klotzi

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    754
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

73 Excellent

Letzte Besucher des Profils

669 Profilaufrufe
  1. Aktuelles zum Flughafen BER

    Jetzt schimmelt er schon: https://www.bild.de/news/inland/flughafen-berlin-brandenburg/schimmel-am-pannen-airport-54920542.bild.html BER(lin) hat fertig.
  2. Aktuelles zum Flughafen BER

    Ein echter Rohrkrepierer, dieser BER.
  3. Wenn es sich um sein Projektteam handelt, sollten die doch eh schon über alles Bescheid wissen...!? Warum trägt er es ihnen also so vor, als seien es nicht-involvierte Außenstehende?
  4. Puh. Bei so viel inhaltsarmem Marketing-Blabla wird mir richtig schlecht. Und das sage ich als studierter BWLer (habe zum Glück aber noch eine Naturwissenschaft studiert). Wer sind eigentlich diese Leute im Publikum?
  5. Die Berichterstattung ist echt beeindruckend, für so ein vergleichsweise irrelevantes Thema. Selbst auf CHIP etc., also eher branchenfremden Themenseiten, findet sich die Meldung. Lieber als nur eine neue Bemalung wäre mir aber eine solch prominente Meldung eher lautend wie "Lufthansa vergrößert Sitzabstand", "Lufthansa schließt in Economy auf Emirates-Niveau auf", "Lufthansa führt wieder bequeme Rückenlehnen ein" o.ä.
  6. Ja. Die Bemalung des Vorschlags ist immer noch relativ schlicht, ähnlich dem offiziellen Entwurf. Aber eben mit einem kleinen Akzent in Form der gelben Farbe des Logos. Viel mehr große Unterschiede gibt es ja nicht. LH hat übrigens selbst gesagt: Wo sonst also sollte man das Gelb in qualitativer Art und Weise gezielter einsetzen wenn nicht auf DEM "Flagschiff" bzw. dem Symbol einer Airline schlechthin - nämlich den Flugzeugen? Bin sehr gespannt, was die LH mit dem "gezielten Einsatz" des Gelbs genau meint, der "besonderen emotionalen Momenten" vorbehalten sein soll. Wo könnte der dann stattfinden? Hoffentlich nicht sowas wie die Toilettendeckel in der Eco Allerdings muss ich zugeben, dass mir das neue Design auf den zweiten Blick immerhin schon besser gefällt als gestern. So oder so: Man wird sich dran gewöhnen.
  7. Sowas hier hätte ich deutlich schöner gefunden: Quelle: http://www.frankfurtflyer.de/lufthansa-flugzeuge-bekommen-ein-neues-design/
  8. Wie wärs denn (nachdem in der Vergangenheit auch schon Airlines wie United (komplettes Grau) oder American (komplettes Spiegelsilber) ihre damals schönen Farben massiv zurückgenommen haben), man einigt sich in der Branche einfach auf eine Einheits-Bemalung? Beispielsweise ein reines Weiß und nur noch klein und schwarz der Firmenname in einer Standardschriftart auf beiden Rumpfseiten.
  9. Aktuelles zum Flughafen BER

    Wenn er innerhalb der nächsten Wochen überhaupt einen Termin bekommt.
  10. Aktuelles zum Flughafen BER

    (1) Der Link bezog sich ja auch auf die WLAN-Klos, nicht auf die Unisex-Debatten. Dazu gibt es hier beispielsweise etwas: http://www.tagesspiegel.de/berlin/gender-equality-das-kuriose-wc-schild-einer-unisex-toilette-im-gericht/20110716.html (2) Siehe http://www.spiegel.de/video/spiegel-tv-ueber-raeumung-der-gerhart-hauptmann-schule-video-99012777.html 5 Millionen Euro Schaden, weil man sich jahrelang nicht traute, die illegal besetzte Schule zu räumen (auch nicht nach einem Mordfall dort). Wäre ja "rassistisch" gewesen. (3) Bitte!? Der Artikel ist von 2017, nicht 2010! Lies bitte den sehr umfangreichen und gut recherchierten Artikel auf http://www.spiegel.de/spiegel/berlin-flughafen-ber-wie-aus-dem-grossprojekt-ein-debakel-wurde-a-1163742.html, vielleicht wird dir dann das politische Versagen am BER klar. Wie bereits geschrieben: Der BER ist nur ein Symptom unter vielen (und dass es eben nicht das einzige ist, wollte ich anhand der kurzen Beispiele aufzeigen, ohne die jetzt hier ausführlich zu diskutieren - ist schließlich kein Politikforum), die die katastrophale politische Führung in Berlin aufzeigen. Es ist eben nicht damit getan, den Planungs- und Baufirmen die Schuld zuzuschieben. Der Fisch beginnt vom Kopf her zu stinken, und das waren und sind beim BER nun mal in erster Linie die politischen Entscheidungsträger, ihre unendlichen Änderungswünsche etc. Dieses Versagen in Sachen BER ist in obigem Spiegel-Artikel sehr schön beschrieben.
  11. Aktuelles zum Flughafen BER

    Ach? Wo hatte ich denn geschrieben, dass der BER zu groß etc. sei? Das hat nichts mit Lokalpatriotismus zu tun. Das wäre dann der Fall, wenn ich "meinen" Standort vorheben und alles andere demgegenüber abwerten würde. Das tue ich nicht. Im Gegenteil. Es gibt sogar viele Regionen in Deutschland, wo alles - insgesamt betrachtet - ganz gut funktioniert. Berlin ist leider (!) keine davon. Und damit meine ich nicht (nur) den BER, denn der ist nur ein Symptom des Berliner Missstands unter vielen weiteren Symptomen. Glaube mir, mir wäre es ja auch viel, viel lieber, Berlin wäre auf einer Stufe mit Städten wie Moskau oder Seoul, oder zumindest Wien (siehe z.B. https://en.wikipedia.org/wiki/Globalization_and_World_Cities_Research_Network - hier kommt Berlin noch nicht einmal an Kopenhagen oder Kapstadt ran). Und nach ein paar Jahrzehnten zieht halt auch langsam nicht mehr die Begründung der geteilten Stadt zu Zeiten, als es Deutschland zweimal gab. Insbesondere nicht im Hinblick auf den BER. Die aktuellen Probleme in Berlin sind größtenteils politisch bedingt, nicht historisch. Aber wenn man die Einführung von genderneutralen Toiletten bzw. Klos mit WLAN (1) oder auch das rein ideologisch motivierte, jahrelange Tolerieren illegaler Besetzungen mit Millionenschaden für den Steuerzahler (2) offenbar für wichtiger erachtet (so könnte man jedenfalls den Eindruck gewinnen) als die einigermaßen pünktliche Inbetriebnahme eines neuen Flughafens oder auch nur eine halbwegs funktionierende Verwaltung ohne wochenlange Wartezeiten für einen Termin zur bloßen Anmeldung eines Kfz (3), braucht man sich eben auch nicht zu wundern, wenn die Stadt nicht auf die Beine kommt. (1) http://www.tagesspiegel.de/berlin/oeffentliche-toiletten-in-berlin-senat-wuenscht-sich-w-lan-fuers-stille-oertchen/20572962.html (2) https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhart-Hauptmann-Schule_(Berlin) (3) http://www.tagesspiegel.de/berlin/auto-anmelden-in-berlin-schlange-stehen-in-der-zulassungsstelle/20101410.html
  12. Aktuelles zum Flughafen BER

    Richtig. Und dann bitte auch gleich ein schönes und architektonisch ansprechendes Terminal. Was da derzeit steht, sieht man gefühlt an jedem zweiten neuen Flughafen/Terminal. Einfach eine große Halle, Marke "Zweckbau"/"Gewächshaus", in Quaderform mit Glaswänden. Siehe auch Frankfurt Terminal 3, das ist genauso einfallslos und ein ähnlicher Stil.
  13. Aktuelles zum Flughafen BER

    Überschrift: "Michael Müller: BER könnte vorzeitig eröffnen" "Vorzeitig eröffnen" - schöner Euphemismus für eine mindestens 8-jährige Verspätung. Sowas geht wohl auch nur in Berlin. Eine scheinbare Quadratur des Kreises. Kein Wunder, dass in dieser Stadt so viel schief läuft.
  14. Aktuelles zum Flughafen BER

    Das (nicht so) Merkwürdige ist halt, dass sich solche (Versagens-)Meldungen gerade in bzw. aus Berlin häufen. In allen Bereichen. Da konzentriert man sich halt lieber auf die "wichtigen" Dinge (siehe Links unten). Die Stadt hat fertig. Jüngste Beispiele: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/berlin-kreuzberg-polizei-raeumt-besetzte-gerhard-hauptmann-schule-a-1187277.html https://www.welt.de/kultur/article172785249/Berlin-Alice-Salomon-Hochschule-uebermalt-angeblich-sexistisches-Gedicht-von-Eugen-Gomringer.html http://www.tagesspiegel.de/berlin/gender-equality-das-kuriose-wc-schild-einer-unisex-toilette-im-gericht/20110716.html http://www.tagesspiegel.de/politik/von-amri-bis-tiergarten-versagt-in-berlin-der-staat/20484720.html