Isavind

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    518
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

255 Excellent

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Isavind

    Charter für Fussballteams

    Auf a.net würde folgender Link veröffentlicht zu den Sonderflügen nach Kiew zum CL Finale: http://championsleaguecharters.blogspot.de/2018/05/uefa-champions-league-final-26-may-2018.html?m=1 Die nacht gab es eine grosse Menge Redeyes ab Madrid. Am interessantesten finde ich aber Ethiopian 350 und South African 346 ab Liverpool.
  2. Hierzu mal vielleicht ein kleiner quasi live-bericht. War vor 3 Tagen mal wieder in DXB (jetzt in Laos). Kam mit EK160 aus Oslo und hatte das gesamte Heck der 777 mehr oder weniger für mich. Und selbst nachts gegen 1 Uhr, wenn ich DXB nur als Völkerwanderung empfand bisher, war es fast völlig leer und ich konnte ganz in Ruhe Rom Liverpool schauen und danach 2h die Augen zumachen, ehe ich mit 376 nach BKK weiter bin. War übrigens auch zur Hälfte leer.
  3. Isavind

    Aktuelles zu Qatar Airways

    Bei Barcelona hatten sie es auch geschafft die lange Tradition ohne Sponsor (bzw. am Ende UNICEF) abzulösen. Die Summe scheint's zu machen...
  4. Es ging aber eben gerade nicht um FRA oder MUC. Das kannst du ja sonst beliebig fortsetzen via SFO oder LAX nach MEL/SYD/BNE/AKL. Es ging darum, sich den ersten Umstieg am deutschen (oder sonstigen europäischen) Hub zu schenken ab den Flughäfen aus der 2. Reihe. Und da bleibt dir als 1-Stop-Möglichkeit dann nur ME3. Pfennigfuchser könnten hier jetzt noch anführen, dass man mit ANA und CX auch ab DUS nach Australien kommt, aber Düsseldorf steht im Vergleich zu Hamburg, Newcastle oder Budapest eben noch eine Stufe höher.
  5. Wobei genau das (mit) die Quelle des Erfolges der ME3 war und ist. Die fliegen die europäischen Sekundär-Flughäfen nämlich fast alle an. Und mit Emirates bist du ab Hamburg, Lyon oder Bologna (um drei willkürliche Airports zu nennen) nämlich mit einem Stop in jeder australischen Metropole und in Auckland. Dadurch sparst du dir den Transfer in deinem jeweiligen nationalen Hub (FRA CDG FCO) + den Transfer in Fernost. Ich käme auch nicht auf die Idee nach Perth erst nach London zu fliegen und dann nonstop mit QF. Daher bleibe ich dabei, dass der Flug primär auf den Bedarf aus London ausgelegt sein muss.
  6. Qantas wird sich jetzt erstmal auf Nordamerika konzentrieren. http://www.aero.de/news-28861/Naechster-Quantas-Sprung-Brisbane-Chicago.html Auch wenn der Link mitsamt dem teuflischen Qantas-U scheusslich aussieht und durchaus an den (übersichtlichen) Kompetenzen von aero weiter kratzt wird mitgeteilt, dass Joice & co. jetzt erstmal Richtung Chicago oder Seattle schauen. Gerade ORD wäre interessant; hier hat Air New zealand gerade Flüge ab AKL ab Oktober verkündet.
  7. Doch, per reinen Passagier-Zahlen zwsichen Europa und Australien sehrwohl. Dass die freiwerdenden A380 jetzt nach Nordamerika gehen bzw. 744 ersetzen, hat damit erstmal nichts zu tun.
  8. Wo du natürlich recht hast, und wir bei dem Thema ankommen, was wir vor ein paar Jahren im EK-Thread schonmal hatten: Eine EK/QF-Kooperation, die völlig unausgewogen wirkt und durch den Rückzug von QF auf den Dubai-Strecken (Qantas 1 geht ja auch wieder über Singapur nach London anstelle Dubai) ausschließlich Emirates unterwegs ist. Qantas bleibt der Zubringerjob innerhalb Australiens (der sollte aber sogar überschaubar sein, da alle fünf großen australischen Städte mehrfach täglich ab Dubai mit Emirates bedinet werden), der Verkehr nach Neuseeland (wo Emirates die A380 auf den AUS-NZ-Strecken bis auf Sydney-Christchurch abzieht) und eben der kleine Kuchen im Premiumverkehr, der a) direkt von Perth nach London/Europa will und/oder b) Melbourne-Reisende, denen es entweder egal ist, ob sie in Perth mit Qantas zwischenlanden oder mit Emirates in Dubai oder aus Heimatverbundenheit Qantas fliegen wollen...
  9. Ja, man hat zwischen Melbourne und London bei QF9 A380 gegen 787 getauscht und den Stop von Dubai nach Perth verlegt. Das ist zwar ein Downgrade, aber dadurch das Emirates eine weitere Rotation nach Melbourne eingeführt hat und jetzt 2*A380 und 1*777 Via SIN im Qantas-Codeshare fliegt, ist das Angebot zwischen Melbourne und London gewachsen.
  10. Thai und Singapore sind seinerzeit die USA-ULH mit A340-500 geflogen. Das Fluggerät war hier mit ausschlaggebend für fehlenden wirtschaftlichen Erfolg. Aber mit 787 und 350 sind wir nun in einer neuen Ära. Mit seinem 2. Absatz hast du völlig recht. Das ist nämlich genau der Punkt, an dem ich nämlich glaube, dass Qantas genau weiss, was sie tun und den Premiumbedarf zwischen London und Westaustralien ziemlich genau abschätzen kann. Plus das Prestige, das sehe ich als positives beiwerk. Marketingtechnisch hat Qantas ja alles richtig gemacht. Alle Medien haben berichtet, selbst SpOn. Und wie wir wissen ist der Flug ja nichtmal der längste.
  11. Koelli, mit Verlaub. Ist das so schwer zu begreifen? Selbst wenn du über SQ buchst, spuckt dir SQ genauso wie LH alle Flüge am Tag auf FRA-SIN nonstop aus die von beiden Airlines am Tag durchgeführt werden Plus vermutlich die Verbindungen über MUC oder ZRH mit Swiss. Und SQ und LH teilen sich die Erlöse auf den Flügen völlig wuppe, welche Airline du denn jetzt fliegst. Ist doch genau der Sinn von JV und codeshare. Nach deiner Denkweise würde also jeder Inder, der in die USA via Europa will, also direkt bei LH schauen und nicht bei Air India. Das ist doch Unfug (hier ist die Situation bzgl *A nämlich die gleiche). Btw ehe dieses Fass noch aufgemacht wird: "Das bedeutet also, ich Buche über LH einen Flug mit LH-Flugnummer, aber fliege gar nicht LH?" Exakt. Und da nicht alle so Nerds sind wie wir, ist mein Kollege gerade mit Family HAJ-MUC-PEK geflogen, gebucht brav über lh.de und war bass erstaunt, warum er in München einen abgerockten A333 von Air China besteigen sollte.
  12. Da flog auch eine Olympic Airways ab Athen nach Sydney. Oder Egypt Air. Aber ist doch naheliegend: Warum sollte eine LH ihre Maschinen auf 3-Tages-Trips schicken, wenn ich in BKK oder SIN auf *A-Codeshare verteilen kann? Und nach NZ verteile ich in Los Angeles, San Francisco oder Vancouver an die Partner... Für QF und NZ bleibt einfach nur der Historie halber London. Kangaroo und Southern Cross-Route.
  13. Freunde Freunde... warum seit ihr eigentlich nicht Airline-Berater? Ihr müsst es ja alle besser wissen. Bestimmt hat man bei Qantas im Suff mal gedacht "och lasst mal ne wirtschaftlich schwachsinnige Direktverbindung nach London anbieten". Das da 2 Jahre detaillierte Vorplanung mit allem Pipapo gemacht wurden, interessiert hier wohl keinen. Und ja, natürlich bringt das erstmal nur etwas für Westaustralien. Aber ihr kennt also anscheinend genau den Bedarf aus dem alten Mutterland UK nach Perth und Region? Ich nicht, aber ich vermute mal die Jungs bei Qantas schon. Meint ihr nicht auch? Mal ganz abgesehen davon, dass diese 17h in einer Röhre-Diskussion auch einen Bart hat. Emirates, Qatar, Air India, Singapore, United, alle haben sie mittlerweile ULH im Programm. Offensichtlich auch ziemlich erfolgreich. Und im Übrigen war Qantas (wie Air New Zealand) in Europa früher nur über eigenes Fluggerät präsenter. De facto sind aber beide Airlines über die Codeshares mittlerweile viel enger dran. Das war doch andersrum genauso: bei meinem ersten Australien-Flug 1998 mit BA gingen abends drei 744 fast zeitgleich raus aus LHR (SYD BNE MEL), heute bleibt als einzige Route eines Europäers eine BA777 nach Sydney. Allein wegen der Verbundenheit UK AUS. Lufthansa und co sind seit langem langem raus. Aus genau den gleichen Gründen wie QF und NZ.
  14. Danke für den Thread. Bei a.net wurde die Route nach LHR auch bereits veröffentlicht samt Flugzeit nachher mit 17h07min.