirBerlin zu Hause war), ist mit aufgefallen, dass auf der Route HEL-SIN bis auf eine offenbar deutsche FB ausnahmslos asiatische FB in einem Nagel neuen A350 beschäftigt waren. Der Service auf diesem Flug erinnerte an eine Billigairline, kannte sowas bisher nur von Norwegian. Hoffe mal nicht, dass AY diesen Weg weitergeht, zumal die ja jetzt eine Aktion zum Wiegen(!) von Fluggästen hatten. Für mich erste Anzeichen, neue Tarifstrukturen aufzubauen.